openSUSE – proprietären Grafik-Treiber AMD Catalyst 14.1 Beta V1.3 als RPM installieren

AMD Catalyst 14.1 Beta V1.3 (fglrx 13.35.1005) wurde veröffentlicht und unterstützt Grafikkarten ab Radeon HD 5000 und höher. Das Skript makerpm-amd-14.1-betav1.3.sh steht ab sofort zum Download zur Verfügung und unterstützt openSUSE 11.4, 12.1, 12.2, 12.3, 13.1 sowie bis Kernel 3.13.

Nachfolgende Release Notes von AMD zum AMD Catalyst 14.1 Beta V1.3:

Folgende Produkte werden zusätzlich unterstützt:

  • AMD A10-7850K
  • AMD A10-7700K

Neue Features:

  • RHEL 6.5 production support
  • openSUSE 13.1 production support
  • Ubuntu 13.10 production support
  • Xserver 1.15 support
  • Kernel 3.13 support

Folgende Probleme sind im Treiber behoben worden:

  • [386897] : System hang on resume from S4 with OpenGL screen saver running
  • [387678] : Backtrace occurs when kill X
  • [387664] : Failed to start X without kernel module loaded
  • [378620] : OpenCL test failure in CrossFire Mode
  • [386945] : piglit test „spec/ARB_copy_buffer/overlap“ failed
  • [386710] : piglit test „spec/ARB_draw_buffers_blend“ failed
  • [386818] : piglit test „spec/OpenGL 2.0/depth-tex-modes-glsl“ failed
  • [386941] : piglit test „spec/ARB_blend_func_extended“ failed
  • [386903] : piglit test „spec/OpenGL 3.0/gl-3.0-required-sized-texture-formats“ failed
  • [386840] : Viewport goes blank when mouse cursor leaves when run Houdini on Ubuntu
  • [387596] : piglit test „spec/ARB_framebuffer_object (fbo-scissor-blit)“ failed
  • [389174] : Failed to get fan speed on Bonaire card
  • [388110] : Intermittent flashing problem when running at 2560×1600
  • [372656] : Crash when resizing Konsole
  • [388325] : Brightness cannot be adjusted on Ubuntu 12.04 LTS
  • [388330] : piglit test „spec/ARB_framebuffer_object (fbo-blit-stretch)“ failed
  • [385457] : Blue/white screen after using Google-chrome to run fishietank
  • [388500] : piglit test „spec/EXT_texture_integer“ failed
  • [388802] : piglit test „spec/ARB_map_buffer_alignment“ failed
  • [386396] : piglit test „spec/ARB_depth_buffer_float/fbo-depthstencil-drawpixels“ failed
  • [389431] : Screens are distorted when connecting an external monitor on some Haswell platforms
  • [389530] : Blank screen/crash observed while running unigine heaven benchmark in windowed mode
  • [387124] : OpenCL performance drop observed on Hawaii compared to Tahiti XT
  • [386940] : piglit test „spec/EXT_texture_sRGB“ failed
  • [392137] : [SteamOS] Failed to return to desktop from steam.
  • [392015] : [SteamOS] Screen is locked when changing user.
  • [392014] : [SteamOS] Failed to login Steam sometimes
  • [391231] : Blank screen observed while running steam games with Big picture

Offene Probleme:

  • [390964] : Stuttering and poor performance after playing an OpenGL game for a several minutes on Ubuntu
  • [393377] : Terminal panel stops refreshing until there is movement from mouse cursor
  • [392546] : System hang observed while hotpluging the stereo display
  • [388835] : Corruption and system hang observed while running Sanctuary BM with TFD enable
  • [392552] : Enabling Overlay: StartX , the screen shows corruption

