openSUSE – proprietären Grafik-Treiber AMD Catalyst 13.1 als RPM installieren

AMD Catalyst 13.1 (fglrx 9.012) wurde veröffentlicht und unterstützt Grafikkarten ab Radeon HD 5000 und höher. Das Skript makerpm-amd-13.1.sh steht ab sofort zum Download zur Verfügung und unterstützt openSUSE 11.4, 12.1 und 12.2 sowie bis Kernel 3.8. Das Packaging Skript wurde im Zuge der Kernel-Patches für 3.7 und 3.8 (offiziell wird von AMD nur bis Kernel 3.6 unterstützt) und der vorläufigen Unterstützung von openSUSE 12.3 Beta 1 aktualisiert. Der Treiber kann auch unter openSUSE 12.3 Beta 1 installiert werden (Feedback erwünscht).

Ursprünglich sollte AMD Catalyst 12.12 (fglrx 9.011) im Dezember 2012 herauskommen. Jedoch habe ich einige Mängel zu dieser Treiberversion bei AMD gemeldet und darum gebeten, diese AMD Version zu überspringen. Offenbar haben die AMD-Entwickler es ebenso gesehen und war auch einer der Gründe für die Verspätung des Treibers.

AMD hat erfreulicherweise wieder eine Release Notes für Linux veröffentlicht. Es hat sich gelohnt, bei AMD regelmäßig mit diesem Anliegen auf der Matte zu stehen. ;-)

Neu ist bei dem Treiber die X-Server 1.13 Unterstützung.

Folgende Probleme sind im Treiber behoben worden:

  • [368958]: Driver release version is added to GL_VERSION
  • [367282]: Bblank VGA display after resume from suspend
  • [367245]: X crash for AMD PowerXpress™ A+I High-Performance mode on Ubuntu 12.10
  • [366820] Performance of Valve Linux games
  • [366805]: Segmentation fault when exit QtOpenGL applications such as AMD CodeXL
  • [366425]: Xserver getting exit upon resume from suspend on RHEL 5.8
  • [364107]: VariBright not working when change AMD PowerPlay™ settings in AMD Catalust Control Center:LE
  • [363638]: VariBright doesn’t work after resume from suspend on “Trinity” platform
  • [350759]: Flickering cursor when run some full-screen OpenGL games with CrossFire enabled
  • [347895]: OpenGL performance on “Southern Islands” ASICs
  • [344996]: 16 re-frames doesn’t work for H.264 @Level 5.1
  • [337240]: Corruption when resize the Konsole window
  • [304016]: One display goes black after changing from multi-display desktop from single independent

Link: AMD Catalyst™ 13.1 Proprietary Linux® Graphics Driver Release Notes

Eine kleine Bitte habe ich: Wenn irgendwelche Probleme mit dem Treiber auftauchen, scheut euch nicht mir zu berichten (Ich nehme deutsche und englische Bugreports gerne entgegen). ;-) Ich werde versuchen, soweit es mir möglich ist, den gemeldeten Fehler zu reproduzieren. Zusammen mit den nötigen System-Informationen werde ich mich direkt an die richtige Stelle bei AMD wenden, um den Bug in der nächsten Treiber-Version beheben zu lassen. Danke schön. :-D

Für Benutzer älterer AMD Grafikkarten (Radeon HD Serie 2000 – 4000) wird dringend die Installation dieses Treibers abgeraten. AMD hat einen Legacy-Treiber zur Verfügung gestellt. Mehr Informationen zum Legacy Treiber: http://www.sebastian-siebert.de/2013/01/25/opensuse-amd-catalyst-13-1-legacy-treiber-als-rpm-installieren/

Downloads:

Installationsanleitung:
http://de.opensuse.org/SDB:AMD/ATI-Grafiktreiber#Installation_via_makerpm-amd-Skript

Über das makerpm-amd-Skript

Das Skript makerpm-amd-13.1.sh ist sehr mächtig, robust und läuft vollautomatisch. Der AMD-Installer wird automatisch heruntergeladen, falls er nicht schon im Verzeichnis liegt. Zudem wird geprüft, ob die Grafikkarte vom Treiber unterstützt wird. Auf Wunsch wird nach dem Bau des RPM-Packages der fglrx-Treiber installiert.

Folgende Argumente können dem Skript übergeben werden:

-b Nur das RPM-Package bauen (Standard)
-c <type> Nur X-Server konfigurieren. Monitor-Typ: single = 1 Monitor, dual = 2 Monitore (Wichtig: Nur ausführen, wenn es Probleme mit der Standardkonfiguration des X-Servers auftreten)
-d Nur den AMD-Installer downloaden
-i Das RPM-Package bauen und installieren bzw. updaten
-kms <yes|no> Kernel-Mode-Setting (KMS) aktivieren oder deaktivieren
-nohw Hardware-Erkennung explizit ausschalten. (z.B. beim Bau in einer VM)
-old2ddriver <yes|no> den alten 2D-Treiber aktivieren oder deaktivieren
-r|–report erstellt ein Report und speichert diese in eine Datei namens amd-report.txt
-u|–uninstall entfernt AMD Catalyst restlos vom System. Zuerst wird das fglrx-Package (falls vorhanden) vom System deinstalliert. Danach werden vorhandene AMD-Dateien und -Verzeichnisse entfernt. Hinweis: Falls das Rebuild-Skript installiert wurde, wird es ebenfalls entfernt und das Initskript /etc/init.d/xdm wiederhergestellt.
-ur|–uploadreport wie Option –report nur zusätzlich wird der Report auf einem NoPaste-Service sprunge.us hochgeladen und gibt bei Erfolg den Link zurück.
-h Die Hilfe anzeigen lassen
-V Version des Skript anzeigen

Hilfe, es funktioniert nicht!

Bitte haltet folgende Regel ein:

  1. Bei der Eingabe der Befehle auf mögliche Tippfehler überprüfen.
  2. Möglicherweise ist die Lösung für das Problem im Wiki vorhanden.
  3. In Kommentaren lesen, ob eine Lösung zu einem Problem bereits existiert.

Wenn keines der o.g. Regel greift, dann könnt ihr mit eurem Anliegen an mich wenden. Damit ich euch helfen kann, müsst ihr erst vorarbeiten. Bitte ladet euch das Skript makerpm-amd-13.1.sh herunter und erstellt einen Report von eurem System in der Konsole:

su -c 'sh makerpm-amd-13.1.sh -ur'

Das Skript lädt das Report auf sprunge.us hoch und gibt anschließend einen Link aus. Diesen Link postet ihr in eurem Kommentar zusammen mit einer Beschreibung zu eurem Problem an mich. Ich werde mir euren Report anschauen und Hilfestellung geben, wo evtl. das Problem liegen könnte.

Feedbacks sind wie immer willkommen. :-)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +3 (from 3 votes)
openSUSE - proprietären Grafik-Treiber AMD Catalyst 13.1 als RPM installieren, 10.0 out of 10 based on 1 rating
Dieser Beitrag wurde in openSUSE veröffentlicht und getaggt , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

155 Kommentare

  1. Denny
    Am 18. Januar 2013 um 22:38 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,
    vielen Dank für das Script, hat problemlos funktioniert. Meine beiden Probleme mit dem letzten Treiber, KDE/XSserver-crash und andere Darstellungsfehler bei der Größenänderung des Konsolen-Fensters scheinen wirklich behoben zu sein, zumindest wesentlich verbessert. Auch VMware (mit aktiviertem 3D) funktionierte -trotz Warnhinweis auf die GPU/den Treiber- bei ersten Tests wesentlich besser. Danke. (Hab heute grad nach einer NVIDIA Option Ausschau gehalten)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 19. Januar 2013 um 23:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Denny,

      freut mich, dass die beiden Probleme nun mit dem Treiber-Update behoben sind. :-)

      Solltest du noch auf weitere Probleme stoßen, kannst du es mir ruhig mitteilen.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Denny
        Am 20. Januar 2013 um 12:07 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hm, schade,
        die xserver Abstürze beim Verändern der Größe des Konsolenfensters treten nun doch wieder vermehrt auf. Sehr merkwürdig, es läßt sich nicht nachvollziehen, genau bei welcher Aktion das sicher Auftritt. Die Darstellungsprobleme im Konsolenfenster (schwarzer Hintergrund) sind zumindest vorbei.

        Trotzdem, Danke für Deine Arbeit, das Script bereitzustellen.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 20. Januar 2013 um 13:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

          ja das hatte ich auch bei der 12.10er – mal gucken ob die 13.1er bei mir da ruhe gibt – noch is da nix passiert…

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 22. Januar 2013 um 09:33 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Denny,
            Hallo Tom,

            Könnt ihr bitte ein Report vom makerpm-amd Skript für mich generieren? Ich will mal versuchen, die Konfiguration von KDE aus eurem Report bei mir zu testen, ob da ggfs. ein Desktopeffekt ein Konflikt im Zusammenhang mit dem Treiber auslöst.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 2.0/5 (1 vote cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
        • Rudolfo Patella
          Am 22. Januar 2013 um 17:15 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo,
          ich hatte auch das Problem mit Xserver-Abstürzen nach einer Konsolen-Größen-Änderung. Ich habe bei den Arbeitsflächen-Effekte die Option “Erscheiningsbild.Hineinzoomen” deaktiviert, und danach trat es bei mir nicht mehr auf.
          Gruß
          Rudolfo

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 26. Januar 2013 um 09:57 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Rudolfo,

            danke für den Tipp. Der Sache werde ich nachgehen.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  2. JB from CTU
    Am 19. Januar 2013 um 20:35 Uhr veröffentlicht | Permalink

    hallo mal wieder….

    wie immer great job done !

    habe noch nicht auf den aktuellen treiber geupt. habe aber mal ein kleines problem zu melden was heisst problem vielleicht ist es auch keins.

    also kernel updates laufen super, der treiber baut sich selber neu soweit so gut. gibt es aber aber x11-server updates läuft zwar alles, aber ich hatte die letzen male das problem das die 3d effekte danach nicht mehr gingen oder der grafische login nicht kam.

    ich kenne das von den nvidia treibern, da ist irgendein link nicht mehr vorhanden, welchen das update vom x-server wahrscheinlich löscht. ich vermute das ist auch das problem mit dem amd-treiber, d.h. der treiber macht ja nischt es fehlt halt nur ein wichtiger link.
    (leider kan ich dir die datei nicht nennen, da mir das nur unter nvidia aufgefallen ist und der treiber von denen nur spärliche logs macht, zumindest für einen quasi laien wie mich :-))

    abhilfe schafte nur eine neu install mit deinem script danach lief es wieder wie vorher.

    der manuelle weg ohne dein script geht auch. ich wollte das nur mal weiter geben.

    bis dahin, weiter so….

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 19. Januar 2013 um 23:42 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hi,

      ich habe hier auf meinem Desktop den AMD Treiber installiert. Zwischenzeitlich wurden auch einige Updates zum X-Server angeboten und eingespielt. Es hat sich nicht negativ auf den Treiber bzw. die 3D-Funktionalität ausgewirkt. Daher kann ich nur sagen, dass ich dein Problem nicht wirklich nachvollziehen kann.

      Die Sache mit der Verlinkung zur OpenGL-Library wurde zur Installationszeit vom AMD Treiber von mir im openSUSE Packaging Skript intelligenter gelöst und lässt die originalen OpenGL-Library von Mesa völlig in Ruhe. ;-) Nur NVIDIA ist bekannt dafür, ihren “Dreck” … Verzeihung :roll: … die OpenGL-Library zu überschreiben, was absolut ein No-Go ist und die Paket-Integrität von Mesa gefährdet. Die Auswirkung hast du ja bereits schon erfahren. Wer weiß, was da bei der NVIDIA-Treiber-Installation noch überschrieben wird. :-(

      Mittlerweile habe ich die openSUSE 12.3 Beta 1 auf einer weiteren Partition auf meinem neuen ThinkPad-Netbook installiert. Und die Überraschung: Die Hardware darunter ist komplett von AMD (AMD E-450 / Radeon HD 6320). Darauf habe ich den AMD Catalyst 13.1 auch gleich installiert und es funktioniert 1A. ;-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • JB from CTU
        Am 20. Januar 2013 um 17:19 Uhr veröffentlicht | Permalink

        ja nvidia. gut zu wissen das es beim amd treiber nicht so ist. das problem lag vielleicht wirklich an einer anderen stelle. komisch nur das die symtome eben gleich denen waren wie unter nvidia.

        wie gesagt nur ein hinweis. habe hier auch ein thinkpad im einsatz gleiche hardware drunter lüppt ganz gut soweit.

        trotzdem danke für eine antwort. macht auch nicht jeder, schönen sonntag noch.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  3. Am 20. Januar 2013 um 10:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Treiber läuft auch unter opensuse tumbleweed 64 bit, radeon hd 7950 wieder – SUPER!
    Steam-Big-Picture-mode stürzt jetzt zwar ab, aber das kann auch an deren updates oder an irgendwas anderem liegen – is ja eh Beta ;)
    Andere openGL tests die gut liefen sind world of goo und osmos oder die kde-effekte. soweit.
    lieben dank!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 22. Januar 2013 um 09:27 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Tom,

      danke für dein Feedback. Das hört sich soweit gut an.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  4. Sandra
    Am 20. Januar 2013 um 15:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian.

