openSUSE – proprietären Grafik-Treiber AMD Catalyst 13.12 als RPM installieren

AMD Catalyst 13.12 (fglrx 13.251) wurde veröffentlicht und unterstützt Grafikkarten ab Radeon HD 5000 und höher. Das Skript makerpm-amd-13.12.sh steht ab sofort zum Download zur Verfügung und unterstützt openSUSE 11.4, 12.1, 12.2, 12.3, 13.1 sowie bis Kernel 3.13.

[UPDATE 21.03.2014]
Das Packaging Skript für AMD Catalyst wurde aktualisiert und ein Kernel-Patch hinzugefügt. Ab sofort wird Kernel 3.14 unterstützt.
[/UPDATE 21.03.2014]

Nachfolgende Release Notes von AMD zum AMD Catalyst 13.12:

Folgende Probleme sind im Treiber behoben worden:

  • [384861]: Ultra slow dota2 fps
  • [383176]: System hang when startx after enable Eyefinity
  • [383109]: System hang when run Unigine Heaven 4.0
  • [382494]: Screen corruption when run C4Engine with GL_ARB_texture_array enabled
  • [384193]: Fix the procfs permission issue on kernel 3.10 and later
  • [373812]: System hang when run some OpenGL stress test
  • [383430]: Glxtest failed with force AA
  • [383372]: Fail to launch cairo-dock
  • [384509]: glClientWaitSync is waiting even when timeout is 0
  • [383573]: AC/DC switching is broken
  • [384194]: Tear-Free Desktop sets V-Sync to 30Hz instead of 60Hz
  • [385123]: CrossFire aspect observed in CCCLE where it should not
  • [385414]: Steam crashes and games hang on a black screen when Force AA is on
  • [387027]: Glxtest failed on SLED11 SP3
  • [382079]: MARI crash with weird stack
  • [387797]: X crash when kill X with Xserver 1.13 and 1.14
  • [389431]: Screens are distorted when connecting an external monitor on some PowerXpress platform with Intel Haswell
  • [389728]: Segfault after disabling display on re-launch of CCCLE
  • [387573]: Soft hang and error observed on BasicDebug sample for OpenCL when run on x86
  • [385704]: Black window when run glxgears with TWM
  • [376115]: Display corruption when using rotation

Link: AMD Catalyst™ 13.12 LINUX Driver Release Notes

Rezension zum AMD Catalyst 13.12:
Aus der Release Notes geht hervor, dass der Treiber offiziell bis Kernel 3.11 unterstützt. Mit dem letzten Beta-Treiber konnte man das fglrx-Kernelmodul auch noch für Kernel 3.12 bauen und wäre in diesem Sinne ein kleiner Rückschritt. :( Leider hat AMD den Vogel abgeschossen und die Folge war, dass das fglrx-Kernelmodul gar nicht erst mit dem Kernel 3.8 oder höher kompiliert. Alle Linux-Distributionen sind von diesem Fehler betroffen. :-?

Außerdem gab es noch weitere Missgeschicke von AMD, dass ich meinen Frust im nicht-öffentlichen AMD-Forum für Beta-Tester freien Lauf ließ, in der auch die AMD-Entwickler mitlesen. AMD hat einfach versäumt, den finalen Treiber vor der Freigabe ordentlich auf einem x-beliebigen Linux-System zu testen. :evil: Daher hatte ich auch am Tag des Release keine Lust gehabt, die Fehler von AMD überall noch zu beheben.

Nun ja, ich habe doch den Versuch gewagt und den Treiber soweit zum Laufen gebracht, dass dieser sogar auf dem kommenden Kernel 3.13 läuft. AMD macht echt für einen Paketbetreuer wie mir das Leben schwer. :( Dabei will ich einfach nur einen Treiber haben, der sich ohne Problem auf openSUSE installieren lässt und auch läuft. :-| Wenn das Qualitätsmanagement von AMD korrekt durchlaufen worden wäre und auch uns Beta-Tester vor dem Release eingebunden hätte, hätte man alle möglichen Fehler gefunden und auch rechtzeitig vor dem Release behoben.

Folgende Steam-Spiele habe ich getestet und arbeiten mit diesem Treiber einwandfrei zusammen:

  • Crusader Kings II
  • Duke Nukem 3D: Megaton Edition
  • Euro Trucker Simulator
  • Europa Universalis IV
  • Shadow Warrior Classic Redux
  • Strike Suit Zero

Leider gibt es mit der CAD-Software EAGLE 6.5.0 noch grafische Darstellungsprobleme. Hier hilft es vorübergehend auf ein anderes Grafiksystem umzuschalten:

./eagle -graphicssystem native

Eine kleine Bitte habe ich: Wenn irgendwelche Probleme mit dem Treiber auftauchen, scheut euch nicht mir zu berichten (Ich nehme deutsche und englische Bugreports gerne entgegen). ;-) Ich werde versuchen, soweit es mir möglich ist, den gemeldeten Fehler zu reproduzieren. Zusammen mit den nötigen System-Informationen werde ich mich direkt an die richtige Stelle bei AMD wenden, um den Bug in der nächsten Treiber-Version beheben zu lassen. Danke schön. :-D

Für Benutzer älterer AMD Grafikkarten (Radeon HD Serie 2000 – 4000) wird dringend die Installation dieses Treibers abgeraten. AMD hat einen Legacy-Treiber zur Verfügung gestellt. Mehr Informationen zum Legacy Treiber: http://www.sebastian-siebert.de/2013/01/25/opensuse-amd-catalyst-13-1-legacy-treiber-als-rpm-installieren/

Downloads:

Installationsanleitung:
http://de.opensuse.org/SDB:AMD/ATI-Grafiktreiber#Installation_via_makerpm-amd-Skript

Über das makerpm-amd-Skript

Das Skript makerpm-amd-13.12.sh ist sehr mächtig, robust und läuft vollautomatisch. Der AMD-Installer wird automatisch heruntergeladen, falls er nicht schon im Verzeichnis liegt. Zudem wird geprüft, ob die Grafikkarte vom Treiber unterstützt wird. Auf Wunsch wird nach dem Bau des RPM-Packages der fglrx-Treiber installiert.

Folgende Argumente können dem Skript übergeben werden:

-b Nur das RPM-Package bauen (Standard)
-c <type> Nur X-Server konfigurieren. Monitor-Typ: single = 1 Monitor, dual = 2 Monitore (Wichtig: Nur ausführen, wenn es Probleme mit der Standardkonfiguration des X-Servers auftreten)
-d Nur den AMD-Installer downloaden
-i Das RPM-Package bauen und installieren bzw. updaten
-kms <yes|no> Kernel-Mode-Setting (KMS) aktivieren oder deaktivieren
-nohw Hardware-Erkennung explizit ausschalten. (z.B. beim Bau in einer VM)
-old2ddriver <yes|no> den alten 2D-Treiber aktivieren oder deaktivieren
-r|–report erstellt ein Report und speichert diese in eine Datei namens amd-report.txt
-u|–uninstall entfernt AMD Catalyst restlos vom System. Zuerst wird das fglrx-Package (falls vorhanden) vom System deinstalliert. Danach werden vorhandene AMD-Dateien und -Verzeichnisse entfernt. Hinweis: Falls das Rebuild-Skript installiert wurde, wird es ebenfalls entfernt und das Initskript /etc/init.d/xdm wiederhergestellt.
-ur|–uploadreport wie Option –report nur zusätzlich wird der Report auf einem NoPaste-Service sprunge.us hochgeladen und gibt bei Erfolg den Link zurück.
-h Die Hilfe anzeigen lassen
-V Version des Skript anzeigen

Hilfe, es funktioniert nicht!

Bitte haltet folgende Regel ein:

  1. Bei der Eingabe der Befehle auf mögliche Tippfehler überprüfen.
  2. Möglicherweise ist die Lösung für das Problem im Wiki vorhanden.
  3. In Kommentaren lesen, ob eine Lösung zu einem Problem bereits existiert.