Link: AMD Catalyst™ 14.1 LINUX Beta Driver Release Notes

Rezension zum AMD Catalyst 14.1:
AMD hat in ihrer Release Notes angemerkt, dass auch openSUSE 13.1 ab sofort unterstützt wird. Das hört sich erstmal erfreulich an. Nur leider hat das AMD Installer Team das falsche Packaging Skript von mir in dem Installer gepackt. Es war eines, welches 6 Monate alt war und noch aus der Zeit von AMD Catalyst 13.9 stammte. Damit sind auch andere Distributionen betroffen. Auf diesen Fehler habe ich direkt bei AMD hingewiesen. Für die Leute von AMD war es peinlich und für mich eher ein Fall von „Kopf_meets_Tischplatte“. Auch beim kürzlich veröffentlichten geschlossene Beta-Treiber hat man den gleichen Fehler gemacht. Da hat jemand vom Team keine Ahnung von der Handhabung des GIT-Repository gehabt und auch nicht überprüft, ob das richtige Packaging Skript enthalten ist. Und was noch komischer ist, dass es keinem von AMD aufgefallen ist. :-(

Folgende Steam-Spiele habe ich getestet und arbeiten mit diesem Treiber einwandfrei zusammen:

  • Amnesia: The Dark Descent
  • Cities in Motion 2
  • Crusader Kings II
  • Duke Nukem 3D: Megaton Edition
  • Euro Trucker Simulator
  • Europa Universalis IV
  • Half-Life 2: Deathmatch
  • Half-Life 2: Lost Coast
  • Hotel Miami
  • Shadow Warrior Classic Redux
  • Strike Suit Zero
  • Survivor Squad

Leider gibt es mit der CAD-Software EAGLE 6.5.0 noch grafische Darstellungsprobleme. Hier hilft es vorübergehend auf ein anderes Grafiksystem umzuschalten:

./eagle -graphicssystem native

Eine kleine Bitte habe ich: Wenn irgendwelche Probleme mit dem Treiber auftauchen, scheut euch nicht mir zu berichten (Ich nehme deutsche und englische Bugreports gerne entgegen). ;-) Ich werde versuchen, soweit es mir möglich ist, den gemeldeten Fehler zu reproduzieren. Zusammen mit den nötigen System-Informationen werde ich mich direkt an die richtige Stelle bei AMD wenden, um den Bug in der nächsten Treiber-Version beheben zu lassen. Danke schön. :-D

Für Benutzer älterer AMD Grafikkarten (Radeon HD Serie 2000 – 4000) wird dringend die Installation dieses Treibers abgeraten. AMD hat einen Legacy-Treiber zur Verfügung gestellt. Achtung: openSUSE 12.3 und 13.1 wird nicht unterstützt. Mehr Informationen zum Legacy Treiber: http://www.sebastian-siebert.de/2013/01/25/opensuse-amd-catalyst-13-1-legacy-treiber-als-rpm-installieren/

Downloads:

Installationsanleitung:
http://de.opensuse.org/SDB:AMD/ATI-Grafiktreiber#Installation_via_makerpm-amd-Skript

Über das makerpm-amd-Skript

Das Skript makerpm-amd-14.1-betav1.3.sh ist sehr mächtig, robust und läuft vollautomatisch. Der AMD-Installer wird automatisch heruntergeladen, falls er nicht schon im Verzeichnis liegt. Zudem wird geprüft, ob die Grafikkarte vom Treiber unterstützt wird. Auf Wunsch wird nach dem Bau des RPM-Packages der fglrx-Treiber installiert.

Folgende Argumente können dem Skript übergeben werden:

-b Nur das RPM-Package bauen (Standard)
-c <type> Nur X-Server konfigurieren. Monitor-Typ: single = 1 Monitor, dual = 2 Monitore (Wichtig: Nur ausführen, wenn es Probleme mit der Standardkonfiguration des X-Servers auftreten)
-d Nur den AMD-Installer downloaden
-i Das RPM-Package bauen und installieren bzw. updaten
-kms <yes|no> Kernel-Mode-Setting (KMS) aktivieren oder deaktivieren
-nohw Hardware-Erkennung explizit ausschalten. (z.B. beim Bau in einer VM)
-old2ddriver <yes|no> den alten 2D-Treiber aktivieren oder deaktivieren
-r|–report erstellt ein Report und speichert diese in eine Datei namens amd-report.txt
-u|–uninstall entfernt AMD Catalyst restlos vom System. Zuerst wird das fglrx-Package (falls vorhanden) vom System deinstalliert. Danach werden vorhandene AMD-Dateien und -Verzeichnisse entfernt. Hinweis: Falls das Rebuild-Skript installiert wurde, wird es ebenfalls entfernt und das Initskript /etc/init.d/xdm wiederhergestellt.
-ur|–uploadreport wie Option –report nur zusätzlich wird der Report auf einem NoPaste-Service sprunge.us hochgeladen und gibt bei Erfolg den Link zurück.
-h Die Hilfe anzeigen lassen
-V Version des Skript anzeigen

Hilfe, es funktioniert nicht!