    Hier ein positives Feedback. Vielen Dank für Deine tolle Arbeit.

    Der Treiber funktioniert super auf meinem Toshiba mit AMD A6 3400M APU Radeon HD Graphics. Als System läuft openSUSE 12.2, Kde 4.9.5, Kernel 3.7.3, x-server 1.13.

    Danke nochmals

    Sandra

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 22. Januar 2013 um 09:35 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Sandra,

      danke dir auch für dein Feedback.

      Falls es Probleme wegen dem Treiber gibt, so lasse es mich bitte wissen. Danke.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  5. Hennes
    Am 20. Januar 2013 um 17:37 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Auch von mir nur eine kurze Rückmeldung.

    Bislang läuft alles wunderbar. KDE, Flash, Steam,…

    Die Jungs von AMD sollten diese Art der Veröffentlichungspolitik weiter führen. Ich warte definitiv lieber länger auf einen neuen Treiber als mir das System wieder zu zerschießen, nur weil man jeden Monat die deadline einhalten muss.

    Danke und ein “weiter so” an AMD

    Gruß Hennes

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 22. Januar 2013 um 09:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Hennes,

      das werde ich so an AMD weitergeben. ;-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  6. Peter
    Am 21. Januar 2013 um 13:52 Uhr veröffentlicht | Permalink

    hallo Sebastian,

    ich habe heute mal ausprobiert, ob mit amdcccle die Konfiguration für Overscan behält. Leider ist sofort nach einem Re-Login die Einstellung zurückgesetzt. Das ist jetzt nicht so schlimm, nur sehr nervig wenn jedesmal der komplette Rand mit Panel fehlt.

    Grüße
    Peter

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 22. Januar 2013 um 09:59 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Peter,

      versuche mal damit:

      aticonfig --set-pcs-val=MCIL,DigitalHDTVDefaultUnderscan,0

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Peter
        Am 23. Januar 2013 um 07:02 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,
        ich hab das gestern ausprobiert, dieser Befehl scheint nichts zu bewirken. ich habe auch mit der zahl hinten gespielt. nichts…
        Lese gerade in der Aticonfig help :
        –set-pcs-val=PREFIX,KEY,VALUE (deprecated)
        Sets an integer value at the specified prefix and key in
        the PCS database. The value may be specified in hex by
        prefixing it with 0x or in octal by prefixing it with 0,
        otherwise the value is assumed to be in decimal. Note
        that –set-pcs-val is deprecated and –set-pcs-u32 should
        be used instead. –set-pcs-val will be removed soon.
        könnte es daran liegen?

        Grüße Peter

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 26. Januar 2013 um 10:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Peter,

          da frage ich mal besser AMD, ob diese Einstellung mit diesem Treiber rausgeflogen ist oder nur umbenannt wurde.

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  7. Ryan
    Am 22. Januar 2013 um 02:28 Uhr veröffentlicht | Permalink

    AMD Legacy Catalyst 13.1 for HD2000-4000 is out

    AMD site: http://support.amd.com/us/gpudownload/linux/legacy/Pages/legacy-radeon_linux.aspx

    Download: http://www2.ati.com/drivers/legacy/amd-driver-installer-catalyst-13.1-legacy-linux-x86.x86_64.zip

    http://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=MTI4MDE

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 22. Januar 2013 um 09:26 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Thank you, Ryan, for the great news.

      That means the legacy driver is compatible with openSUSE 12.3 now. :-)

      I create a new makerpm-amd-legacy script soon. I check this driver if it needs the kernel patches and add a new packaging script.

      Greetings,

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: +2 (from 2 votes)
      • Carlos A.
        Am 25. Januar 2013 um 00:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo.

        Greating. I came to the site to look for the script to install the legacy drivers in my system, but found the current one which won’t install the legacy drivers.
        Thought the script had a problem. Good to read, it’s just a matter of time.
        Thank you for the effort.
        We will be waiting for the script. :wink:

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 26. Januar 2013 um 10:32 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hi Carlos,

          the new makerpm-amd-script for the AMD Catalyst 13.1 Legacy is released. Look at my new post.

          Greetings,

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  8. Bruno Friedmann
    Am 23. Januar 2013 um 17:00 Uhr veröffentlicht | Permalink

    LEGACY is also out

    AMD Legacy Catalyst 13.1 for HD2000-4000 is out

    AMD site: http://support.amd.com/us/gpudownloa…eon_linux.aspx

    Download: http://www2.ati.com/drivers/legacy/a…x86.x86_64.zip

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  9. Olav Reinert
    Am 24. Januar 2013 um 19:39 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hi Sebastian,

    Thank you for your great work on packaging the AMD fglrx drivers for openSUSE. With the bug fixes in this release I think it works great (on openSUSE 12.2 with a 7750-based graphics card).

    For me there is only one big pain point left: Sometimes KDE (and X-windows) crashes when the pager switches between desktops – I lose all my work and get sent back to the login screen. It doesn’t always happen, but is fairly easy to reproduce. By rapidly switching back and forth between two desktops, each with 3-4 windows on it, a crash can be provoked within half a minute. I usually use the “Desktop Cube” desktop switch animation, but the problem doesn’t seem to depend on that – even if I select “No animation” a crash can be provoked. Disabling most desktop effects also doesn’t help. Only if I switch from OpenGL to XRender compositing does desktop switch seem stable. And strangely, the KDE desktop on openSUSE 12.1 doesn’t seem to suffer from this problem.

    Is this a known problem to you?
    I could send you an Xorg.log file with a stack trace from such a crash, if you wish. Or provide other info you might need.

    My workaround, of course, is to “disable” the pager and only use one desktop. But that’s a bit sad…

    Regards,
    Olav

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 26. Januar 2013 um 10:29 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hi Olav,

      thank you for your feedback about the driver. I have got your E-Mail with your X-Server back trace. Can you generate a full report from your system with the makerpm-amd-script and post the link of the uploaded report, please?

      su -c 'sh makerpm-amd-13.1.sh -ur'

      I try to reproduce your issue and give your uploaded report together with a bug report to the AMD developer. Thank you for your cooperation.

      Greetings,

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Olav Reinert
        Am 26. Januar 2013 um 12:09 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hi Sebastian, thanks for taking the time to look into it.
        Here’s my report:
        http://sprunge.us/LSQJ

        Olav

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 11. Februar 2013 um 22:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hi Olav,

          thanks for the report. I have forwarded your bug report with your X-Server backtrace to AMD.

          Greetings,

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
      • Olav Reinert
        Am 05. März 2013 um 00:57 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hi Sebastian,

        It seems the problem I reported earlier this year has disappeared. I haven’t experienced a desktop crash for a long while now, even with the desktop pager enabled. And I’m unable to provoke a crash the way I could before.

        So what has happened?

        1) The AMD fglrx driver, and the graphics card, are the same as before.

        2) Some software upgrades have occured that might be relevant:

        kernel-desktop-3.4.28-2.20.1.x86_64

        libkde4-4.8.5-2.24.1.x86_64

        Mesa-8.0.4-20.11.1.x86_64
        [and some other Mesa sub-packages]

        3) My motherboard had to be returned for repair due to a hardware defect, so I’m now running with my old hardware (an AM2+ system).

        The good news from all this is that, contrary to my initial assumption, the desktop crashes were not caused by the fglrx driver. Unfortunately, because both hardware and software has changed, it is not possible to say exactly what made the problem go away. (Yet – perhaps the crashes come back when the new hardware is up and running again?)

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 18. März 2013 um 10:00 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hi Olav,

          thanks for the info. Sometimes there are problems with the power supply or motherboard can not deal so well with stress peaks. I have also experienced with a similar issue.

          Greetings,

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  10. Klaus
    Am 26. Januar 2013 um 11:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    ich kann für diese Treiberversion fast nur Positives berichten:

    1. Seit den Betas keine GPU-Hangs beim Wechseln zwischen verschiedenen X-Sessions mehr (CTRL-ALT-F[7...]).

    2. Man kann wieder mehrere X-Sessions parallel betreiben (hat ja vorher teilweise schon mit der zweiten nicht mehr funktioniert).

    Ich bin mir allerdings nicht mehr ganz sicher, in wie weit auch der Tausch des X-Servers von Version 1.9.3 auf 1.12.3 dafür verantwortlich ist. Dies gilt v.a. für Punkt 2.

    Nutzung von XvBA (hardware encoding) mit vlc 2.0.5
    ==================================================

    Dies führt bei mir Wahlweise zu

    – einem nicht mehr funktionierendem XvBA nach einem Hin- und Rückwechsel zu einer anderen X-Session, wenn man ein Video anschauen möchte:
    libva: VA-API version 0.33.0
    libva: User requested driver ‘fglrx’
    libva: Trying to open /usr/lib64/dri/fglrx_drv_video.so
    libva: Found init function __vaDriverInit_0_32
    libva: va_openDriver() returns 0
    [0x7f49f4c3f6e8] avcodec decoder error: vlc_va_Setup failed

    Zwischen “libva: va_openDriver() returns 0″ und “avcodec decoder error: vlc_va_Setup failed” liegen etwa 5 Sekunden. Dann geht es ohne XvBA weiter.

    Nur ein reboot macht die Nutzung von XvBA wieder möglich. s2ram z.B. genügt nicht. Wenn dieser Fehler auftritt, taucht in “perf top” plötzlich die fglrx-Funktion ulReadMmRegisterUlongViaAddr mit einem hohen Counter (über 2000 samples / 5s) auf (solange der Fehler nicht vorhanden ist, tritt diese Funktion nicht in Erscheinung – zumindest nicht im sichtbaren Bereich).

    – oder einem früher oder später komplett hängenden X-Server (nicht das System als Ganzes, -> ssh hilft weiter), wenn man mit laufender XvBA-unterstützter Videowiedergabe zur nächsten X-Session wechselt. Der Wechsel und Rückwechsel funktioniert zwar, jedoch dauert es einige Sekunden, bis das Bild wieder aktuell ist (zum Ton, der immer weiterläuft, auch wenn man in der anderen X-Session ist). Es kann auch passieren, daß gar kein Bild mehr kommt (auf das Video bezogen). Vlc muß man dann mit kill -9 beenden.

    XvBA allgemein:
    ===============

    Das Springen innerhalb eines Videos mit XvBA-Unterstützung von einem Punkt zum Nächsten, egal, ob vorwärts oder rückwärts, ist äußerst hakelig, sprich, bis Ton / Bild weitergehen, dauert es 1 oder 2 Sekunden. Ohne XvBA ist da quasi keine Unterbrechung.

    Auffälligkeit beim Wechsel zwischen X-Sessions:
    ===============================================

    Je nach Speicherbelegung / -auslastung / -nutzung kommt es hier zu teilweise langen Wartezeiten (30s oder mehr sind durchaus drin).
    SWAP ist deaktiviert, da bei 8 GB RAM nicht nötig hier (mit SWAP aber auch kein anderes Verhalten).
    Ich vermute als Ursache jedoch nicht unbedingt fglrx, sondern vielmehr den Kernel selbst, weil es zu lange dauert, bis der benötigte Speicher allociert werden kann.
    Mir ist aufgefallen, daß teilweise große Mengen (2-3 GB) cache-Speicher einfach nicht freigegeben werden, obwohl RAM für andere Dinge benötigt wird und obwohl der cache nicht benutzt wird.
    echo 3 > /proc/sys/vm/drop_caches hilft dann (allerdings nicht immer).

    Dieses Phänomen sehe ich teilweise auch in Seamonkey, wenn mehrere große Newsgruppen (> 1.000.000 Beiträge) geladen werden sollen. Solange es noch viel freien Speicher gibt, geht das recht schnell (Dateien liegen auf einer SSD), ansonsten kann es auch mal länger als 30s dauern.
    Ein aus meiner Sicht gleiches Phänomen wird hier beschrieben:

    https://forums.suse.com/showthread.php?2208-Very-long-time-required-to-allocate-memory&s=570df0a6c65b1deff97a65768ead93ae

    Nachdem ich /sys/kernel/mm/transparent_hugepage/enabled auf never gesetzt habe, habe ich endlich Ruhe mit den Problemen und das System arbeitet wieder performant(er) (nicht nur im Zusammenhang mit Catalyst).

    Warum diese “transparent huge pages” aktiviert sind für RAM << 128 GB ist mir schleierhaft. Ich denke, diese sollten bei den üblichen Desktop-Speichermengen grundsätzlich deaktiviert werden.
    Beim desktop-Kernel von openSUSE könnte man es auch ganz rausnehmen, so wie ich es jetzt de facto getan habe.

