openSUSE – proprietären Grafik-Treiber AMD Catalyst 13.4 als RPM installieren

AMD Catalyst 13.4 (fglrx 12.104) wurde veröffentlicht und unterstützt Grafikkarten ab Radeon HD 5000 und höher. Das Skript makerpm-amd-13.4.sh steht ab sofort zum Download zur Verfügung und unterstützt openSUSE 11.4, 12.1, 12.2, 12.3 sowie bis Kernel 3.8.

[UPDATE 19.08.2013]
Durch den Patch von Kolasa ist eine neue Funktion für den EFI-Teil für den fglrx-Kernelmodul hereingekommen. Dadurch wurde ich auf einen Kompilierfehler aufmerksam gemacht (Vielen Dank an dieser Stelle an Martin Schröder und Torsten). Der Fehler beim Kompilieren „error: called object ‘efi_enabled’ is not a function“ ist nun mit dem neuesten Packaging Skript behoben.

Nun zu den technischen Details:
Die o.g. Fehlermeldung beim Kompilieren des fglrx-Kernelmodul für den Kernel 3.4.47 unter openSUSE 12.2 erschließt sich mir im ersten Moment nicht. Erst als ich openSUSE 12.2 auf einer separaten Partition installiert habe und dann Nachforschungen angestellt habe, kam zu dem Fehler ungeheuerliches zum Vorschein.

Zuerst ist im Kernelcode 3.4.47 ein EFI-Code reingepatcht worden, welches eher dem EFI-Code in neueren Kernelcodes zu finden ist. Dann wurde ein EFI-Patch (kabi-re-add-efi_enabled-variable.patch) von Jiri Slaby (SUSE Niederlassung in Tschechien) angewendet. Der genannte Patch baut quasi die vorhandene Funktion efi_enabled(EFI_BOOT) zu efi_enabled_f(EFI_BOOT) um und ersetzt dann efi_enabled als Variable, um anscheinend das alte Verhalten wegen eines Patch für die Samsung-Laptops wiederherzustellen.

Da EFI_BOOT aber immer noch definiert ist und dieser nur im neuen EFI-Code vorkommt, wird der Patch an der Stelle logischerweise Probleme machen. Das wird nicht nur beim Kompilieren des fglrx-Kernelmodul krachen, sondern woanders auch. Richtig wäre es gewesen, wenn man konsequenterweise EFI_BOOT auch umbenannt hätte. Ein undeklariertes EFI_BOOT wird im entsprechend Code als Variable efi_enabled andernfalls über die Funktion efi_enabled(EFI_BOOT) ausgelesen.

Wieso zum Geier müssen einige Leute im Kernel nur wegen einem Samsung-Laptop mit dem total kaputten UEFI herumpfuschen?! Hier hat der Hersteller die Sorgfaltspflicht ein BIOS-Update herauszubringen und nicht irgendwelche Kernel-Entwickler, die dadurch mehr kaputt machen als reparieren können!!! Ein Bugreport geht auch nochmal separat an die Kernel-Maintainer von openSUSE heraus, um den o.g. „re-add-efi_enabled-variable“-Patch ordentlich machen zu lassen. So kann es definitiv nicht bleiben.
[/UPDATE 19.08.2013]

[UPDATE 04.08.2013]
Das Patch von mir habe ich gegen das Patch von Kolasa aus dem GitHub ausgetauscht. Da der Maintainer noch weitere sinnvolle Bugfixes eingebracht hat. Ab sofort wird nun bis Kernel 3.10 unterstützt. Das Packaging Skript habe ich hingehend erneuert. An dieser Stelle vielen Dank an Paolo Marzari für den Hinweis und Kolasa für die Änderungen am fglrx-Code.
[/UPDATE 04.08.2013]

AMD hat erfreulicherweise wieder eine Release Notes für Linux veröffentlicht. ;-)

Neu bei dem Treiber ist:

  • OpenCL Console Mode Support
  • Kernel 3.7 and 3.8 Support

Folgende Probleme sind im Treiber behoben worden:

  • [370253]: Serious Sam 3 – Color of Objects turning into be red when enabling separate shader object
  • [371937]: Team Fortress 2 – Screen black issue while entering the game screen under cinnamon desktop environment
  • [371374]: Team Fortress 2 – Screen random flickering and corruptions in Lakeside Map
  • [354777]: Maya 2012 Benchmark – Benchmark falling out of TIMMO
  • [372137]: NX8.0 – Severe flickering is observed while playing animation in manufacturing mode
  • [373561]: Mari crashes at startup on Ubuntu only
  • [374371]: Severe corruption occurs in Unigine Heaven 4.0 on Saturn XT when running at extremely high settings
  • [373787]: Softimage fails to refresh properly
  • [372918]: Maxon – Wrong shading when UBOs are used to store light parameters

Offene Fehler, die bei AMD vorliegen:

  • [373836]: Vsync application shows corruption filed
  • [373772]: Team Fortress 2 – Game could not be loaded in “High Performance GPU” mode
  • [373909]: Driver install via .deb package will cause OS desktop corruption
  • [371372]: SCQA – Anti-Aliasing does not work

Link: AMD Catalyst™ 13.4 Proprietary Linux® Graphics Driver Release Notes

Eine kleine Bitte habe ich: Wenn irgendwelche Probleme mit dem Treiber auftauchen, scheut euch nicht mir zu berichten (Ich nehme deutsche und englische Bugreports gerne entgegen). ;-) Ich werde versuchen, soweit es mir möglich ist, den gemeldeten Fehler zu reproduzieren. Zusammen mit den nötigen System-Informationen werde ich mich direkt an die richtige Stelle bei AMD wenden, um den Bug in der nächsten Treiber-Version beheben zu lassen. Danke schön. :-D

Für Benutzer älterer AMD Grafikkarten (Radeon HD Serie 2000 – 4000) wird dringend die Installation dieses Treibers abgeraten. AMD hat einen Legacy-Treiber zur Verfügung gestellt. Mehr Informationen zum Legacy Treiber: http://www.sebastian-siebert.de/2013/01/25/opensuse-amd-catalyst-13-1-legacy-treiber-als-rpm-installieren/

Downloads:

Installationsanleitung:
http://de.opensuse.org/SDB:AMD/ATI-Grafiktreiber#Installation_via_makerpm-amd-Skript

Über das makerpm-amd-Skript

Das Skript makerpm-amd-13.4.sh ist sehr mächtig, robust und läuft vollautomatisch. Der AMD-Installer wird automatisch heruntergeladen, falls er nicht schon im Verzeichnis liegt. Zudem wird geprüft, ob die Grafikkarte vom Treiber unterstützt wird. Auf Wunsch wird nach dem Bau des RPM-Packages der fglrx-Treiber installiert.

Folgende Argumente können dem Skript übergeben werden:

-b Nur das RPM-Package bauen (Standard)
-c <type> Nur X-Server konfigurieren. Monitor-Typ: single = 1 Monitor, dual = 2 Monitore (Wichtig: Nur ausführen, wenn es Probleme mit der Standardkonfiguration des X-Servers auftreten)
-d Nur den AMD-Installer downloaden
-i Das RPM-Package bauen und installieren bzw. updaten
-kms <yes|no> Kernel-Mode-Setting (KMS) aktivieren oder deaktivieren
-nohw Hardware-Erkennung explizit ausschalten. (z.B. beim Bau in einer VM)
-old2ddriver <yes|no> den alten 2D-Treiber aktivieren oder deaktivieren
-r|–report erstellt ein Report und speichert diese in eine Datei namens amd-report.txt
-u|–uninstall entfernt AMD Catalyst restlos vom System. Zuerst wird das fglrx-Package (falls vorhanden) vom System deinstalliert. Danach werden vorhandene AMD-Dateien und -Verzeichnisse entfernt. Hinweis: Falls das Rebuild-Skript installiert wurde, wird es ebenfalls entfernt und das Initskript /etc/init.d/xdm wiederhergestellt.
-ur|–uploadreport wie Option –report nur zusätzlich wird der Report auf einem NoPaste-Service sprunge.us hochgeladen und gibt bei Erfolg den Link zurück.
-h Die Hilfe anzeigen lassen
-V Version des Skript anzeigen

Hilfe, es funktioniert nicht!

Bitte haltet folgende Regel ein:

  1. Bei der Eingabe der Befehle auf mögliche Tippfehler überprüfen.
  2. Möglicherweise ist die Lösung für das Problem im Wiki vorhanden.
  3. In Kommentaren lesen, ob eine Lösung zu einem Problem bereits existiert.

Wenn keines der o.g. Regel greift, dann könnt ihr mit eurem Anliegen an mich wenden. Damit ich euch helfen kann, müsst ihr erst vorarbeiten. Bitte ladet euch das Skript makerpm-amd-13.4.sh herunter und erstellt einen Report von eurem System in der Konsole:

su -c 'sh makerpm-amd-13.4.sh -ur'

Das Skript lädt das Report auf sprunge.us hoch und gibt anschließend einen Link aus. Diesen Link postet ihr in eurem Kommentar zusammen mit einer Beschreibung zu eurem Problem an mich. Ich werde mir euren Report anschauen und Hilfestellung geben, wo evtl. das Problem liegen könnte.

Feedbacks sind wie immer willkommen. :-)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 7.4/10 (7 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 2 votes)
openSUSE - proprietären Grafik-Treiber AMD Catalyst 13.4 als RPM installieren, 7.4 out of 10 based on 7 ratings
Dieser Beitrag wurde in openSUSE veröffentlicht und getaggt , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Die Kommentare sind geschlossen, aber Sie können einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

100 Kommentare

  1. Michael Werner
    Am 27. April 2013 um 09:58 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Der Treiber scheint nicht ganz zu funktionieren. Firefox ist quälend langsam. KDE fühlt sich auch nicht viel schneller an. Es wirkt so als ob alles mit dem Framebuffer laufen würde.
    openSuSE 12.3 AMD6540
    Der Treiber ist aber laut hwinfo geladen: #
    Driver Info #1:
    Driver Status: fglrx is active

    Das war bei den Beta-Treibern auch so.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
    • Am 06. Mai 2013 um 16:02 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Michael,

      kannst du bitte auf Basis des aktuellen Treiber ein Report erzeugen. Danke.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Andreas Emmel
    Am 27. April 2013 um 13:36 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Danke Sebastian für Deine Tolle Arbeit.
    In meinem Fall Funktioniert alles wieder (Suse 12.3 64 mit Kernel 3.8).
    :-D

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 06. Mai 2013 um 16:03 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Andreas,

      das hört sich gut an. Danke für die Rückmeldung.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  3. Jochen Vilser
    Am 27. April 2013 um 15:51 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    vielen Dank für dein Script, die Installation lief wie gewohnt ohne Probleme.
    Leider kann man das vom Treiber nicht sagen, der Rechner ist immer noch sehr
    langsam, ich beobachte dass gleiche Verhalten wie Michael Werner. KDE trödelt,
    Firefox ist kurz vorm Einschlafen. Ich hatte zuvor openSUSE 12.2 und AMD 13.1
    (gleiche Hardware) und war mit der Geschwindigkeit hoch zufrieden – jetzt unter
    12.3 und 13.4 ist der Rechner die reinste Schlaftablette.

    Hier mein Bug-Report:
    http://sprunge.us/TQiK

    MfG
    Jochen

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 06. Mai 2013 um 16:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Jochen,

      kannst du bitte nochmal das neue makerpm-amd-Skript herunterladen und den Treiber installieren. Wahrscheinlich bis du auch von dem Symlink-Fehler betroffen.

      Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  4. Bernd Adda
    Am 27. April 2013 um 18:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

    hallo Sebastian
    beide Treiber – 32-bit und 64-bit funktionieren. Habe die vorherigen Treiber ergänzen lassen (also nicht gelöscht). Obgleich der 64-bit
    Treiber die OpenGL Arbeitsflächeneffekte aktiviert hat, funktionieren sie bei 32-bit wieder nicht.

    Bernd

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 06. Mai 2013 um 16:27 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Bernd,

      bitte einmal das neue makerpm-amd-Skript herunterladen und den Treiber neu installieren. Da habe ich eine kleine Sache bzgl. Symlinks behoben. Möglicherweise löst sich das Problem in Luft auf.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  5. Klaus
    Am 27. April 2013 um 18:53 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    Mir fällt auf, dass beim Start vieler Grafik-Anwendungen wie seamonkey, vlc oder auch fgl_glxgeares zwei dieser Zeilen in /var/log/messages geschrieben werden (das war bei den betas nicht):

    Apr 27 18:43:14 host kernel: [ 1270.097712] [fglrx:firegl_apl_loadDatabase] *ERROR* APL: apl initialize fail.
    Apr 27 18:43:14 host kernel: [ 1270.099459] [fglrx:firegl_apl_loadDatabase] *ERROR* APL: apl initialize fail.

    Was ist da jetzt kaputt?

    Was versteht man unter „OpenCL Console Mode Support“? Falls damit Beschleunigung unter der echten Konsole (CTRL-ALT-F1..) gemeint sein soll: ich kann da subjektiv nichts feststellen.

    Danke,
    Gruß,
    Klaus

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Klaus
      Am 28. April 2013 um 12:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Sebastian,

      kurze Ergänzung zum “OpenCL Console Mode Support”: Es ist tatsächlich eine Beschleunigung in der Konsole spürbar, wenn nicht nur fglrx geladen ist, sondern auch X läuft. Die Reihenfolge

      1. kein fglrx aktiv (und kein X)
      2. auf der Konsole fglrx laden

      führt hier nicht zum Ziel. Es muß dann schon auch noch X (kdm z.B.) gestartet werden, so daß die folgenden Einträge in /var/log/messages vorhanden sind:

      kernel: [17239.345661] fglrx_pci 0000:01:00.0: irq 45 for MSI/MSI-X
      kernel: [17239.346080] [fglrx] Firegl kernel thread PID: 24316
      kernel: [17239.346143] [fglrx] Firegl kernel thread PID: 24317
      kernel: [17239.346220] [fglrx] Firegl kernel thread PID: 24318
      kernel: [17239.346311] [fglrx] IRQ 45 Enabled
      kernel: [17239.412132] [fglrx] Reserved FB block: Shared offset:0, size:1000000
      kernel: [17239.412134] [fglrx] Reserved FB block: Unshared offset:f8fc000, size:404000
      kernel: [17239.412135] [fglrx] Reserved FB block: Unshared offset:3fff4000, size:c000

      Oder bekommt man das auch ohne einen X-Start initialisiert (mit einem anderen Programm auf der Konsole)?

      Gruß,
      Klaus

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
    • Daniel
      Am 01. Mai 2013 um 16:21 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Ich habe genau den gleichen Fehler wie Klaus:

      [fglrx:firegl_apl_loadDatabase] *ERROR* APL: apl initialize fail.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 06. Mai 2013 um 16:31 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Klaus,

      den Fehler habe ich letzte Woche bei AMD gemeldet. Sie haben sich gemeldet und erläutert, dass diese Meldungen den laufenden Betrieb nicht stören würde. Sie sind an der Sache dran.

      Zum Thema „OpenCL Console Mode Support“:
      Es wird OpenCL (nicht zu verwechseln mit OpenGL) über die Konsole unterstützt und benötigt kein laufenden X-Server.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Klaus
        Am 06. Mai 2013 um 18:29 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,

        Danke für die Rückmeldung. Ich muss Dir aber, was den “OpenCL Console Mode Support” angeht, widersprechen.
        Was Du sagst, mag vielleicht dem Soll-Zustand entsprechen, jedoch kann ich es hier nicht nachvollziehen.

        Wie ich bereits geschrieben habe, genügt das Laden von fglrx nicht, sondern es müssen zusätzlich die Firegl kernel threads gestartet werden. Diese werden durch einen Load des fglrx-Modules hier nicht gestartet.

        Es gilt allerdings: sobald diese gestartet sind (z.B. im Rahmen von kdm), läuft der Console mode support – auch wenn man kdm und X wieder beendet.

        Meine Frage daher: wie bringe ich es fertig, ohne X, die Firegl kernel threads zu starten?

        Danke,
        Gruß,
        Klaus

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
    • Klaus
      Am 30. Mai 2013 um 13:58 Uhr veröffentlicht | Permalink

      So, habe den 13.6beta-Treiber getestet. Der fglrx:firegl_apl_loadDatabase Fehler ist gefixt. Das ist aber das einzig positive an dieser Version.

      XVBA ist hier noch kaputter als es sowieso schon ist. Ein einziges Geruckel. Allerdings ruckelts nicht nur mit XVBA (da besonders), sondern auch ohne. Wenn man Videos auf Vollbild umstellt, vornehmlich HD-Videos, crashed vlc komplett (Full HD scheinbar nicht – da muss nichts skaliert werden hier?). Erst braucht es gefühlt ewig, bis der Vollbildmodus umgesetzt wird, dann crashed vlc 2.0.5 (Problem tritt mit mplayer2 nicht auf).

      vlc[14725]: segfault at 0 ip 00007fac0e1f6800 sp 00007fac24196918 error 4 in fglrx_dri.so[7fac0d028000+1d9a000]

      glxgears bzw. fgl_glxgears bringen jeweils nur die halbe Rate und Desktopeffekte fühlen sich ebenfalls ruckelig an.

      Ergo:
      Zurück zu 13.2 beta 6, der abgesehen von XVBA richtig gut läuft hier und das firegl_apl_loadDatabase – Problem noch nicht hat.

      KDE 4.8.5
      Linux 3.9.3
      Xorg 1.12.3

      Gruß,
      Klaus

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • tom
        Am 25. Juni 2013 um 19:34 Uhr veröffentlicht | Permalink

        In sachen xbmc und xvba würde ich derzeit immer noch den 12.8er treiber empfehlen – der läuft richtig rund!

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
      • Klaus
        Am 04. August 2013 um 14:13 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,

        so, nun die 13.20.5-13.8-beta1. Genau gleicher Murks wie bei 13.15.100.1-beta2. Klar, ist beta. Soll zum Testen sein. Letzteres ist aber nicht möglich, wenn Basics nicht funktionieren! Ich bin auch keineswegs der Einzige mit diesem Problem. Der vorgeschlagene Patch[1] bringt genau nichts.

        Interessiert aber wie üblich keinen. Ich schreibe nur noch, um andere zu warnen! Ansonsten hat das hier keinen weiteren Sinn.

        Gruß,
        Klaus.

        [1] http://phoronix.com/forums/showthread.php?82948-AMD-Catalyst-13-8-Beta-Driver-For-Linux-Released&s=1fb3631e54d0e7acc7795d07e79d3842&p=348029#post348029

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 15. August 2013 um 11:27 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Klaus,

          nimm am besten den neuesten makerpm-amd-Skript zum AMD Catalyst 13.8 Beta1. Darin habe ich bereits ein Workaround implementiert. Danach klappt es mit dem Treiber 1A.

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
    • Klaus
      Am 25. Juli 2013 um 21:24 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Sebastian,

      ich habe nun den 13.15.100.1-beta2 getestet. Da gibt es grundsätzlich massive Probleme mit der Hardwarebeschleunigung – uki scheint komplett kaputt zu sein. Alles (KDE) ruckelt nur noch (getestet unter openSUSE 11.4 (mit 3.9.8 Kernel) und 12.3). Z.B. fgl_glxgears ist nur noch halb so schnell:

      libGL: AtiGetClientDriverName: 13.15.3 fglrx (screen 0)
      libGL: OpenDriver: trying /usr/lib/dri/fglrx_dri.so
      libGL error: OpenDriver: failed to open /usr/lib/dri/fglrx_dri.so, error[/usr/lib/dri/fglrx_dri.so: wrong ELF class: ELFCLASS32]
      libGL: OpenDriver: trying /usr/lib64/dri/fglrx_dri.so
      ukiDynamicMajor: found major device number 250
      ukiDynamicMajor: found major device number 250
      ukiDynamicMajor: found major device number 250
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card0
      ukiOpenDevice: open result is 4, (OK)
      ukiGetBusid returned ‚PCI:1:0:0‘
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card1
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card2
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card3
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card4
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card5
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card6
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card7
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card8
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card9
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card10
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card11
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card12
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card13
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card14
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card15
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiDynamicMajor: found major device number 250
      ukiOpenByBusid: Searching for BusID PCI:1:0:0
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card0
      ukiOpenDevice: open result is 4, (OK)
      ukiOpenByBusid: ukiOpenMinor returns 4
      ukiOpenByBusid: ukiGetBusid reports PCI:1:0:0
      ukiDynamicMajor: found major device number 250
      ukiDynamicMajor: found major device number 250
      ukiOpenByBusid: Searching for BusID PCI:1:0:0
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card0
      ukiOpenDevice: open result is 5, (OK)
      ukiOpenByBusid: ukiOpenMinor returns 5
      ukiOpenByBusid: ukiGetBusid reports PCI:1:0:0
      ukiDynamicMajor: found major device number 250
      ukiDynamicMajor: found major device number 250
      ukiDynamicMajor: found major device number 250
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card0
      ukiOpenDevice: open result is 11, (OK)
      ukiGetBusid returned ‚PCI:1:0:0‘
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card1
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card2
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card3
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card4
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card5
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card6
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card7
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card8
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card9
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card10
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card11
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card12
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card13
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card14
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card15
      ukiOpenDevice: UKI_ERR_NOT_ROOT
      ukiDynamicMajor: found major device number 250
      ukiOpenByBusid: Searching for BusID PCI:1:0:0
      ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card0
      ukiOpenDevice: open result is 11, (OK)
      ukiOpenByBusid: ukiOpenMinor returns 11
      ukiOpenByBusid: ukiGetBusid reports PCI:1:0:0
      display: :0 screen: 0
      OpenGL vendor string: Advanced Micro Devices, Inc.
      OpenGL renderer string: AMD Radeon HD 6570
      OpenGL version string: 4.3.12414 Compatibility Profile Context 13.15.100.1

      In der 12.10.17 13.3 beta3 gibt es hier keine Fehler und beste Performance. Bin gespannt, wann mal wieder ein brauchbarer Catalyst für die HD 6570 kommt.

      Gruß,
      Klaus

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 15. August 2013 um 11:12 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Klaus,

        du hast vollkommen recht. Der Treiber hatte ein paar Stolpersteine. Mit einem Workaround funktioniert der Treiber reibungslos. AMD weiß darüber schon Bescheid. Siehe neuesten Artikel über den Beta-Treiber.

        Gruß

        Sebastian

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  6. Jörg
    Am 28. April 2013 um 12:39 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Bei mir funktioniert die Helligkeitsregelung nicht mehr.
    Weder mit Fn + F6 noch mit /sys/devices/pci0000:00/0000:00:01.0/backlight/acpi-videoO/brightness. Lediglich im AMD-Kontrollcenter kann man noch die Helligkeit regulieren.
    Ich habe im Internet gelesen, dass einige davon betroffen sind.
    Ich habe den Treiber gerade mit makerpm-amd-13.4 -u deinstalliert. Jetzt bleibt nach dem Start nach Öffnen des Display-Managers der Bildschirm schwarz. Ich schreibe das hier mit einem alten Computer und werde versuchen eine ältere Version des Catalyst über die Konsole zu installieren.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Jörg
      Am 28. April 2013 um 12:58 Uhr veröffentlicht | Permalink

      zur Ergänzung: Ich habe das Netbook im failsafe Modus gestartet. Die letzte Ausgabe war:
      Started LSB: X Display Manager.
      Danach blieb es stehen. Ich konnte aber in eine Konsole wechseln.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Jörg
        Am 28. April 2013 um 13:10 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Jetzt bin ich wieder mit meinem Netbook im Internet.
        Ich habe über eine Konsole den Catalyst 13.1 installiert. Hat alles geklappt und ich kann auch wieder die Bildschirmhelligkeit mit Fn + F6/F7 regeln. :wink: :) :lol:

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 06. Mai 2013 um 16:37 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Jörg,

          es wäre schon, wenn du nochmal mit dem aktualisierten Skript versuchen könntest. Da habe ich eine Kleinigkeit behoben. Jedoch bin ich mir nicht sicher, ob damit auch dein Problem behoben ist. Falls es nicht so sein sollte, hätte ich gerne über das Skript ein Report von dem Netbook.

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Jörg
            Am 12. Mai 2013 um 01:13 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian
            ich habe den Catalyst 13.1 wieder deinstalliert und das Skript für den 13.4 neu runter geladen. Leider funktioniert die Helligkeits-Regulierung immer noch nicht. Ich verstehe allerdings nicht genau, was du mit dem Report meinst.
            Gruß Jörg

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  7. Sandra Beyreuther
    Am 28. April 2013 um 15:13 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian.

    Der neue Treiber funktioniert soweit sehr gut. Musste feststellen, dass die Energieverwaltung des Bildschirms nicht funktioniert. Helligkeitsregelung wird angezeigt aber keine Zustandsänderung durchgeführt. Habe im Akku- und Netzteilzustand geprüft.
    Zu den Einstellungen der F-Tasten F6/F7 (Helligkeitsregelung) kann ich keine Aussagen treffen, da die Tastenbelegung bei mir nicht perfekt ist.

    Mein System: Toshiba Satellite L755D, AMD 6-3400M APU Radeon 6250 HD Graphics, OpenSUSE 12.2, KDE 4.10.2, X-Server 1.13, Kernel 3.8.8

    Wird es von Dir noch ein Script geben für Kernel 3.9?

    Danke für die tolle Arbeit.

    Gruß, Sandra

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 06. Mai 2013 um 16:40 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Sandra,

      kannst du bitte das neue Skript herunterladen und den Treiber nochmal installieren. Ich habe da einen kleinen Fehler im switchlibGL-Skript behoben. Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob dann die Helligkeitsregelung wieder funktionieren wird.

      Falls es dem nicht so ist, bitte ich um einen Report über das Skript. Danke.

      Übrigens der Treiber funktioniert auch mit dem Kernel 3.9. Das habe ich am Wochenende getestet. ;-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • tom
        Am 07. Mai 2013 um 21:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

        kann ich bestätigen – läuft auch hier mit dem tumbleweed-kernel 3.9 :)

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  8. Sandra
    Am 28. April 2013 um 21:54 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian.

    Hier mein Feedback zum neuen Treiber. Der Treiber funktioniert soweit recht gut.
    Änderungen an den Energiespareinstellungen bzw. Helligkeitseinstellungen des Bildschirms werden angezeigt aber nicht ausgeführt. Egal ob über F-Tasten F6/F7 oder in den Systemeinstellungen. Beim Treiber 13.1 sind die oben genannten Funktionen ausführbar.

    Mein System: Toshiba Satellite L755D, AMD A6-3400M APU Radeon HD 6250 Graphics, openSUSE 12.2, Kernel 3.8.8, KDE 4.10.2, X-Server 1.13

    Wird es von Dir ein Script geben für den Kernel 3.9?

    Herzlichen Dank für Deine tolle Arbeit am Treiber.

    Gruß,
    Sandra

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  9. Dean
    Am 29. April 2013 um 01:14 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian

    Wie ich schon bei dem 13.3-beta2 und beta3 berichtet habe treten Probleme bei den Helligkeitseinstellungen auf.

    Es ist zwar besser geworden Arbeitet doch nicht so gut.
    Der Plasma Desktop reagiert auf die Tasten F2+ und F3- aber wirkliche Veränderungen treten selten auf.
    Wenn ich die +- Tasten drücke und dann hier nach sehe /sys/devices/pci0000:00/0000:00:01.0/backlight/acpi-videoO/brightness sehe ich wie sich der Wert von 1 bis 10 Verändert aber nichts Ändert sich in der Heiligkeit.

    hier mein Report http://sprunge.us/VNYR

    mit openSUSE 12.3 Hp Pavilion dv-6 AMD APU 3410MX mit 6520g +6755g2

    Beim 13.1 war noch alles Ok also was haben die da Kaput gemacht?

    mfg Dean

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 06. Mai 2013 um 16:45 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Dean,

      kannst du bitte das aktualisierte Skript neu herunterladen und den Treiber erneut installieren. Lass mich wissen, ob es funktioniert. Ansonsten melde ich dies an AMD.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Dean
        Am 07. Mai 2013 um 23:14 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian

        Habe das Skript neu geladen und dann den Treiber neu installiert aber leider hat das nichts gebracht.

        switchlibGL hat nichts mit dem Helligkeitseinstellungen zu tun wenn du den Fehler nicht auch in den 13.3-beta2 und beta3 wiederholt hast.

        hier noch ein Report zum neu installierten Treiber
        http://sprunge.us/WBIZ

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  10. Manfred Kreisl
    Am 29. April 2013 um 15:30 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    wie immer klappt die Installation des Treibers mittels deinem Skripts einwandfrei, vielen Dank für diese tolle Arbeit.

    Aber, leider ist der Treiber wie auch schon der 13.1 nicht auf meinem HTPC (AMD E-350 mit HD6310) nicht zu gebrauchen.

    Die CPU Last beim Abspielen einer DVD (über XBMC) ist mindestens doppelt so hoch, bei einem 720p X.264 Video ist es ähnlich. Habe mal die Leistungsaufnahme gemessen, das System zieht mit den 13.1/13.4 Treiber rund 5W mehr, was rund 20% Mehrverbrauch bzw gemessen an dem Verbrauch im Idle rund 50% Mehrverbrauch bedeutet.

    So muss ich wohl noch länger den 12.8 unter openSUSE 12.2 verwenden, da ich die 12.8er Version nicht unter openSUSE 12.3 zum Laufen bekomme :(

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • tom
      Am 29. April 2013 um 22:40 Uhr veröffentlicht | Permalink

      mmmh,
      ich bemerke hier gerade ähnliches auf meinem desktop (core2 quad mit hd7950). Eigentlich war das update problemlos, aber grad fängt hier der lüfter der graka immer lauter an zu rauschen wie er es nie zuvor getan hat… hab nur ein browsergame laufen… und das nicht über webgl. Frage mich also was die graka hier groß zu rechnen hat. Wie kann ich die Temperatur überprüfen? Evtl is ja nur die lüftersteuerung murks und die graka eigentlich kühl und am nichtstun…

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Manfred Kreisl
        Am 30. April 2013 um 18:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Etwa so in der Art:
        aticonfig –adapter=0 –od-gettemperature|grep Temperature

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 06. Mai 2013 um 16:54 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Manfred,

      in der geschlossenen Mailingliste von AMD wird im Moment noch über die Performance-Problematik von XBMC mit XvBA diskutiert. Mit anderen Worten AMD weiß darüber Bescheid und werden das Problem hoffentlich abstellen.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Manfred Kreisl
        Am 06. Mai 2013 um 18:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,

        danke für die Rückmeldung. Das lässt ja hoffen :wink: Allerdings bin ich da noch etwas skeptisch, da ja selbiges Verhalten auftritt wenn ich „nur“ eine DVD abspiele, und bei mpeg Codierung geht beim XBMC ja nix über das XvBA sondern wird nur in ffmpeg decodiert.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  11. Bruno Friedmann
    Am 29. April 2013 um 17:34 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hi Sebastian, cool you’re still alive :-P
    In a few hours, the rpm repository will be updated and published.

    As always thanks for the good work

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 06. Mai 2013 um 16:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hi Bruno,

      thanks for creating the new packages for the RPM repository. :-)

      Greetings,

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  12. Michael Werner
    Am 29. April 2013 um 20:26 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Wenn ich Firefox startet kommt diese Meldung
    Firefox:
    2013-04-29T20:16:24.949055+02:00 linux-fuji kernel: [ 1847.957457] [fglrx:firegl_apl_loadDatabase] *ERROR* APL: apl initialize fail.
    2013-04-29T20:16:24.951063+02:00 linux-fuji kernel: [ 1847.959348] [fglrx:firegl_apl_loadDatabase] *ERROR* APL: apl initialize fail.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 06. Mai 2013 um 16:58 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Michael,

      das Problem ist bei AMD bekannt und werden nach einer Lösung suchen. Dies ist zwar eine nervige Meldung, sollte aber den laufenden Betrieb nicht stören.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  13. Michael Zapf
    Am 01. Mai 2013 um 19:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Funktioniert leider noch immer nicht zufriedenstellend … es ist allmählich zum Verzweifeln. :-(

    Ich kann reproduzierbar den X-Server abschießen, und das Problem besteht schon seit Monaten.

    Ich brauche dazu nur ein Terminal aufzumachen und dazu noch Dolphin oder Firefox oder irgendein anderes Programm, und dann brauche ich nur das Terminal entweder zu schließen oder in der Größe zu ändern – bumm, zurück zum Login.

    Ich habe hier eine openSUSE 12.2 x86_64 mit einer Club3D Radeon 7850 Royal King. Ein ähnlichen Setup (mit einer Royal Queen) habe ich in meiner anderen Wohnung, und es ist genau dasselbe Problem (mit openSUSE 12.3, habe aber den aktuellen Treiber dort noch nicht probiert).

    Mit dem alten amd-driver-installer-8.982-x86.x86_64.run habe ich keine Probleme, aber den bekomme ich auf dem anderen Rechner mit openSUSE 12.3 nicht mehr übersetzt.

    [ 12132.896] Backtrace:
    [ 12132.896] 0: /usr/bin/Xorg (xorg_backtrace+0x36) [0x564686]
    [ 12132.896] 1: /usr/bin/Xorg (0x400000+0x1683b9) [0x5683b9]
    [ 12132.896] 2: /lib64/libpthread.so.0 (0x7f4492622000+0xf140) [0x7f4492631140]
    [ 12132.896] 3: /usr/lib64/libpixman-1.so.0 (0x7f449239b000+0x72dc0) [0x7f449240ddc0]
    [ 12132.896] 4: /usr/lib64/libpixman-1.so.0 (0x7f449239b000+0x7313f) [0x7f449240e13f]
    [ 12132.896] 5: /usr/lib64/libpixman-1.so.0 (pixman_blt+0x52) [0x7f44923a56b2]
    [ 12132.896] 6: /usr/lib64/xorg/modules/libfb.so (fbCopyNtoN+0x2c9) [0x7f448e6c3be9]
    [ 12132.896] 7: /usr/lib64/xorg/modules/glesx.so (0x7f448c675000+0x758c1) [0x7f448c6ea8c1]
    [ 12132.896] 8: /usr/lib64/xorg/modules/glesx.so (0x7f448c675000+0x77c25) [0x7f448c6ecc25]
    [ 12132.896] 9: /usr/bin/Xorg (0x400000+0xf6759) [0x4f6759]
    [ 12132.896] 10: /usr/bin/Xorg (0x400000+0xbf5d5) [0x4bf5d5]
    [ 12132.896] 11: /usr/bin/Xorg (0x400000+0xc092f) [0x4c092f]
    [ 12132.896] 12: /usr/bin/Xorg (0x400000+0xbda9c) [0x4bda9c]
    [ 12132.896] 13: /usr/bin/Xorg (ConfigureWindow+0x378) [0x4618f8]
    [ 12132.896] 14: /usr/bin/Xorg (0x400000+0x33364) [0x433364]
    [ 12132.896] 15: /usr/bin/Xorg (0x400000+0x388c1) [0x4388c1]
    [ 12132.896] 16: /usr/bin/Xorg (0x400000+0x27965) [0x427965]
    [ 12132.896] 17: /lib64/libc.so.6 (__libc_start_main+0xf5) [0x7f44914d0455]
    [ 12132.896] 18: /usr/bin/Xorg (0x400000+0x27c3d) [0x427c3d]
    [ 12132.896]
    [ 12132.896] Segmentation fault at address 0x7f447afc7f60
    [ 12132.896]
    Fatal server error:
    [ 12132.896] Caught signal 11 (Segmentation fault). Server aborting
    [ 12132.896]
    [ 12132.896]

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • tom
      Am 01. Mai 2013 um 20:19 Uhr veröffentlicht | Permalink

      kann das problem bestätigen. Ist bei suse 12.2 und 12.3 bzw. tumbleweed 64bit, KDE, mit hd7950 ab 12.8er catalyst so… es reicht teilweise schon konsole per klick aufs icon wiederherstellen zu wollen…

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
    • Michael Zapf
      Am 06. Mai 2013 um 11:38 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Kann ich vielleicht irgendwas tun, um die Fehlersuche zu unterstützen? Vielleicht den Xorg als Debug-Version mit Symbolen bauen, sodass man aus dem Backtrace mehr erkennen kann?

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 06. Mai 2013 um 17:57 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Michael,

        du kannst die zugehörigen Debuginfo-Pakete zu den Dateien im Backtrace installieren. Hierzu muss das Debug-Repo eingebunden bzw. aktiviert sein.

        Ggfs. kannst du auch zwischenzeitlich versuchen, die Effekte in KDE komplett zu deaktivieren und diese dann nacheinander aktivieren bis der Fehler wieder auftritt.

        Gruß

        Sebastian

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Michael Zapf
          Am 08. Mai 2013 um 19:55 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Danke für den Tipp, aber das mit den Symbolen hat noch nicht funktioniert. Ich habe

          libpixman-1-0-debuginfo-0.24.4-4.1.2.x86_64
          xorg-x11-server-debuginfo-7.6_1.12.3-1.25.1.x86_64

          jetzt installiert, aber noch immer bekomme ich dieselbe Ausgabe wie oben, also ohne Symbole.

          Übrigens habe ich mal in den Einstellungen gespielt (Arbeitsflächeneffekte) und habe im Reiter „Alle Effekte“ alle Haken entfernt. Der Absturz tritt unverändert auf, mit gleicher Häufigkeit. Ebenso bewirkte das Entfernen der Haken bei den Einstellungen „Verbesserte Fensterverwaltung“ und „Verschiedene Animationen“ nichts Neues, genau so wenig wie den Composit-Typ von XRender auf OpenGL zu stellen.

          Das Einzige, was bislang (anscheinend!) geholfen hat, war das komplette Abschalten der Arbeitsflächeneffekte. Da ist bislang noch kein Absturz passiert … aber wie das so ist mit solchen Zufallsfehlern – richtig sicher kann man sich nie sein.

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
        • Michael Zapf
          Am 11. Mai 2013 um 14:38 Uhr veröffentlicht | Permalink

          So, ich habe nun etwas aussagekräftigere Backtraces aus den Core-Dumps bekommen. Die Meldungen „Address 0x7fd60a824f60 out of bounds“ scheinen das Problem anzukündigen. Ich schicke dir die Backtraces am besten per Mail (nicht die Dumps :) )

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  14. Am 04. Mai 2013 um 15:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hi Sebastian,

    I use openSUSE 12.3 with vostro 3450 (intel hd 3k + amd hd6670). After fglrx installation, X works only when fglrx is used. When I try to switch to intel, X crashes with: http://wklej.org/hash/35bca8d111/

    Seems openSUSE doesn’t provide ${_libdir}/libGL.so.1.2 anymore. Instead we have ${_libdir}/libGL.so.1.2.0.
    To get it working, I modified switchlibGL switch_to_intel() to link proper GL library. Entire function looks like this:

    function switch_to_intel() {

    ln -snf /usr/${LIB}/libGL.so.1.2.0 \
    /usr/X11R6/${LIB}/libGL.so.1.2
    ln -snf libGL.so.1.2 /usr/X11R6/${LIB}/libGL.so.1
    ln -snf libGL.so.1 /usr/X11R6/${LIB}/libGL.so
    ldconfig /usr/X11R6/${LIB}
    if [ "${LIB}" = "lib64" ]; then
    ln -snf /usr/lib/libGL.so.1.2.0 \
    /usr/X11R6/lib/libGL.so.1.2
    ln -snf libGL.so.1.2 /usr/X11R6/lib/libGL.so.1
    ln -snf libGL.so.1 /usr/X11R6/lib/libGL.so
    ldconfig /usr/X11R6/lib
    fi

    }

    If You think it’s proper way to fix a bug I faced with, please update Your scripts.
    Please note, older openSUSE releases privde libGL.so.1.2 so this fix applies only for openSUSE >= 12.3.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 06. Mai 2013 um 17:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hello Fisiu,

      thank you for your feedback about this bug. ;-)

      I have fixed this bug in the switchlibGL script. Please download the updated makerpm-amd-script and reinstall the driver.

      Greetings,

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 16. Mai 2013 um 16:45 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Now, when I use catalyst control center or `aticonfig –px-dgpu`/`aticonfig –px-igpu` to switch GPU, only switchlibglx is invoked. But switchlibGL should be invoked too.

        Sample session to prove that:
        Get info:

        root@vostro /home/fisiu # /usr/lib64/fglrx/switchlibGL query
        intel
        root@vostro /home/fisiu # /usr/lib64/fglrx/switchlibglx query
        intel
        root@vostro /home/fisiu # aticonfig --pxl
        PowerXpress: Integrated GPU is active (Power-Saving mode).

        Change to AMD with aticonfig (same as using Catalyst Control Center):

        root@vostro /home/fisiu # aticonfig --px-dgpu
        PowerXpress info: Diagnostic output from /usr/lib64/fglrx/switchlibglx:
        Switch to AMD

        PowerXpress: Discrete GPU is selected (High-Performance mode), please restart Xserver(s) for changes to take effect!

        And info after making changes:

        root@vostro /home/fisiu # /usr/lib64/fglrx/switchlibGL query
        intel
        root@vostro /home/fisiu # /usr/lib64/fglrx/switchlibglx query
        amd
        root@vostro /home/fisiu # aticonfig --pxl
        PowerXpress: Discrete GPU is active (High-Performance mode).

        So we have mismatched symbolic links now.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  15. Loren
    Am 05. Mai 2013 um 06:28 Uhr veröffentlicht | Permalink

    The installation works great as usual. However the are a couple driver issues:

    KDE 4.10.2 artifacting when extending to a second monitor
    Switching to Power Saving GPU fails to load X

    http://sprunge.us/IFDB

    kernel 3.7.10
    KDE 4.10.2

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 06. Mai 2013 um 17:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hello Loren,

      I have updated the packaging script and fixed the annoying bug in switchlibGL script. Please download the updated makerpm-amd-script and reinstall the driver.

      Greetings,

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Loren
        Am 19. Mai 2013 um 17:13 Uhr veröffentlicht | Permalink

        After the update the driver is working a little better. The issue with dual-mode on fglrx on the main screen flickers.

        Also, having an issue switching between fglrx and Intel low power driver is a problem. I can go from fglrx to Intel but it does not work going the other way. When rebooting X does not start after switching back to fglrx driver. I have to manually replace the driver configuration and reboot. The dual-mode does work properly under Intel mode.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  16. Am 05. Mai 2013 um 19:32 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ein kleiner Bug-Report:

    Bei Valve-Spielen (getestet mit Portal und TF-2) tritt folgendes Problem auf: Ist in der Catalyst-Einstellung für die Einstellung 3D->Anti-Aliasing der Filter „Edge-Detect“ ausgewählt, so erhält man Artefakte im Bild. Stellt man im Spiel unter den Video-Einstellungen für Erweitert -> Anti-Aliasing irgendwas außer „keine“ ein, so erhält man einen grauen bzw. schwarzen Bildschirm.
    Stellt man den erwähnten Filter auf „Standard“, so tritt das Problem nicht auf.
    Problem bei OpenSuSE 12.3, Chip Radeon 7970, Treiber Paket-Version 12.104-130328a-155999C-ATI.
    Andere Parameter im Catalyst-Control Center scheinen keinen Einfluß auf das Problem zu haben.

    Schöne Grüße

    Axel Jusek

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 06. Mai 2013 um 17:23 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Axel,

      danke für dein Feedback. Kannst du bitte ein Report über das makerpm-amd-Skript generieren? Dann kann ich mit deinem Fehlerbericht zusammen mit dem Report bei AMD vorlegen.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  17. Timo Tegtmeier
    Am 08. Mai 2013 um 23:07 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    erst einmal ein herzliches Danke für dein Skript.
    Ich benutze ein Dell Inspiron 7520 (15R SE), ausgestattet mit einer Intel/AMD Hybridgrafik. Im Gegensatz zu Ubuntu funktioniert nun der Intelmodus zwar, allerdings dauert es beim Start etwa 60 zusätzliche Sekunden bis ich kdm zu Gesicht bekomme. Aktiviere ich die 7730 dauert der gesamte Start etwa 6, im Intelmodus eben etwa 66 Sekunden.

    Ist das Phänomen bekannt?

    Freundliche Grüße,
    Timo

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  18. Bruno Friedmann
    Am 12. Mai 2013 um 21:05 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Strangely the build -2 was not working has expected. I’ve increment the build number and redone completely all the rpm.
    Sebastian, if a another build in necessary, could you please jump to number 4 ?
    Thanks

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  19. Dieter Jurzitza
    Am 21. Mai 2013 um 17:57 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,
    in der Anlage ein Patch gegen makerpm-amd-13.4.sh, so dass es auch mit einem Proxy umgehen kann … bisher funktioniert das nämlich nicht, vielleicht bist Du ja motiviert, das zu integrieren …
    Bei mir hier klappt es damit prima.
    Bis bald mal

    Dieter

    CUTCUTCUTCUTCUTCUTCUTCUTCUTCUTCUTCUTCUTCUTCUTCUTCUTCUT
    — makerpm-amd-13.4.sh.original 2013-05-21 17:55:01.559079909 +0200
    +++ makerpm-amd-13.4.sh 2013-05-21 06:47:24.603200694 +0200
    @@ -243,6 +243,11 @@
    UPLOADREPORT=“false“
    VM=“no“
    ERROROPTION=““
    +MKRPMPROXY=““
    +
    +if [ „${HTTP_PROXY}“ != „“ ]; then
    + MKRPMPROXY=`echo „–proxy ${HTTP_PROXY}“`
    +fi

    if [ $# -ne 0 ]; then
    BUILDONLY=“false“
    @@ -767,7 +772,7 @@
    read -p „Are you sure to upload the above-named system report to sprunge.us? yes/no [y/n]: “ USERKEY

    if [ „${USERKEY}“ = „y“ -o „${USERKEY}“ = „yes“ ]; then
    – REPORTURL=“`cat amd-report.txt | curl -F ’sprunge=&1`“
    + REPORTURL=“`cat amd-report.txt | curl ${MKRPMPROXY} -F ’sprunge=&1`“
    echo -n -e „\n\nThe report was uploaded to sprunge.us.\n The link is: ${REPORTURL}\n“
    print_okay
    else
    @@ -779,7 +784,7 @@
    # REPORTFILECONTENT=“`cat ${REPORTFILE}`“
    # REPORTUSER=“openSUSE User“

    -# REPORTURL=“`curl -v -F „code=${REPORTFILECONTENT}“ \
    +# REPORTURL=“`curl ${MKRPMPROXY} -v -F „code=${REPORTFILECONTENT}“ \
    # -F „title=${REPORTFILE}“ \
    # -F „expire=30“ \
    # -F „name=${REPORTUSER}“ \
    @@ -967,7 +972,7 @@
    else
    print_missing
    echo „Download the AMD-Installer …“
    – curl -f -o „${AMDINSTALLER}“ „${AMDDOWNLOADURL}“
    + curl ${MKRPMPROXY} -f -o „${AMDINSTALLER}“ „${AMDDOWNLOADURL}“
    if [ $? -ne 0 ]; then
    print_failure
    exit 1
    @@ -1000,7 +1005,7 @@
    else
    print_missing
    echo „Download the packaging script tarball \“$(basename ${PACKAGINGSCRIPT})\“ …“
    – curl -f -o „$(basename ${PACKAGINGSCRIPT})“ „${PACKAGINGSCRIPT}“
    + curl ${MKRPMPROXY} -f -o „$(basename ${PACKAGINGSCRIPT})“ „${PACKAGINGSCRIPT}“
    if [ $? -ne 0 ]; then
    print_failure
    exit 1
    CUTCUTCUTCUTCUTCUTCUTCUTCUTCUTCUTCUTCUTCUTCUTCUTCUTCUT

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  20. Sebastian
    Am 21. Mai 2013 um 22:45 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    bin letztes WE von openSUSE 12.1 (32Bit) auf openSUSE 12.3 (64Bit) umgestiegen. Dementsprechend habe ich auch den neuen AMD-Treiber (64Bit) über das Repo von Bruno Friedmann installiert.
    Installation klappte ganz gut, allerdings habe ich es noch nicht mit Videos, Spielen o.ä. getestet.
    Was mir aber jetzt schon auffällt: am oberen Rand des Desktops zieht sich eine regelmäßig unterbrochene Liene von der senkrechten Mitte in die rechte obere Ecke. Sie blinkt unregelmäßig. Ich könnte mir denken, dass das Blinken irgendwie von der „Arbeit“ der Festplatte oder CPU beeinflußt wird.
    Ein erklärendes Bild klappt gerade nicht auf die Schnelle…sorry.

    Grüße

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Sebastian
      Am 23. Mai 2013 um 22:21 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Sebastian,

      noch etwas, was mir heute nervend aufgefallen ist. Leider ist es nicht das erste Mal: Meine Desktop-Icons sind weg. Dafür habe ich am rechten Rand einen „Schiebe-Regler“. Wenn ich diesen „Schiebe-Regler“ hin und her schiebe (hoch und runter), dann passiert garnichts. Er wird übrigends von anderen Fenstern (Browser o.ä.) überlagert.
      Früher kam es eher selten vor und wenn, dann brauchte ich mich nur ab- und wieder anmelden und alles war wieder wie vorher.
      Aber heute hilft nicht mal mehr ein Neustart. :(
      Die Dateien für diese Desktop-Icons (Dateien mit der Endung „.desktop“) sind immer noch im Ordner „/home/User/Arbeitsfläche/“.
      Abgesehen davon scheint sich alles so zu verhalten wie sonst auch. Allerdings spiele ich mit dem Gedanken auf Version 9.012-1 zurück zu gehen. :roll:

      Ich hoffe du hast für dieses Problem eine praktikable Lösung parat.
      Grüße

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Sebastian
        Am 23. Mai 2013 um 22:33 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Kollege Zufall half mal wieder (leider wieder ein paar Minuten zu spät).

        Bei den
        Arbeitsflächeneffekten–>Erweitert
        hatte ich unter Composite-Typ „OpenGL“ ausgewählt, ABER unter Qt-Grafiksystem „Nativ“.
        Durch den Hilfstext (der nur angezeigt wird, wenn der Mauszeiger lange genug auf „Nativ“ stehen bleibt), habe ich erfahren, dass „Nativ“ für „XRender“ gedacht ist. Für „OpenGL“ ist „Raster“ besser.

        Sobald ich also das Qt-Grafiksystem von „Nativ“ auf „Raster“ geändert hatte, tauchten, wie aus dem Nichts, meine Desktop-Icons wieder auf.

        Mann, dass muss ich mir echt mal aufschreiben, damit ich mir das merke… :wink:

        Grüße

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Sebastian
          Am 27. Mai 2013 um 22:10 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Zu früh gefreut. Das Problem der fehlenden Desktop-Icons besteht weiterhin.
          Allerdings besteht das Workaround nicht mehr darin, sich neu anzumelden, sondern bei den Arbeitsflächeneffekten –> Erweitert kurz den Schalter bei „Qt-Grafiksystem“ von „Raster“ auf „Nativ“ umzuschalten („Anwenden“ klicken).
          Dadurch erscheinen die Icons wieder und man kann wieder auf „Raster“ zurück.

          Wäre schön, wenn dieses Problem spätestens bei der nächsten Version behoben wäre.:wink:

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  21. Jörg
    Am 26. Mai 2013 um 18:21 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,
    ich habe gestern ein Kernel-update von 3.7.10-1.1 auf 3.7.10-1.4 durchgeführt. Danach erwachte mein Netbook nicht mehr nach suspend to ram. Ich deinstallierte den catalyst 13.4-Treiber und mit dem radeon Treiber funktionierte es wieder. Dann installierte ich catalyst 13.1 mit diesem Skript:

    * Script: makerpm-amd-13.1.sh *
    * Version: 5.23
    *
    und ich bemerkte, dass der Treiber für die neue Kernelversion nicht installiert werden kann:

    Kernel => 3.7.10-1.1-default
    Detected => RPM package
    Build => [ OK ]
    Install => [ OK ]

    Kernel => 3.7.10-1.4-default
    Detected => RPM package
    Build => [ FAILURE ]
    Install => [ FAILURE ]

    Kernel => 3.7.10-1.1-desktop
    Detected => RPM package
    Build => [ OK ]
    Install => [ OK ]

    Kernel => 3.7.10-1.4-desktop
    Detected => RPM package
    Build => [ FAILURE ]
    Install => [ FAILURE ]

    Ich kann das Netbook mit dem neuen Kernel booten. Alles erscheint auf den ersten Blick normal, aber weder „lsmod | grep fglrx“ noch „lsmod | grep radeon“ liefern ein Ergebnis.
    fglrxinfo ergibt folgendes:

    joerg@linux-q4eh:~> fglrxinfo
    X Error of failed request: BadRequest (invalid request code or no such operation)
    Major opcode of failed request: 155 (ATIFGLEXTENSION)
    Minor opcode of failed request: 66 ()
    Serial number of failed request: 13
    Current serial number in output stream: 13

    Gibt es eine neuere Version des makerpm-amd-13.1.sh als 5.23 ?
    Aber der catalyst 13.4 funktionierte ja auch nicht bei dem Kernel 3.7.10-1.4.
    Ich würde gerne die ganze Ausgabe der Installation posten, aber das wäre hier zu lange.
    Ich habe jetzt gefunden, wie man einen Report erstellt. Leider bin ich beim letzten Thread total auf dem Schlauch gestanden :cry: :cry: :cry:
    http://sprunge.us/WUXE
    http://sprunge.us/HReB

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Jörg
      Am 01. Juni 2013 um 22:13 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Ich habe den Fehler gefunden:
      Die Pakete kernel-devel waren nicht installiert. Jetzt ist alles in Ordnung.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  22. Steffen Sandig
    Am 03. Juni 2013 um 22:57 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,
    ich versuche verzweifelt meine Zotac ZBox mit Radeon 6310 mit dem Catalyst-Treiber zu versehen um danach auch über HDMI den Ton auszugeben. Leider schlägt die Installation immer wieder fehl (Build of kernel module failed). Habe schon Opensuse 12.3 32bit und 64bit mit dem Treiber 13.4, sowie Opensuse 12.2 mit dem Treiber 12.8 versucht. Hier der Report: http://sprunge.us/gQLO vom letzten Versuch mit Deinem Script. Ich wäre über jede Hilfe dankbar!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Steffen Sandig
      Am 04. Juni 2013 um 11:39 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Habe es selbst gelöst. „zypper dup“ hat geholfen

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  23. Ulrich Pegelow
    Am 22. Juni 2013 um 11:24 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo,

    ich nutze den aktuellen Treiber 13.4 unter openSUSE 12.1 (64bit) mit einer HD7950. Soweit läuft auch alles ohne nennenswerte Probleme. Eine Sache ist mir jetzt störend aufgefallen. Sobald ich die virtuelle Konsole wechsle, also z.B. auf eine zweite X11-Session, wird die geladene LUT-Tabelle verworfen. Ich muss dann also jeweils die Kalibration aus dem Monitorprofil händisch neu laden. Soweit ich mich entsinne, war das bei meiner vorher verwendeten NVIDIA-Karte nicht erforderlich. Ist das ein Treiberproblem und gibt es eventuell einen workaround?

    Viele Grüße

    Ulrich

    Hier meine Konfiguration:
    http://sprunge.us/BELI

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  24. tom
    Am 05. Juli 2013 um 23:36 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Kernel 3.10 ist in tumbleweed aufgetaucht? Wie steht es um die Kompatibilität mit catalyst 13.4?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Lars
      Am 08. Juli 2013 um 16:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Leider funktioniert es nicht:

      Used CPUs/Cores for compilation  =&gt;  [ 8 ]
      
      
      ********************************************************************************
      *                                                                              *
      *   Kernel:    3.10.0-16.g3dcd746-desktop                                      *
      *   Source:    /lib/modules/3.10.0-16.g3dcd746-desktop/build                   *
      *   Include:   /lib/modules/3.10.0-16.g3dcd746-desktop/source/include          *
      *                                                                              *
      ********************************************************************************
      
      
      
      file /lib/modules/3.10.0-16.g3dcd746-desktop/source/include/../arch/x86/include/asm/compat.h says:COMPAT_ALLOC_USER_SPACE=arch_compat_alloc_user_space
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x /tmp
      rm -rf *.c *.h *.o *.ko *.a .??* *.symvers
      make: Entering directory `/usr/src/linux-3.10.0-16.g3dcd746-obj/x86_64/desktop'
        LD      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/built-in.o
        CC [M]  /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.o
        CC [M]  /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_acpi.o
        CC [M]  /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_agp.o
        CC [M]  /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_debug.o
        CC [M]  /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_ioctl.o
        CC [M]  /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_io.o
        CC [M]  /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_pci.o
        CC [M]  /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_str.o
        CC [M]  /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_iommu.o
        CC [M]  /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl.o
      In file included from /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:476:0:
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/drm_proc.h: In function ‘FGLDRM_proc_init’:
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/drm_proc.h:98:2: error: implicit declaration of function ‘create_proc_entry’ [-Werror=implicit-function-declaration]
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/drm_proc.h:98:19: warning: assignment makes pointer from integer without a cast [enabled by default]
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/drm_proc.h:105:12: warning: assignment makes pointer from integer without a cast [enabled by default]
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/drm_proc.h:112:7: warning: assignment makes pointer from integer without a cast [enabled by default]
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/drm_proc.h:124:6: error: dereferencing pointer to incomplete type
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/drm_proc.h:125:6: error: dereferencing pointer to incomplete type
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c: In function ‘firegl_proc_init’:
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:598:14: warning: assignment makes pointer from integer without a cast [enabled by default]
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:610:13: warning: assignment makes pointer from integer without a cast [enabled by default]
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:617:12: error: dereferencing pointer to incomplete type
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:617:27: error: ‘read_proc_t’ undeclared (first use in this function)
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:617:27: note: each undeclared identifier is reported only once for each function it appears in
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:617:39: error: expected expression before ‘)’ token
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:621:15: warning: assignment makes pointer from integer without a cast [enabled by default]
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:631:13: warning: assignment makes pointer from integer without a cast [enabled by default]
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:651:16: error: dereferencing pointer to incomplete type
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:651:43: error: expected expression before ‘)’ token
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:656:16: error: dereferencing pointer to incomplete type
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:660:16: error: dereferencing pointer to incomplete type
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:669:13: warning: assignment makes pointer from integer without a cast [enabled by default]
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:672:16: error: dereferencing pointer to incomplete type
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:672:43: error: expected expression before ‘)’ token
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:673:16: error: dereferencing pointer to incomplete type
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:673:32: error: ‘write_proc_t’ undeclared (first use in this function)
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:673:45: error: expected expression before ‘)’ token
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:674:16: error: dereferencing pointer to incomplete type
        CC [M]  /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_wait.o
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c: In function ‘KCL_GetInitKerPte’:
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2420:5: warning: return makes integer from pointer without a cast [enabled by default]
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2423:5: warning: return makes integer from pointer without a cast [enabled by default]
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2428:5: warning: return makes integer from pointer without a cast [enabled by default]
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c: In function ‘KCL_GetPageTableByVirtAddr’:
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2487:5: warning: return makes integer from pointer without a cast [enabled by default]
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2492:5: warning: return makes integer from pointer without a cast [enabled by default]
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2498:5: warning: return makes integer from pointer without a cast [enabled by default]
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c: In function ‘KCL_GetPageSizeByVirtAddr’:
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2556:5: warning: return makes integer from pointer without a cast [enabled by default]
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2561:5: warning: return makes integer from pointer without a cast [enabled by default]
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2567:5: warning: return makes integer from pointer without a cast [enabled by default]
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c: In function ‘KCL_EFI_IS_ENABLED’:
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:3091:5: warning: return makes integer from pointer without a cast [enabled by default]
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c: At top level:
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:523:1: warning: ‘firegl_debug_proc_read_wrap’ defined but not used [-Wunused-function]
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:528:12: warning: ‘firegl_debug_proc_write_wrap’ defined but not used [-Wunused-function]
      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:546:12: warning: ‘firegl_major_proc_read’ defined but not used [-Wunused-function]
      cc1: some warnings being treated as errors
      make[3]: *** [/usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.o] Error 1
      make[3]: *** Waiting for unfinished jobs....
      make[2]: *** [_module_/usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x] Error 2
      make[1]: *** [sub-make] Error 2
      make: *** [all] Error 2
      make: Leaving directory `/usr/src/linux-3.10.0-16.g3dcd746-obj/x86_64/desktop'
      
      ******************************
      Build of kernel module failed!
      ******************************
      
      rm -rf *.c *.h *.o *.ko *.a .??* *.symvers
      /tmp
      Calling 'depmod -a 3.10.0-16.g3dcd746-desktop' this may take a while...
      
      
      Summary report:
      ================================================================================
      
         Kernel     =&gt; 3.10.0-16.g3dcd746-desktop
         Detected   =&gt; RPM package
         Build      =&gt; [ FAILURE ]
         Install    =&gt; [ FAILURE ]
      
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 09. Juli 2013 um 14:27 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Tom,
        Hallo Lars,

        ich habe ein Patch zum Packaging Skript von AMD Catalyst 13.4 hinzugefügt. Damit sollte der fglrx-Treiber auf einem Kernel >= 3.10 laufen. Daher einfach nochmal das Skript herunterladen und ein neues Paket bauen und installieren lassen.

        Gruß

        Sebastian

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: +1 (from 1 vote)
        • Stefan
          Am 10. Juli 2013 um 12:36 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Mit dem neuen Script funktioniert der Treiber einwandfrei mit dem 3.10er Kernel.
          Danke 8)

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 14. Juli 2013 um 14:23 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Liegt’s an dem Patch, daß zypper ein neues fglrx64_xpic_SUSE122 installieren will?

          Das folgende Paket wird aktualisiert:
          fglrx64_xpic_SUSE122 12.104-3 -> 12.104-4

          Das funktioniert nämlich nicht.

            LD      /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/built-in.o
            CC [M]  /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.o
            CC [M]  /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_acpi.o
            CC [M]  /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_agp.o
            CC [M]  /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_debug.o
            CC [M]  /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_ioctl.o
            CC [M]  /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_io.o
          /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c: In function 'KCL_GetInitKerPte':
          /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2487:5: warning: return makes integer from pointer without a cast [enabled by default]
          /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2490:5: warning: return makes integer from pointer without a cast [enabled by default]
          /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2495:5: warning: return makes integer from pointer without a cast [enabled by default]
          /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c: In function 'KCL_GetPageTableByVirtAddr':
          /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2554:5: warning: return makes integer from pointer without a cast [enabled by default]
          /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2559:5: warning: return makes integer from pointer without a cast [enabled by default]
          /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2565:5: warning: return makes integer from pointer without a cast [enabled by default]
          /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c: In function 'KCL_GetPageSizeByVirtAddr':
          /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2623:5: warning: return makes integer from pointer without a cast [enabled by default]
          /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2628:5: warning: return makes integer from pointer without a cast [enabled by default]
          /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:2634:5: warning: return makes integer from pointer without a cast [enabled by default]
          /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c: In function 'KCL_EFI_IS_ENABLED':
          /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:3158:24: error: called object 'efi_enabled' is not a function
            CC [M]  /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/kcl_pci.o
          /usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.c:3162:1: warning: control reaches end of non-void function [-Wreturn-type]
          make[3]: *** [/usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x/firegl_public.o] Error 1
          make[3]: *** Waiting for unfinished jobs....
          make[2]: *** [_module_/usr/src/kernel-modules/fglrx/2.6.x] Error 2
          make[1]: *** [sub-make] Error 2
          make: *** [all] Error 2
          make: Leaving directory `/usr/src/linux-3.4.47-2.38-obj/x86_64/desktop'
          
          ******************************
          Build of kernel module failed!
          ******************************
          
          rm -rf *.c *.h *.o *.ko *.a .??* *.symvers
          /
          Calling 'depmod -a 3.4.47-2.38-desktop' this may take a while...
          
          
          Summary report:
          ================================================================================
          
             Kernel     => 3.4.33-2.24-desktop
             Detected   => RPM package
             Build      => [ FAILURE ]
             Install    => [ FAILURE ]
          
             Kernel     => 3.4.47-2.38-desktop
             Detected   => RPM package
             Build      => [ FAILURE ]
             Install    => [ FAILURE ]
          
          **************************************************************
          Building/installation of fglrx kernel module failed! Try again
          by calling "/usr/bin/fglrx-kernel-build.sh" manually.
          **************************************************************
          
          
          *************************************************************
          Please read "/usr/share/doc/packages/fglrx/README.SuSE" for
          configuration details when using SaX2.
          *************************************************************
          
          Check: Found fglrx section.
          

          Systemdetails gibt’s unter http://sprunge.us/FYjB

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 15. August 2013 um 10:58 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Martin,

            kannst du bitte nochmal das Skript herunterladen und neu bauen. Ich habe das Patch nochmal erneuert.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 14. Juli 2013 um 14:28 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Achja: Obwohl angeblich kein RPM gebaut und installiert werden konnte, meint rpm, daß 12.104 installiert sei und zypper ps meldet aktualisierte Binaries… :(

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  25. Am 14. Juli 2013 um 16:47 Uhr veröffentlicht | Permalink

    New builds have been published today.
    Enjoy the support of 3.10x kernel series.

    version : 12.104-4

    zypper up !

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 15. Juli 2013 um 17:11 Uhr veröffentlicht | Permalink

      These don’t install cleanly on 12.2; see above.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  26. Stefan
    Am 14. Juli 2013 um 23:28 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    ich habe heute Nachmittag die neueste RPM über Yast installiert (12.104-4). Nun startet KDE nicht mehr, der Boot bleibt bei LSB: ATI Events Daemon hängen.

    Habe jetzt zunächst wieder auf 12.104-3 reaktualisiert, hast Du eine Lösung dafür?

    Den Report habe ich hochgeladen

    http://sprunge.us/CjHV 12.104-3

    Viele Grüße

    Stefan

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Stefan
      Am 14. Juli 2013 um 23:40 Uhr veröffentlicht | Permalink

      So ich hab jetzt nochmal den 12.104-4 installiert und im Failsafe gestartet, um Dir auch nochmal den Report mit installiertem 12.104-4 zur Verfügung stellen zu können

      http://sprunge.us/aLef

      Viele Grüße und besten Dank für Deine Arbeit

      Stefan

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Stefan
        Am 11. August 2013 um 17:07 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,

        noch keine Idee warum es bei mir mit dem neuesten Treiber nicht läuft.

        Viele Grüße

        Stefan

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 15. August 2013 um 11:29 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Stefan,

          lade dir bitte das neueste Skript herunter und versuche es damit nochmal. Ich habe das Patch erneuert. Ggfs. kannst du auch den AMD Catalyst 13.8 Beta1 (Siehe neuesten Artikel) ausprobieren.

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Stefan
            Am 03. September 2013 um 01:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            sorry das ich mich erst jetzt melde, aber da ich aufgrund der beschriebenen Problem auf Suse 12.3 upgedatet habe und da alles bestens läuft, habe ich ganz vergessen hier nochmal nach einer Antwort zu schauen.

            VG und Danke

            Stefan

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  27. Sandra
    Am 14. Juli 2013 um 23:30 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian.

    Habe den Treiber mit neuem Script installiert für Kernelversion 3.10.
    Leider funktioniert bei mir seit Anfang an die Helligkeitseinstellungen und die Einstellungen zum dimmen des Bildschirm immer noch nicht.
    Dafür lief der Treiber 13.1 (fglrx 9.012) total perfekt und arbeitete sogar mit Kernel 3.9.8.

    Lässt sich der Treiber 13.1 (fglrx 9.012) ebenfalls auf Kernel 3.10 und X server 1.13 trimmen oder ist in nächster Zeit mit einem neuen Treiber zu rechnen?

    In obigen Kommentar sind die Parameter meines Laptop enthalten.

    Trotzdem vielen Dank für deine Mühe und viele Arbeit.

    Gruß Sandra

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 15. August 2013 um 11:00 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Sandra,

      versuche mal mit dem neuesten Beta-Treiber (AMD Catalyst 12.8 Beta1), ob das Problem noch besteht.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  28. Ryan
    Am 15. Juli 2013 um 08:30 Uhr veröffentlicht | Permalink

    It would be nice to see those wonderful rpms here: http://geeko.ioda.net/mirror/amd-fglrx/openSUSE_Factory/

    Bruno Friedmann mantains that repo, correct? Why didn’t he add Factory? Here is the link: https://plus.google.com/109140068131989370067/posts/Y98qwUQyin1

    Thank you both.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 15. August 2013 um 11:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hello Ryan,

      for the moment the Factory is heavy under development, but next time I check the driver to build successfully on openSUSE Factory. Stay tuned.

      Greetings,

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  29. Mumbo
    Am 15. Juli 2013 um 10:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo.
    Nach der Installation von
    http://geeko.ioda.net/mirror/amd-fglrx/openSUSE_12.2/
    hat es mir heute die 3d-Unterstützung gesprengt (u.A. weigerte sich Steam zu starten).
    Ein Downgrade auf die *.3 hat das Problem behoben. Liegt es am Treiber, dem Repo oder meinem Rechner (verwende eine AMD 5670? :)

    Bei der Gelegenheit auch danke fürs maintainen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 15. August 2013 um 11:10 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Mumbo,

      ich habe das Skript wegen dem Patch nochmal aktualisiert. Kannst du dies bitte einmal aktualisieren? Ggfs. kannst du auch den neuen Beta-Treiber ausprobieren. Das entsprechende Skript ist fertig. Siehe neuesten Artikel.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  30. Marc Senn
    Am 29. Juli 2013 um 22:02 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hi
    Kleine Frage weiß wer wenn AMD den Kernel 3.10 Unterstützt.
    will nicht länger mit dem Opensuse 12.3 Arbeiten ist mir zu Alt. :cry:
    Opensuse 13.1m3 geht leider nicht wegen Kernel 3.10.
    12.4 und 13.6 kennt den kernel nicht und ich habe nachher ein Ruckel kde Desktop, bis wider deinstalliert ist. :mrgreen:

    Ach Herr Siebert
    Könnte man das den Treiber Entwicker sagen, das sie einen Kernel check einbauen solten wenn der zu neu ist das Install Programm Abbricht, in etwa so wie unter Windows wenn Grafikarte zu alte ist für den Treiber. ;-)

    Dank im Voraus ;-)

    Marc

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • tom
      Am 02. August 2013 um 14:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Der kernel 3.10 wird über dieses skript schon unterstützt seit er in tumbleweed aufgetaucht ist und funktioniert hier wunderbar (64bit, radeon HD 7950)

      hast du evtl. das paket von der AMD-Seite installiert? da fehlt der patch und dann funzt es nicht.
      oder in 13.1m3 ist eine nicht unterstützte x-server version drin oder so.

      Davon abgesehen willst du nicht wirklich mit 13.1m3 arbeiten oder? das ist eine alpha-version die nicht stabil ist und von daher kann das geruckel auch von ganz anderen bugs kommen…

      tom

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 15. August 2013 um 11:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Marc,

      ein Kernel-Check bei der Installation ist schwierig. Da mehrere Kernel auf dem System parallel installiert werden können. Außerdem kann der Treiber auch mit einem reinen Vanilla-Kernel unter openSUSE laufen. Daher ist der Vorschlag gut gemeint, aber nicht wirklich realisierbar.

      Der Treiber wird auf einer in Entwicklung befindlichen openSUSE 13.1 nicht direkt unterstützt. Das heißt, es kann laufen, muss aber nicht. ;-) Wäre für dich nicht openSUSE Tumbleweed eine Alternative?

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  31. Michael
    Am 05. August 2013 um 20:37 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Beta-Releases

    Hallo Sebastian,

    das Thema Beta-Releases wurde ja schon mal angesprochen.
    Die offiziellen Catalyst Versionen scheinen nur noch selten veröffentlicht zu werden – Cat 13.4 ist schon ne Weile alt. Deshalb würde ich mich freuen, wenn Du auch Beta-Versionen unterstützen würdest. Wenn viele Betas kommen, muss es auch nicht jeder sein. Einen neuen Treiber pro Monat fände ich jedenfalls super.

    Gruß,
    Michael, der momentan Cat-Beta nutzt wegen möglicher Fixes für STEAM Spiele.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  32. Peter
    Am 14. August 2013 um 11:55 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    ich hätte gerne den neuen 13.8 Treiber ausprobiert, nur leider kann ich wenn ich ihn von AMD herunterlade und ein RPM baue nur mit indirectGL nutzen. Wenn glxinfo mit DEBug laufen lasse sagt es mir es tritt ein segmentation fault auf. Ist das vllt wegen den falsch gesetzten symbolic links die bei 13.4 auch schon Unsinn machten. Nebenbei bei ARCH linux läuft der Treiber anstandslos.

    Viele Grüße Peter

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 15. August 2013 um 11:33 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Peter,

      ja, der pure Beta-Treiber ist eine kleine Katastrophe. Ich habe hierfür ein neuen Skript inkl. Workaround + Patch geschrieben (Siehe neuesten Artikel). Dieser Fehler sollte dann nicht mehr auftauchen. AMD weiß auch schon darüber Bescheid.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Peter
        Am 20. August 2013 um 11:42 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Danke
        bin gerade am testen :D

        viele Grüße Peter

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  33. Lennard
    Am 20. November 2013 um 15:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo das Script lädt sich den installer nicht richtig runter sondern überspringt den download einfach obwohl es noch keinen im verzeichnis gibt:

    Compare SHA1 checksum of the AMD-Installer ...sha1sum: amd-catalyst-13.4-linux-x86.x86_64.zip: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

    http://sprunge.us/jEMj

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
    • Am 23. November 2013 um 13:32 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Lennard,

      das Skript ist wegen dem Downloadfehler etwas überholt und werde ich demnächst beheben. Laut deinem Report willst du AMD Catalyst 13.4 auf openSUSE 13.1 installieren. Das wird nicht funktionieren, da der finale Treiber den neuen X-Server nicht unterstützt. Ich empfehle dir lieber den neuesten Beta-Treiber zu installieren.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  34. Am 08. Juni 2014 um 21:36 Uhr veröffentlicht | Permalink

    http://sprunge.us/JDQA
    Leider kann ich für den 3.14. Kernel den Treiber nicht installieren, weil mir die build library fehlt. wo bekomme ich die her. momentan läuft alles auf 3.11.10-11-desktop

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  35. Am 09. Juni 2014 um 11:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Der treiber scheint mit 3.11.10-11 zu funktionieren. ich habe das mit den programmen der installationsanleitung getestet. allerdings erkennt kde nicht den graphiktreiber. deshalb kann ich auch nicht alle graphischen effekte unter kde betreiben. wie ist das möglich?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  36. Am 10. Juni 2014 um 13:27 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Bei der Deinstallation des Graphiktreibers ist mir aufgefallen, dass mein Computer mit ausgeschaltetem Bildschirm bootete. Offensichtlich erneutert das Script nicht die xorg.conf. nachdem cp xorg.conf.install xorg.conf ging alles wieder.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  37. Am 10. Juni 2014 um 13:29 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Mein zweiter Kommentar ist obsolet. Dies lag nur an der Einstellung in KDE. Ich musste noch auf openGL umstellen, danach waren die Arbeitsflächeneffekte verfügbar. Allerdings wird die Temperatur der Graphikkarte nicht mehr angezeigt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  38. Dennis
    Am 26. September 2014 um 17:38 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian ,

    tolle Arbeit die du hier leistet das schon mal von mir ein großes Lob !

    Nun habe ich aber ein Problem. Und zwar habe ich den Treiber soweit installieren können , nur habe ich jetzt leider kein Vollbild mehr meines Desktops und mir scheint die Schärfe des Bildes verloren gegangen zu sein.

    Bitte um Hilfe

    Mfg Dennis

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)