Bitte haltet folgende Regel ein:

  1. Bei der Eingabe der Befehle auf mögliche Tippfehler überprüfen.
  2. Möglicherweise ist die Lösung für das Problem im Wiki vorhanden.
  3. In Kommentaren lesen, ob eine Lösung zu einem Problem bereits existiert.

Wenn keines der o.g. Regel greift, dann könnt ihr mit eurem Anliegen an mich wenden. Damit ich euch helfen kann, müsst ihr erst vorarbeiten. Bitte ladet euch das Skript makerpm-amd-14.1-betav1.3.sh herunter und erstellt einen Report von eurem System in der Konsole:

su -c 'sh makerpm-amd-14.1-betav1.3.sh -ur'

Das Skript lädt das Report auf sprunge.us hoch und gibt anschließend einen Link aus. Diesen Link postet ihr in eurem Kommentar zusammen mit einer Beschreibung zu eurem Problem an mich. Ich werde mir euren Report anschauen und Hilfestellung geben, wo evtl. das Problem liegen könnte.

Feedbacks sind wie immer willkommen. :-)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.0/10 (8 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
openSUSE - proprietären Grafik-Treiber AMD Catalyst 14.1 Beta V1.3 als RPM installieren, 9.0 out of 10 based on 8 ratings
Dieser Beitrag wurde in openSUSE veröffentlicht und getaggt , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Die Kommentare sind geschlossen, aber Sie können einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

13 Kommentare

  1. Am 02. Februar 2014 um 20:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hrm.
    „Das gewählte Paket ‚fglrx64_xpic_SUSE123-13.35.1005-1.x86_64‘ aus Repository ‚Einfacher RPM-Dateien-Zwischenspeicher‘ hat eine niedrigere Version als das installierte. Verwenden Sie ‚zypper install –oldpackage fglrx64_xpic_SUSE123-13.35.1005-1.x86_64‘ um die Installation des Pakets zu erzwingen.“ 8-O

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Lutz
      Am 03. Februar 2014 um 08:03 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hatte ich auch, lässt sich umgehen, wenn man den alten Treiber vorher deinstalliert.

      Bekommt einer Metro LL zum laufen auf SuSe 13.1?

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Michael
        Am 03. Februar 2014 um 22:53 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Ja, bei mir lässt sich Metro starten – habe nur ein paar Schritte gemacht (hab keine Zeit zum Zocken) – sah alles normal aus.

        Suse 13.1 64bit 7950 mit boost.

        Gruß,
        Michael

        PS: Danke an Sebastian für die schnelle Bereitstellung des neuen Treibers

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Lutz
          Am 13. Oktober 2014 um 18:29 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Habe das Problem gefunden, einfach das Paket aaa_base-malloccheck deinstallieren, dann läuft das Spiel.

          Habe die Lösung von folgender Seite:

          http://steamcommunity.com/app/43160/discussions/0/522728269182734627/

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Am 03. Februar 2014 um 22:36 Uhr veröffentlicht | Permalink

    chrome wirft beim Abspielen von Videos kenerl-oops im Treiber:
    http://sprunge.us/NVbY

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 04. Februar 2014 um 10:05 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Martin,

      Danke für den Backtrace. Ich habe deine Ausgabe auf einem Pastebin-Service hochgeladen und ihn durch den Link ersetzt. Der Kommentarbereich ist nicht wirklich für große Logausgaben gedacht. :-)

      Bei welchem Video gibt es in Google Chrome Probleme? Es kam soeben ein kleines Update für Google Chrome rein. Kannst du dies bitte nochmal prüfen, ob es ggfs. an Chrome liegt oder doch am Treiber. Danke.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 4.0/5 (1 vote cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  3. Matthias
    Am 05. Februar 2014 um 20:53 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Martin,
    der neue Treiber stürzt bei mir beim abspielen von Videos .mkv .avi am Desktop ab. Probiert habe ich es mit Vlc, Totem und Kaffeine. In Vlc mit und ohne Hardwarebeschleunigung. Mit dem alten Treiber hatte ich das Problem nicht, habe mit dem neuen Treiber aber auch auf x-server 1.15 upgedated. Sonst funktioniert alles problemlos, selbst Flash im Browser.
    Ein anderes Problem, dass schon immer existiert ist, dass in Aftershot Pro, wenn man OpenCL aktiviert statt dem Bild eine blaue Fläche erscheint werden. Danke für deine Mühe.
    Lg

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Matthias
      Am 06. Februar 2014 um 07:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Kleine Korrektur, Totem funktioniert nur VLC und Kaffeine crashen.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  4. Stefan
    Am 07. Februar 2014 um 09:02 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    Der Beta-Treiber liest jetzt mit „aticonfig –odgt –adapter=1“ die GPU-Temperatur des zweiten :!: :) Adapters aus. Frühere Treiber haben für „–adapter=0″und „–adapter=1“ stets den gleichen Wert ermittelt.

    Das kann ruhig so bleiben.

    Gruß

    Stefan

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Peter
      Am 12. Februar 2014 um 21:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Stefan
      ich denke es wäre gut wenn du jetzt noch sagst welche Grafikkarte/ APU du verwendest. Damit man auch weiß was so bleiben soll. Weil mein Laptop mit 6670M und 6520G zeigt das schon immer richtig an.

      Grüße

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Stefan
        Am 13. Februar 2014 um 08:51 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Peter,

        in meinem Rechner (kein Laptop) betreibe ich zwei HD 7790 von Asus.
        Mit den bisherigen Treibern war der Temperaturwert für beide Karten stets identisch, egal ob „adapter=0|1|all“ angegeben war und egal ob eine Karte unter Last und die andere idle lief.
        Mit dem Betatreiber erhalte ich nun individuelle Temperaturwerte für jede Karte – und das ist es was beibehalten werden soll.

        Leicht geändert hat sich wohl auch das Ausgabeformat von „aticonfig“. Mein Script zur Weiterverarbeitung hat den Temperaturwert zunächst an der „alten“ Stelle gesucht und ist dabei auf ein „-„-Zeichen getroffen.

        Gruß

        Stefan

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  5. froschels
    Am 10. Februar 2014 um 13:02 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    neben dem Fehler den ich dir im 13.11 Beta V9.4-Thread beschrieben habe, sind mir heute unter dem 14.1 Beta V1.3 noch zwei weitere Fehler aufgefallen (ich weiß aber nicht, ob dies mit früheren Treiber-Versionen eventuell auch schon so war):

    1. Wenn ich openSUSE mit der dedizierten AMD-Grafikkarte boote, dann bekomme ich Grafikfehler, wenn ich einen externen Monitor an meinen Laptop anschließe (egal ob ich den Monitor über HDMI anschließe oder über VGA und es ist auch egal, ob der Monitor schon vor dem Booten angeschlossen ist oder erst während des Betriebs angeschlossen wird).

    Wenn ich die in der Intel-CPU integrierte Grafik HD3000 benutzte, habe ich keine Probleme.
    (Einen Hardware-Defekt kann ich ausschließen – unter Win7 läuft alles, wie es soll)

    2. (nicht sicher, ob wirklich ein Treiber-Problem oder allgemeiner Bug in Linux oder KDE): Wenn ich einen externen Monitor angeschlossen habe und in den suspend-mode gehe, dann das Kabel abziehe und dann erst den Laptop wieder aufwachen lasse, kann es vorkommen (passiert nicht immer), dass das System beim Login-Screen einfriert.

    Mein System-Report hast du ja schon aus dem 13.11 Beta V9.4-Thread

    Beste Grüße.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  6. Jens.R
    Am 11. Februar 2014 um 08:15 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Guten Morgen, ich habe eine HD 8750M bei mir wird angezeigt das diese Karte nicht unterstützt wird. Laut Beta AMD Webseite sollte diese doch laufen oder ich habe mich verlesen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)