    Mein SW-Stack derzeit:
    Basissystem openSUSE 11.4 evergreen mit mittlerweile den folgenden grundsätzlichen Anpassungen:
    – modifizierter (verschiedene Konfigurationen angepaßt) kernel-desktop 3.4.25
    – KDE 4.8.5
    – glibc 2.15
    – X-Server 1.12.3

    Danke,
    viele Grüße,
    Klaus

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 11. Februar 2013 um 22:00 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Klaus,

      zum Thema X-Session-Wechsel und XvBA:
      Ich habe probeweise ein H.264-Video über XvBA laufen lassen und zur gleichen Zeit habe ich eine neue KDE-Session aufgemacht. Nachdem ich wieder zurück gewechselt habe, lief das Video immer noch über XvBA. Hier kann man nur zwischen deinem System und meinem System nur spekulieren. Da ich hier openSUSE 12.2 / KDE 4.9.5 / X-Server 1.12.3 im Einsatz habe.

      zum Thema Kernel und “transparent huge pages”:
      Das wäre ein Thema für die openSUSE Mailingliste, um die Debatte zum Kernel-Desktop anzustoßen. Evtl. kommt man zum Schluss, dass man dies tatsächlich in einem Kernel-Desktop nicht braucht und wird für diesen Kernel-Typ deaktiviert.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Klaus
        Am 17. Februar 2013 um 19:29 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,

        Danke für Deine Rückmeldung! Der einzige aus meiner Sicht relevante Unterschied im SW-Stack ist KDE 4.8. vs. KDE 4.9. OpenSUSE 12.2 verwendet, wie ich, auch den 3.4.x-Kernel.

        Nach weiteren intensiven Tests mit XvBA, habe ich nun folgendes festgestellt:

        1. Den XvBA-Fehler (avcodec decoder error: vlc_va_Setup failed) bis zu komplett hängendem X (-> nicht die Maschine an sich), kann ich auch mit deaktivierten Arbeitsflächen-Effekten im Zusammenhang mit X-Session-Wechseln reproduzieren. Wobei X-Session-Wechsel schon übertrieben ist, es genügt, einfach nur eine neue kdm-Session zu starten, eine Anmeldung ist gar nicht nötig. Natürlich sollte man dann auf der primär gestarteten Session noch einige male geeignete Videos starten und wild innerhalb den Videos vor und zurück springen. V.a. beim Starten ~/.xsession-errors verfolgen. 10 bis 20 Minuten sollte man sich diesen Streß schon geben :-).

        2. XvBA scheint (-> ich bin auf keine Fehler gestoßen) problemlos unter twm zu funktionieren (also ohne KDE). Wechsel zur Konsole und wieder zurück sind unkritisch. Zu anderen twm-Sessions habe ich nicht getetstet.

        3. Ich habe auch den 13.2beta3 fglrx getetstet. Dieser zeigte die Probleme ebenfalls. Mein Eindruck war, daß sie mit 13.2beta3 noch schneller auftraten.

        Das riecht daher entweder nach einem Problem mit KDE 4.8.5 oder mit einem Problem fglrx/AMD Radeon HD 6570. Leider gibt es ja KDE 4.9 für openSUSE 11.4 nicht mehr, daher werde ich Ersteres leider nicht verifizieren können.

        Gruß,
        Klaus

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 28. Februar 2013 um 21:14 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Klaus,

          kann man dich überreden, auf einer separaten Partition ein aktuelles openSUSE 12.2 mit KDE 4.9 oder 4.10 zu installieren und dort zu testen? Ich habe die Befürchtung, dass evtl. auch KDE 4.8 dazu beiträgt, den Treiber zusätzlich zu destabilisieren. Unter KDE 4.9.5 läuft wie schon beschrieben XvBA mit Session-Wechsel ohne Probleme. Hm, wenn mir das nur jemand bestätigen könnte, wäre ich schon mal ein Stück näher an der Ursachenforschung.

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Klaus
            Am 17. März 2013 um 20:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            ich habe auf einer getrennten Partition openSUSE 12.3 (KDE 4.10, linux 3.7, Catalyst 13.2 beta7) installiert und mit vlc 2.0.5 getestet. Das Ergebnis ist das selbe.

            Ich denke, dass das ein spezielles Problem zwischen Catalyst und AMD Radeon HD 6570 ist und vermutlich auch nur in diesem Zusammenhang nachstellbar.

            Gruß,
            Klaus.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 18. März 2013 um 12:29 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Klaus,

            kannst du bitte zum Zeitpunkt des X-Server-Crash über das Skript ein Report erstellen? Womöglich erhalten wir über den öffentlichen Beta-Treiber neue Erkenntnisse.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Klaus
            Am 25. März 2013 um 18:28 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            ich habe nun auch den 13.3beta3 im Test. Das Problem ist unverändert.

            Ich hatte Dir vor einiger Zeit diverse Logs und einen Trace mit openSUSE 12.3 zukommen lassen. Konntest Du etwas damit anfangen?

            Interessiert das bei AMD überhaupt irgendjemanden? Ich hege da mittlerweile ziemliche Zweifel dran. Ist ja nun schon ziemlich alt, das Problem!

            Danke,
            Gruß,
            Klaus

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 03. April 2013 um 13:25 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Klaus,

            ich habe deine E-Mail erhalten. Danke für den umfangreichen Bericht. Ich muss den Bericht noch ins englische Übersetzen und an die AMD-Entwickler weiterleiten. AMD interessiert sich schon über etwaige Probleme zur XvBA-Hardwarebeschleunigung und dazu gibt es auf der geschlossenen Mailingliste eine rege Diskussion darüber. Ich werde mich dort auch nochmal einklinken.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Julian
            Am 21. Oktober 2013 um 03:52 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo,

            das Problem mit vlc habe ich auch, allerdings mit Debian und Mate Desktop ;) Inzwischen mit fgrlx 13.4. Es scheint in meinem Fall nach Standby aufzutreten und geht auch erst durch Reboot weg. Alles andere wie bei dir beschrieben. Scheint somit weder an suse, noch an KDE zu liegen.

            12.10 hatte dies noch nicht, dafür anderen Bug, bei dem bei va-Nutzung manchmal nur noch Müll angezeigt wurde. Nach kurzem Standby ging es meist. Vllt hängen die Fehler die ja irgendwie entfernt zusammen (immerhin löst bei mir standby jeweils eine Änderung aus). Oder auch nicht :D

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  11. DrAllcome
    Am 06. Februar 2013 um 15:44 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    ich habe einige Tests gemacht mit deinem Script, den AMD Treiber direkt sowie auch dem standard treiber und möchte hier berichten. Auch würde ich mich freuen, wenn wir zusammen an einer Lösung meines Problems arbeiten könnten.

    Vielen Dank im Voraus.

    Mit freudlichem Gruß,

    DrAllcome

    P.s.: Falls Du mehr nötig hast lass es mich bitte wisssen ;).

    Problem:
    Displays are not enabled in AMD Catalyst Control Center after I have installed AMD Catalyst Treiber 13.1 from Suse Repository

    Description:
    – wrong resolution and refresh rate is displayed (res:4000×4000; rr:160Hz)
    – displays are not enabled in the Control Center
    – enabling 3 displays are only as duplicated screens possible
    – screen rotation options not visible (only normal)
    – screen rotation resolutions are not visible (for example: 786×1024)
    – multiscreen setup does not work properly because of resolution problem
    – the “Desktop Area” cannot be set
    – xinerama does not work; can be enabled but without effect

    – Steps to reproduce:
    1. install OpenSuse 12.2 or 12.3 with Standard configuration KDE
    2. run through setup and update the system completely
    3. add AMD repository to installer
    4. install AMD driver via installer
    5. restart

    Software:
    Suse Linux 12.2 as currently 12.3
    Kernel 3.7.1-1-desktop
    AMD Catalyst Treiber 13.1 from Suse Repository (http://geeko.ioda.net/mirror/ati/openSUSE_12.3/)
    AMD Catalyst Treiber 13.1 from AMD website

    Hardware:
    – Asus Crosshair V Formula
    – AMD FX-8350
    – Radeon HD 7970 X-Edition VTX3D

    Logfile for further analysis:
    http://sprunge.us/gOKg

    Wished config:
    – latest Xen Server Kernel
    – Triple Screen Setup
    – single display resolution 1200×1920
    – Desktopresolution 3600×1920
    – rotation turn right
    – 2D and 3D support

    additional conection to a beamer (extra Desktop):
    – 1024×786

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
    • Am 11. Februar 2013 um 22:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo,

      danke für den sehr interessanten Bericht. Obwohl dein Bericht mich gerade zu erschlagen hat, finde ich es super von dir, dass du die Probleme aufgeschrieben hast. Ich werde das direkt an AMD weiterleiten, sobald ich von AMD einen Feedback hierzu erhalte, lasse ich dich wissen.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
    • Michael
      Am 14. Februar 2013 um 11:23 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Das kommt mir bekannt vor (obwohl ich nur einen Monitor habe).

      Sobald bei der Installation ein Beamer mit an der Grafikkarte hängt, werden die DPI für den Bildschirm anhand einer wandfüllenden Bildschirmdiagonale berechnet. Das hat mich früher immer durch unlesbare Mini-Fonts zum Verzweifeln gebracht. Das ist ein angeblich unlösbares Problem des X-Servers…

      Abhilfe schaffte immer einfach, ohne den angeschlossenen Beamer zu starten. Ihn auszuschalten reichte nicht!

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
    • DrAllcome
      Am 22. Februar 2013 um 12:10 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Zusammen,

      habe weiter getestet und bin zu folgendem Workarround gekommen!!!

      Benutze DEBIAN LINUX 6 und es funktioniert wie es soll … :-)
      Habe 3 Monitore als einen Desktop 3600×1920 laufen (alle Monitore nach rechts gedreht). Werde in kürze auch noch den Beamer mit anschliesen, was zuvor gut funktioniert hat ;). Radeon HD 6950 und 7970 funktionieren.

      Weitere Infos zur Problematik mit OpenSuse:

      1. Setup (weitere Infos siehe oben im Hauptartikel)
      OpenSuse 12.2 und 12.3 funktionieren nicht out of the box in folgendem Setup:

      – OpenSuse Standard Installation Version 12.2. und 12.3
      – Standard Installation mit Catalyst Treiber; installiert per Suse Repository, Sebastians Script oder direkt vom AMD Install Script;
      – AMD Radeon HD 6950 oder auch AMD Radeon HD 7970 Grafikkarte
      – drei Monitore angeschlossen; 2 per DP und einen per SVGA

      2. Probleme:

      – Monitore Settings werden irgendwie automatisch gesetzt nach drücken des erkennungs buttons auf absolut falsche Auflösung und Werte
      – Monitore werden als nicht aktiviert angezeigt
      – Monitore können nicht im Pivot Modus (drehung Rechts (hochkant)) gestellt werden (funktion nicht verfügbar)
      – Alle gespeicherten oder doch erreichte settings im AMD Catalyst dialog werden nach dem schließen wieder verworfen (also nicht gespeichert)

      Kommentar:
      Ich gehe sehr stark davon aus, dass die Problematik bei OpenSuse liegt. Das X System wurde angepasst und sehr wahrscheinlich liegt die Problematik hier.

      Da ich keine Zeit habe das weiter zu testen und meine Maschine schon viel zu lange ohne Saft rumsteht werde ich es bei meinem Workarround belassen ;).

      Grüße und vielleicht bis zu einem weiteren Umzugsversuch in geraumer Zeit, falls noch gewünscht ;).

      Mfg,
      Dr.Allcome

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: +1 (from 1 vote)
      • Am 28. Februar 2013 um 21:42 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo,

        danke für die hilfreiche Info. Ich habe die Informationen an AMD weitergegeben. Außerdem habe ich mir in der Zwischenzeit die Anpassungen vom X-Server für openSUSE angeschaut und kann in dieser Richtung nicht erkennen, inwiefern es deinem Problem näher kommt. Vielleicht ist es genau umgekehrt, dass bei Debian ein Patch gelandet ist, der die Problematik auf irgendeiner Art umgeht. Da mache ich mich mal schlau.

        Gruß

        Sebastian

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • DrAllcome
          Am 02. April 2013 um 12:12 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Sebastian,

          gibt es news dies bezüglich, würde gerne wieder mal testen!?

          Habe auch noch andere Probleme festgestellt! Der Switch User Mechanismus, vom Screensaver sowie auch vom offenen Gnome oder KDE Dektop scheint, in einigen Distros, sehr fehlerhaft zu sein (konnte noch keine funktionierende Distro dies bezüglich finden :(). Die X sessions werden nicht mehr zurück gefunden oder stürzen ganz ab (schwarzer screen, usb keyboard reagiert nicht mehr, usw.).

          Gruß Allcome

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 03. April 2013 um 14:12 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo,

            wenn du magst, kannst du den letzten öffentlichen Beta-Treiber bei dir installieren, ob das Problem in der Zwischenzeit behoben wurde.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • DrAllcome
            Am 16. April 2013 um 11:29 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian

            Diese Probleme wurden soweit von ich vom Suse Team behoben. Der Treiber und auch die beta Treiber laufen nun.

            Ein Problem bleibt doch übrig.

            Zwei Probleme bleiben doch übrig:
            1. Switch User geht nicht. X-Sessions gehen verloren.
            2. Wenn Xen installiert wird gibt es nur einen schwarzen screen nachdem neustart mit dem Xen Kernel.

            Wenn Du an details interessiert bist, lass es mich bitte wissen, dann werde ich was zusammen stellen.

            Vielen Dank in jedem Fall soweit :-D.

            Gruß Allcome

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  12. Reno
    Am 11. Februar 2013 um 15:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,
    bisher haben die Skripte immer funktionert. Jetzt habe ich meine HD4500 durch die HD6450 SILENT von Asus ersetzt. Nun habe ich in /var/log/Xorg.0.log einen Eintrag:
    “(EE) fglrx(0): atiddxDriScreenInit failed. Probably kernel module missing or incompatible.”

    modprobe fglrx ergibt:
    FATAL: Error inserting fglrx (/lib/modules/3.7.6_S20/extra/fglrx.ko): Unknown symbol in module, or unknown parameter (see dmesg)

    dmesg | grep fglrx ergibt:
    [ 11.501874] fglrx: module license ‘Proprietary. (C) 2002 – ATI Technologies, Starnberg, GERMANY’ taints kernel.
    [ 11.504355] fglrx: Unknown symbol KCL_AGP_FindCapsRegisters (err 0)
    [ 27.020630] fglrx: Unknown symbol KCL_AGP_FindCapsRegisters (err 0)
    [ 27.312439] fglrx: Unknown symbol KCL_AGP_FindCapsRegisters (err 0)
    [ 503.754458] fglrx: Unknown symbol KCL_AGP_FindCapsRegisters (err 0)
    [ 1889.104432] fglrx: Unknown symbol KCL_AGP_FindCapsRegisters (err 0)

    Hier der Link zum Report: http://sprunge.us/FNDV

    Beste Grüße,
    Reno.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 11. Februar 2013 um 23:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Reno,

      aus dem Report geht folgendes hervor:

      # OUTPUT (echo): Package: kernel
      ------------------------------------------------
      kernel-default-3.5.3-1.1.x86_64
      kernel-default-devel-3.7.6-2.1.x86_64
      kernel-desktop-devel-3.7.6-2.1.x86_64
      kernel-devel-3.7.6-2.1.noarch
      kernel-source-3.7.6-2.1.noarch
      kernel-syms-3.7.6-2.1.x86_64
      kernel-xen-devel-3.7.6-2.1.x86_64
      ================================================

      Wenn du das Paket “kernel-default” von 3.5.3 auf 3.7.6 aktualisierst, dann klappt auch die Übersetzung und Installation des fglrx-Kernelmoduls.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Reno
        Am 13. Februar 2013 um 11:07 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,
        danke für die schnelle Antwort. Leider funktioniert es immer noch nicht. Habe auf Kernel 3.7.7 upgedated. Hier der Report: http://sprunge.us/NiNB
        Das fglrx-Modul wird zwar kompiliert, lässt sich aber nicht laden. Es kommen beim Kompilieren auch immer Warnungen:

        —————————————- snip —————————————-

        ********************************************************************************
        * *
        * Kernel: 3.7.7-1-default *
        * Source: /lib/modules/3.7.7-1-default/build *
        * Include: /lib/modules/3.7.7-1-default/source/include *
        * *
        ********************************************************************************

        file /lib/modules/3.7.7-1-default/source/include/../arch/x86/include/asm/compat.h says:COMPAT_ALLOC_USER_SPACE=arch_compat_alloc_user_space
        /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x /
        rm -rf *.c *.h *.o *.ko *.a .??* *.symvers
        make: Entering directory `/usr/src/linux-3.7.7-1-obj/x86_64/default’
        /usr/src/linux-3.7.7-1/arch/x86/Makefile:103: CONFIG_X86_X32 enabled but no binutils support
        LD /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/built-in.o
        CC [M] /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.o
        CC [M] /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_acpi.o
        CC [M] /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_agp.o
        CC [M] /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_debug.o
        CC [M] /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_ioctl.o
        CC [M] /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_io.o
        CC [M] /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_pci.o
        CC [M] /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_str.o
        CC [M] /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_iommu.o
        CC [M] /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl.o
        CC [M] /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_wait.o
        /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c: In function ‘KCL_GetInitKerPte':
        /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2384:5: warning: return makes integer from pointer without a cast
        /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2387:5: warning: return makes integer from pointer without a cast
        /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2392:5: warning: return makes integer from pointer without a cast
        /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c: In function ‘KCL_GetPageTableByVirtAddr':
        /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2451:5: warning: return makes integer from pointer without a cast
        /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2456:5: warning: return makes integer from pointer without a cast
        /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2462:5: warning: return makes integer from pointer without a cast
        /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c: In function ‘KCL_GetPageSizeByVirtAddr':
        /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2520:5: warning: return makes integer from pointer without a cast
        /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2525:5: warning: return makes integer from pointer without a cast
        /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2531:5: warning: return makes integer from pointer without a cast
        LD [M] /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/fglrx.o
        Building modules, stage 2.
        MODPOST 1 modules
        WARNING: “_raw_spin_unlock” [/usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/fglrx.ko] undefined!
        WARNING: “preempt_schedule” [/usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/fglrx.ko] undefined!
        WARNING: “KCL_AGP_FindCapsRegisters” [/usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/fglrx.ko] undefined!
        CC /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/fglrx.mod.o
        LD [M] /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/fglrx.ko
        make: Leaving directory `/usr/src/linux-3.7.7-1-obj/x86_64/default’
        make: Entering directory `/usr/src/linux-3.7.7-1-obj/x86_64/default’
        /usr/src/linux-3.7.7-1/arch/x86/Makefile:103: CONFIG_X86_X32 enabled but no binutils support
        INSTALL /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/fglrx.ko
        DEPMOD 3.7.7-1-default
        make: Leaving directory `/usr/src/linux-3.7.7-1-obj/x86_64/default’
        rm -rf *.c *.h *.o *.ko *.a .??* *.symvers
        /
        Calling ‘depmod -a 3.7.7-1-default’ this may take a while…

        —————————————- snap —————————————-

        Diese Warnung bezüglich “KCL_AGP_FindCapsRegisters” macht mir Sorgen. Das scheint das “Unknown Symbol” zu sein (siehe mein erster Post).
        Wo kommt eigentlich das “/usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x” her? Ich habe doch 3.7.7.

        Besten Dank im Voraus und Grüße,
        Reno.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 13. Februar 2013 um 12:19 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Moin Reno,

          auf einer openSUSE 12.2 funktioniert das fglrx-Kernelmodul mit dem Kernel 3.7.7 ohne Probleme.

          Wo hast du deinen Kernel für openSUSE 11.4 her?

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Reno
            Am 13. Februar 2013 um 14:33 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            den Kernel habe ich von:

            http://download.opensuse.org/repositories/Kernel:/stable/standard/

            Gruß,
            Reno.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 13. Februar 2013 um 21:54 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Reno,

            das von dir genannte Repo ist für den Einsatz unter openSUSE 11.4 eine ganz schlechte Idee. Warum? Ganz einfach, die Repos die mit “standard” enden, beziehen sich immer auf den aktuellen openSUSE-Release. Hier: openSUSE 12.2.

            Am besten du holst dir das Source-RPM vom Kernel-Paket und baust dir die benötigten RPM-Pakete auf der Basis von openSUSE 11.4 selbst.

            http://download.opensuse.org/repositories/Kernel:/stable/standard/src/kernel-source-3.7.7-1.1.src.rpm
            http://download.opensuse.org/repositories/Kernel:/stable/standard/nosrc/kernel-default-3.7.7-1.1.nosrc.rpm

            Wenn du hierzu Hilfe brauchst, muss du es nur sagen.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: -1 (from 1 vote)
          • Reno
            Am 14. Februar 2013 um 08:59 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Problem gelöst!

            Hallo Sebastian,

            das Problem war folgendes. Ich musste beim Kompilieren des Kernels in der Config das “agpgart”-Modul einbinden (CONFIG_AGP), obwohl der Rechner keine AGP- sondern eine PCIe-Karte hat. Komischerweise brauchte ich das früher nicht. Ich erinnere mich aber, dass ich es bei meiner NVIDIA-Karte auch tun musste (die Erinnerung kam leider etwas spät).
            Im default-Kernel ist das agpgart.ko-Modul nicht vorhanden. Mit dem default-desktop-Kernel habe ich es noch nicht versucht.
            Sorry, dass ich umsonst die Pferde scheu gemacht habe.
            Ich danke Dir vielmals für Deine schnelle Unterstützung. Die von Dir bereitgestellten Treiber und das Skript funktionieren jedenfalls problemlos.

            Beste Grüße,
            Reno.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  13. Michael
    Am 14. Februar 2013 um 11:48 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Catalyst Betas

    Hallo Sebastian,

    ich benutze sehr gerne Dein tolles Script.
    Seit es Steam für Linux gibt, probiere ich gerne Spiele unter Suse 12.2 aus und habe auch gleich ein paar Probleme (Artefakte im Vorspann, Texturflackern in Schattenbereichen, <10fps wenn GPU höher als "medium" eingestellt wird) in SeriousSam3 gefunden. Laut Steam Forum sind diese Probleme bekannt und bereits AMD gemeldet.
    Normalerweise interessieren mich beta-Versionen vom Catalyst ja nicht, aber nun, wegen der Zockerei…
    Deshalb folgende Fragen:

    1. Kann ich beta-Versionen vom Catalyst auch mit Deinem Skript bequem de/installieren?

    2. Soll ich Probleme von Steam Spielen hier melden? Du hast ja anscheinend nen guten Draht zu AMD.

    Gruß,
    Michael

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 28. Februar 2013 um 21:01 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Michael,

      normalerweise würde ich die Beta-Versionen nicht unbedingt für den produktiven Einsatz empfehlen. Wenn hier Interesse besteht, dann erstelle ich auch für die Beta ein Skript und versorge es auch mit aktuellen Kernel-Patches.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  14. Peter
    Am 17. Februar 2013 um 23:40 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,
    erst einmal: Vielen Dank für das Script. Es funktioniert hervorragend. Nun allerdings ein Hinweis zum mit Catalyst-13.1 angeblich behobenen Problem “[337240]: Corruption when resize the Konsole window”:

    Das Verhalten tritt mit OpenSUSE 12.2, KDE 4.8.5 leider immer noch auf. Dem Tipp weiter oben (Hineinzoomen deaktivieren) konnte ich nicht folgen, es ist bereits deaktiviert. Mir crasht trotzdem ständig der XServer, sobald ich das Konsolenfenster (“Konsole”, genau wie alle anderen Terminals auch) entweder schliesse oder die Grösse verändere. Für sukzessives deaktivieren von KDE Animationen hatte ich leider noch keine Zeit. Eventuell hast Du zu diesem Thema allerdings schon weitere Informationen (oder findest etwas, dass ich im Report übersehe?). Einen Script-Report habe ich hier vorliegen: Dropbox-Link.

    Ich freue mich auf Rückmeldung. Vielen Dank und Beste Grüße, Peter

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 28. Februar 2013 um 21:26 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Peter,

      welches Theme von der Fensterdekoration verwendest du?

      Jedenfalls habe ich die Fensterdekoration mit dem Theme “Oxygen” unter KDE 4.9.5 getestet. Es gibt nach wie vor keine Darstellungsfehler mit der Konsole.

      Leider wurde dein geposteter Bugreport abgeschnitten. Du kannst den Report mir auch nochmal mailen.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  15. Peter
    Am 17. Februar 2013 um 23:44 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Sorry, da hat wohl etwas mit dem Link nicht hingehauen … Noch ein Versuche mit Code-Feld für den Report:

    [Edit von Sebastian Siebert: Report wurde ausgeschnitten]

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  16. Nils
    Am 25. Februar 2013 um 18:03 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hilfe!
    Meine FirePro V3800 wird scheinbar nicht mehr unterstützt, die letzte funktionierende Version 9.003 des Treibers kommt mit Kernel 3.8 nicht zurecht; Version 9.012 funktioniert, hat aber das ätzende Wasserzeichen.
    Gibt es irgendeine Möglichkeit mit kernel 3.8?
    Vielen Dank
    Nils

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  17. Andreas Mitsis
    Am 27. Februar 2013 um 00:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo:

    ich habe den relativ neuen Treiber AMD Catalyst™ Rev. Nr.: 13.1 installiert. Der läuft auch einigermaßen vernünftigt. Letze woche habe ich mir dann auch den steam-client für Linux einmal angetestet: Für das “BigPicture” wird dann darauf hingewiesen, dass man den latest und Greatest-AMD-Catalyst™ Version 13.2 installieren soll. Der ist aber immer noch in einer Beta-Phase :-?
    (Latest Beta Driver: 116.4MB). Oft kommt es dann auch zu Problemen bei Inhalten im Flash
    Vormat. Ich denke es fehlt mir hier am Verständnis wie ich Adobe-Flash-Player in steam installieren soll, damit ich mir die Videosequenzen anschauen kann.

    Für jeden noch so kleinen Hinweis bin ich dankbar :mrgreen:

    Grüße

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 28. Februar 2013 um 21:55 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Andreas,

      nun ja, Steam hat noch nicht wirklich die Beta-Phase verlassen. Das wird noch eine Weile dauern. Jedoch ist AMD bemüht die erforderlichen 3D-Feature zwischen Treiber und Steam weiter zu verbessern. Besonders das Big Picture Mode wurde erst vor kurzem in der geschlossenen Beta behoben.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  18. Andreas Emmel
    Am 27. Februar 2013 um 09:54 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    Ich habe versucht unter Kernel 3.8, den AMD Treiber 13.1 mit Hilfe Deines Skripts zu Installieren,
    leider lande ich nach dem neustart auf der Konsole.
    http://sprunge.us/OZVR
    (ich hoffe das mit dem Link stimmt so)

    Mfg Andreas

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 28. Februar 2013 um 21:59 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Andreas,

      danke für den Report zu deinem System mit dem PowerXpress-Feature. Ich werde da mal AMD um Rat fragen, was das sein kann.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Andreas Emmel
        Am 01. März 2013 um 07:28 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,

        eins hab ich noch Vergessen mit Kernel 3.7 Lief das ganze noch

        Ich habe nur die AMD Karte benutzt und nie die Intel.

        Interessant ist vielleicht noch das mein System jetzt mit dem Intel Treiber
        2 Anläufe braucht um Hoch zu fahren.

        MFG

        Andreas

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  19. Hennes
    Am 28. Februar 2013 um 18:21 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian.

    Es ist echt verrückt. Da wollte ich mir zum letzten Mal eine richtig große Grafikkarte von AMD gönnen und jetzt erlebe ich unter openSUSE 12.3 RC2 ähnliche Spielchen wie vor 1 1/2 Jahren.

    Die Geschwindigkeit beim Verschieben der Fenster unter KDE oder das einfache Scrollen im Browser machen das Arbeiten zu einer echten Qual.

    Wenn die Jungs von AMD in den nächsten Tagen nicht einen deutlich besseren Treiber rausbringen wird es dann doch wohl eine teurere NVIDIA-Karte.

    Hoffe, du machst denen da mal derbe Dampf unterm Hintern :wink:

    Gruß Hennes

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 28. Februar 2013 um 22:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Hennes,

      kannst du mir hierzu ein Report von dem System mit der genannten Grafikkarte erzeugen? Evtl. ist es nur ein triviales Problem. Andernfalls hilft mir der Report ungemein AMD aufzuscheuchen. ;-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Hennes
        Am 01. März 2013 um 15:47 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Report ist hochgeladen.

        http://sprunge.us/BgPg

        Mach ihnen die Hölle heiß. :)

        Gruß Hennes

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  20. Hennes
    Am 02. März 2013 um 20:07 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Dein Skript funktioniert leider nicht unter der 64bit Version von 12.3 RC2….

    Warning:
    kernel includes at /lib/modules/3.7.9-1.1-desktop/source/include not found or incomplete
    file: /lib/modules/3.7.9-1.1-desktop/source/include/asm-x86_64/compat.h

    /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x /
    rm -rf *.c *.h *.o *.ko *.a .??* *.symvers
    make: *** /lib/modules/3.7.9-1.1-desktop/build: No such file or directory. Stop.

    ******************************
    Build of kernel module failed!
    ******************************

    rm -rf *.c *.h *.o *.ko *.a .??* *.symvers
    /
    Calling ‘depmod -a 3.7.9-1.1-desktop’ this may take a while…

    Summary report:
    ================================================================================

    Kernel => 3.7.10-1.1-desktop
    Detected => RPM package
    Build => [ OK ]
    Install => [ OK ]

    Kernel => 3.7.9-1.1-desktop
    Detected => RPM package
    Build => [ FAILURE ]
    Install => [ FAILURE ]

    **************************************************************
    Building/installation of fglrx kernel module failed! Try again
    by calling “/usr/bin/fglrx-kernel-build.sh” manually.
    **************************************************************

    *************************************************************
    Please read “/usr/share/doc/packages/fglrx/README.SuSE” for
    configuration details when using SaX2.
    *************************************************************

    Check: Found fglrx section.
    Switch to AMD
    Switch to AMD

    speichernCommitResult (total 1, done 1, error 0, skipped 0, updateMessages 0)
    [ OK ]
    Check for activated fglrx rebuild init script …
    Note: This output shows SysV services only and does not include native
    systemd services. SysV configuration data might be overridden by native
    systemd configuration.

    [ OK ]
    Finish! Please restart your computer and have a lot of fun! ;-)

    FUN hatte ich dieses Mal nicht :wink:

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 02. März 2013 um 20:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Hennes,

      ich habe mir dein Report angeschaut und kann nichts verdächtiges finden. Dein im anderen Post beschriebener Effekt (Ruckeln) tritt nur ein, wenn der fglrx-Treiber nicht geladen ist und OpenGL unter KDE 4.10 aktiviert ist. Dieser Effekt hört nach der Installation von AMD Catalyst auf.

      Ich weiß ja nicht, was du mit deiner openSUSE-Büchse machst. ;-) Der aktuelle Treiber läuft auf meinem Desktop (HD 6970) sowie auf meinem Netbook (HD 6320) mit openSUSE 12.3 RC 2 einwandfrei.

      Kannst du bitte einmal ein “zypper dup” ausführen, um dein System vollständig zu aktualisieren. Da werden noch Last-Minute-Pakete eingeliefert unter anderem auch ein neuer Kernel. Daher prüfe auch, ob alle Kernel-Pakete (einschl. deren Entwicklungspakete) in der gleichen Version vorliegen. Ggfs. auch den älteren Kernel und dessen Pakete deinstallieren.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 03. März 2013 um 00:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Ergänzung:
        Ich habe mich bei den anderen Beta-Tester umgehört und teilweise haben sie dein Problem unter KDE 4.10 bestätigt. Dabei schmiert KWin im OpenGL-Modus ab. AMD hat hier bereits reagiert und in der letzten nichtöffentlichen Beta-Version vom AMD Catalyst Treiber behoben.

        Gruß

        Sebastian

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Hennes
          Am 03. März 2013 um 13:12 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Danke für deine schnelle Antwort Sebastian.

          Als ich deinen ersten Beitrag gelesen habe dachte ich schon wieder an ein “Na super. Tritt der Fehler wieder nur bei dir auf” Phänomen. :D

          Doch glücklicherweise haben auch andere diesen Fehler bemerkt.

          Interessanterweise funktioniert der Treiber unter der
          64bit Version mit dem RPM von Bruno tadellos. Ich teste einfach noch mal weiter. Vielleicht findet sich ja noch der eine oder andere Fehler der noch zu beheben ist. Ansonsten funktioniert die 12.3er SUSE schon sehr, sehr gut.

          Gruß Hennes

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  21. Am 04. März 2013 um 13:03 Uhr veröffentlicht | Permalink

    hallo Sebastian,

    Dir ist der Vorgang aus der ML bekannt.
    Es handelt sich um die ATI Radeon HD 7350
    aticonfig wurde ausgeführt (siehe Info der ML)
    weitere umfangreiche Infos habe ich PM gesendet (einmalig!)
    home-Verzeichnis wurde hier nicht gefunden
    das ist OK, da ich als root gearbeitet habe
    Kommentar zu meinem Verhalten ist mir bekannt

    Der Link lautet = http://sprunge.us/FHKR

    Beste Grüße
    Ernst

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 04. März 2013 um 14:26 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Wie aus meinem nachfolgen Text ersichtlich, hielt ich diesen
      Kommentar für verschwunden, sorry

      Bitte Antworten jetzt besser auf den zuletzt gesendeten Text.

      Ernst

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 18. März 2013 um 09:55 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Ernst,

        ich habe in der Mailingliste vernommen, dass dein Problem in der Zwischenzeit behoben wurde.

        Gruß

        Sebastian

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  22. Am 04. März 2013 um 14:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

    hallo sebastian

    mein Kommentar ist wohl explodiert ;-)

    nach meinem Kommentar zu http://sprunge.us/FHKR

    habe ich das Catalyst-Control-Center aufgerufen und
    siehe da, die Fehlermeldung, die aufforderte aticonfig
    auszuführen war weg. Ich habe auch sehen können,
    dass der Treiber 13.1 installiert ist.

    Und dann kam das Unwetter:
    Dienst für lokale System Nachrichten syslog@biberbau
    terrorisierte mich von da ab mehrfach pro Sekunde mit

    Kernel [3403.002801] do (fortlaufend geänderte Zahlen)
    IRQ: 0.131 No irqhandler for vector (irq-1)

    Um den Terror zu stioppen wollte ich fglrx in yast löschen,
    und von da ab ging die “Lampe” aus. Ich konnte zwar booten
    aber ich kam nicht mehr rein (wie früher schon einmal in
    der ML berichtet)

    Ich habe dann rescue aufgerufen und die Datei mit
    ./makerpm-amd-13.1.sh -u gelöscht. Die Löschung soll
    laut PC erfolgt sein.

    Trotzdem kann ich nicht mehr den PC starten. Und hier in den
    Kommentaren ist mein Kommentar auch nicht mehr da.

    Es wird wohl Zeit, die HD7350 zu killen, oder?

    Ich bin nur noch eingeschränkt zu erreichen und schlage vor,
    Nachrichten an mich über obige Adresse zu senden.

    Da ich neu installieren muss, wenn ich nichts anderes erfahre,
    bitte ich diesbezüglich möglichst schnell um eine Info
    Vielen dank dafür

    Ernst

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  23. Am 14. März 2013 um 21:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    ich habe soeben auf openSUSE 12.3 aktualisiert und jetzt lässt sich das fglrx-Kernel-Modul nicht mehr kompilieren. Der auto-rebuild-service hat beim Booten einen Fehler angezeigt, und auch flgrx-kernel-build.sh zeigt einen Compile-Fehler an (neben den üblichen Warnungen):

    /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c: In function ‘KCL_MEM_VM_MapRegion':
    /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:3895:39: error: ‘VM_RESERVED’ undeclared (first use in this function)

    Kernel-Version ist 3.7.10-1.1-desktop (Standard openSUSE 12.3)
    fglrx-Version 9.012 (13.1)

    –buildpkg SuSE/SUSE-autodetection sagt folgendes:

    Generating package: SuSE/SUSE-autodetection
    Auto detection mode:
    Distribution: openSUSE
    Version: 12.3
    Architecture: i686
    Package name: SUSE123-IA32
    Requested package is not supported.
    Removing temporary directory: fglrx-install.rmKtaM

    Sollte 12.3 nicht eigentlich schon unterstützt sein? Ich lade mir auf jeden Fall mal den Beta-Treiber herunter, vielleicht geht der.

    Danke, lg
    Joachim Mairböck

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  24. Am 14. März 2013 um 23:00 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich habe das Problem mittlerweile mit dem Patch in http://paste.opensuse.org/view/raw/81285329 (gefunden im OpenSUSE Forum in http://forums.opensuse.org/english/get-technical-help-here/pre-release-beta/481597-warning-kernel-3-7-1-1-breaks-fglrx-12-6-legacy-driver.html) behoben.

    Die Beta-Version des Treibers funktioniert ebenfalls nicht mit dem gleichen Fehler.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 18. März 2013 um 10:12 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Joachim,

      du hast den offiziellen Treiber installiert, richtig? Dieser hinkt leider mit der Kernel-Unterstützung etwas hinterher. Im offiziellen Treiber fehlen definitiv die Kernel-Patches. Falls du nicht selber patchen willst, dann nutze am besten den oben angebotenen Skript. Darüber erhälst du alle Kernel-Patches bis einschl. Kernel 3.8.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  25. Micha
    Am 15. März 2013 um 02:38 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Generell scheint openSuSe ein Problem mit den APUs von AMD zu haben. Bei der Installation wird der Bildschirm kurz nach Auswahl der Installation im Bootmenu schwarz. Bildschirm empfängt kein Signal mehr.
    Ich selbst gehe das Problem um indem ich mein Linux unter VM installiere, dann den Treiber, dann normal starten.
    Nun habe ich aber ähnliche Mitteilungen von anderen Usern erhalten/gefunden (einige sind im Russischsprachigem Raum). Zwar empfehle ich dennen meinen Umweg, aber dies ist ja keine richtige Lösung des Problems.
    Dass es an den APUs liegt folgern wir daraus, dass auch Installationsversuche auf Desktoprechnern mit unterschiedlichen Grafikkarten auf gleiche Weise scheitert.
    Was kann ich/können wir tun um dem Problem näher zu kommen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Peter
      Am 18. März 2013 um 09:10 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Micha,

      ich habe die Installation so hingekriegt, indem ich im textmodus installiert habe, das funktioniert auch einwandfrei. Mein Apu ist ein A6 3410 MX mit 6520G und einer diskreten Karte, auch hilft es bei der Installation brokenmodules=radeon zu verwenden.
      Übrigens dieses Problem habe ich auch bei Ubuntu 11.4 -12.4 festgestellt also sollte das am radeon Treiber liegen. Danach natürlich in textmodus das rpm vom fglrx installiert und openSUSE 12.3 läuft einwandfrei.

      Grüße Peter

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Micha
        Am 20. März 2013 um 22:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Also mit Textinstallation lief es bei 12.2 nicht. Bei 12.3 hatte ich es nie versucht.

        Soweit ich mich errinern kann, lief es auch mit “nomodeset” nicht, bin mir aber nicht mehr sicher.
        Ich werde mal diese Option versuchen: “brokenmodules=radeon”

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 18. März 2013 um 10:15 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Micha,

      am besten kannst du mir zusätzlich dabei helfen, wenn du zu dem System ein Report erzeugst. Oben im Artikel wird kurz beschrieben wie es geht. Danach kann ich AMD auf diesen Report mit deiner Fehlerbeschreibung aufmerksam machen.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Micha
        Am 20. März 2013 um 22:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

        So wie ich das verstanden habe, brauchst du einen Report NACH der Installation, also wenn schon alles geklappt hat.
        erstellt das Script denn auch einen Report nachdem ich bereits alles, also auch den Treiber, installiert habe?

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Micha
          Am 26. März 2013 um 02:36 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Also…. mit der aktuell herunter geladenen iso, hat es bei mir auf Anhieb funktioniert, ohne Zauberei und Schamanentanz. Bei einer der Betas ging das noch nicht.
          Anscheinend gab es Verbesserungen des Radeon Treibers seit meinem letztem Installationsversuch. Die mir mitgeteilte Fehlermeldung kam von einem APU Besitzer der A10 Serie. Ich nehme an, dass die Treiberupdates einfach, leider immer noch, für Linux viel zu langsam raus kommen.
          Daher erstmal kein Report von mir.
          Aber nun stehe ich vor der Entscheidung auf fglrx Treiber umzusteigen und sehe/finde keine Vor-/Nachteile. Gibt es da vielleicht schon eine vernünftige Info dazu? Finden konnte ich bisher nur, dass diejenigen, bei dennen der Radeon Treiber geht, den fglrx nicht installieren müssen, diese Aussage ist für mich jedoch nicht sehr hilfreich.

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Peter
            Am 02. April 2013 um 22:15 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Micha,

            also folgendermaßen, wenn du nicht auf wine, steam und andere Grafiknutzer verzichten willst installiere den fglrx, denn radeon bringt eine nicht wirklich besondere Leistung in Sachen 3d.

            Grüße Peter

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 03. April 2013 um 13:33 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo zusammen,

            wie Peter korrekt beschrieben hat, für nicht so 3D-intensive Sachen lohnt sich eher der radeon-Treiber. Jedoch wird an dieser Stelle empfohlen jeden größeren Kernel-Update mitzumachen, um den neusten radeon-Treiber zu erhalten.

            Ansonsten kann man auch den fglrx-Treiber installieren, falls der radeon-Treiber für die Grafikkarte noch nicht sauber läuft.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  26. Dean
    Am 15. März 2013 um 13:36 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian

    Dein Skript arbeitet ohne Fehler ohne Probleme auf openSUSE 12.3 aber dennoch habe ich Probleme mit dem AMD fglrx driver auf mehreren Linux Systemen.

    Ich habe gestern mein Kubuntu 12.10 durch openSUSE 12.3 ersetz auf meinem HP Pavilion dv6-6b14eg mit 3410MX APU und dual radeon 6520g=APU und 6755g2.
    Das Problem trift nicht ein bei einem älteren Catalytst mit 12.8 und darunter wie ich bemerkt habe und nun zum Problem:
    Das Problem ist das wechseln der Grafikkarten,wenn man von der 6755g2 wechselt auf die interne 6520 des APUs Arbeitet alles normal beim ersten reboot aber beim zweiten reboot kommen die Probleme:
    1.Kernel panick beim ausschalten
    2.Kernel panick beim sleep
    3.Kernel panick beim bimbernate

    Und das bleibt auch weiter so bis ich wieder zurück wechsle zu der 6755g2 aber kommisch ist das der aticonfig noch immer die 6520g als default adapter anzeigt:
    dean@linux-c6sk:~> fglrxinfo
    display: :0 screen: 0
    OpenGL vendor string: Advanced Micro Devices, Inc.
    OpenGL renderer string: AMD Radeon 6600M and 6700M Series
    OpenGL version string: 4.2.12002 Compatibility Profile Context 9.012

    dean@linux-c6sk:~> aticonfig –lsa
    * 0. 00:01.0 AMD Radeon HD 6520G
    1. 01:00.0 AMD Radeon 6600M and 6700M Series

    * – Default adapter

    In Chakra linux(3.7.6 Kernel) habe ich erst das Problem gekriegt nach dem update von Catalyst 12.8 auf 13.1
    http://chakra-linux.org/bbs/viewtopic.php?id=9563
    und das selbe Problem hatte ich auch in den Treiber von Kubuntu 12.10.

    hier noch der xorg.conf aus openSUSE 12.3:
    Section “ServerLayout”
    Identifier “aticonfig Layout”
    Screen 0 “aticonfig-Screen[0]-0″ 0 0
    EndSection

    Section “Module”
    EndSection

    Section “Monitor”
    Identifier “aticonfig-Monitor[0]-0″
    Option “VendorName” “ATI Proprietary Driver”
    Option “ModelName” “Generic Autodetecting Monitor”
    Option “DPMS” “true”
    EndSection

    Section “Device”
    Identifier “aticonfig-Device[0]-0″
    Driver “fglrx”
    BusID “PCI:0:1:0″
    EndSection

    Section “Screen”
    Identifier “aticonfig-Screen[0]-0″
    Device “aticonfig-Device[0]-0″
    Monitor “aticonfig-Monitor[0]-0″
    DefaultDepth 24
    SubSection “Display”
    Viewport 0 0
    Depth 24
    EndSubSection
    EndSection

    Ich bin mit meinem Latein am ende und hoffe das du mir helfen kannst aber wahrscheinlich muss ich auf ein Catalyst update warten und mit der 6755g2 brenne ich mir die Beine weck und den Akku darum brauche ich nur die 6520g schön kühl und lange Akkulaufzeit brauche ich.

    Danke im voraus und sorry für das riesen Kommentar

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 18. März 2013 um 10:19 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Dean,

      kannst du mir hierzu zwei Reports (einmal mit aktivierter Radeon HD 6755G2 und einmal mit aktivierter 6520G) erzeugen? Eine kleine Anleitung gibt es oben im Artikel. Dann erst kann ich AMD auf dieses Problem aufmerksam machen. In der internen Changelog habe ich gelesen, dass das Problem in einer der inoffiziellen Beta-Version behoben sein sollte. Da frage ich lieber AMD zusammen mit deinem Report nochmal nach.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Dean
        Am 18. März 2013 um 12:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian

        Danke für deine Antwort und hier gleich die beiden reports:
        AMD 6755g2 active
        http://sprunge.us/QiRL
        AMD 6520g active
        http://sprunge.us/WCaA

        Also wie oben gesagt das Problem trift erst ein nach den zweiten reboot nach den wechseln zu der 6520g.

        Ich warte dann mal geduldig auf deine Antwort

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 18. März 2013 um 14:01 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Dean,

          kannst du bitte die Kernel-Panic Meldungen inkl. dem Backtrace auf dem Monitor abfotografieren und das Foto auf einem Image-Sharing-Dienst hochladen. Das wäre großartig.

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Dean
            Am 18. März 2013 um 17:53 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Ok hier kommt mal eine link von google drive mit drei Bildern sind nicht besonders gut gemacht konnte heute aber keinen Text kernel panik auf den Monitor bekommen aber das nächstes mal wenn es kommt und ich Text habe mache ich eine besser bild odre zwei die ein ganzes sind und da ist auch der var/log/masagess schent aber nichts von den Kernel panik drin zu sein

            https://docs.google.com/folder/d/0B4H62GOSqR3saG02ZTdRSlQ1ZTg/edit?usp=sharing

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 18. März 2013 um 21:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Danke. Laut dem Screenshot deutet es nicht direkt auf ein Problem mit dem fglrx-Kernelmodul hin. Die Messages-Logdatei ist etwas aussagekräftiger. Nichtsdestotrotz leite ich alles direkt an die AMD-Entwickler weiter. Mal sehen, was sie dazu sagen. Falls du neue Erkenntnisse hast, teile sie mir am besten mit.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Dean
            Am 18. März 2013 um 18:47 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Habe jetzt den masages log aus dem Yast kopiert und in den google drive folder hochgeladen der sollte jetzt vollständig sein

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Dean
            Am 18. März 2013 um 22:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Nein leider habe ich keine neue Erkenntnis nur denke ich das das Problem keinen sind ergibt den wieso arbeitet es direkt nach den wechsle zu der 6520g perfekt bis zum nächsten reboot ,ich meine es ändert sich ja nichts dazwischen oder ?

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 19. März 2013 um 10:03 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Dean,

            die AMD-Entwickler haben sich bei mir gemeldet. :-) Sie haben mich darum gebeten, dir zu sagen, ob du einmal den aktuellsten Beta-Treiber AMD Catalyst 13.3 Beta2 installieren könntest. Da sind eine Reihe von Bugs bezüglich der PowerXpress A+A Feature behoben worden.

            Der neueste Beta-Treiber ist zwar noch nicht veröffentlicht worden, aber den Download-Link hat AMD mir schon mitgeteilt.

            Daraus habe ich ein neues Skript gemacht:
            Skript: makerpm-amd-13.3-beta2.sh
            SHA1: makerpm-amd-13.3-beta2.sh.sha1

            Bitte einmal installieren und mir Bescheid geben, ob dein Problem damit behoben ist.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Dean
            Am 19. März 2013 um 12:10 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Ja ich habe jetzt versucht den 13.3-bata2 zu installieren bin aber daran gescheitert.
            https://docs.google.com/folder/d/0B4H62GOSqR3saG02ZTdRSlQ1ZTg/edit?usp=sharing
            und hier im google drive habe ich ne Catalyst 13.3 log gemacht(copy aus der Konsole) und ne Frage hätte ich zuerst den 13.1 deinstallieren sollen oder nicht?

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 19. März 2013 um 17:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hm, AMD hat noch ein älteres Packaging Skript zur Beta integriert, obwohl ich dies schon längst im Git-Repo aktualisiert habe.

            Ich habe das Skript aktualisiert und ein separates Packaging Skript beigepackt. Lade dir bitte das Skript nochmal herunter.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Dean
            Am 19. März 2013 um 18:48 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian

            Danke fürs neu uploaden,der 13.3beta2 arbeitet gut und ohne Fehler wie ich sehen nach mehrerern reboots mit der 6520g aktiviert und ein paar sleep und hibernate ist auch keine Problem nur das Testing use only ding nervt unten rechts aber das bleibt ja nur so lange bis zum finalen Treiber.

            Danke für deine Bemühung und ich melde mich noch mal wenn der Finale Catalyst raus ist.

            mfg Dean

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Dean
            Am 19. März 2013 um 23:53 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian

            Ich habe doch noch einen Fehler gefunden wo der beta2 Treiber schuld sein muss.
            Also seit der Installation war mein Notebook immer in der Steckdose angesteckt so habe ich dann aber nicht bemerkt das ich nicht die Helichkeit des Monitors einstellen kann.
            Ob die Tasten +- Helichkeit oder in KDE bei der Battary widget,es reagiert aber die Helichkeit des Monitors verändert sich nicht oder irgend wie von alleine um 10%?

            und hier gleich zwei reports,zwar gibt es da keinen unterschieden zwischen den Karten aber trotzdem lieber zwei

            AMD 6520g active
            http://sprunge.us/PCFP

            AMD 6755g2 active
            http://sprunge.us/GGeb

            Ich hoffe das Problem wird noch bis zum Finalen Treiber gelöst

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 03. April 2013 um 12:29 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Dean,

            hat sich das Problem mit dem AMD Catalyst 13.3 Beta 3 gelöst?