Wenn keines der o.g. Regel greift, dann könnt ihr mit eurem Anliegen an mich wenden. Damit ich euch helfen kann, müsst ihr erst vorarbeiten. Bitte ladet euch das Skript makerpm-amd-13.12.sh herunter und erstellt einen Report von eurem System in der Konsole:

su -c 'sh makerpm-amd-13.12.sh -ur'

Das Skript lädt das Report auf sprunge.us hoch und gibt anschließend einen Link aus. Diesen Link postet ihr in eurem Kommentar zusammen mit einer Beschreibung zu eurem Problem an mich. Ich werde mir euren Report anschauen und Hilfestellung geben, wo evtl. das Problem liegen könnte.

Feedbacks sind wie immer willkommen. :-)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.8/10 (5 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
openSUSE - proprietären Grafik-Treiber AMD Catalyst 13.12 als RPM installieren, 9.8 out of 10 based on 5 ratings
Dieser Beitrag wurde in openSUSE veröffentlicht und getaggt , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

84 Kommentare

  1. Am 21. Dezember 2013 um 16:21 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Danke! Jetzt funktioniert der aktuelle Treiber auch, zumindest so gut wie der Beta-Treiber.

    Mein Problem mit VirtualBox Windows-VMs habe ich allerdings immer noch: Wenn ich den VirtualBox Graphics Adapter Treiber aus den Guest Additions installiert habe, bleibt der VirtualBox-Prozess hängen. Das Problem tritt sowohl unter Windows XP und Windows 8.1 auf. Unter Windows XP habe ich Direct3D-Support nicht installiert, es muss also an der VirtualBox OpenGL-Implementierung liegen. Ohne Grafiktreiber funktioniert VirtualBox, aber dann wird die Bildschirmauflösung nicht automatisch angepasst etc. Unter OpenSUSE 12.3 hat es (mit Catalyst 13.4 glaube ich) noch funktioniert, seit OpenSUSE 13.1 nicht mehr.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 02. Januar 2014 um 11:20 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Joachim,

      frohes neues Jahr wünsche ich noch. :-)

      zu VirtualBox: Ich habe es bei mir mal getestet und noch eine lauffähige Windows XP Version (64-bit) mit openSUSE 13.1 (64-bit) getestet. Die beschriebenen Hänger habe ich nicht feststellen können. Hast du den VirtualBox-Guest-Treiber auch im abgesicherten Modus von Windows installiert? Oder ggfs. vor der Installation des VirtualBox-Guest-Treiber die 3D-Funktionalität für die VM vorübergehend ausgeschaltet?

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 03. Januar 2014 um 10:05 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,

        danke für den Tipp: wenn man in den Settings 3D- oder 2D-Beschleunigung ausschaltet, funktioniert es. Wenn beide eingeschaltet sind, hängt VirtualBox. Die Guest Additions habe ich nicht im abgesicherten Modus installiert, weil ich Direct3D unter Windows XP nicht brauche (da ist das noch optional). Unter Windows 8 geht das auch im normalen Modus, da schaltet sich auch gleich die Auflösung um, schon vor dem Neustart.

        Danke nochmal, ohne 2D-Beschleunigung funktioniert es jetzt. Ein Frohes neues Jahr auch.

        Joachim

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Am 21. Dezember 2013 um 18:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

    The rpm are now available for openSUSE 11.4, 12.1, 12.2, 12.3, 13.1 & Tumbleweed
    The english article is http://lizards.opensuse.org/?p=10367

    The driver work perfect with Steam All Half-Life collection too :-)

    Have fun, Merry Christmas

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 02. Januar 2014 um 11:24 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hi Bruno,

      I wish you a happy new year. :-) Thanks for spreading the fglrx news in the openSUSE world.

      Greetings,

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  3. Torsten
    Am 21. Dezember 2013 um 22:59 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Thank you Sebastian and Bruno.

    The installation by rpm-Repo works perfectly for my system (openSUSE 12.2 (x86_64)).

    And the driver is running without any problem, yet :-)

    Merry Christmas

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 02. Januar 2014 um 11:31 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hi Torsten,

      I wish you a happy new year. Thanks for the feedback.

      Greetings,

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  4. Dean
    Am 21. Dezember 2013 um 23:25 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian

    Catalyst 13.12 installiert über die Bruno Friedmann repository und alle meine Probleme von der Beta sind weck,läuft so gut wie noch nie :D

    Danke :D

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 02. Januar 2014 um 11:34 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Dean,

      ich wünsche dir ein frohes neues Jahr. :-)

      Danke auch für dein Feedback.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  5. Torsten2
    Am 22. Dezember 2013 um 15:51 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    die neue Treiber-Version funktioniert auf meinem Laptop mit einer Mobility Radeon HD5470 nicht. Nach der Installation bleibt der Laptop-Bildschirm einfach schwarz.
    Das Problem hatte ich bereits mit dem letzten Beta-Treiber.

    Grüße
    Torsten

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 02. Januar 2014 um 11:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Torsten,

      frohes neues Jahr.

      Das beschriebene Problem kann leider alles mögliche sein. Kannst du bitte ein Report mit dem installierten fglrx-Treiber erzeugen? Am Besten nach dem Neustart in der Konsole mit STRG + ALT + F1 als root einloggen und von dort aus den Report erzeugen. Anleitung steht oben im Artikel.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Torsten2
        Am 11. Januar 2014 um 14:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,

        danke für den Hinweis.
        Ich habe den Report generiert und auf sprunge.us hochgeladen.
        Hier der Link: http://sprunge.us/DIHM

        Übrigens, der Laptop-Bildschirm bleibt auch nach dem Wechsel auf die Konsole schwarz. Einzig der über HDMI angeschlossene Monitor funktioniert.

        Viele Grüße
        Torsten

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 24. Januar 2014 um 21:57 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Torsten,

          danke für den Report.

          Kannst du bitte in der Konsole eine neue X11-Konfiguration via aticonfig erzeugen und danach neustarten:

          rm /etc/X11/xorg.conf
          aticonfig --initial --input=/etc/X11/xorg.conf

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Torsten2
            Am 08. Februar 2014 um 16:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            ich habe jetzt den AMD Catalyst 14.1 Beta V1.3 installiert und wie von dir beschrieben eine neue X11-Konfiguration erzeugt. Diese enthält aber nur Einstellungen für einen Bildschirm.

            Darauf habe ich den Report nochmal erzeugt. Du findest ihn auf http://sprunge.us/KZEL

            Grüße
            Torsten

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Torsten2
            Am 09. Februar 2014 um 13:24 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            hier noch ein Update zu meiner letzten Antwort:

            1. Ich vergaß zu erwähnen, dass die Neuerstellung der X11-Konfiguration nichts gebracht hat.

            2. In einigen Foren habe ich gelesen, dass das Problem mit dem schwarzen Bildschirm auch unter Windows existiert.

            Ich werde jetzt erst einmal zurück auf die FOSS-Treiber gehen und hoffen, dass das Problem in einer späteren Version behoben wird.

            Grüße
            Torsten

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  6. Bernd Adda
    Am 22. Dezember 2013 um 18:48 Uhr veröffentlicht | Permalink

    hallo Sebastian
    Installation mit makerpm-amd-13.12.sh gut gelaufen,
    keinerlei Probleme, vielen Dank für absolut gute Arbeit

    Ich wünsche Dir ein frohes und gesundes Weihnachsfest
    und uns wünsche ich, dass Du uns noch lange erhalten
    bleibst.

    Bernd

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 02. Januar 2014 um 11:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Bernd,

      frohes neues Jahr noch und Danke auch für dein Feedback. ;-)

      Ich werde mit Sicherheit AMD bezüglich der noch vorhandenen Bugs noch eine ganze Weile auf die Nerven gehen und weiterhin für alle openSUSE-Nutzer / AMD-Grafikkarten-Besitzer die Treiber-Pakete pflegen. ;-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  7. Sebastian
    Am 23. Dezember 2013 um 12:43 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    abgesehen von einem abgelaufenem Zertifikat lief die Installation (über das Repo von Bruno) und der Neustart direkt danach problemlos. Hab openSUSE 12.3 (x86_64).

    Ob das kl. Problemchen mit den Desktop-Icons (ich beschrieb es mal bei einer Vorgängerversion) weniger geworden oder ganz weg ist, wird sich mit der Zeit zeigen.

    Auf jeden Fall vielen Dank für deine Arbeit. *klopfaufschulter* :)

    Grüße

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Sebastian
      Am 28. Dezember 2013 um 00:25 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Sebastian,

      kurzer Zwischenbericht:
      Positiv: Das Problem mit den Desktop-Icons ist zwar nicht weg, aber es scheint weniger geworden zu sein.

      Negativ: Jetzt scheine ich unter Opera Probleme mit Youtube-Videos zu haben. Sie werden zwar abgespielt, aber die Player-Buttons sind nur noch sporadisch zu sehen. Ausserdem flackert das Bild, wenn ich mit dem Mauszeiger auf der Seite über andere Flächen als dem Player fahre.

      Besonders negativ: Die Probleme mit Youtube gingen so weit, dass ich zwei mal einen Bilschirmfreeze hatte und mich plötzlich wieder beim Anmeldeschirm von openSUSE wiederfand. :evil:

      Mit Firefox gibt es diese Probleme nicht.

      Aber das ist jetzt Vergangenheit. Ich bin wieder auf die Vorgängerversion runter (fglrx64_xpic_SUSE123-12.104-6) und hab das AMD-Repo von Bruno deaktiviert (bis es eine neue Version nach dieser hier gibt).
      Und was soll ich sagen: keine Probleme mehr mit YouTube-Videos unter Opera. Ist zwar schön, aber gleichzeitig auch irgendwie blöd. :-?

      Übrigends habe ich bei dieser Gelegenheit durch Zufall ein nettes Tool gefunden: amdovdrvctrl. Ich komme wahrscheinlich wieder total aus dem Mustopf, aber ich hatte mich immer gefragt, wie man die Overdrivefunktionen ohne Konsole nutzen kann, wenn es der Treiber nicht möglich macht.

      Grüße
      Sebastian

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 02. Januar 2014 um 12:19 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,

        frohes neues Jahr und Danke für dein Feedback. ;-)

        zu Desktop-Icons: Kannst du bitte prüfen, ob ein KDE-Effekt dafür verantwortlich ist bzw. auch einmal das KDE-Theme wechseln.

        zu Opera/YouTube:
        Ich habe ebenfalls Opera auf openSUSE 12.3 (64-bit) installiert und kann ohne Probleme YouTube-Videos abspielen. Evtl. mal mit einem neuen Opera-Profil testen und/oder den Flash-Player aktualisieren. Da ist noch die Tage ein Update für den Flash-Player reingekommen.

        zu AMDOverdriveCtrl: Das Tool wäre im Packman-Repo gut aufgehoben.

        Gruß

        Sebastian

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Sebastian
          Am 02. Januar 2014 um 22:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Sebastian,

          dir auch ein frohes neues Jahr :)

          Zu den Desktop-Icons:
          Ja, die neue Flashversion wurde nach meiner Beobachtung kurz nach dem Grafiktreiber installiert.
          :!: Ich hatte schon früher folgende Beobachtung gemacht: Nach dem eine neue Flashversion installiert wurde, ist das Desktop-Icon-Problem (kurz DIP) schlagartig besser geworden (gefühlt von ca. 30% auf ca. 70% „gute“ Starts –> „gute“ Starts heißt Desktop-Icons sind sichtbar) :!:
          Ich weiß nicht, wie das im Zusammenhang steht (eine neue Grafiktreiberversion wurde definitiv nicht installiert), aber es war auffällig.
          Ich vermute jetzt den gleichen Effekt hinter der Verbesserung des DIPs. Denn nachdem ich wieder auf die vorherige Grafiktreiberversion gewechselt bin, gab es KEINE Verschlechterung des DIPs!!! Ich würde sogar sagen, dass die Rate von „guten“ Starts bei nahe 100% liegt (ich kann’s nicht beschwören, da ich nicht damit gerechnet und deshalb auch nicht sonderlich darauf geachtet habe). Am Grafiktreiber liegt’s meiner Meinung nach NICHT!

          Zu Opera/Youtube:
          Habe eben noch mal den neuen Grafiktreiber installiert, ist aber immer noch das alte Problem.
          Blöde Frage am Rande: Wie ändere ich das Opera-Profil oder lege ein neues an :?:

          Übrigends ist AMDOverdriveCtrl im Packman-Repo. Deshalb ist es mir ja aufgefallen, weil ich in Yast nach „*AMD*“ gesucht habe…

          Grüße

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 24. Januar 2014 um 21:42 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            ein neues Opera-Profil lässt sich einfach neu erstellen, in dem man das alte Profil umbenennt.

            mv ~/.opera ~/.opera.bak

            Um das Profil wiederherzustellen:

            rm -rf ~/.opera
            mv ~/.opera.bak ~/.opera

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: +1 (from 1 vote)
          • Sebastian
            Am 28. Januar 2014 um 20:48 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            hier meine Erfahrungen in der Zwischenzeit (falls es noch jemanden interessiert):
            Die DIPe wurden mit dem alten GraKa-Treiber wieder häufiger. Auch ein Themenwechsel brachte nichts (aber ich behalte das neue Theme trotzdem bei, da ich es augenfreundlicher finde :wink: ). Deshalb bin ich wieder zum neuen Treiber gewechselt ( Vers. 13.251-3-x86_64).
            Um ehrlich zu sein: Mir sind bis jetzt keine DIPe mehr aufgefallen. Ich freu mich und hoffe das bleibt so. *Daumenhochzeig*

            Achso: dein Tipp mit dem neuen Opera-Profil war goldrichtig. Hat zwar etwas gedauert, bis es wieder richtig eingerichtet war, aber jetzt spielt er die Videos wieder ganz normal ab. Cool! Ich hab mein Opera wieder richtig gern! :mrgreen:

            Verdient hättest du eine Zigarre, aber ich hoffe, ein ehrliches „herzlichen Dank“ tut es auch.

            Grüße
            Sebastian

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 30. Januar 2014 um 22:59 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            gut, dann hat wohl das alte Opera-Profil eine Macke gehabt. Na, dann viel Spaß noch damit. :-)

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Sebastian
            Am 11. Februar 2014 um 21:05 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            nur der vollständigkeithalber: DIPe kommen immer noch vor. Eher selten (3 Mal seit letzter Installation des Grafiktreibers und täglicher Benutzung des PCs), aber eben nicht ganz weg.

            Grüße

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  8. Peter
    Am 24. Dezember 2013 um 23:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    ich bin mal gespannt wann sie es schaffen das Painkiller HD läuft, ohne dass das ganze System so hart einfriert das nicht mal mehr REISUB funktioniert.

    Danke aber für dein Skript
    Frohe Weihnachten

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 02. Januar 2014 um 12:05 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Peter,

      frohes neues Jahr. :-)

      Ich habe vor kurzem Painkiller HD über Steam erworben (Anmerkung: Die Aktion 50%-Rabatt endet heute) und gestern den Download (9,8 GB) angestoßen. Das Stück Software ist zwar noch im Beta-Status. Aber man sollte das auch nochmal testweise mit dem FOSS-Treiber radeon probieren, ob das Spiel vermutlich irgendwelche unsinnigen OpenGL-Anweisungen absetzt und so das System zum Totalabsturz bringt.

      Ich habe ein anderes Beta-Spiel namens Planetary Annihilation über eine Aktion im HumbleBundle-Store erworben. RTS ist einfach mein Ding. :-) Leider ist das Spiel momentan noch mit dem FOSS-Treiber radeon sehr sehr buggy. Mit dem AMD Treiber will er erst recht nicht zusammen arbeiten. Der Download einer neuen Beta-Version wie auch ein erneuter Test steht noch aus.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Peter
        Am 02. Januar 2014 um 18:39 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,

        Ja hab im SteamForum über den neuen betarelease gelesen. Hab ihn auch ausprobiert. Sie haben als Workaround die GLSL shader ausgeschaltet.
        Jetzt läuft das Spiel aber der Charakter is durchsichtig.
        Mal sehen was die Leute von Nordic Games mit AMD da regeln können.
        Wäre cool wenn was gutes rauskommt, weil dann unreal 3 Engine mehr auf Linux kommen könnte.

        Ja Humble bundle ist echt eine gute Gelegenheit für Linuxspiele und natürlcih auch Charity was gutes zu tun.

        Viel Spass beim zoggen

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  9. Christian
    Am 25. Dezember 2013 um 19:00 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    danke für deine große Mühe alles aktuell zu halten und den Leuten zu helfen.

    Ich habe aber leider ein Problem.

    Habe dein Script laufen lassen ohne Fehler doch leider bekomme ich folgende Meldungen.

    linux-qn6i:~ # sudo aticonfig --adapter=all --odgt
    ERROR - X needs to be running to perform AMD Overdrive(TM) commands
    linux-qn6i:~ # fglrxinfo
    Error: unable to open display (null)

    Vielleicht kannst du mir helfen.

    Gruß
    Christian

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • tomme
      Am 29. Dezember 2013 um 20:57 Uhr veröffentlicht | Permalink

      moin chris – du hast die kommandos vermutlich im runlevel 3, also auf der reinen konsole laufen lassen. das geht wohl nicht. log dich erst graphisch ein (runlevel 5) in gnome kde oder was du hast – nur dann läuft der x-server und die kommandos sollten funktionieren.

      grüße, tomme

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 02. Januar 2014 um 12:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Christian,

      frohes neues Jahr auch. Hast du schon den Rat von Tomme umgesetzt? :-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  10. Stephan
    Am 28. Dezember 2013 um 13:39 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Bei der Grafikkarte EAH5770 von ASUS wird folgender Fehler angezeigt:

    06:00.0 VGA compatible controller [0300]: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] Juniper XT [Radeon HD 5770] [1002:68b8]
    Error: This graphics card is not supported by AMD Catalyst 13.12

    Die Grafikkarte gehört aber zur Serie der unterstützten Karten und lief auch mit dem letzten Installer-Skript von AMD (Beta V9.4) noch fehlerfrei. Da der neue AMD-Treiber (13.12) ja nun Fehler enthält wollte ich es mal wieder mit dieser Lösung probieren, die leider bisher nicht funktionierte.

    Gruß: Stephan

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 02. Januar 2014 um 12:48 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Stephan,

      frohes neues Jahr.

      Anscheinend kann das Skript bei dir die Device-ID von der Karte nicht korrekt ermitteln. An diesem Punkt brauche ich deine Hilfe.

      Welche openSUSE-Version (12.2, 12.3, 13.1) mit welcher Architektur (32-bit oder 64-bit) hast du im Einsatz?

      Führe die beiden folgende Befehle im Terminal als root aus und poste die ausgegebenen Zeilen in deiner Antwort:

      lspci -nn
      lspci -n | grep 0300 | perl -a -l -n -F: -e 'print $F[3]'

      Vielen Dank.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  11. Lutz
    Am 30. Dezember 2013 um 14:54 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian ich bin ein Fan von deinen ATI Treibern ,aber jetzt habe ich eine Frage zu Suse 13.1.
    Ich habe ein Laptop mit eine ATI Radeon HD 4570 GraKa , wird es dafür noch einen Treiber geben oder ist das ende erreicht.

    Grüße aus der Altmark und einen guten rutsch nach 2014 :-D

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 02. Januar 2014 um 12:57 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Lutz,

      frohes neues Jahr wünsche ich dir auch. :-)

      Der aktuelle Treiber unterstützt deine Radeon HD 4570 nicht mehr und der Legacy-Treiber wird auch nicht auf openSUSE 13.1 laufen, da er schon zu alt ist (Der Legacy-Treiber, nicht das Notebook ;-) ). Ich würde aber trotzdem das Notebook nicht wegwerfen, sondern auf den radeon FOSS-Treiber im Kernel setzen, der vermutlich bei dir bereits aktiviert ist. Mittlerweile hat der FOSS-Treiber wie auch der MESA-Treiber für ältere Radeon-Grafikkarten mächtig aufgeholt. Wenn du einen aktuellen FOSS-Treiber haben möchtest, dann kannst du ggfs. ja überlegen das Tumbleweed-Repo einzubinden und dort immer den neuesten Kernel installieren.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  12. filou
    Am 01. Januar 2014 um 12:39 Uhr veröffentlicht | Permalink

    hallo Sebastian,

    vorerst muss ich sagen das, ich Neuling bin in Sache Linux… :oops:

    ich habe die Installation mit makerpm-amd-13.12.sh nach Einleitung gemacht und ist gut gelaufen, vielen Dank.

    Ich habe einen Problem mit Effekt (bsw. Wunderlampe), wenn ich es aktiviere und minimiere das Fenster die gerade maximiert ist verzerrt sich das ganze Bildschirm und erkenne ich nichts, sodass ich mit neu Anmeldung fahren muss… :cry:

    habe schon alle 3 OpenGL ausprobiert, immer das gleich.
    auch verschiedene Einstellung über Catalyst hilf nichts…
    auch native oder Raster probiert.

    Danke in voraus.

    ach so hätte ich beinah vergessen:
    – Opensuse 13.1
    – KDE 4
    – ATI Radeon HD 6570

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 02. Januar 2014 um 13:15 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Filou,

      frohes neues Jahr und Danke für dein Feedback.

      Zu dem KDE-Effekt (Wunderlampe) habe ich vor etwas längerer Zeit bereits an AMD eine Mittelung gemacht. Nun wird es Zeit die Jungs von ihrem Winterschlaf aufzuwecken. :-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: +1 (from 1 vote)
      • Filou
        Am 03. Januar 2014 um 17:01 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hi Sebastian,

        frohes neues Jahr wünscht ich Dir auch ;)

        zu den Effekt Wunderlampe… Ich hatte ein wenig zeit und habe mir den Opensuse 12.3 installiert, danach mit deiner Einleitung den ATI Treiber 13.12 installiert, und siehe da kein Problem mehr …!
        Bin dann weiter gegangen und habe Opensuse 13.1 als Upgrade über den 12.3 installiert, lief ohne Problem ATI Treiber funktioniert nur den Effekt nicht… mmmh soll das heißen, dass es nicht am Treiber liegt sondern an den Opensuse Version?

        vielleicht hilft Dir das weiter, wer weiß… :roll:
        Gruß
        Filou

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Klaus
          Am 19. Januar 2014 um 10:15 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Filou, hallo Sebastian,

          ich kann hier das selbe Phänomen reproduzieren: Wunderlampe und Auseinanderfallen sind kaputt mit KDE 4.11 in openSUSE 13.1. In 12.3 mit KDE 4.10 ist noch alles gut.

          Es gibt diesbezüglich schon einen Bugreport bei KDE:

          https://bugs.kde.org/show_bug.cgi?id=326125#c1

          Du findest da ein Video als Beispiel, wie das Ganze aussieht. Bei mir tritt das Problem im Vergleich zum Video aber sofort auf und nicht erst nach dem x-ten Versuch.
          In Comment 11 findest Du eine Liste der Catalyst-Versionen, die den Fehler enthalten. Der Fehler ist auch im aktuellen 13.11 beta 9.95 zu bestaunen. Die letzte laufende Version diesbezüglich scheint13.4 gewesen zu sein.

          Kannst Du das Problem bitte bei AMD melden und verfolgen?

          Der FOSS-Treiber ist, anders als von Tomme dargestellt, nach wie vor keine Alternative, da zumindest DPM für einige Plattformen in 3.14 wieder deaktiviert wird, da es zu Problemen kommt. Siehe
          http://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=MTU3MzM

          Der FOSS-Treiber ist auch aus dem Grund keine ernste Alternative zum Catalyst, da für einen Update immer ein komplett neuer Kernel nötig ist (als Folge der Architektur).
          In den Backports sind keine Video-Treiber enthalten (wahrscheinlich weil zu komplex und als Folge der immer wieder fehlenden Abwärtskompatibilität neuer Kernelversionen, welche ja dem ambitionierteren Antritt von Catalyst ständig Ärger bereitet).

          Danke,
          Gruß,
          Klaus

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: +1 (from 1 vote)
          • Am 24. Januar 2014 um 22:05 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Klaus,

            ich werde das gerne an AMD weiterleiten. Ich bekomme es derzeit auf openSUSE 13.1 mit KDE 4.11 nicht reproduziert?! Scheint wohl nicht überall das Problem zu geben.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Klaus
            Am 25. Januar 2014 um 17:36 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            ja, glaube ich Dir, dass Du das nicht reproduzieren kannst. Du hast ja meines Wissens auch keine Radeon HD 6570, die wir beide haben.

            Ich habe auch mit einem Wine-Programm Probleme, solange Desktopeffekte überhaupt aktiviert sind. Da hilft nur noch ganz abschalten.

            Ich fahre jetzt eben mit kwin 3.10.x unter KDE 4.11.x – da treten die Probleme noch nicht auf.

            Bin gespannt, ob das jemals gefixt wird. Ist ja keine für Steam interessante Karte … .

            Gruß,
            Klaus

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  13. Sandra
    Am 02. Januar 2014 um 17:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian.

    Ich wünsche Dir ein gesundes Jahr 2014. :) Danke für die tolle Arbeit und den Einsatz für uns openSUSE-Jünger. :wink:

    Feedback: Treiber läuft sehr gut mit openSUSE 13.1 / KDE 12.0 / Kernel 3.12.6 und AMD A6-3400M APU with Radeon(tm) HD 6520 Graphics.

    Danke, Gruß Sandra

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  14. Michael
    Am 09. Januar 2014 um 20:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Auch von mir danke für das tolle Script.

    Es gibt übrigens einen neuen Catalyst ;-)
    http://www.planet3dnow.de/cms/7216-amd-catalyst-13-11-beta-v9-95-linux-steamos/

    Komischerweise wieder ein 13.11er…
    Andererseits hatte der 13.12 bei mir leider auch das Konsole-Problem (X-crash beim Anklicken der Konsole) wieder eingeführt :-( Das ist mir mehrmals passiert, nachdem ich im Firefox Videos geschaut hatte.
    OpenSUSE 13.1 64bit, HD7950mit Boost

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 24. Januar 2014 um 21:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Michael,

      die 13.11 Beta V9.95 ist in der Regel ein Bugfix für SteamOS.

      Bzgl. des Resize-Problem der Konsole kann ich mit openSUSE 13.1 (64-bit) nicht nachvollziehen. Ich werde das mal beobachten.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Klaus
        Am 26. Januar 2014 um 15:01 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian, hallo Michael,

        den von Dir, Michael, beschriebenen X-Servercrash beim Konsole Maximieren hatte ich auch wiederholt – aber nicht immer. Trat bei mir aber mit der 13-11-beta-v9-95 nicht mehr auf.

        Sebastian muss eine Wunderkarte mit entsprechendem Treiber haben, dass er kaum Probleme nachvollziehen kann :-) – oder er arbeitet nicht mit der Maschine, so dass er auf die Probleme auch nicht stoßen kann :-). Oder er weiß schon so genau, was er alles nicht tun darf, so dass es zu keinen Problemen kommt.

        Gruß,
        Klaus.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 30. Januar 2014 um 22:13 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Klaus,

          Die Aussage „eine Wunderkarte mit speziellen Treiber“ oder „Wissen, was man nicht tun sollte“ finde ich sehr sehr weit hergeholt. :-)

          Tatsächlich ist es so, dass ich versuche den gemeldeten Fehler mit dem offiziellen Treiber wie auch den inoffiziellen Beta-Treiber (13.35) mit unterschiedlichen openSUSE-Versionen mit einer AMD Radeon HD 6970 (Desktop) und einer schwächeren Radeon HD 6320 (Lenovo ThinkPad X121e) zu reproduzieren. Ja, manchmal habe ich auch das Gefühl, dass die AMD-Entwickler genau wissen, welche Grafikkarte ich verwende und sie ebenfalls auf dieser Karte testen und ggfs. vorhandene Bugs im Vorfeld beheben.

          Vielleicht sollte ich mal die Grafikkarte wechseln. ;-)

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Klaus
            Am 02. Februar 2014 um 16:45 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian, hallo Michael,

            man sollte es nicht glauben, aber es geschehen noch Zeichen und Wunder:

            Catalyst 14.1 Beta wurde veröffentlicht und, welch Wunder, der funktioniert hier sogar mit kwin 3.11.5 (openSUSE 13.1 64bit mit Radeon HD 6570) und opengl 3.1 (habe nicht weitere Versionen getestet – wurde automatisch so eingestellt) mit den oben beschriebenen Desktopeffekten und mein wine-Programm macht auch keine Probleme:

            http://phoronix.com/forums/showthread.php?94994-AMD-Catalyst-14-1-(v1-3)-BETA-Driver

            Hardwareunterstütztes dekodieren von Videos habe ich nicht getestet. Der Hin- und Her-Wechsel zu einer neuen X-Session bzw. zur Textkonsole mit Fullscreen laufendem FHD-Video funktioniert nun sogar grundsätzlich auch. Wow! Habe ich gerade ein paar mal getestet mit mplayer. Das Video läuft allerdings im Hintergrund weiter, incl. Ton.

            Ganz sauber ist das allerdings noch nicht, da jetzt plötzlich beim Wechseln zu einer meiner X-Sessions plötzlich der Hintergrund 3 mal aufblinkt beim reload der Session. Kann natürlich auch ein Problem von kwin sein.
            Habe gerade in kwin bei der „blinkenden“ Session QT und openGL auf dieselben Werte wie bei Session 2 gesetzt (openGL 2.0 und Raster) . Das beschriebene Problem ist damit weg. Scheint dann wohl eher ein Wechselphänomen zwischen den verschiedenen Modi zu sein, da es zwischen Konsole und Session 1 bestehen bleibt, zwischen Konsole und Session 2 jedoch nicht auftritt. Ist aber nicht final. Müsste man genauer untersuchen.

            Die Fix-Liste jedenfalls ist beeindruckend! Scheinbar sind meine Probleme damit indirekt auch behoben.

            Der scheint auch bei anderen recht gut zu ticken:
            http://phoronix.com/forums/showthread.php?94997-AMD-Releases-Catalyst-14-1-Beta-Linux-Graphics-Driver

            Zur „Wunderkarte“ etc.: Ich habe eben manchmal den *Eindruck*, dass Fehlerberichte nicht ernst genommen werden. Vielleicht bekomme ich da so pauschale Formulierungen wie “ kann ich mit openSUSE 13.1 (64-bit) nicht nachvollziehen“ einfach in den falschen Hals. Das klingt für mich ein wenig so, als ob der Aussage kein Glaube geschenkt werden würde. V.a., weil die Probleme in unterschiedlicher Ausprägung sich nun schon seit vielen Monaten hinziehen. Aber die Fehler sind bei Hardwaretreibern eben sehr stark hardwarespezifisch. Was bei der einen Hardware gut geht, muss bei der anderen noch lange nicht genauso funktionieren (und umgekehrt).

            Ich wollte Dir keinesfalls zu nahe treten. Falls das passiert sein sollte, möchte ich mich dafür bei Dir entschuldigen!

            Vermutlich hat AMD an einer passiv gekühlten Karte wie der Radeon HD 6570 einfach relativ wenig Interesse, da sie für Steam eher irrelevant ist (ich gehe davon aus, dass Steam die derzeit einzige Triebfeder für AMD ist, überhaupt was zu tun). Wir Passivkarten-User scheinen da eher lästig und werden dann eher zufällig mitbedient. Ist ja übrigens beim OSS-Treiber nicht besser (nur anders).

            Ich wäre ja längst zu nvidia ausgewichen – geht aber nicht, da es dort keine Karte dieser Qualität gibt:
            – passiv gekühlt
            – single slot
            – trotzdem noch genügend Leistung für seltenst spielenden Zeitgenossen.

            http://geizhals.de/sapphire-ultimate-radeon-hd-6570-11191-27-20g-a741077.html

            Gruß,
            Klaus

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 04. Februar 2014 um 09:59 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Klaus,

            danke für dein Feedback zu AMD Catalyst 14.1 Beta V1.3.

            Da hast du leider etwas missverstanden. Die Aussage von der Nichtreproduzierbarkeit ist auf meine beiden Rechner beschränkt. Unabhängig davon geht auch nochmal ein Bugreport an AMD heraus. Nur sage ich das nicht immer, weil es für mich eine Selbstverständlichkeit ist. ;-)

            Zu dem X-Session-Wechselproblem werde ich auch mal ein Auge drauf werfen.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  15. Davem
    Am 11. Januar 2014 um 17:51 Uhr veröffentlicht | Permalink

    on a Radeon HD 6870, with 2 monitors, both attached via the dvi port, one rotated (1280×1024) and one not (1920×1080), using the 13.251-2 64 bit rpm, configured via the AMD Catalyst control panel, on OpenSUSE 13.1 with the 3.11.6-4 desktop kernel there is mouse corruption that semi-regularly happens when moving the mouse pointer from the rotated display (which is on the right) to the non-rotated display. It manifests in a few different ways, one in particular is vertical stripes, where a band of about 4 pixels is correct, then a blank band of about four pixels, etc, alternating thus until the mouse is fully drawn. It is a minor glitch but unusually annoying, as it manifests only on my primary monitor. I’d think if there was a problem at all, it’d manifest on the rotated monitor.

    I suspect it is the combination of rotated and non-rotated rather than anything to do with the particular model of monitor/video card.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 24. Januar 2014 um 21:59 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hi Davem,

      please, generate a report via makerpm-amd-script and post the link here:

      su -c 'sh makerpm-amd-13.12.sh -ur'

      Thanks.

      Greetings,

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  16. Am 15. Januar 2014 um 09:57 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Moin moin Sebastian,
    moin moin alle miteinander,

    wie Ihr vielleicht auf heise mitgelesen habt gibt es in ca. 1 Woche den finalen Linux Kernel 3.13. Der bringt für alle AMD GCN Karten einen bugfix mit, welcher die Performance des opensource-treibers vervielfachen wird, weil er alle statt nur einer Recheneinheit der GCN Karten aktiviert. Von daher kann ich allen raten, die wissen wie man einen aktuellen kernel einspielt, sowie Mesa 10 und LLVM 3.4 auch für neuere AMD Karten auf den offenen Treiber umzusteigen. Was AMD mit dem geschlossenen catalyst/fglrx anstellt ist nur noch Frust und Bugs pur. Auch Dir Sebastian möchte ich gerade wegen Deiner tollen Arbeit nahelegen, Dein Engagement ebenfalls den opensource Treibern zugute kommen zu lassen.
    Klar, wer support für die neuesten R9 Karten oder die A10 7xxx APUs (Kaveri) braucht, kommt an fglrx nicht vorbei – auch wer OpenGL >3.1 braucht oder OpenCL.
    Aber Linux Gamer brauchen die letzteren beiden derzeit noch nicht und auch OttoNormal wird mit den Features des opensource Treibers zufrieden sein. Und vor allem sind Installation / Update viel einfacher, die 2D und Video performance ist besser und es gibt viel weniger Bugs und Ärger.
    Also Leute: Umsteigen, umsteigen, umsteigen. Zeigt und sagt AMD was ihr von dem verbuggten catalyst/fglrx haltet und was ihr davon haltet von diesem Treiber im Vergleich zu Windows wie drittklassig behandelt zu werden!

    Beste Grüße, Tomme

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 15. Januar 2014 um 10:02 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Tipp:

      download.opensuse.org/repositories/home:/pontostroy:/drm-next/openSUSE_13.1/
      hier bekommt ihr den aktuellsten kernel für opensuse (3.13 rc7)

      http://download.opensuse.org/repositories/X11:/XOrg/openSUSE_13.1/
      hier Mesa 10.0.2 (stabil)

      http://download.opensuse.org/repositories/home:/pontostroy:/X11/openSUSE_13.1/
      und hier Mesa 10.1 und LLVM 3.5 (experimentell, für openGL > 2.1 bei GCN benötigt)

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 24. Januar 2014 um 22:03 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Tomme,

        danke für den Tipp. Ich schaue mir das mal gerne an, wie brauchbar der FOSS-Treiber Radeon + Mesa mit z.B. Steam-Spiele mittlerweile ist.

        Gruß

        Sebastian

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 25. Januar 2014 um 14:00 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Die meisten Games laufen gut, gerade die von Valve. Türlich gibts auch einige die gar nicht erst starten (No more room in hell) oder graphisch nicht ganz korrekt rendern (Serious Sam 3) – zumindest momentan unter unstable Mesa 10.1 / llvm3.5 / radeonsi auf HD 7950

          Der OSS Mesa RadeonSI Treiber hat seit gestern OpenGL 3.3:
          http://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=MTU4MTU

          Benchmark RadeonSI (GCN ab HD 7xxx)
          http://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=amd_radeonsi_winter&num=4

          Benchmark Radeon (r600 = HD 5xxx bis HD 6xxx)
          http://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=amd_radeon_2014gallium&num=5

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  17. Stefan
    Am 21. Januar 2014 um 16:25 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo

    Ich lasse auf 2 Rechnern unter Opensuse 12.2 BOINC-Projekte auf der GPU rechnen.
    Beide Rechner kommen mit CAL- und OpenCL-Projekten klar.
    Treiberversion: fglrx64_xpic_SUSE122-12.104-6.x86_64

    Nach dem Treiberupdate auf fglrx64_xpic_SUSE122-13.251-2.x86_64 erkennt Rechner 2 keine CAL-Projekte mehr.

    Rechner 1:
    1 x Radeon HD 6570
    1 x Nvidia GeForce GT 440

    Rechner 2:
    2 x Radeon HD 7790

    CAL ist offenbar noch im Treiber, sonst würde Rechner 1 auch keine Projekte mehr rechnen.
    Wie kann ich das auf Rechner 2 aktivieren?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 24. Januar 2014 um 22:09 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Stefan,

      kannst du bitte einmal versuchen, das Programm BOINC in einer Konsole zu starten und die Ausgabe analysieren, ob dort irgendwelche Fehlermeldungen auftauchen.

      Danke.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Stefan
        Am 26. Januar 2014 um 20:43 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,

        die Fehlermeldungen von BOINC beim Start aus der Konsole lauten traditionell:

        ./boinc: /lib64/libssl.so.1.0.0: no version information available (required by ./boinc)
        ./boinc: /usr/lib64/libcurl.so.4: no version information available (required by ./boinc)
        ./boinc: /lib64/libcrypto.so.1.0.0: no version information available (required by ./boinc)

        Im Logfile stehen folgende Zeilen:

        So 26 Jan 2014 19:02:19 CET | | Starting BOINC client version 7.2.38 for x86_64-pc-linux-gnu
        So 26 Jan 2014 19:02:19 CET | | CAL: ATI GPU 0: AMD Radeon HD 7790/R7 260X (Bonaire) (CAL version 1.4.1741, 2048MB, 1918MB available, 2408 GFLOPS peak)
        So 26 Jan 2014 19:02:19 CET | | CAL: ATI GPU 1: AMD Radeon HD 7790/R7 260X (Bonaire) (CAL version 1.4.1741, 2048MB, 1917MB available, 2408 GFLOPS peak)
        So 26 Jan 2014 19:02:19 CET | | OpenCL: AMD/ATI GPU 0: AMD Radeon HD 7790/R7 260X (Bonaire) (driver version 1124.2 (VM), device version OpenCL 1.2 AMD-APP (1124.2), 2048MB, 1918MB available, 2408 GFLOPS peak)
        So 26 Jan 2014 19:02:19 CET | | OpenCL: AMD/ATI GPU 1: AMD Radeon HD 7790/R7 260X (Bonaire) (driver version 1124.2 (VM), device version OpenCL 1.2 AMD-APP (1124.2), 2048MB, 1917MB available, 2408 GFLOPS peak)
        So 26 Jan 2014 19:02:19 CET | | OS: Linux: 3.4.63-2.44-default

        BOINC-Version 7.2.38 ist derzeit die aktuellste Version.
        AMD-Treiber ist hier fglrx64_xpic_SUSE122-12.104-6.x86_64

        Nach dem Upgrade auf fglrx64_xpic_SUSE122-13.251-2.x86_64 meldet BOINC:

        So 26 Jan 2014 19:15:35 CET | | OpenCL: AMD/ATI GPU 0: Bonaire (driver version 1348.5 (VM), device version OpenCL 1.2 AMD-APP (1348.5), 1944MB, 1944MB available, 1204 GFLOPS peak)
        So 26 Jan 2014 19:15:35 CET | | OpenCL: AMD/ATI GPU 1: Bonaire (driver version 1348.5 (VM), device version OpenCL 1.2 AMD-APP (1348.5), 1944MB, 1944MB available, 1204 GFLOPS peak)
        So 26 Jan 2014 19:15:35 CET | | App version needs CAL but GPU doesn’t support it
        So 26 Jan 2014 19:15:35 CET | | Application uses missing ATI GPU

        BOINC startet daraufhin nur OpenCL-Programme, keine CAL-Programme.
        Die GPU ist nun angeblich auch langsamer.

        Nach dem Downgrade auf 12.104 läuft auch CAL wieder (siehe oben).

        Im 2. Rechner steckt eine HD 6570 neben einer NVIDIA.
        Hier klappt der Upgrade.

        26-Jan-2014 00:00:03 [—] CUDA: NVIDIA GPU 0: GeForce GT 440 (driver version unknown, CUDA version 6.0, compute capability 2.1, 1024MB, 1009MB available, 311 GFLOPS peak)
        26-Jan-2014 00:00:03 [—] CAL: ATI GPU 0: AMD Radeon HD 6570/6670/7570/7670 series (Turks) (CAL version 1.4.1848, 1024MB, 1000MB available, 1248 GFLOPS peak)
        26-Jan-2014 00:00:03 [—] OpenCL: NVIDIA GPU 0: GeForce GT 440 (driver version 331.38, device version OpenCL 1.1 CUDA, 1024MB, 1009MB available, 311 GFLOPS peak)
        26-Jan-2014 00:00:03 [—] OpenCL: AMD/ATI GPU 0: AMD Radeon HD 6570/6670/7570/7670 series (Turks) (driver version 1348.5, device version OpenCL 1.2 AMD-APP (1348.5), 1024MB, 1000MB available, 1248 GFLOPS peak)

        Welche Probleme hat der neuere Treiber mit der HD 7790?

        Danke für die Hilfe.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 30. Januar 2014 um 22:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Stefan,

          versuche mal das o.g. makerpm-amd-Skript herunterzuladen und den Treiber (fglrx64_xpic_SUSE122-13.251-3.x86_64) neu zu bauen. Dann probiere es damit nochmal aus. AMD hat da wohl etwas angepasst. Jedoch bin ich mir nicht sicher, ob das dein Problem löst.

          Bei mir klappt die CAL-Erkennung mit BOINC 7.2.38 mit dem aktuellen Treiber auch:

          30-Jan-2014 22:40:44 [---] CAL: ATI GPU 0: AMD Radeon HD 6900 series (Cayman) (CAL version 1.4.1848, 2048MB, 1819MB available, 50 GFLOPS peak)
          30-Jan-2014 22:40:44 [---] OpenCL: AMD/ATI GPU 0: AMD Radeon HD 6900 series (Cayman) (driver version 1411.4 (VM), device version OpenCL 1.2 AMD-APP (1411.4), 2048MB, 1819MB available, 50 GFLOPS peak)
          30-Jan-2014 22:40:44 [---] OpenCL CPU: AMD Phenom(tm) 9850 Quad-Core Processor (OpenCL driver vendor: Advanced Micro Devices, Inc., driver version 1411.4 (sse2), device version OpenCL 1.2 AMD-APP (1411.4))

          Versuche einfach mal mit dem neuen Treiber-Paket. Wenn es immer noch so ist, dann werde ich mich direkt an AMD wenden.

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Stefan
            Am 04. Februar 2014 um 08:00 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian

            Leider hat auch das neue Treiberpaket keine Abhilfe gebracht.

            Inzwischen laufen beide Rechner mit opensuse 13.1.
            Auch hier zeigt sich das gleiche Bild:
            Der Rechner mit HD 6570/13.251-3 erkennt CAL,
            der Rechner mit HD 7790/13.251-3 erkennt es nicht.

            Den älteren Treiber 12.104 kann ich jetzt allerdings nicht mehr installieren.

            Gruß

            Stefan

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 04. Februar 2014 um 10:32 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Stefan,

            Danke für dein Feedback. Leider hat sich das etwas überschnitten. Es wäre super nett, wenn du das auch nochmal mit dem aktuellen Beta-Treiber testen könntest.

            Vielen Dank.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Stefan
            Am 04. Februar 2014 um 17:52 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            der Beta-Treiber bringt keine Veränderung.

            Gruß

            Stefan

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
    • Stefan
      Am 19. Februar 2014 um 11:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Sebastian,

      was meint denn AMD zu der CAL-Thematik?

      Gruß

      Stefan

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  18. Andreas Emmel
    Am 24. Januar 2014 um 10:29 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian, vor dem Installieren kommt folgende Fehlermeldung

    Compare SHA1 checksum of the AMD-Installer … [ FAILURE
    was kann ich da machen

    Gruß Andreas

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Sven H.
      Am 24. Januar 2014 um 15:57 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Andreas.

      Ich habe gerade dasselbe Problem gefunden.

      Details:
      Die SHA1-Checksumme im Skript Version 5.37 ist: 144438537e40cbe492cc7458d32eabe18d15bf8b
      Die heruntergeladene Zip-Datei hat jedoch:
      685b9ca6c613e0c3cd4a6d45548bf091e5086d26 amd-catalyst-13.12-linux-x86.x86_64.zip
      Wenn man die Datei auspackt, sieht man, dass die Datei neuer ist als erwartet:
      -rw-r–r– 1 root root 162948928 Jan 16 17:53 amd-catalyst-13.12-linux-x86.x86_64.run

      Dank an Sebastian für all die Arbeit!
      Sven

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 24. Januar 2014 um 22:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Andreas,
        Hallo Sven,

        danke für die Info. AMD hat anscheinend ein paar kleine Änderungen in /etc/ati/amdpcsdb.default eingepflegt. Ich habe im Skript die entsprechende Prüfsumme aktualisiert. Bitte das alte Skript entfernen und neu herunterladen.

        Gruß

        Sebastian

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Andreas Emmel
          Am 25. Januar 2014 um 15:26 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Sebastian,

          Danke für Deine Schnelle Hilfe Jetzt läuft wieder alles.

          Gruß Andreas

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
        • Sven H.
          Am 27. Januar 2014 um 09:20 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Danke für den Fix. Nun lief die Installation perfekt (openSUSE 13.1, Kernel:Stable 3.13).

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  19. Am 25. Januar 2014 um 09:37 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian, ich habe wieder einmal ein Problem mit VirtualBox: Ich habe auf Version 4.3.6 aktualisiert (aus dem OBS-Virtualization-Repository). Jetzt kommt beim Starten einer VM mit 3D-Beschleunigung folgende Fehlermeldung:

    This VM was configured to use 3D acceleration. However, the 3D support of the host is not working properly and the VM cannot be started. To fix this problem, either fix the host 3D support (update the host graphics driver?) or disable 3D acceleration in the VM settings (VERR_NOT_AVAILABLE).

    Fehlercode:NS_ERROR_FAILURE (0x80004005)
    Komponente:Console
    Interface:IConsole {8ab7c520-2442-4b66-8d74-4ff1e195d2b6}

    Der Einstellungsdialog bleibt außerdem eine Weile hängen, während VBoxTestOGL läuft. Im Log von VBoxTestOGL steht folgendes:

    VBoxTestGL 4.3.6_OSE r91406 linux.x86 (openSUSE Buildservice) release log
    00:00:00.000102 Log opened 2014-01-24T09:22:58.490073000Z
    00:00:00.000119 OS Product: Linux
    00:00:00.000123 OS Release: 3.11.6-4-desktop
    00:00:00.000126 OS Version: #1 SMP PREEMPT Wed Oct 30 18:04:56 UTC 2013 (e6d4a27)
    00:00:00.000130 Executable: /usr/lib/virtualbox/VBoxTestOGL
    00:00:00.000131 Process ID: 8490
    00:00:00.000132 Package type: LINUX_32BITS_GENERIC (OSE)
    00:00:00.000136 Testing 3D Support:
    00:00:00.004969 OpenGL Info: Render SPU: Opening display :0
    00:00:00.057531 OpenGL Info: Render SPU: Opening display :0

    Siehe auch https://www.virtualbox.org/ticket/12261

    Laut dem Ticket sollte in dem Logfile eigentlich mehr stehen.

    Grüße, Joachim

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 25. Januar 2014 um 15:55 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Joachim,

      ich habe hier die VirtualBox 4.3.6 direkt von virtualbox.org und den Test laufen lassen.

      /usr/lib/virtualbox/VBoxTestOGL --test 3D --log virtualbox-3d-test.log

      Der 3D-Test war mit AMD Catalyst 13.12 erfolgreich: http://sprunge.us/DZjI

      Ich probiere das gleich mal mit der OSE Variante.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 25. Januar 2014 um 16:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Ich habe das nun auch nochmal mit der OSE-Variante aus dem Virtualization-Repo getestet, da klappt der 3D-Test auch.
        Log-Datei: http://sprunge.us/dGVL

        Leider aber nur mit dem vorinstallierten Kernelmodul der jeweiligen openSUSE-Version. Solche vorkompilierten Module sind zwar einerseits schön und halten das System etwas schlank (Keine Build-Werkzeuge nötig). Andererseits hat man verschiedene Kernel-Versionen am Laufen so wie ich, dann funktioniert die OSE-Variante bei den anderen Kernel gar nicht mehr. Hier wäre ein zusätzliches Paket mit dem Quellcode vom VirtualBox-Kernelmodul angebracht, für Leute wie mich. :-)

        Daher gehe ich jetzt wieder zurück zur VirtualBox-Variante von virtualbox.org.

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 26. Januar 2014 um 14:54 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Bei mir bleibt VBoxTestOGL bei 100% CPU auf einem Core hängen und im Log steht nicht mehr als oben. Beim Start einer VM und im Settings-Dialog läuft er wahrscheinlich in ein Timeout. Das riecht für mich sehr ähnlich wie das Problem, das ich am Anfang hatte (siehe oben).

          Mit der „offiziellen“ Version von virtualbox.org habe ich es noch nicht probiert.

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  20. Sebastian W.
    Am 30. Januar 2014 um 18:30 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo,

    wir verwenden FirePro W7000 Karten in einer Workstation mit openSUSE 13.1. Lädt man sich über die AMD Seite den passenden Treiber herunter, erhält man eine andere Version (AMD FirePro™ and FireMV™ Unified Driver, 13.152.4 vom 06.11.2013). Die Installation mit dem .run file funktioniert allerdings nicht.

    Ist es ohne größere Umstände möglich, das makerpm-amd-13.12.sh zu adaptieren, auch aus diesem Treiber ein .rpm zu basteln oder ist dieser radikal anders?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 30. Januar 2014 um 23:20 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Sebastian,

      ich habe soeben versucht, das Skript an den „Unified“ Treiber anzupassen und für openSUSE 13.1 zu bauen. Jedoch ist der Treiber zu alt für openSUSE 13.1. Außerdem unterstützt der Treiber nur bis Kernel 3.9. Welches auch darauf hinweist, dass der Treiber schon recht betagt ist.

      Ich habe AMD direkt gefragt, wann man mit einer neuen Treiber-Version für FirePro/FireMV rechnen kann. Die Antwort gibt es hoffentlich morgen.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Sebastian W.
        Am 20. März 2014 um 13:10 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Seit einigen Tagen gibt es den 13.251 auch für die Workstation-GPUs:

        http://support.amd.com/en-us/download/workstation?os=Linux%20x86_64

        Lässt sich dein entsprechendes Skript dafür anpassen?

        Schönen Gruß,

        Sebastian

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 20. März 2014 um 22:12 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Sebastian,

          danke für die Info.

          Der spezielle AMD Catalyst für FirePro/FireMV ist mit dem Skript nicht 100% kompatibel. Da ich bereits für die ältere Version etwas in der Tasche habe, konnte ich nun das Skript herausholen und die entsprechenden Änderungen an die neue Version anpassen.

          Ohne makerpm-amd-firepro-Skript:
          – bis Kernel-Version 3.9
          – bis openSUSE 12.3

          Mit makerpm-amd-firepro-Skript:
          – bis Kernel-Version 3.14
          – bis openSUSE 13.1 (in der Theorie, da ich dies wegen fehlender Grafikkarte nicht verifizieren kann)

          Bis spätestens morgen sollte das Skript zum Download zur Verfügung stehen. Bis dahin muss ich noch einige Kernel-Test durchführen. Da ich zum ersten Mal auch für diese Grafikkarten mit einem separaten Skript unterstütze, benötige ich nach wie vor Feedback bzgl. der Installation, Lauffähigkeit und Stabilität des Treibers.

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  21. Sebastian W.
    Am 31. Januar 2014 um 11:59 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Angesichts des Releasedatums des Treibers vor dem von openSUSE 13.1 hatte ich das befürchtet. Ich wollte gestern AMD fragen, wann mit einer neuen Version zu rechnen ist, konnte aber auf Anhieb auf der Supportseite kein entsprechendes Formular finden.

    Bedauerlicherweise sind wir auf den proprietären Treiber für 3D-Beschleunigung angewiesen, da es offenbar in den bis jetzt verfügbaren glamor-Versionen einen Bug gibt, der verhindert, dass zwei Karten dieses Chipsatzes gemeinsam betrieben werden können.

    Vielen Dank für die Bemühungen!

    Schönen Gruß,

    Sebastian

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  22. mx-625
    Am 20. Februar 2014 um 22:19 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo,

    Folgendes Problem:
    Die Filme laufen nicht flüssig.
    Scrollen hackt auch die ganze Zeit.
    Die Ordner öffnen sich sehr lahm.
    Und hab glxgears gestartet dort sieht man wie die Zahnräder im Sekundentakt sich um ein Zahn bewegen. Vor der Installation liefen die Räder wie es sein sollte.
    Achja und die Temperaturanzeige für die GPU ist verschwunden nur CPU usw. sind noch vorhanden.

    Forum OpenSuse:
    http://www.opensuse-forum.de/grafiktemperatur-steigt-im-idle-auf-60-grad-im-windows-betrieb-nur-40-grad-hardware-treiber/themen-f9/t9997-f11/

    Report:
    http://sprunge.us/ShcN

    Danke schon mal für deine Mühe, hoffentlich klappt das.

    Gruß

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 20. März 2014 um 22:28 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo,

      sehe gerade im Forum, dass das Problem wohl gelöst ist. Nur ein kleiner Hinweis am Rande: Die RPM-Pakete im Repo von Bruno Friedmann sind die gleichen, da diese auch mit diesem Skript erstellt wurden. ;-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  23. Hans O'Connor
    Am 25. Februar 2014 um 05:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hello Sebastian,

    We also have W7000, and other Firepro card and we are using OpenSuse 13.1 and would like to use accelerated drivers. Any idea if there is any way to make this work now that it is a few weeks later?

    Sincerely yours,

    Hans

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 20. März 2014 um 22:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hello Hans,

      I will publish a new makerpm-amd-firepro-script that supports the new AMD Catalyst 13.251.1 for FirePro/FireMV graphics cards. Stay tuned!

      Regards,

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: +1 (from 1 vote)
  24. toxa
    Am 04. April 2014 um 12:28 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo,

    ich habe gestern den Treiber auf meinem Rechner installiert – alles lief problemlos. Vielen Dank für die tolle Arbeit! :)

    Aber nach dem Neustart nach ein paar Klicks ist das Bild korrupt („polygonales Durcheinander“).

    openSUSE 13.1 x64
    Kernel: 3.14.0 (openSUSE Kernel Stable Repo)
    KDE: 3.11 (Haupt-repo)

    Für die Hinweise wäre ich sehr dankbar!

    Gruß,
    toxa

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 27. Mai 2014 um 11:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo,

      bitte installiere die neueste AMD Catalyst Version. Es wurde viel unter der Haube geändert.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  25. Andre
    Am 09. April 2014 um 21:34 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,
    erst einmal Danke für die Arbeit, die du dir mit dem Treiber gemacht hast. Leider habe ich schlechte News: ich habe den Treiber mit der o.g. Installationsanleitung installiert – einmal über das Repository und einmal mittels makerpm-amd-13.12.sh.
    In beiden Fällen werden nach Abschluss der Installation inkl. Reboot Anwendungsfenster im Turtle-Style gezeichnet. Ich habe die aktuelle openSUSE 13.1 und den aktuellen AMD Treiber v13.12 verwendet.
    Beide Methoden habe ich nach einer frischen Standard-Installation probiert. fglrxinfo liefert „X Error of failed request: BadRequest (invalid request code or no such operation). Major opcode of failed request: 155 (ATIFGLEXTENSION). Minor opcode of failed request: 66 ()“.
    Falls du eine Idee hast, wäre ich für Tipps dankbar.
    Gruß, Andre

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 27. Mai 2014 um 11:24 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Andre,

      danke für dein Feedback. Ich schlage vor, den AMD Catalyst 14.4 zu installieren und zu prüfen, ob der Fehler noch auftritt.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: