openSUSE – proprietären Grafik-Treiber AMD Catalyst 12.10 als RPM installieren

AMD Catalyst 12.10 (fglrx 9.002) wurde veröffentlicht und unterstützt Grafikkarten ab Radeon HD 5000 und höher. Das Skript makerpm-amd-12.10.sh steht ab sofort zum Download zur Verfügung und unterstützt 11.4, 12.1 und 12.2 sowie bis Kernel 3.6.

[UPDATE 13.12.2012]
Das Packaging Script wurde aktualisiert und ein Patch wurde zwecks Kompatibilität zum Kernel 3.7 hinzugefügt.
[/UPDATE 13.12.2012]

Eine kleine Bitte habe ich: Wenn irgendwelche Probleme mit dem Treiber auftauchen, scheut euch nicht mir zu berichten (Ich nehme deutsche und englische Bugreports gerne entgegen). ;-) Ich werde versuchen, soweit es mir möglich ist, den gemeldeten Fehler zu reproduzieren. Zusammen mit den nötigen System-Informationen werde ich mich direkt an die richtige Stelle bei AMD wenden, um den Bug in der nächsten Treiber-Version beheben zu lassen. Danke schön. :-D

Für Benutzer älterer AMD Grafikkarten (Radeon HD Serie 2000 – 4000) wird dringend die Installation dieses Treibers abgeraten. AMD hat einen Legacy-Treiber zur Verfügung gestellt. Mehr Informationen zum Legacy Treiber: http://www.sebastian-siebert.de/2012/07/28/opensuse-amd-catalyst-12-6-legacy-treiber-als-rpm-installieren/

Downloads:

Installationsanleitung:
http://de.opensuse.org/SDB:AMD/ATI-Grafiktreiber#Installation_via_makerpm-amd-Skript

Über das makerpm-amd-Skript

Das Skript makerpm-amd-12.10.sh ist sehr mächtig, robust und läuft vollautomatisch. Der AMD-Installer wird automatisch heruntergeladen, falls er nicht schon im Verzeichnis liegt. Zudem wird geprüft, ob die Grafikkarte vom Treiber unterstützt wird. Auf Wunsch wird nach dem Bau des RPM-Packages der fglrx-Treiber installiert.

Folgende Argumente können dem Skript übergeben werden:

-b Nur das RPM-Package bauen (Standard)
-c <type> Nur X-Server konfigurieren. Monitor-Typ: single = 1 Monitor, dual = 2 Monitore (Wichtig: Nur ausführen, wenn es Probleme mit der Standardkonfiguration des X-Servers auftreten)
-d Nur den AMD-Installer downloaden
-i Das RPM-Package bauen und installieren bzw. updaten
-kms <yes|no> Kernel-Mode-Setting (KMS) aktivieren oder deaktivieren
-nohw Hardware-Erkennung explizit ausschalten. (z.B. beim Bau in einer VM)
-old2ddriver <yes|no> den alten 2D-Treiber aktivieren oder deaktivieren
-r|–report erstellt ein Report und speichert diese in eine Datei namens amd-report.txt
-u|–uninstall entfernt AMD Catalyst restlos vom System. Zuerst wird das fglrx-Package (falls vorhanden) vom System deinstalliert. Danach werden vorhandene AMD-Dateien und -Verzeichnisse entfernt. Hinweis: Falls das Rebuild-Skript installiert wurde, wird es ebenfalls entfernt und das Initskript /etc/init.d/xdm wiederhergestellt.
-ur|–uploadreport wie Option –report nur zusätzlich wird der Report auf einem NoPaste-Service sprunge.us hochgeladen und gibt bei Erfolg den Link zurück.
-h Die Hilfe anzeigen lassen
-V Version des Skript anzeigen

Hilfe, es funktioniert nicht!

Bitte haltet folgende Regel ein:

  1. Bei der Eingabe der Befehle auf mögliche Tippfehler überprüfen.
  2. Möglicherweise ist die Lösung für das Problem im Wiki vorhanden.
  3. In Kommentaren lesen, ob eine Lösung zu einem Problem bereits existiert.

Wenn keines der o.g. Regel greift, dann könnt ihr mit eurem Anliegen an mich wenden. Damit ich euch helfen kann, müsst ihr erst vorarbeiten. Bitte ladet euch das Skript makerpm-amd-12.10.sh herunter und erstellt einen Report von eurem System in der Konsole:

su -c 'sh makerpm-amd-12.10.sh -ur'

Das Skript lädt das Report auf sprunge.us hoch und gibt anschließend einen Link aus. Diesen Link postet ihr in eurem Kommentar zusammen mit einer Beschreibung zu eurem Problem an mich. Ich werde mir euren Report anschauen und Hilfestellung geben, wo evtl. das Problem liegen könnte.

Feedbacks sind wie immer willkommen. :-)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
openSUSE - proprietären Grafik-Treiber AMD Catalyst 12.10 als RPM installieren, 10.0 out of 10 based on 2 ratings
Dieser Beitrag wurde in openSUSE veröffentlicht und getaggt , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Die Kommentare sind geschlossen, aber Sie können einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

104 Kommentare

  1. Am 25. Oktober 2012 um 22:42 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    Ich hatte dir vor einiger Zeit schonmal eine Mail gesendet weil mir der Treiber momentan unter openSUSE 12.2 Probleme auf meinem ThinkPad E520 mit dualer Grafik macht, worauf ich allerdings keine Antwort bekommen habe, weshalb ich davon ausgehe das die Mail untergegangen ist und dieses mal den Weg über die Kommentare gehe.

    Den Report deines Scriptes habe ich hier http://pastebin.com/CPWaNkvk hochgeladen, ich hoffe du kannst was daraus erkennen, für mich bestätigt es nur meine Vermutung dass der X-Server beim Start crasht.

    Das eigentlich merkwürdige an der ganzen Sache ist dass der Treiber mit RC2 noch ohne probleme lief. Die einzige bewusste Änderung von RC auf Final war die Umstellung auf UEFI.

    Ich hoffe bald von dir zu hören und vielen dank für dein tun.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 25. Oktober 2012 um 22:55 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo,

      du hattest mir mal eine Mail geschrieben?! Jetzt wo du es sagst, erinnere ich mich noch ganz dunkel daran. Augenblick, ich suche mal eben die Mail heraus. *kruschtel*

      Ich habe deine Mail mit dem Betreff „Start des X-Servers bricht mit segfault ab“ vom 28.09.2012 erhalten. Da muss ich mich bei dir entschuldigen. Es kamen in der Zeit viele E-Mails, die ich nach und nach abgearbeitet habe und deines ist mir leider vollkommen untergegangen. Wenn sowas mal passiert, einfach nochmal bei mir melden. Ich beiße bekanntlich nicht. ;-)

      Ich schaue mir jetzt mal deine Log an. Mal sehen, ob man was herausbekommt, was da los ist.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 25. Oktober 2012 um 23:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

        So wie es aussieht, hast du ein Notebook mit der PowerXpress-Technologie. Die Fehlermeldung vom X-Server kommt mir sehr komisch vor:

        [    31.055] (II) intel(1): pEnt->device->identifier=(nil)
        [    31.055] (EE) Screen 1 deleted because of no matching config section.

        Er scheint den Intel-Treiber laden zu wollen, obwohl explizit der AMD-Treiber geladen werden sollte. Ich schreibe jetzt eine E-Mail mit dem Report an AMD. Mal schauen, was die AMD-Entwickler dazu sagen und wie man das beheben kann.

        Gruß

        Sebastian

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
    • Marius Andresen
      Am 29. Oktober 2012 um 00:21 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Sebastian,
      ich will nicht unhöflich sein, klinke mich aber dennoch in den Post von tux93 ein, da ich denke, dass ich ein ähnliches Problem habe. Ich hatte dir schon einmal vor einiger Zeit einen Kommentar unter deinem Artikel „openSUSE – proprietären Grafik-Treiber AMD Catalyst 12.8 als RPM installieren“ hinterlassen, den du unter dem Link http://www.sebastian-siebert.de/2012/08/20/opensuse-proprietaeren-grafik-treiber-amd-catalyst-12-8-als-rpm-installieren/#comment-3327 finden kannst. Du hattest mir geschrieben, dass du selbst nicht viel machen könntest , aber du den Bugreport gerne an die AMD-Entwickler weitergebest. Seitdem ist diese neue Catalyst-Version erschienen und ich muss sagen, dass du wohl bei AMD ein offenes Ohr gefunden hast, da das neue Skript – soweit ich das beurteilen kann – die Grafikkarte gefunden hat. :-D Leider musste ich danach allerdings feststellen, dass der Support von Enduro wohl immer noch nicht funktioniert, da er mir beim Restart keine grafische Oberfläche startete und auf Terminal 10 meldete, dass der X-Server während des Starts „gestorben“ sei. Danach habe ich noch die explizite Konfiguration des X-Server mit der „-c single“-Option probiert, was allerdings nichts am Ergebnis änderte. Vielleicht hast du noch eine Idee, woran es liegen könnte.

      Meine Systemkonfiguration findest du in meinem alten Kommentar und den neuen Bugreport auf http://sprunge.us/MfTA (nach Deinstallation des Skripts und gestartetem X-Server in Runlevel 5) und http://sprunge.us/VQYE (vor Deinstallation, allerdings auch ohne gestartetem X-Server – also Runlevel 3). Ich hoffe, das hilft dir irgendwie weiter, da ich nicht fähig war einen Bugreport direkt aus Runlevel 3 hochzuladen, weil mein Netzwerk durch KNetworkManager gesteuert wird, der in Runlevel 3 nicht lief. Ich habe dann versucht mit einem Austausch der Report-Dateien während der Ausführung des Bugreport-Skripts den Report aus Runlevel 3 hochzuladen, was mir hoffentlich gelungen ist.

      LG und Danke im Voraus
      Marius

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Jürgen Mell
    Am 26. Oktober 2012 um 09:19 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    ich habe mit dem 12.10-Treiber immer noch das „unsupported Hardware“ Watermark in der unteren Bildschirm-Ecke. Der Link für den Report des Systems ist http://sprunge.us/afMD

    Außerdem gibt es noch einen etwas seltsame Effekt beim Aufruf von fgl_glxgears: Nur wenn das Ausgabefenster auf den vollen Bildschirm vergrößert ist, wird der Würfel angezeigt. Bei kleinerem Fenster bleibt es entweder schwarz oder es erfolgt nur während des Verschiebens des Fensters auf dem Bildschirm eine Anzeige. Ansonsten scheint der Treiber aber ohne größere Probleme zu funktionieren (fgl_glxgears liefert um 360 fps bei Vollbild und rund 1500 fps bei leerem kleinen Fenster).

    Danke für Deine tolle Arbeit!

    Jürgen

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 29. Oktober 2012 um 09:24 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Jürgen,

      wenn das Wasserzeichen „Unsupported Hardware“ auftaucht, ist auch gleichzeitig die 3D-Fähigkeit vom Treiber eingeschränkt. Daher auch der Darstellungsfehler bei fgl_glxgears.

      Ich habe dein Anliegen an AMD weitergeleitet. Soeben habe ich eine Antwort erhalten, dass sie das prüfen wollen. Ich habe AMD eindringlich appelliert, ein Hotfix für AMD Catalyst 12.10 herauszubringen. Mal schauen, wie sie sich entscheiden.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Jürgen Mell
        Am 05. November 2012 um 21:27 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Besten Dank für Deine Hilfe! Mal sehen, wie sich das weiter entwickelt…

        Gruß,

        Jürgen

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
      • Sebastian
        Am 12. Januar 2013 um 22:03 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,

        ich habe mit dem AMD 12.10 Catalyst Treiber ein ähnliches Problem wie Jürgen Mell.

        Der Treiber wird bei mir – so wie es aussieht – korrekt installiert. Die fgl Zahnräder drehen sich jedoch nur, wenn ich das Fenster mit der Maus hin und her bewege. Ich habe mal einen Fehlerbericht erstellt und unter http://sprunge.us/SOXO hoch geladen. Hast du eine Idee wo es hakt?

        Grüße von Sebastian :-D

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: +1 (from 1 vote)
        • Am 12. Januar 2013 um 22:34 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Sebastian

          ich habe mir deinen Report angeschaut. Der Treiber hat noch Probleme mit XRender wie auch mit der Fensterdekoration „Oxygen“. Kannst du hier bitte den Composit-Typ XRender auf OpenGL umstellen sowie auf eine andere Fensterdekoration wechseln?

          Die Einstellungen findest du unter:
          – Systemeinstellung / Arbeitsflächen-Effekte / Erweitert / Composit-Typ
          – Systemeinstellung / Erscheinungsbild der Arbeitsfläche / Fensterdekoration

          Edit:
          Führe außerdem noch folgendes als root in der Konsole aus (Befehl ist nur auf dein System angepasst, ist ein kleiner Bug vom CCC):

          aticonfig --del-pcs-key=BUSID-1:0:0-0/OpenGL,VSyncControl

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: +1 (from 1 vote)
          • Sebastian
            Am 13. Januar 2013 um 15:03 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Moin!

            Vielen Dank für die schnelle Hilfe! :-D Mit den Änderungen drehen sich die Zahnräder mit 2500 FPS 8) Mich hatte das ganze verwundert, weil es unter SUSE 12.1 die Probleme nicht gab.

            Schönen Sonntag wünscht

            Sebastian

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  3. Denny Beyer
    Am 26. Oktober 2012 um 16:21 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,
    vielen Dank für Deine Arbeit. Die Installation mit dem Script war problemlos.

    Ich hab jedoch grad ein Problem bekommen. In der vorigen Version des Treibers gab es bei KDE4.9/ Konsole öfter mal Probleme mit dem Darstellung des Inhalts im Konsolen-Fenster. Der Inhalt wurde nicht dargestellt, sondern der Desktop-Hintergrund, hinter dem Fenster. Durch mehrfahres Klicken im Fenster/hoch-runter-scrollen etc. wurde der Fensterinhalt wieder korrekt dargestellt.

    Mit der neuen Version 12.10 des amd treibers, kann ich wiederholt den x-server zum Absturz bringen, indem ich die Größe des Konsolen-Fensters durch ziehen des Fensterrahmes, verändern möchte. Ich lande danach wieder am Login-Screens.
    Wie gesagt, das ganze ist nachvollziehbar und passierte jedes mal, beim Testen, seit dem update.
    Mit anderen Programmfenstern konnte ich etwas ähnliches nicht beobachten.

    http://sprunge.us/QIYC

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]