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  27. Michael Werner
    Am 15. März 2013 um 17:40 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Habe AMD Catalyst 13.1 mal auf einer opensuse 12.3 mit amd 6540 installiert.
    Xorgt liegt egal was ich mache bei CPU 45%. Alles fühlt sich sehr zäh an. Den Beta-Treiber
    konnte ich nicht testen, da ihm angeblich version.h fehlt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 18. März 2013 um 10:21 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Michael,

      kannst du bitte einen Report wie oben im Artikel erzeugen? Dann schaue ich es mir einmal an.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  28. Jochen
    Am 16. März 2013 um 08:47 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    ich habe ebenfalls wie Michael Werner den AMD Catalyst 13.1 unter opensuse 12.3 mit einer AMD Radeon HD 7700 installiert, wie bei Michael Werner ist das System sehr zäh, Xorg erzeugt permanent ca. 20% Systemlast. Im Infozentrum wird kein 3D-Beschleuniger erkannt.

    http://sprunge.us/hZXI

    Vielen Dank für deine Bemühungen
    Jochen

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 18. März 2013 um 11:32 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Jochen,

      laut deinem Report verwendest du in KDE 4.10 den Composit-Typ “XRender”. Dieser ist natürlich etwas zäher, da er nicht im vollen Umfang auf die 3D-Beschleunigung zurückgreift. Einfach auf “OpenGL” umstellen und schon geht die Post ab.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  29. Dean
    Am 18. März 2013 um 01:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

    OK meine Kommentar wurde wohl ignoriert weil es zu lang(sorry) war das muss ich wohl dann ins Forum schreiben.

    Habe jetzt aber noch ne Frage: ist es möglich auf openuse 12.3 den 12.8 Catalyst zu installieren? denn der hat als letzter gut gearbeitet mit meinem AMD APU 3410MX 6520g und 6755g2 .

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 18. März 2013 um 13:40 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Dean,

      dein Kommentar wurde nicht ignoriert. :-) Siehe weiter oben meine Antwort auf dein Kommentar. Ich werde im Moment mit E-Mails bombardiert und diese arbeite ich momentan ab. Geantwortet wird auf jeden Fall. Nur dauert dies etwas.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  30. Andreas Emmel
    Am 18. März 2013 um 17:51 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    Entschuldigung im Voraus solltest Du mit dieser Frage Genervt werden.

    Weist Du schon wann etwa der AMD Catalyst 13.2 bzw 13.3 kommt?

    Unter dem Aktuellen Treiber mit Suse 12.3 habe ich Probleme mit meinem CAD Programm.

    mit der Onboard Karte von Intel Läuft das Programm ohne Probleme. (Aber nicht so flott)

    MFG Andreas

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 18. März 2013 um 21:13 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Moin Andreas,

      laut AMD wird voraussichtlich AMD Catalyst 13.3 Ende März kommen. Demnächst kommt der letzte Beta-Treiber (13.3) vor dem Release. Leider ist mir nicht bekannt, ob auch der öffentliche Beta-Treiber aktualisiert wird.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
    • Denny
      Am 20. März 2013 um 17:21 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Seit openSUSE 12.3 64bit mit den AMD Treibern habe ich auch Probleme mit einem CAD Programm (DraftSight).
      Kurze Zeit nach dem Start und wenigen Operationen (Bemaßung/Scrollen/Schieben) wird der Mauszeiger im Zeichenbereich nicht mehr angezeigt und das Programm läßt sich nicht mehr bedienen, wobei es scheint, das nur die Anzeige “einfriert”.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Denny
        Am 20. März 2013 um 21:00 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hab grad die 13.3 BETA2 Treiber mit dem Script installiert.
        Das Update hat problemlos funktioniert – Vielen Dank für Deine Arbeit. Ich weiß nicht, aber wahrscheinlich hätte ich meine (seit Ewigkeiten) erste AMD Graphikkarte (Sapphire HD7770) nicht behalten, ohne Deine Hilfe.

        Die guten Neuigkeiten sind:
        1. Das CAD Programm friert nicht mehr ein. Performance ist jedoch nicht gut.
        2. VMware hat keine Probleme mehr mit der Erkennung der Auflösung des Monitors und die 3D Unterstützung in meinen beiden Hauptanwendungen hat bei ersten Tests keine Probleme gezeigt. SEHR GUT!

        Ich hoffe, die finale Version bringt keine Verschlechterungen hier.

        Schönen Abend!

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 03. April 2013 um 12:34 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Denny,

          danke für dein Feedback. Du verwendest die RPM-Installation von DraftSight, richtig?

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  31. Am 18. März 2013 um 18:11 Uhr veröffentlicht | Permalink

    AMD-13.1 habe ich installiert in openSUSE 12.3,
    ATI Catalyst Control Center – Installation ist OK
    Aber in Configure Desktop kann openGL-erkennung nicht
    aktiviert werden. GL-Bildschirmschoner konnte aktiviert werden.

    In /var/log/messages wird u.a. angezeigt:
    kernel: [ 12.960413] [fglrx]
    Kernel PAT support is enabled

    kernel: [ 12.960446] [fglrx]
    module loaded – fglrx 9.1.11
    [Dec 19 2012] with 1 minors

    http://sprunge.us/W0II (oder WOII (?))
    Der treiber wurde früher installiert, heute mit “r” aktualisiert

    Ernst

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 18. März 2013 um 21:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Ernst,

      es gibt bei einige Grafikkarten mit dem Treiber ein paar Problem. Laut AMD wurde das Problem bereits behoben. Der nächste Treiber kommt ggfs. nächste Woche raus.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  32. Hennes
    Am 19. März 2013 um 18:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    der aktuelle Beta Treiber mag sich noch immer nicht so richtig mit KDE respektive Firefox einlassen.

    Spaß macht die Arbeit nicht wirklich, wenn das Scrollen wieder zu einer Diashow ausartet.

    http://sprunge.us/eCJf

    Ich teste jetzt gleich noch einmal abschließen die 64bit Version. Die lief bei der openSUSE-Beta hingegen.

    Gruß
    Hennes

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Dean
      Am 19. März 2013 um 23:59 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Welchen beta Treiber meinst du den 13.2 oder den neuen den Heute Sebastian oben gopestet hat zu meinen Problem.

      Wenn du nicht den neusten 13.3-beta2 probiert hast mach es vielleicht ist dein Problem gelöst.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Dean
        Am 20. März 2013 um 00:00 Uhr veröffentlicht | Permalink

        ohh Sorry jetzt sehe ich ja du meintest den 13.3-beta2

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
    • Hennes
      Am 20. März 2013 um 22:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Tja, es ist wie verhext.

      Es gibt unter bei der 64bit-Version von openSUSE 12.3 keinerlei Probleme.

      Keine Ruckler oder sonst etwas Negatives. Leider funktionieren Programme wie z.B. der Duden-Korrektor nicht in Verbindung mit einem 64bit Linuxsystem.

      Darum rufe ich: “Sebastian….Hilfe” :D

      Gruß Hennes

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 03. April 2013 um 12:39 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Hennes,

        ich werde bei Gelegenheit in dieser Woche eine 32-bit Version von openSUSE 12.3 installieren (bisher habe ich nur 64-bit im Einsatz). Dort werde ich versuchen, das geschilderte Verhalten zu reproduzieren.

        Gruß

        Sebastian

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  33. Marc Senn
    Am 21. März 2013 um 18:37 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich bekomme beim 13.2beta7 wie auch 13.1
    Diese Fehler meldung unter OpenSuse 12.3 Relase.
    Die treiber installations dateien auf der amd seite.

    Supported adapter detected.
    Check if system has the tools required for installation.
    fglrx installation requires that the system have kernel headers. /lib/modules/3.7.10-1.1-default/build/include/linux/version.h cannot be found on this system.
    One or more tools required for installation cannot be found on the system. Install the required tools before installing the fglrx driver.
    Optionally, run the installer with –force option to install without the tools.
    Forcing install will disable AMD hardware acceleration and may make your system unstable. Not recommended.

    Wenn ich die verzechnise von hand herstelle Leuft die installation durch aber kann nachher den kernel nicht kompilieren, schliesst mit error,wenn den system neu starte, ist alles quälend langsam udn ruckelt.:evil:
    alles installiert was auf der OpenSuse DVD ist.(also auf alle Pakete und alles in der lieste Installieren.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Marc Senn
      Am 21. März 2013 um 18:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Karte HD7770

      Hier die Log am ende

      Supported adapter detected.
      Check if system has the tools required for installation.
      Uninstalling any previously installed drivers.
      Unloading radeon module…
      ERROR: Module radeon is in use
      Unloading drm module…
      ERROR: Module drm is in use by radeon,ttm,drm_kms_helper
      [Message] Kernel Module : Trying to install a precompiled kernel module.
      [Message] Kernel Module : Precompiled kernel module version mismatched.
      [Message] Kernel Module : Found kernel module build environment, generating kernel module now.
      AMD kernel module generator version 2.1
      doing Makefile based build for kernel 2.6.x and higher
      rm -rf *.c *.h *.o *.ko *.a .??* *.symvers
      make -C /lib/modules/3.7.10-1.1-default/build SUBDIRS=/lib/modules/fglrx/build_mod/2.6.x modules
      make[1]: Entering directory `/usr/src/linux-3.7.10-1.1-obj/x86_64/default’
      CC [M] /lib/modules/fglrx/build_mod/2.6.x/firegl_public.o
      /lib/modules/fglrx/build_mod/2.6.x/firegl_public.c:27:5: warning: “LINUX_VERSION_CODE” is not defined [-Wundef]
      /lib/modules/fglrx/build_mod/2.6.x/firegl_public.c:27:26: warning: “KERNEL_VERSION” is not defined [-Wundef]
      /lib/modules/fglrx/build_mod/2.6.x/firegl_public.c:27:40: error: missing binary operator before token “(”
      /lib/modules/fglrx/build_mod/2.6.x/firegl_public.c:31:5: warning: “LINUX_VERSION_CODE” is not defined [-Wundef]
      /lib/modules/fglrx/build_mod/2.6.x/firegl_public.c:31:27: warning: “KERNEL_VERSION” is not defined [-Wundef]
      /lib/modules/fglrx/build_mod/2.6.x/firegl_public.c:31:41: error: missing binary operator before token “(”
      /lib/modules/fglrx/build_mod/2.6.x/firegl_public.c:34:28: fatal error: linux/autoconf.h: No such file or directory
      compilation terminated.
      make[4]: *** [/lib/modules/fglrx/build_mod/2.6.x/firegl_public.o] Error 1
      make[3]: *** [_module_/lib/modules/fglrx/build_mod/2.6.x] Error 2
      make[2]: *** [sub-make] Error 2
      make[1]: *** [all] Error 2
      make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-3.7.10-1.1-obj/x86_64/default’
      make: *** [kmod_build] Error 2
      build failed with return value 2
      [Error] Kernel Module : Failed to compile kernel module – please consult readme.
      [Reboot] Kernel Module : mkinitrd

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Marc Senn
        Am 21. März 2013 um 19:05 Uhr veröffentlicht | Permalink

        so also kein ruckeln aber auch kein openGL beschleunigung und geteste durch Desktop Effekte.
        Und Armagetron läuf nicht.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 03. April 2013 um 12:47 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Marc,

          unter openSUSE 12.3 empfehle ich die Installation über das Skript. Im offiziellen AMD Catalyst sind nicht alle notwendigen Kernel-Patches enthalten.

          Sollte es immer noch einen Fehler geben, bitte ich um einen entsprechenden Report (siehe oben im Artikel).

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  34. tom
    Am 24. März 2013 um 17:43 Uhr veröffentlicht | Permalink

    “Compare SHA1 checksum of the AMD-Installer … [ FAILURE ]”

    kann den 13.1er dadurch nicht installieren. Es scheint als hätte AMD heimlich die Datei aktualisiert oder geändert? habs jedenfalls mehrfach neu versucht den per ” sh makerpm-amd-13.1.sh -i”
    runterzuladen und immer kommt diese fehlermeldung…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Dean
      Am 24. März 2013 um 19:14 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Versuchs mal mit den 13.3-beta2 der oben in einen Kommentar von Sebastian gepostet wurde für mich zum ausprobieren.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • tom
        Am 25. März 2013 um 11:51 Uhr veröffentlicht | Permalink

        lieben dank für den tipp,
        leider gibt es die beta wohl aber nicht mehr unter der spezifizierten URL,
        makerpm sagt:

        curl: (22) The requested URL returned error: 404 Not Found
        [ FAILURE ]

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Dean
          Am 25. März 2013 um 12:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Das ist aber schade aber auch egal 13.3 sollte ende des Monats raus sein dann kannst des es ja testen.

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 03. April 2013 um 13:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Tom,

      danke für den Hinweis. Ein Update des Skript habe ich hochgeladen. AMD hat anscheinend zum 2. Mal den Installer geändert und enthält nur Updates für die amdpcsdb-Datenbank.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  35. tom
    Am 25. März 2013 um 14:02 Uhr veröffentlicht | Permalink

    ja les grad auf phoronix, dass heute die beta 3 erschienen is. deshalb wohl der skriptfehler…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  36. Dean
    Am 25. März 2013 um 14:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian

    Falls du schon einen fertigen script für den 13.3 beta-3 hast kannst du ihn posten?

    Ich will mal testen ob der Hellichkeits Regler Fehler auf meinem Notebook weck ist oder doch Plasma desktop schuld daran ist.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 03. April 2013 um 13:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Dean,

      ich habe soeben das Skript für die Beta 3 hochgeladen.

      Skript: makerpm-amd-13.3-beta3.sh
      SHA1: makerpm-amd-13.3-beta3.sh.sha1

      Sag mir Bescheid, wenn das Problem noch besteht. AMD hat anscheinend den AMD Catalyst 13.3 noch nicht herausgebracht und verzögert sich wohl noch.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Dean
        Am 04. April 2013 um 10:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian

        Ich habe gerade den 13.3-beta3 installiert und muss leider sagen das Problem mit dem Hellsichtigkeits Regler ist noch immer da.

        Ich schaffe es jedoch mit einen Trick in Plasma desktop das ein wenich zu regeln aber sehr ungenau,um das zu schaffen klicke ich auf den Battary widget und bewege den Regler ganz schnell von einer Seite auf die andere links für – und rechts für + und dann beginnt es wie verrückt die Hellsichtigkeit zu wechseln +- und dann hält es einfach irgendwann an.

        So war es auch mit den 13.3-beta2 in Verbindung mit Hoher CPU Auslastung muss ich noch sagen und vielleicht ist es auch ein Problem von Plasma desktop in Verbindung mit dem beta driver aber keiner hat sich drauf beschwert also gehe ich mal davon aus das der AMD Treiber schuld ist.

        mfg Dean

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 04. April 2013 um 16:09 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Dean,

          kannst du bitte die vorletzte AMD Catalyst Version bei dir installieren, ob es im älteren Treiber auch das Problem bezüglich der Helligkeitseinstellung gab.

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Dean
            Am 04. April 2013 um 17:03 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian

            Wenn du den 13.1 damit meinst nein da hatte ich das Problem mit der Helligkeit nicht.

            Mit den 13.3-beta2 und beta3 wurde mein dual Radeon Problem gelöst dafür habe ich nun dieses Helligkeits Problem bei 13.3beta2 und beta3 ma.

            Ich weiß nicht woran es liegen könnte da ich so ein Problem in keine Linux System hatte mit egal welchen Catalyst also AMD hatte wieder mal was versaut aber gleichzeitig etwas besser gemacht xD

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  37. Dieter Jurzitza
    Am 30. März 2013 um 11:10 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,
    seit etwa einer Woche habe ich den fglrx64_xpic_SUSE121-9.002-2.x86_64.rpm bei mir am laufen (gebaut mit Deinem sehr komfortablen Build – Script).
    Hierzu folgende Anmerkung von mir:
    seit der Treiber installiert ist, kann die Default – Auflösung beim Umschalten der X-Session nicht restauriert werden, ich muss jedes mal von Hand die Auflösung von maximal auf die hier erforderlichen 1600×1200 zurückstellen. Weiterhin funktioniert das Abschalten des Monitors auch nicht mehr – der Bildschirmschoner geht an, der Bildschirm aber nicht aus.
    Von daher – für mich eher Verschlechterung.

    Grafikkarte:01:00.0 VGA compatible controller: ATI Technologies Inc Device 683f (prog-if 00 [VGA controller])
    Subsystem: PC Partner Limited Device e213
    Flags: bus master, fast devsel, latency 0, IRQ 50
    Memory at e0000000 (64-bit, prefetchable) [size=256M]
    Memory at f7e00000 (64-bit, non-prefetchable) [size=256K]
    I/O ports at e000 [size=256]
    Expansion ROM at f7e40000 [disabled] [size=128K]
    Capabilities: [48] Vendor Specific Information: Len=08
    Capabilities: [50] Power Management version 3
    Capabilities: [58] Express Legacy Endpoint, MSI 00
    Capabilities: [a0] MSI: Enable+ Count=1/1 Maskable- 64bit+
    Capabilities: [100] Vendor Specific Information: ID=0001 Rev=1 Len=010
    Capabilities: [150] Advanced Error Reporting
    Capabilities: [270] #19
    Kernel driver in use: fglrx_pci

    Nur zur Information!

    Dieter

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 03. April 2013 um 14:02 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Dieter,

      du verwendest noch einen älteren fglrx-Treiber 9.002. Im Moment ist fglrx 9.012 (AMD Catalyst 13.1) aktuell, kannst du diesen Treiber installieren und mir berichten. Danke.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Dieter Jurzitza
        Am 05. April 2013 um 22:09 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,
        der Fehler ist identisch. Auf einem Terminal (F8) läuft die Auflösung 1800×1350, auf dem anderen Display (F7) 1600×1200. Beim Umschalten kommt der neue fglrx – Treiber durcheinander und schaltet die Auflösung nicht herunter. Muss eine Regression seit 8.980 sein, mit 8.980 funktioniert alles einwandfrei.

        Ein schönes Wochenende

        Dieter

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  38. Kevin
    Am 30. März 2013 um 13:43 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian, leider bekomme auch ich im moment immer einen Fehler bei der Überprüfung der SHA1 wie Tom ein paar Kommentare über meinem.
    Nach zig Download versuchen habe ich ersteinmal aufgegeben.

    Wäre super wenn du dir das die Tage mal anschauen könntest, natürlich nur wenn du Zeit und Lust hast ^^

    Und vielen dank für das Script! Hoffe es bleibt uns noch lange erhalten

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 03. April 2013 um 14:03 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Kevin,

      ich habe das Skript heute aktualisiert. Bitte versuche es noch einmal. Danke.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  39. Marc
    Am 31. März 2013 um 17:38 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    vielen Dank!
    Leider hat sich die sha1 checksum scheinbar wieder geaendert. (oder einer hat AMD gehackt;-)) nur zur Info.

    Liebe Gruesse und vielen Dank!!!

    Marc

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 03. April 2013 um 14:04 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Marc,

      ist heute aktualisiert worden. Danke für die Info und nein, AMD wurde nicht gehackt. ;-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  40. JohnRobin
    Am 01. April 2013 um 13:13 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich bin zwar nur ein scriptkiddie ohne viel Ahnung, aber ich habe einfachmal in Sebastians script das Beta2 zu Beta3 geändert, den SHA1-Wert der Datei Treiberdatei ausgelesen und mit dem alten Wert überschrieben.
    -> funktioniert mit dem aktuellen beta3-treiber

    hier der Download:

    http://dl.dropbox.com/u/31037736/makerpm-amd-13.3-beta3.sh

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 03. April 2013 um 14:07 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo JohnRobin,

      es ist kein Hexenwerk im Skript einige Sachen zu ändern. ;-) Ein aktuelles AMD Catalyst 13.3 Beta3 Skript habe ich an einer anderen Stelle veröffentlicht. Aber danke für deine Änderung. ;-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  41. Stefan
    Am 02. April 2013 um 23:05 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Compare SHA1 checksum of the AMD-Installer … [ FAILURE ]

    Ich glaube AMD hat da wieder was geändert so das die Prüfsumme nicht mehr übereinstimmt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 03. April 2013 um 14:14 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Stefan,

      danke für die Info. Das Skript wurde heute aktualisiert. Die Prüfsumme habe ich nun ausgetauscht.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  42. Frank
    Am 04. April 2013 um 15:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo, ich kämpfe auch gerade mit einer Radeon HD Karte.
    Unter opensuse 12.1 funktionierte sie auch problemfrei nur unter dem aktuellen 12.3 funktioniert es nun nicht mehr.
    Ich habe das mal insgesamt hochgeladen. Die Module scheinen zu kompilieren lassen sich aber gar nicht in den Kernel laden. Kurz gesagt ich bin verzweifelt.
    http://sprunge.us/dahE

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
    • Am 04. April 2013 um 16:43 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Frank,

      so wie es aussieht, hast du ja ein Distributionsupgrade durchgeführt. Da ist jedoch noch ein älterer Kernel (3.4.33) von openSUSE 12.2 drin. Kannst du bitte folgende Kernel-Pakete löschen:

      # OUTPUT (echo): Package: kernel
      ------------------------------------------------
      kernel-default-devel-3.4.33-2.24.1.x86_64
      kernel-desktop-3.4.33-2.24.1.x86_64
      kernel-desktop-devel-3.4.33-2.24.1.x86_64
      kernel-devel-3.4.33-2.24.1.noarch
      kernel-source-3.4.33-2.24.1.noarch
      kernel-syms-3.4.33-2.24.1.x86_64
      kernel-xen-devel-3.4.33-2.24.1.x86_64
      ================================================

      Nach einem Neustart führe in der Konsole als root folgenden Befehl aus, um das fglrx-Kernelmodul manuell zu bauen:

      fglrx-kernel-build.sh -f -a

      Falls der Bau des fglrx-Kernelmodul fehlschlägt, hätte ich gerne die Konsolenausgabe vom Befehl.

      Wenn alles gut läuft, sollte das fglrx-Kernelmodul beim Neustart geladen werden.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  43. Manfred Kreisl
    Am 05. April 2013 um 01:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,
    zuallererst muss auch ich mich mal für deine tolle Arbeit hier bedanken.
    Um einen anderen Fehler auf die Spur zu kommen, war ich gezwungen von meinem 12.8 auf die 13.1 Version upzudaten. Das hat auch prima geklappt, aaaaaaber:
    Dieser Treiber ist für mein System der vollkommene Müll (hohe CPU Last). Einsetzen tu ich ihn auf einer openSUSE 12.2 64bit mit AMD E-350 CPU und XBMC, also kein KDE Gedöns.
    Hat mich über einen Tag gekostet um alle möglichen anderen Fehlerquellen auszuschließen (bin deshalb auch grade reichlich genervt), es ist definitiv der Grafik Treiber. Beim Abspielen einer DVD, wo ich normalerweise ca 20% CPU Last habe, steigt sie mit diesem Treiber auf über 50% und es ruckelt immer bei schnellem Bildwechsel. Selbiges gilt natürlich auch bei TV-Wiedergabe.
    Ein weiteres Problem ist das XvBA. Das ist irgendwie nach S2Ram und Resume kaputt, kein H264 HD-Material ist dann mehr abspielbar.
    Bin dann gerade auf den 12.10 Treiber gewechselt, der lässt sich ja gottlob inzwischen auch mit einem 3.7er Kernel einsetzen, wie ich erfreut festgestellt habe. Mit diesem funktioniert alles wieder wie gehabt.

    Gruß Manfred
    So wie es scheint ist das mit dem 13.3(beta) auch noch vorhanden, also dürfte der Test dieser Version ja wohl wenig Sinn machen

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  44. Frank
    Am 05. April 2013 um 08:38 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Heureka,
    ich habe nun die alten kernel Pakete rausgeschmissen und mittels script (vielen dank) nochmal das fglrx paket gebaut und installiert. Dabei ist mir aufgefallen das ich auch acpi=off im grub zu stehen hatte. Nachdem ich acpi wieder eingeschaltet habe, gings.
    Danke.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  45. Sebastian
    Am 12. April 2013 um 18:05 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo, habe heute ein OpenSuse 12.3 neu aufgesetzt, Dell Vostro 3560 mit HD4000 und HD7670M. Startet nach der Installation und umschalten auf HD4000 nicht mehr neu, bleibt kurz vor Anmeldebildschirm hängen, bei: “[OK] Reached target Graphical Interface” ist Schluss
    Woran liegt’s :-D

    Danke

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  46. Bernd Adda
    Am 23. April 2013 um 18:01 Uhr veröffentlicht | Permalink

    hallo Sebastian,

    ich wollte heute bei AMD für
    amd-driver-installer-catalyst-13.2-beta7-linux-x86.x86_64.run
    runterladen und ausführen mit
    –buildpkg SuSE/SUSE-autodetection
    was leider nicht funktioniert, weil opensuse 12.3 nicht gelistet ist

    Kann das geändert werden – oder kommt bald Deine Datei?
    Leider funktioniert ja GL (für den Desktop) mit 13.1 nicht

    Bernd

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  47. Lars
    Am 21. August 2013 um 12:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

    KDE-Desktop-Effekte von KDE 4.11 (Tumbleweed) funktionieren mit diesem Treiber nur sehr mäßig, wenn überhaupt. Der “Zauberflaschen”-Effekt (oder wie auch immer dieses Minimieren/Maximieren aus der Taskleiste heißt) zerschießt beispielsweise reproduzierbar die gesamte Bildschirmdarstellung, ohne Rettung bis zum Neustart. Andere Effekte laufen einfach nicht.

    Schade, zurück zur letzten stabilen Version.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 15. Oktober 2013 um 23:32 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Lars,

      probiere das nochmal mit der neuesten Beta-Version (zur Zeit: AMD Catalyst 13.11 Beta V1). Damit sollte es weitgehend funktionieren.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)

Ein Trackback

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: