openSUSE – proprietären Grafik-Treiber AMD Catalyst 12.8 als RPM installieren

AMD Catalyst 12.8 (fglrx 8.982) wurde veröffentlicht und unterstützt Grafikkarten ab Radeon HD 5000 und höher. Das Skript makerpm-amd-12.8.sh steht ab sofort zum Download zur Verfügung und unterstützt 11.4, 12.1 und 12.2.

Offiziell unterstützt der Treiber bis Kernel 3.4. Ich habe wie schon im vergangenen Treiber auch die Kernel-Unterstützung für 3.5 als Patch im Packaging Skript hinzugefügt. Ab sofort wird auch openSUSE 12.2 mit dieser Version unterstützt, was soviel heißt, dass die RPM-Paketierung auf openSUSE 12.2 offiziell freigegeben ist. Wer das inoffizielle AMD-Repo in YaST eingebunden hat, möchte ich hier einmal erinnern, dass sich die URL zum Repo geändert hat. Mehr Informationen zum Repo in der Wiki.

Eine kleine Bitte habe ich: Wenn irgendwelche Probleme mit dem Treiber auftauchen, scheut euch nicht mir zu berichten (Ich nehme deutsche und englische Bugreports gerne entgegen). ;-) Ich werde versuchen, soweit es mir möglich ist, den gemeldeten Fehler zu reproduzieren. Zusammen mit den nötigen System-Informationen werde ich mich direkt an die richtige Stelle bei AMD wenden, um den Bug in der hoffentlich nächsten Treiber-Version beheben zu lassen. Gerne würde ich mich über ein paar Rückmeldungen freuen, wie der Treiber z.B. auf openSUSE 12.2 RC 2 läuft und wo es ggfs. noch Probleme gibt. Danke schön. :-D

Für Benutzer älterer AMD Grafikkarten (Radeon HD Serie 2000 – 4000) wird dringend die Installation dieses Treibers abgeraten. AMD hat einen Legacy-Treiber zur Verfügung gestellt. Mehr Informationen zum Legacy Treiber: http://www.sebastian-siebert.de/2012/07/28/opensuse-amd-catalyst-12-6-legacy-treiber-als-rpm-installieren/

Downloads:

Installationsanleitung:
http://de.opensuse.org/SDB:AMD/ATI-Grafiktreiber#Installation_via_makerpm-amd-Skript

Über das makerpm-amd-Skript

Das Skript makerpm-amd-12.6.sh ist sehr mächtig, robust und läuft vollautomatisch. Der AMD-Installer wird automatisch heruntergeladen, falls er nicht schon im Verzeichnis liegt. Zudem wird geprüft, ob die Grafikkarte vom Treiber unterstützt wird. Auf Wunsch wird nach dem Bau des RPM-Packages der fglrx-Treiber installiert.

Folgende Argumente können dem Skript übergeben werden:

-b Nur das RPM-Package bauen (Standard)
-c <type> Nur X-Server konfigurieren. Monitor-Typ: single = 1 Monitor, dual = 2 Monitore (Wichtig: Nur ausführen, wenn es Probleme mit der Standardkonfiguration des X-Servers auftreten)
-d Nur den AMD-Installer downloaden
-i Das RPM-Package bauen und installieren bzw. updaten
-kms <yes|no> Kernel-Mode-Setting (KMS) aktivieren oder deaktivieren
-nohw Hardware-Erkennung explizit ausschalten. (z.B. beim Bau in einer VM)
-old2ddriver <yes|no> den alten 2D-Treiber aktivieren oder deaktivieren
-r|–report erstellt ein Report und speichert diese in eine Datei namens amd-report.txt
-u|–uninstall entfernt AMD Catalyst restlos vom System. Zuerst wird das fglrx-Package (falls vorhanden) vom System deinstalliert. Danach werden vorhandene AMD-Dateien und -Verzeichnisse entfernt. Hinweis: Falls das Rebuild-Skript installiert wurde, wird es ebenfalls entfernt und das Initskript /etc/init.d/xdm wiederhergestellt.
-ur|–uploadreport wie Option –report nur zusätzlich wird der Report auf einem NoPaste-Service sprunge.us hochgeladen und gibt bei Erfolg den Link zurück.
-h Die Hilfe anzeigen lassen
-V Version des Skript anzeigen

Hilfe, es funktioniert nicht!

Bitte haltet folgende Regel ein:

  1. Bei der Eingabe der Befehle auf mögliche Tippfehler überprüfen.
  2. Möglicherweise ist die Lösung für das Problem im Wiki vorhanden.
  3. In Kommentaren lesen, ob eine Lösung zu einem Problem bereits existiert.

Wenn keines der o.g. Regel greift, dann könnt ihr mit eurem Anliegen an mich wenden. Damit ich euch helfen kann, müsst ihr erst vorarbeiten. Bitte ladet euch das Skript makerpm-amd-12.8.sh herunter und erstellt einen Report von eurem System in der Konsole:

su -c 'sh makerpm-amd-12.8.sh -ur'

Das Skript lädt das Report auf sprunge.us hoch und gibt anschließend einen Link aus. Diesen Link postet ihr in eurem Kommentar zusammen mit einer Beschreibung zu eurem Problem an mich. Ich werde mir euren Report anschauen und Hilfestellung geben, wo evtl. das Problem liegen könnte.

Feedbacks sind wie immer willkommen. :-)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (6 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
openSUSE - proprietären Grafik-Treiber AMD Catalyst 12.8 als RPM installieren, 10.0 out of 10 based on 6 ratings
Dieser Beitrag wurde in openSUSE veröffentlicht und getaggt , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

102 Kommentare

  1. Hennes
    Am 20. August 2012 um 23:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

    N´abend Sebastian.

    Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

    Wieder einmal hat dein Skript hervorragend funktioniert. Deine Arbeit an den Abgleichen bezüglich der installierten Kernelvarianten haben sich absolut bezahlt gemacht. Das Skript scheint alle Abhängigkeiten genau abzufragen und auch dementsprechend zu reagieren. Jedenfalls wurden bei mir nicht mehr alle möglichen Version per default nachinstalliert.

    Hier schon einmal: “Bravo!”

    Zu der Arbeit der AMD-Entwickler.

    Die Anpassungen an den Gnome 3 Desktop werden von Version zu Version besser.
    Um den jetzt schon zu langen Beitrag von mir abzukürzen, werde ich nur die letzten übrig gebliebenen Mankos benennen.

    1. Vollbildmodus Totemplayer: Ist dieser im Vollbildmodus und man bewegt die Maus gibt es kurze (einmalige) Störeffekte im Bild. Dieses war in der vorherigen 12.6 Version viel, viel schlimmer jedoch noch immer leicht vorhanden. (Ich weiß. Meckern auf hohem Niveau :wink: )

    2. Insgesamter Optimierungsbedarf beim Gnomedesktop.
    Hierbei bin ich mir nicht sicher, ob sich dieser Wunsch auch tatsächlich realisieren
    lässt. Zu bemerken ist jedoch, dass die Gleitgeschwindigkeit (schlimmes Wort :D) der
    einzelnen Fenster deutlich abnimmt, sobald mehrere Anwendungen geöffnet sind.
    Dieses trübt doch sehr das ansonsten hervorragende Gesamtbild des Gnomedesktop.

    Das sollte es aber auch jetzt gewesen sein. :wink: Wie immer von mir, wenig fachlich aber mit viel herzblut. (Et muss halt einfach nur laufen dat Dingen :))

    Gruß Hennes

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 29. August 2012 um 22:20 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Hennes,

      jetzt habe ich wieder etwas Zeit auf die Leserbriefe zu antworten. ;-) Ich habe im IRC-Chat jemanden kennengelernt, der etwas Erfahrung in Sachen OpenGL- und OpenCL-Programmierung hat. Vor allem bringt er ein Arsenal an Grafikkarten von AMD, NVIDIA, Intel (als Referenz-Karten) mit. Wie der Zufall es will, kauft und bevorzugt er grundsätzlich AMD-Hardware und setzt Linux ein. Zudem setzt er piglit zum Testen von OpenGL ein und bringt auch dort Erfahrung mit. Da kam mir die zündende Idee Ihn zum Beta-Tester bei AMD vorzuschlagen und wurde auch prompt von AMD angenommen. So wie sich das herausgestellt hat, war es eine gute Idee. Seine Bugreports und Erfahrung hat dem AMD-Treiber noch mal einen Schub in Sachen Stabilität und Performance gebracht. Es kann nur besser werden. ;-)

      Zu Punkt 1. und 2. werde ich mal den neuesten Beta-Treiber auf diese Sache testen, ob das Problem noch besteht. Ansonsten ist ein aufgefrischter Bugreport an AMD fällig.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Michael
    Am 22. August 2012 um 22:35 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Leider geht der wakeup aus dem suspend to ram immer noch nicht wieder.
    Das backlight wird nicht wieder eingeschaltet. Zumindest ist der ASIC lock weg.
    Ein blinder restart des X server über init 3, init 5 bringt das display zurück.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Klaus
      Am 23. August 2012 um 19:34 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Michael,

      dürfte ich Dich um ein paar weitere Infos bitten:

      Graka:
      Kernel (Version und 32 o. 64bit):
      GUI (KDE Version / Gnome Version / …):

      Die Probleme mit dem ASIC-Lock habe ich seit 12.6 so gut wie nicht mehr (“nur” noch einmal) durch Setzen der Umgebungsvariable KWIN_DIRECT_GL=1 und einiger anderer Anpassungen unter KDE 4.7.4. Mal sehen, ob sich das mit 12.8 noch weiter stabilisiert.

      Gruß,
      Klaus

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Michael
        Am 25. August 2012 um 11:36 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Klaus,

        einen ASIC-Lock habe ich auch nicht in /var/log/messages gesehen,
        aber trotzdem ist das backlight nicht wieder angegangen.
        Hier die gewünschte Info:
        Netbook Acer Aspire one 722
        CPU: AMD C60
        GraKa: AMD Radeon HD 6290
        OpenSuSE 12.1
        kernel: 3.1.10-1.16-desktop 64bit
        KDE 4.7.2

        Hab den wakeup part aus /var/log/messages hier hoch geladen:
        http://sprunge.us/UbfH

        Michael

        PS: Catayst-11.9 (8.892) war die letzte version, bei der der wakeup bei mir noch funktioniert hatte. Bei allen neueren ist das backlight nicht mehr angegangen.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Klaus
          Am 25. August 2012 um 17:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Michael,

          Das ist doch schonmal ein Ansatz: Du kannst genau beschreiben, ab welcher Version das Problem auftrat. Ich verstehe das jetzt so, daß mit 11.9 auch mit dem heutigen System kein Backlight-Problem auftritt? Korrekt?

          Unabhängig davon würde ich mal folgendes testen: Statt die build in Funktionalität für s2disk / s2ram von KDE zu nutzen, würde ich mal direkt mit

          sync ; s2ram (evtl. -f falls es ohne nicht geht)

          in einer KDE-Konsole als root testen (sicherstellen, daß vorher alle Daten gespeichert sind). Der Unterschied, dies direkt zu tun, besteht darin, daß in diesem Fall sämtliche KDE-Aktionen ausgelassen werden. Was mich nämlich irritiert ist der Eintrag

          LNXVIDEO:00: Restoring backlight state

          Der kommt bei mir nicht und mich würde interessieren, von wem der überhaupt stammt.
          Vorher in den Systemeinstellungen von KDE -> Starten und Beenden -> Diensteverwaltung -> Energieverwaltung dekativieren und Anwenden klicken (damit Dir für den Test KDE sicher nicht in die Suppe spuckt).

          Gruß,
          Klaus

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Michael
            Am 27. August 2012 um 17:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Klaus,

            Ja, mit der 11.9 auf meinem aktuellen System tritt kein backlight Problem auf. Damit funktioniert der wakeup aus dem suspend to ram.

            Habe den gewünschten Versuch gemacht mit ausgeschalteter KDE Energieverwaltung s2ram als root in einer KDE-konsole eingegeben.
            Selbes Problem, nach dem wakeup schaltet sich die Hintergrundbeleuchtung nicht wieder ein. Habe dann über eine remote ssh Verbindung ‘init 3′ eingegeben. Beim kdm shutdown ist dann ein ASIC hang aufgetreten und musste das System über Magic SysRq rebooten.

            /var/log/messages:
            http://sprunge.us/dLKg

            makerpm-amd-12.8.sh report:
            http://sprunge.us/Gdcj

            Xorg.0.log:
            http://sprunge.us/ZiHg

            Gruß
            Michael

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Klaus
            Am 28. August 2012 um 19:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Michael,

            damit ist für mich eindeutig, was Sache ist. 11.8 funktioniert mit aktuellem Stack, 12.8 produziert beim Wechsel zur Konsole immer noch ASIC hangs und Dein Backlight-Problem besteht auch (nach wie vor).

            Falls Du öfter auf ASIC-Hangs unter KDE stoßen solltest, könntest Du es ja mal mit der Environment-Variablen KWIN_DIRECT_GL=1 testen (gesetzt in /etc/profile.d/kde.sh (habe ich selbst angelegt)). Funktionalität verifizieren durch den Eintrag in ~/.xsession-errors:

            OpenGL vendor string: ATI Technologies Inc.
            OpenGL renderer string: AMD Radeon HD 6570
            OpenGL version string: 4.2.11762 Compatibility Profile Context
            OpenGL shading language version string: 4.20
            Driver: Catalyst
            Driver version: 4.2.11762
            GPU class: NI
            OpenGL version: 4.2.11762
            GLSL version: 4.20
            X server version: 1.10.4
            Linux kernel version: 3.4.9
            Direct rendering: yes
            Requires strict binding: yes
            GLSL shaders: yes
            Texture NPOT support: yes

            Seit ich damit fahre, hatte ich nur noch einen einzigen ASIC-Hang (seit 12.6 / seit 12.8 noch gar keinen).

            @Sebastian:
            Michael hat ja nun genügend Logs gesammelt. Könntest Du damit evtl. an AMD herantreten? Einen Bugreport bei http://ati.cchtml.com/ könnte Michael zwar aufmachen und würde wohl nicht schaden, aber am Nutzen zweifle ich.

            Viele Grüße,
            Klaus.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 29. August 2012 um 22:52 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Michael,
            Hallo Klaus,

            danke euch beiden. Ich habe die Logdateien direkt an AMD mit den Schritten zur Reproduktion geschickt. Die AMD-Entwickler werden sich das mal anschauen.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  3. Jörg
    Am 23. August 2012 um 15:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo

    Erstmal ein Dickes Lob an Sebastian Siebert für die tolle Arbeit !!!!!

    Bei der Erstinstallation des Legacy-Treibers war ich so ernüchtert, dass ich mir eine aktuelle Grafikkarte gekauft habe … Das Ergebnis mit Catalyst 12.8 war die 42€ wert.
    Leider bin ich zunächst in der Konsole gelandet. Aber ein erneuter Lauf des Installers mit der -c single Option hat das Problem gelöst .

    Jetzt stört nur noch, dass die Einstellung für den Overscan nicht beim nächsten Booten übernommen wird, sondern erneut vorgenommen werden muss.

    LG Jörg

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 29. August 2012 um 22:57 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Jörg,

      danke für deine Anerkennung. ;-)

      Die Overscan-Problematik kannst du wie folgt in der Konsole als root lösen:

      aticonfig --set-pcs-val=MCIL,DigitalHDTVDefaultUnderscan,0

      Über diese Overscan-Geschichte ist momentan eine Debatte bei AMD im Gange. Mal schauen, wie das in Zukunft gelöst wird.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  4. Sandra
    Am 23. August 2012 um 19:23 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian.

    (Feedback zum neuen Treiber)
    Der neue Treiber unter openSUSE 12.2 RC2 mit Kernel 3.5.2 läuft prima. Keine Probleme vorhanden und auch kein Wasserzeichen mehr bei AMD A6-3400M APU mit Radeon 6250 HD Grafik.

    Danke für die viel Mühe.

    Grüße aus Berlin, Sandra

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 29. August 2012 um 23:00 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Sandra,

      danke auch für dein wertvolles Feedback zu openSUSE 12.2 RC2 + Kernel 3.5.2. Gut zu wissen, dass es weiterhin läuft. :-) Bitte weiter so. ;-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  5. Sebastian
    Am 27. August 2012 um 11:32 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    es läuft alles gut hier, allerdings hab ich eine Frage, die du mir evtl. beantworten kannst:
    Wie du evtl. weißt, habe ich den Treiber über das Repo installiert und lasse es dementsprechend auch darüber auffrischen. Das Problem ist nur: ich kann mich überhaupt nicht mehr erinnern, dass ich den letzten beiden Updates zugestimmt bzw. sie überhaupt im Update-Fenster gesehen hätte.

    Vielleicht ist es mir auch nur entfallen, weil ich gerade viele Sachen im Kopf hab, aber so recht glaube ich nicht daran. Schließlich ist es doch ein etwas größeres Paket und i.d.R. sehe mir doch die Updateliste genauer an.

    Um es anders zu formulieren: kann es möglich sein, dass es über das AMD-Treiber-Update keine Meldung mehr gibt?

    Ich werd jedenfalls versuchen noch genauer hinzuschauen, um das nächste Update visuell mitzubekommen. :wink:

    Hinweis für meine Frage: ich hab von dem neuen Treiber gelesen (8.982), hab in YAST nachgesehen und bemerken müssen, dass dieser Treiber bereits am 13.08.12 installiert wurde. Und ich kann mich an nichts erinnern. :-?

    Grüße

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 29. August 2012 um 23:09 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Sebastian,

      hm, hast du evtl. Apper im Hintergrund laufen und die automatische Installation aktiviert?

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Sebastian
        Am 30. August 2012 um 10:44 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hi Sebastian,

        ich muss zugeben, dass ich nicht weiß, wie das geht, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass das hier nicht vorliegt, da sich Apper immer schön brav meldet und ich per Klick der Aktualisierung zustimmen muss (gerade eben wieder gemacht).

        Anscheinend bin ich einem Fehler aufgesessen:
        (hoffentlich klappt das jetzt mit den HTML-Tags)

        > aticonfig --get-pcs-key=LDC,ReleaseVersion
        String: 8.98-120611a-141410C-ATI
        > aticonfig --get-pcs-key=LDC,Catalyst_Version
        String: 12.6

        Allerdings steht im CCC unter “2D-Treiberversion” die Zahl “8.98.2″
        Ich schätze, dadurch hab ich mich in die Irre leiten lassen. Mit andren Worten: anscheinend wurde noch gar nix aktualisiert. Großes Sorry!

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  6. Am 29. August 2012 um 21:39 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Erstmal vielen Dank für Deine Arbeit. Hier läuft seit kurzem eine HIS HD 6570 silence – und eigentlich tut sie das sehr gut – allerdings stürzt X derzeit mindestens einmal täglich ab. :(
    Die Konsole ist dann völlig autistisch und die Maschine nur noch per ssh erreichbar.

    Der Ausschnitt aus /var/log/messages ist hier: http://sprunge.us/ZDAc
    Systeminfos gibt’s hier: http://sprunge.us/ZZFA

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 29. August 2012 um 23:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Martin,

      wie ich im Report gelesen habe, setzt du KDE 4.7.2 ein und nutzt es auch produktiv, korrekt?

      Evtl. hilft die undokumentierte Funktion “Direct Rendering” im Treiber einzuschalten.

      echo "export KWIN_DIRECT_GL=1" >/etc/profile.d/kwin_direct_gl.sh

      Ggfs. kannst du ja auch überlegen auf KDE 4.8.5 zu aktualisieren. Diese Version läuft erfahrungsgemäß weit stabiler als 4.7.2. Mehr Infos zu den KDE-Repositories in der Wiki.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 4.0/5 (1 vote cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 01. September 2012 um 16:21 Uhr veröffentlicht | Permalink

        KWIN_DIRECT_GL hat nicht geholfen, ich versuch’s mal mit KDE 4.8… :-{

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 20. September 2012 um 23:04 Uhr veröffentlicht | Permalink

        KDE 4.8 hat geholfen. :-D

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  7. fritsch
    Am 31. August 2012 um 08:37 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hi Sebastian,

    Die xvba Implementierung hat etwas gelitten. Files ohne Cabac und mit Level 3.1 (Drei.Eins), also H264 Files spielen nur noch mit Artefakten ab. Ich hab das an deinen Beta Kollegen gemeldet und ich hoffe, dass er es auf der Mailingliste berichtet hat.

    Falls nicht, ping mich kurz im irc an, ich habe ein sample zum Nachvollziehen.

    Viele Grüße
    Peter

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  8. Sebastian
    Am 05. September 2012 um 12:55 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    da nun der neue Treiber auch im Repo verfügbar ist, hab ich ihn gleich mal installiert. Bin aber, ehrlich gesagt, etwas entäuscht.
    Evtl. nur Kinkerlitzchen, aber ich überlege echt wieder auf die vorherige Vers. zu wechseln.
    Aktualisierung an sich keine Probleme.
    Danach konnte ich den CCC nicht aufrufen. Hab mich abgemeldet und wollte mich neu anmelden. Ergebnis: weiße Maus vor schwarzem Schirm. :(
    Neustart.
    Anmeldung geht, aber die Icons auf dem Desktop fehlen. Dafür eine Scrollbar an der rechten Seite (die nichts bringt). Da ich das vor früher kenne, abgemeldet und neu angemeldet. Geht diesmal.
    Sieht fast wieder wie vorher aus. Die Taskbar ist jetzt in grau und nicht wie vorher in air (?). Änderung des Designs (auf “Air”) brachte nichts.
    Beim Abmelden wird der Bildschirm schwarz (statt abgedunkelt), tw. mit Bildfehlern.
    Irgendeine Idee dazu? Danke schon mal.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Sebastian
      Am 05. September 2012 um 13:43 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Eine mögliche Antwort habe ich evtl. gefunden:
      Bei den Arbeitsflächeneffekten steht unter “Allgemein” etwa folgender Text:
      Die Arbeitsflächeneffekte sind wg. nachstehenden technischen Einschränkungen auf diesem System nicht verfügbar:
      OpenGL-Compositing (Voreinstellung) hat KWin in der Vergangenheit zum Absturz gebracht. Ursache war sehr wahrseinlich ein fehlerhafter Treiber.

      Wenn ich glaube, eine stabile Treiberversion zu haben, kann ich die Schutzfunktion zurücksetzen, was aber zu einem sofortigen Absturzführen kann.
      Alternativ könnte ich das XRender-Backend verwenden.

      FRAGE: Warum klappt das jetzt nicht mehr? Ich meine, vorher waren die Effekte ja anscheinend auch immer aktiv und die Aktualisierungen vom Treiber haben nix gemacht.
      Was soll ich jetzt tun? Danke für eure Antworten. :cry:

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Sebastian
        Am 06. September 2012 um 09:23 Uhr veröffentlicht | Permalink

        OK, noch eine weitere Merkwürdigkeit:
        Ich habe mich überwunden und bin das Risiko eingegangen, die Arbeitsflächeneffekte wieder einzuschalten.
        Gute Nachricht: Der Rechner ist nicht abgestürzt.
        Schlechte Nachricht: Mir wurde mitgeteilt, dass die paar Effekte, die ich habe, nicht eingeschaltet werden konnten.
        Ein Neustart hat auch nichts verändert. Die Reiter bei den Arbeitsflächeneffekten sehen zwar wieder normal aus und die Effekte sind “eigentlich” auch aktiv, aber zu sehen sind sie trotzdem nicht.

        Irgendwelche Ideen dazu?

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Sebastian
          Am 06. September 2012 um 09:42 Uhr veröffentlicht | Permalink

          :-D :-D :-D ENTWARNUNG :-D :-D :-D

          Jetzt ist alles wieder gut.
          Lösung: Mehrmaliges betätigen des Shortcuts für Arbeitsflächeneffekte stellte ebendiese wieder an.
          Und sie starten auch wieder nach einem Neustart. Hurra.
          (Über was für Kleinigkeiten man sich freuen kann 8-O )

          Danke für’s Interesse.

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Klaus
            Am 08. September 2012 um 21:33 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            die Erfahrung habe ich im konkreten Fall auch schon gemacht (war bei mir beim Umschalten auf KWIN_DIRECT_GL=1 so. Hartnäckiges Nachfassen hat wie in Deinem Fall dazu geführt, daß es dann schlußendlich doch dauerhaft funktioniert). Bist also nicht der Einzige!

            Gruß,
            Klaus.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Sebastian
            Am 10. September 2012 um 10:33 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Klaus,

            puuuuh *schweißvonstirnwisch*!
            Danke für die Info :) . Ich versuche, Linux für mich immer so einfach wie möglich zu halten. Aber bei solchen Sachen denke ich immer, ich stelle mich zu blöde an :oops:

            Gruß

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 10. September 2012 um 14:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo ihr beiden,

            wie kann man das reproduzieren?
            Passiert das bei einem Update vom Treiber?

            Schon merkwürdig das ganze.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Sebastian
            Am 10. September 2012 um 22:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hi Sebastian,

            die Frage kann ich dir leider nicht beantworten. Ich werde da jedenfalls nicht noch mal dran rumzumurksen (ich bin heil froh, dass es jetzt wieder problemlos funktioniert :wink: ).
            Aber um dir evtl. noch ein paar Hintergrundinfos zu geben: nach der 1. Installation des 12.8 Treibers (und den beschriebenen Probs) habe ich probeweise nochmal den 12.6 Treiber installiert. Nachdem ich feststellen musste, dass sich nichts verbesserte, habe ich wieder den 12.8 Treiber installiert. Dann kam die Lösung, wie in den Beiträgen vom 5.8.12 13:43 Uhr und 6.8.12 beschrieben.
            Achso, folgendes ist bei mir noch anders als bei den anderen Treibern:

            > aticonfig --get-pcs-key=LDC,Catalyst_Version
            Error: Key LDC,Catalyst_Version not found in PCS database

            Das CCC gibt auch keine Catalyst-Version mehr aus.

            Gruß

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 11. September 2012 um 10:03 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            wenn ich mich richtig erinnere wird diese Version mit dem Aufruf von AMD Catalyst auch nochmal gesetzt, falls es vom Treiber nicht korrekt gesetzt wurde. Aber AMD scheint da tatsächlich den String vergessen zu haben und dies in die /etc/ati/amdpcsdb.default zu schreiben.

            Damit kann man es beheben:

            sed -i "s/\[AMDPCSROOT\/SYSTEM\/LDC\]/\[AMDPCSROOT\/SYSTEM\/LDC\]\nCatalyst_Version=S12.8/g" /etc/ati/amdpcsdb.default

            Bei dem anderen Fall (KWin + Desktop-Effekte) habe ich versucht, dass auf irgendeine weise zu reproduzieren. Bei mir tut es wie es soll. Ich habe den Verdacht, dass ggfs. eine KDE-Einstellung sich hartnäckig widersetzt hat, dass Compositing zu aktivieren. Früher hatte ich mal mit einer AMD-Treiber Version die gleichen Probleme gehabt. In der Zwischenzeit ist das gar nicht mehr aufgetreten. Evtl. sollten wir mal die KDE-Einstellung einmal vergleichen, wenn das Problem wieder auftreten sollte.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Sebastian
            Am 11. September 2012 um 13:33 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,
            dein Befehl für die Catalyst-Version hat funktioniert. Danke.
            Zwar kamen wieder zwei Merkwürdigkeiten vor, aber das ist verkraftbar (die Abmeldebox mit dem 30 Sek.-Timer wurde nicht angezeigt und beim 1. Anmelden nach dem Befehl hatte ich wieder keine Icons, dafür aber die Scroll-Bar). Nach dem 2 Anmelden wurde über Konsole und CCC die Version angezeigt. :)
            Die KDE-Einstellungen können wir gerne vergleichen (wenn du mich durch diese Prozedur leitest).
            Übrigends: mit welchem Tag verpackst du deine Befehle so schön mit einer Zeilennr. und Scrollbar darunter? Find ich cool.
            Gruß

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 11. September 2012 um 17:42 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            schon merkwürdig. Okay, dass prüfe ich nachher auch nochmal.

            Die KDE-Einstellungen machen wir dann, wenn es wieder auftritt, sonst macht es keinen Sinn. :-)

            Das ist eigentlich kein Tag, sondern wird über den BBCode vom WordPress-Plugin SyntaxHighlighter Evolved behandelt. Verfügbare Brush-Aliase sind hier zu finden.

            Beispiel:
            [brush-alias]your code here[/brush-alias]

            Ich bin mir aber nicht sicher, ob dass auch bei Kommentaren von Besuchern funktioniert. Du kannst es ja einmal ausprobieren. ;-)

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Sebastian
            Am 13. September 2012 um 12:39 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hi Sebastian,

            zu den KDE-Einstellungen: so war’s gemeint. :wink:
            Zu den Brush-Aliase:

            Ist mir fast schon zu hoch!
            

            Oh mann, ob das funzt?! :-?

            Gruß

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Klaus
            Am 30. September 2012 um 10:43 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            zur Reproduzierbarkeit kann ich nur sagen, daß es hier nicht reproduzierbar ist bisher. War wie gesagt am Anfang bei der Umstellung von KWIN_DIRECT_GL=0 (also Standard) auf KWIN_DIRECT_GL=1. Hatte mit dem Treiberupdate an sich nichts zu tun, der war schon vorher drauf. Ich vermute da auch eher kwin als Übeltäter.

            Gruß,
            Klaus

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  9. Am 06. September 2012 um 15:57 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Danke, danke, danke, DANKE!!!! Dieses Script hat mir gestern Abend den Arsch gerettet…. und das ohne viel Mühe / Arbeit. Danke nochmal.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 10. September 2012 um 14:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Marco,

      dann ist ja alles gut gegangen. ;-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  10. Jürgen Mell
    Am 17. September 2012 um 15:58 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,
    erst einmal ganz vielen Dank für Deine tolle Arbeit!
    Im Moment habe ich mit einem openSUSE 12.2 aus der Box und dem Catalyst-Treiber 12.8 das Problem, dass unten rechts das “unsupported hardware” Wasserzeichen eingeblendet wird. Die Karte ist eine Radeon HD 7500, die ohne diesen Treiber unter openSUSE 12.2 überhaupt nicht in den Grafik-Betrieb zu bekommen ist. Gibt es eine Möglichkeit, dieses (nervige) Wasserzeichen loszuwerden?
    Besten Dank,
    Jürgen

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 18. September 2012 um 23:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Jürgen,

      um dir vernünftig helfen zu können, brauche ich ein Report von deinem System. ;-) Anleitung dazu, siehe oben im Artikel.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Jürgen Mell
        Am 20. September 2012 um 08:48 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,

        der Link ist

        http://sprunge.us/RLOC

        Danke für Deine Hilfe!

        Jürgen

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  11. Marius Andresen
    Am 18. September 2012 um 17:51 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,
    ich habe ein Problem bei der Installation deines RPM-Pakets. Nachdem ich es problemlos aufgebaut habe und dann per zypper install versuche das Paket zu installieren, kommt in den letzten drei Zeilen der Konsole diese Ausgabe:
    /usr/bin/aticonfig: No supported adapters detected
    Switch to AMD
    Switch to AMD

    fgl_glxgears funktioniert danach zwar, aber “nur” mit ~60fps und fglrxinfo liefert:
    display: :0 screen: 0
    OpenGL vendor string: Tungsten Graphics, Inc
    OpenGL renderer string: Mesa DRI Intel(R) Ivybridge Mobile
    OpenGL version string: 1.4 (3.0 Mesa 8.0.4)

    aticonfig meldet:
    aticonfig: No supported adapters detected

    Für mich sieht das so aus, als ob der Treiber zwar installiert ist, er die Grafikkarte AMD Radeon HD 7970M aber nicht richtig erkennt und der X.org-Server den CPU-internen HD 4000 Chipsatz verwendet. Gibt es eine Möglichkeit, den Treiber so zu installieren, dass X.org die AMD-Grafikkarte als Standard verwendet und 3D-Anwendungen über diese laufen lässt?

    System: CPU: i7-3610QM mit HD 4000
    Grafikkarte: AMD Radeon HD 7970M
    Festplatte, Kamera, Tastatur, etc. tun glaub’ ich nichts zur Sache
    OS: openSUSE 12.2 64bit
    Monitor: 17,3″ 1920*1080px
    http://sprunge.us/fSHU

    LG und Danke im Voraus
    Marius Andresen

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 18. September 2012 um 23:34 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Marius,

      darf ich dein Report an AMD geben. Ich will von den Entwickler eine Auskunft haben, inwiefern die Treiberunterstützung für die AMD Radeon HD 7970M gegeben ist und ob man es einschalten kann.

      Verrätst du mir noch den Hersteller vom Notebook und die Modellnummer. Danke.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Marius Andresen
        Am 19. September 2012 um 14:12 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,
        gerne kannst du den Report weitergeben.
        Das Notebook ist ein Schenker(mySN) P702 (Built-to-order-Hersteller).

        LG Marius

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
      • Marius Andresen
        Am 29. September 2012 um 14:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,
        hier ist noch einmal Marius. Ich hab jetzt seit zehn Tagen nichts mehr von dir gehört und wollte mal fragen, ob du schon irgendwas raus bekommen hast oder die Entwickler bei AMD doch zu viel zu tun haben.

        LG Marius

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 01. Oktober 2012 um 10:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Marius,

          ich habe zuletzt noch die Info bekommen, dass einige Entwickler im Urlaub sind und zur Zeit sind sie noch unterbesetzt. Selbst die versprochene AMD Catalyst 12.9 (die eigentlich letzte Woche veröffentlicht werden sollte) wird noch auf sich warten lassen.

          Es gibt eine öffentliche Beta-Version von AMD Catalyst 12.9 zum Download. Kannst du bitte diese Version testen, ob ggfs. das Problem zwischenzeitlich behoben ist. Manchmal machen die Entwickler sowas still und heimlich. ;-)

          wget http://www2.ati.com/drivers/beta/amd-driver-installer-12-9-beta-x86.x86_64.zip
          unzip amd-driver-installer-12-9-beta-x86.x86_64.zip
          sh amd-driver-installer-12-9-beta-x86.x86_64.run --buildpkg SuSE/SUSE-autodetection
          zypper in fglrx*9.000*.rpm

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Marius Andresen
            Am 01. Oktober 2012 um 16:37 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            habe es mit der 12.9 -Version ausprobiert; er meldet leider immer noch die gleiche Fehlermeldung. Muss ich davor noch irgendwas deinstallieren oder den X-Server ausschalten/neustarten? Nichtsdestotrotz danke ich dir schon einmal für deine Bemühungen. :-D

            LG Marius

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 04. Oktober 2012 um 09:57 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Moin Marius,

            okay, danke für deine Rückmeldung. Ich werde den Report in der geschlossenen AMD-Mailingliste um diese Erkenntnis zum Beta-Treiber AMD Catalyst 12.9 erweitern. Nun müssen die AMD-Entwickler prüfen, weshalb die Produkt-Id deiner Grafikkarte im Treiber fehlt bzw. nicht freigeschaltet wurde. Ich hoffe, dass ich zeitnah eine Antwort erhalte.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
      • Marius Andresen
        Am 04. Oktober 2012 um 11:47 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,
        danke für deine Rückmeldung. Ich habe in einem anderen Post auf einer anderen Seite einen Hinweis gefunden, dass die HD7970M wohl erst Mitte Oktober in Linux unterstützt werden soll von AMD-Seite. Mit diesem Kommentar will ich dir auch sagen, dass ich es super finde, dass du wirklich allen innerhalb kurzer Zeit antwortest und das alles auch noch unentgeltlich.

        Ein dickes Lob von mir!! :-D

        LG Marius

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  12. xiaoke
    Am 18. September 2012 um 22:42 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    ich das Script auf einen Sony Vaio SA mit Opensuse 12.2 ausgeführt. Nach der Aktualisierung der Updates lief der Grafik-Modus aber leider nicht mehr und ich habe das System daher komplett neu installieren müssen. Nach der Neuinstallation und dem Laden aller aktueller Updates bricht das Sript im lezten Schritt ab.

    Ich nutze die chinese Lokalisierung, aber daran wird es wohl nicht liegen :-)

    Die Fehlermeldung lautet, dass er die Provider ” ‘kernel-source = kernel-bigsmp’” usf. nicht findet.

    Build the RPM-Package ...
    ----- START: AMD INSTALLER -----
    =====================================================================
     AMD Catalyst(TM) Proprietary Driver Installer/Packager 
    =====================================================================
    Generating package: SuSE/SUSE-autodetection
    Auto detection mode:
       Distribution: openSUSE
       Version:      12.2
       Architecture: x86_64
       Package name: SUSE122-AMD64
    Verbose mode:  on                                                                                                                                               [ OK ]
    Verbose level: 1                                                                                                                                                [ OK ]
    Release: 2                                                                                                                                                      [ OK ]
    Get information about the machine architecture and the version of SUSE and XOrg ...
       Package name: SUSE122-AMD64
       Distribution: SUSE122
       Architecture: AMD64
       XOrg version: xpic_64a                                                                                                                                       [ OK ]
    Assemble the package name for rpm build ...
       Package name: fglrx64_xpic_SUSE122                                                                                                                           [ OK ]
    Path to the distro packaging:
       /home/xiaoke/下載/amd-12.8-tmp.mPsaf/packages/SuSE                                                                                                           [ OK ]
    Path to the installer:
       /home/xiaoke/下載/amd-12.8-tmp.mPsaf                                                                                                                         [ OK ]
    Temporary path to the output from the build:
       /tmp/amd_pkg_build.out.wUa36R                                                                                                                                [ OK ]
    Temporary path to the build:
       /tmp/amd_fglrx.ToJ4Nz                                                                                                                                        [ OK ]
    Temporary path to the spec file:
       /tmp/amd_fglrx.spec.vwEqSe                                                                                                                                   [ OK ]
    Get the architecture for the AMD arch path: x86_64                                                                                                              [ OK ]
    Path to the spec file: /home/xiaoke/下載/amd-12.8-tmp.mPsaf/packages/SuSE/fglrx.spec                                                                            [ OK ]
    Create needed directory ...                                                                                                                                     [ OK ]
    Copy all needed files into temporary build path ...                                                                                                             [ OK ]
    Copy patch files to the temporary build path ...                                                                                                                [ OK ]
    Remove unneeded files in the temporary build path ...                                                                                                           [ OK ]
    Substitute variables in the temporary spec file ...                                                                                                             [ OK ]
    Build the RPM package now ...                                                                                                                                   [ OK ]
    Retrieve the absolute path to the built package ...                                                                                                             [ OK ]
    After-build diagnostics and processing ...
    
    Package /home/xiaoke/下載/fglrx64_xpic_SUSE122-8.982-2.x86_64.rpm has been successfully generated
    
    Install or update the RPM package as follows:
    
       zypper install fglrx64_xpic_SUSE122-8.982-2.x86_64.rpm
    
                                                                                                                                                                    [ OK ]
    Remove unneeded paths and files ...                                                                                                                             [ OK ]
    Finished!                                                                                                                                                       [ OK ]
    ----- END: AMD INSTALLER -----
    
    RPM-Package was built successfully!                                                                                                                             [ OK ]
    Get a list of installed Kernel RPM package(s) to prevent a mess of kernel version(s) ...                                                                        [ OK ]
    Check for existing older fglrx package and decide for installation or update the package ...                                                                    [ OK ]
    Install the fglrx package now ...
    詳細: 1
    進入非互動模式。
    非選項程式引數:'fglrx64_xpic_SUSE122-8.982-2.x86_64.rpm' 'kernel-syms-3.4.6-2.10.1' 'kernel-source-3.4.6-2.10.1' 'kernel-syms-套件' 'kernel-source-套件' 'kernel-syms-kernel-bigsmp' 'kernel-source-kernel-bigsmp' 'kernel-syms-尚未安裝' 'kernel-source-尚未安裝' 'kernel-syms-套件' 'kernel-source-套件' 'kernel-syms-kernel-debug' 'kernel-source-kernel-debug' 'kernel-syms-尚未安裝' 'kernel-source-尚未安裝' 'kernel-syms-套件' 'kernel-source-套件' 'kernel-syms-kernel-default' 'kernel-source-kernel-default' 'kernel-syms-尚未安裝' 'kernel-source-尚未安裝' 'kernel-syms-套件' 'kernel-source-套件' 'kernel-syms-kernel-pae' 'kernel-source-kernel-pae' 'kernel-syms-尚未安裝' 'kernel-source-尚未安裝' 'kernel-syms-套件' 'kernel-source-套件' 'kernel-syms-kernel-smp' 'kernel-source-kernel-smp' 'kernel-syms-尚未安裝' 'kernel-source-尚未安裝' 'kernel-syms-套件' 'kernel-source-套件' 'kernel-syms-套件' 'kernel-source-套件' 'kernel-syms-尚未安裝' 'kernel-source-尚未安裝' 'kernel-syms-套件' 'kernel-source-套件' 'kernel-syms-尚未安裝' 'kernel-source-尚未安裝' 'kernel-syms-尚未安裝' 'kernel-source-尚未安裝' 'kernel-vanilla-devel-套件' 'kernel-source-vanilla-套件' 'kernel-vanilla-devel-kernel-vanilla' 'kernel-source-vanilla-kernel-vanilla' 'kernel-vanilla-devel-尚未安裝' 'kernel-source-vanilla-尚未安裝' 'kernel-vanilla-devel-套件' 'kernel-source-vanilla-套件' 'kernel-vanilla-devel-套件' 'kernel-source-vanilla-套件' 'kernel-vanilla-devel-尚未安裝' 'kernel-source-vanilla-尚未安裝' 'kernel-vanilla-devel-套件' 'kernel-source-vanilla-套件' 'kernel-vanilla-devel-尚未安裝' 'kernel-source-vanilla-尚未安裝' 'kernel-vanilla-devel-尚未安裝' 'kernel-source-vanilla-尚未安裝' 
    'fglrx64_xpic_SUSE122-8.982-2.x86_64.rpm' 看起來像是一個 RPM 檔。將嘗試去下載它。
    啟始化目標
    檢查是否需要重新整理 AMD/ATI-FGLRX 的中繼資訊
    檢查是否需要重新整理 純 RPM 檔快取 的中繼資訊
    檢查是否需要重新整理 openSUSE-12.2-Non-Oss 的中繼資訊
    檢查是否需要重新整理 openSUSE-12.2-Oss 的中繼資訊
    檢查是否需要重新整理 openSUSE-12.2-Update 的中繼資訊
    檢查是否需要重新整理 openSUSE-12.2-Update-Non-Oss 的中繼資訊
    正在載入套件庫資料...
    警告:套件庫 'openSUSE-12.2-Update-Non-Oss' 顯然已過期。請考慮使用其他鏡像或伺服器。
    讀取已安裝的套件...
    強迫解決方法: 否
    'kernel-source-3.4.6-2.10.1' 套件名稱找不到。請試試 'kernel-source = 3.4.6-2.10.1'。
    'kernel-source-kernel-bigsmp' 套件名稱找不到。請試試 'kernel-source = kernel-bigsmp'。
    'kernel-source-kernel-debug' 套件名稱找不到。請試試 'kernel-source = kernel-debug'。
    'kernel-source-kernel-default' 套件名稱找不到。請試試 'kernel-source = kernel-default'。
    'kernel-source-kernel-pae' 套件名稱找不到。請試試 'kernel-source = kernel-pae'。
    'kernel-source-kernel-smp' 套件名稱找不到。請試試 'kernel-source = kernel-smp'。
    'kernel-source-vanilla-kernel-vanilla' 套件名稱找不到。請試試 'kernel-source-vanilla = kernel-vanilla'。
    'kernel-source-vanilla-套件' 套件名稱找不到。請試試 'kernel-source-vanilla'。
    'kernel-source-vanilla-尚未安裝' 套件名稱找不到。請試試 'kernel-source-vanilla'。
    'kernel-source-套件' 套件名稱找不到。請試試 'kernel-source'。
    'kernel-source-尚未安裝' 套件名稱找不到。請試試 'kernel-source'。
    'kernel-syms-3.4.6-2.10.1' 套件名稱找不到。請試試 'kernel-syms = 3.4.6-2.10.1'。
    'kernel-syms-kernel-bigsmp' 套件名稱找不到。請試試 'kernel-syms = kernel-bigsmp'。
    'kernel-syms-kernel-debug' 套件名稱找不到。請試試 'kernel-syms = kernel-debug'。
    'kernel-syms-kernel-default' 套件名稱找不到。請試試 'kernel-syms = kernel-default'。
    'kernel-syms-kernel-pae' 套件名稱找不到。請試試 'kernel-syms = kernel-pae'。
    'kernel-syms-kernel-smp' 套件名稱找不到。請試試 'kernel-syms = kernel-smp'。
    'kernel-syms-套件' 套件名稱找不到。請試試 'kernel-syms'。
    'kernel-syms-尚未安裝' 套件名稱找不到。請試試 'kernel-syms'。
    'kernel-vanilla-devel-kernel-vanilla' 套件名稱找不到。請試試 'kernel-vanilla-devel = kernel-vanilla'。
    'kernel-vanilla-devel-套件' 套件名稱找不到。請試試 'kernel-vanilla-devel'。
    'kernel-vanilla-devel-尚未安裝' 套件名稱找不到。請試試 'kernel-vanilla-devel'。
    'kernel-syms = 3.4.6-2.10.1' 已經安裝。
    'kernel-source = 3.4.6-2.10.1' 已經安裝。
    找不到提供 'kernel-source = kernel-bigsmp' 的提供者。
    找不到提供 'kernel-source = kernel-debug' 的提供者。
    找不到提供 'kernel-source = kernel-default' 的提供者。
    找不到提供 'kernel-source = kernel-pae' 的提供者。
    找不到提供 'kernel-source = kernel-smp' 的提供者。
    找不到提供 'kernel-source-vanilla = kernel-vanilla' 的提供者。
    找不到提供 'kernel-syms = kernel-bigsmp' 的提供者。
    找不到提供 'kernel-syms = kernel-debug' 的提供者。
    找不到提供 'kernel-syms = kernel-default' 的提供者。
    找不到提供 'kernel-syms = kernel-pae' 的提供者。
    找不到提供 'kernel-syms = kernel-smp' 的提供者。
    找不到提供 'kernel-vanilla-devel = kernel-vanilla' 的提供者。
    'kernel-source' 已經安裝。
    'kernel-syms' 已經安裝。
    新增需求: 'kernel-vanilla-devel'。
    新增需求: 'kernel-source-vanilla'。
    新增需求: 'fglrx64_xpic_SUSE122 = 0:8.982-2'。
       Error: zypper could not install the fglrx64_xpic_SUSE122-8.982-2.x86_64.rpm package                                                                          [ FAILURE ]
    
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 18. September 2012 um 23:38 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo,

      du verwendest also die chinesische Lokalisierung. Hm… Kannst du das bitte in einem separaten Verzeichnis ohne chinesischen Zeichensatz ausprobieren? Nur um sicher zu gehen.

      Ggfs. das Skript wie folgt ausführen:

      LANG="" sh makerpm-amd-12.8.sh -i

      Was mich absolut stutzig macht ist, dass das Skript das Paket “kernel-bigsmp” installieren will. Wobei das Kernel-Paket nur auf SUSE Linux Enterprise 11 enthalten ist. Also wie kommt das Skript an den Namen des Pakets heran?! Vor allem wurden auch alle Kernel-Pakete selektiert, was absolut keinen Sinn macht, falls du nur das “kernel-desktop” Paket installiert hast.

      Bitte auch einmal ein Report generieren lassen. Anleitung dazu, siehe oben im Artikel.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  13. xiaoke
    Am 19. September 2012 um 20:25 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    mit dem Parameter LANG=”” ließ sich das Paket installieren. Allerdings musste ich es anschließend wieder entfernen, da das Notebook sich nicht mehr in den Grafikmodus schicken ließ. Ich werde Dir den Report per e-Mail zusenden.

    Ursprünglich funktionierte das Skript auch mit Opensuse 12.2. Die Probleme bekam ich nachdem ich die letzten Updates installierte. Ein Workaround wäre daher, das System neu zu installieren und keine Updates einzuspielen.

    Ich würde mich aber sehr freuen, wenn Du noch eine Idee hättest, wie ich es dennoch hin bekomme, dass das Script mit den aktuellen Updates läuft.

    Gruss,
    Michael

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  14. Klaus
    Am 30. September 2012 um 11:07 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    es gibt ja schon länger die Version 9.0 beta bzw. 9.00 für Mobile devices (wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe). Habe beide hier. Scheint aber weitgehend derselbe Code zu sein.

    Auf jeden Fall fällt mir bei denen wie auch bei der Version 8 auf, daß im Rahmen vom Aufbau einer neuen Session nun kein ASIC hang mehr aufgetreten ist, dafür aber aber folgender Fehler beim Starten der neuen Session im neu gestarteten X-Server auftritt (ok, besser als ein hang, aber immer noch nicht der Weisheit letzter Schluß):

    [ 9657.931] (EE) fglrx(0): Not enough video memory to allocate primary surface (frame buffer).
    [ 9657.931]
    Backtrace:
    [ 9657.931] 0: /usr/bin/Xorg (xorg_backtrace+0×28) [0x461dd8]
    [ 9657.931] 1: /usr/bin/Xorg (0×400000+0x68f69) [0x468f69]
    [ 9657.931] 2: /lib64/libpthread.so.0 (0x7fe88aa90000+0xf2d0) [0x7fe88aa9f2d0]
    [ 9657.931] 3: /usr/lib64/xorg/modules/drivers/fglrx_drv.so (swlDrmFreeSurfaces+0×42) [0x7fe8879d1f62]
    [ 9657.931] 4: /usr/lib64/xorg/modules/drivers/fglrx_drv.so (xdl_xs110_atiddxDriCloseScreen+0x14d) [0x7fe887933bcd]
    [ 9657.931] 5: /usr/lib64/xorg/modules/drivers/fglrx_drv.so (xdl_xs110_atiddxDriScreenInit+0x8c8) [0x7fe887933288]
    [ 9657.931] 6: /usr/lib64/xorg/modules/drivers/fglrx_drv.so (xdl_xs110_atiddxScreenInit+0xb19) [0x7fe88792d419]
    [ 9657.931] 7: /usr/bin/Xorg (AddScreen+0x1a8) [0x4487c8]
    [ 9657.931] 8: /usr/bin/Xorg (InitOutput+0×294) [0x4737f4]
    [ 9657.931] 9: /usr/bin/Xorg (0×400000+0x258fd) [0x4258fd]
    [ 9657.931] 10: /lib64/libc.so.6 (__libc_start_main+0xfd) [0x7fe889a16bfd]
    [ 9657.932] 11: /usr/bin/Xorg (0×400000+0×25659) [0x425659]
    [ 9657.932] Segmentation fault at address 0×888
    [ 9657.932]
    Fatal server error:
    [ 9657.932] Caught signal 11 (Segmentation fault). Server aborting

    Der Fehler tritt manchmal auf, wenn man den 3. X-Server starten möchte (ist in diesem Moment aber reproduzierbar). Dabei kommt es scheinbar auch darauf an, was in den bereits laufenden X-Sessions alles aktiv ist. OpenOffice und Seamonkey z.B. und noch zusätzlich andere Dinge, scheinen den Fehler am Besten zu provozieren. Ich sage hiermit nicht, daß grundsätzlich beim 3. X-Server der Fehler auftritt.

    Daß da jedoch zu wenig GDI-RAM sein sollte, glaube ich nicht, da zuletzt der freie Speicher (RAM) knapp 2 GB war – das hätte zum Auslagern der bestehenden Session definitiv genügen müssen.

    Außerdem fällt mir auf (auch schon seit Version 8), daß ein Wechsel zwischen bereits laufenden Sessions manchmal sehr lange (10 s und mehr) dauern kann. Auch wieder im Zusammenhang mit OpenOffice und Seamonkey (ich arbeite hier mit KDE 4.7.4). Irgendwie scheint mir die Speicherverwaltung im Zusammenhang mit der Auslagerung von Sessions optimierungsfähig :wink:

    Gruß,
    Klaus.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 01. Oktober 2012 um 11:24 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Klaus,

      das ist gut, dass du schon mal mit der Beta-Version von AMD Catalyst 12.9 getestet hast. Ich werde es auch nochmal mit der Beta versuchen und auch nochmal die anderen nicht-öffentliche Beta-Version 9.00.11 und 9.01 testen. Mal sehen, ob ich das Problem auch mit openSUSE 12.2 / KDE 4.8.5 reproduzieren kann.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 04. Oktober 2012 um 09:51 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Moin Klaus,

        ich habe den Test mit den inoffiziellen Beta-Treiber 9.00.11 und 9.01 durchgeführt und konnte das Problem nicht reproduzieren. Sieht so aus, dass es behoben wurde oder die Kombination openSUSE 12.2 und KDE 4.8.5 macht es. Ich habe es zeitweise auf die Spitze getrieben und in mehrere Sessions jeweils ein 3D-Spiel bzw. OpenGL-Anwendung laufen lassen. Alles lief glatt ohne irgendwelche Abstürze.

        Gruß

        Sebastian

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Klaus
          Am 09. Oktober 2012 um 18:29 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Sebastian,

          ich habe das oben geschilderte Problem mittlerweile auch dann, wenn eine zweite Session geöffnet wurde und wieder geschlossen (=beendet) wurde und dann wieder neu gestartet werden soll.

          Das Problem hatte ich in diesem Ausmaß mit dem 12.8-Treiber und gleicher KDE-/ Kernelversion nie gehabt. Der Beta-Treiber ist für mich und meine Hardware Radeon HD 6570 in diesem Zustand unbrauchbar.

          Viele Grüße,
          Klaus

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 11. Oktober 2012 um 12:43 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Klaus,

            welche Anwendungen hattest du in der 2. Session laufen?

            Reicht es schon, wenn man eine 2. Session startet und diese gleich beendet und anschließend wieder eine neue 2. Session startet.

            Versuch das auch mal, wenn alle Desktop-Effekte vorübergehend ausgeschaltet sind.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Klaus
            Am 12. Oktober 2012 um 19:44 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            Danke für Deine Rückmeldung und Deine Mühen!

            Was die Anwendungen angeht: mehr als seamonkey, die eine oder andere grafische Java-Anwendung, KDE selbst und OpenOffice ist nicht. Absolut nichts weltbewegendes, ab und zu noch (s)mplayer und / oder vlc (ohne xvba).

            “Reicht es schon, wenn man eine 2. Session startet und diese gleich beendet und anschließend wieder eine neue 2. Session startet.”

            -> Ich hatte natürlich schon kurz in der 2. Session drin gearbeitet (OpenOffice, Java), aber alles nichts weltbewegeneds. Und ja, nach beenden der zweiten Session ließ sie sich nicht mehr Starten.

            Ich habe auch nicht zwangsweise den Eindruck, daß sich das an Anwendungen festmachen läßt. Mir scheint das alles recht willkürlich mittlerweile. Auf jeden Fall kann ich leider keinen reproduzierbaren Trigger benennen. Vielleicht schaffe ich es ja noch, aber ich habe da Zweifel dran.

            Dagegen läuft 12.8 schon fast sehr gut.

            Viele Grüße,
            Klaus.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  15. Stefan
    Am 01. Oktober 2012 um 23:35 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    ich habe Samstag mein OpenSuse 12.1 auf 12.2 upgedatet. Seit dem habe ich massive Probleme die ich im Bereich ACPI vermute.
    Die Akkuüberwachung erkennt einfach keinen Akku, ich sehe im Systemabschnitt der Kontrollleiste nur den Rahmen der Batterie mit einem weissen Kreis mit einem roten Kreuz drin in der rechten unteren Ecke des Symbols. Ein ähnliches Problem hatte ich auch schon unter 12.1, da konnte ich die Akkuüberwachung allerdings durch einstecken und wieder abziehen (oder auch umgekehrt) des Netzsteckers dazu “überreden” den Akku zu erkennen. Ich weiss nicht ob Dich das weiterbringt, aber wenn ich das mit dem Netzstecker jetzt mache springt das Symbol der Akkuüberwachung zwei Symbole weiter nach links.
    In der von Deinem Skript erstellten Datei die ich unter http://sprunge.us/AiCY hochgeladen habe, sind auch Hinweise auf ACPI-Fehler vorhanden, wenn ich das mit meinem begrenzten Suse-Wissen richtig deute :wink: .
    Desweiteren funktionieren die Fn-F-Tasten und die Backlightsteuerung nicht. Wenn ich toshiba_acpi “blackliste” kann ich die Backlightsteuerung zumindest mit dem Schieberegler der Akkuüberwachung regeln, ohne den Eintrag in der Blacklist (/etc/modprobe.d/50-blacklist.conf) kann ich zwar den Regler hin- und herschieben und sehe auch den sich verändernden OnScreenbalken, aber an der Helligkeit ändert sich nichts.
    Ich habe seit Samstag etliche Stunden (gefühlt Tage 8-O ) im WWW verbracht und alles mögliche probiert (Bootparameter, verschiedenste Pakete installiert und wieder deinstalliert …) und bin dann heute auf den fglrx-Treiber gekommen, weil mir beim Wechsel vom Desktop- auf den Default-Kernel einige “additional rpm outputs” im Zusammenhang mit dem fglrx und ACPI aufgefallen sind.
    Achso bevor ich es vergesse, wenn ich versuche im Yast–> Runleveleditor den nicht laufenden powerd manuell zu starten erhalte ich “1 (nicht spezifizierter Fehler)”.

    Ich hoffe Du kannst mir (wie fast immer) auch diesmal wieder helfen.

    Viele Grüße

    Stefan

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Stefan
      Am 03. Oktober 2012 um 19:12 Uhr veröffentlicht | Permalink

      NACHTRAG:
      Hallo Sebastian,
      vielleicht erinnerst Du Dich das ich nicht so schnell aufgebe :wink: , also hab ich fleißig weiter rumgegoogled und probiert, während Du offenbar den Feiertag mit einem Brückentag verlängert hast und geniesst (es sei Dir gegönnt :lol: ) und folgendes rausgefunden:

      Ich weiss zwar nicht wirklich ob das mit dem fglrx zusammenhängt, aber mehr als das Du mir sagst “Das ist nicht mehr meine Baustelle” (was ich auch verstehen würde) kann ja nicht passieren.

      Also erstens meckert ACPI nun mit dem folgenden rum

      -ACPI: Deprecated procfs I/F for AC is loaded, please retry with CONFIG_ACPI_PROCFS_POWER cleared
      - ACPI: Deprecated procfs I/F for battery is loaded, please retry with CONFIG_ACPI_PROCFS_POWER cleared

      Ich finde allerdings nirgendwo wie ich es “clearen” kann und/oder ob das “clearen” überhaupt etwas bringen würde.

      und zweitens wird mir das m. E. für die Akkuüberwachung benötigte Verzeichnis “/proc/acpi/battery/BAT*” nur angelegt, wenn ich den Akku bei starten nicht im Laptop habe 8-O .

      Viele Grüße und noch einen schönen Restfeiertag

      Stefan

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 04. Oktober 2012 um 10:58 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Moin Stefan,

        ich habe mir den Report speziell die dmesg-Ausgabe angeschaut. Im Netz werden einige Problem mit dem ACPI im Zusammenhang mit einigen Notebook-Modellen geschildert. Dabei wird als Lösung der Kernel-Parameter pci=nocrs angeboten. Einfach mal in Grub um diesen Parameter erweitern und testen, ob es dann funktioniert.

        Mehr Informationen zum Thema Kernel-Parameter:
        http://www.kernel.org/doc/Documentation/kernel-parameters.txt

        Gruß

        Sebastian

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Stefan
          Am 04. Oktober 2012 um 22:11 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Sebastian,

          pci=nocrs hat auch nichts gebracht :( .

          Aber ich hab jetzt noch was gefunden,was ich Dir sogar melden soll :wink: , vllt. bringt Dich ja das weiter und mich natürlich auch :wink: .

          # Additional rpm output:
          # Updating /etc/sysconfig/fglrxconfig…
          # /usr/src/kernel-modules/fglrx /
          # Apply some patches …
          # ati-CONFIG_SMP.patch applied successfully.
          # ati-2.6.27-build-fix-1.patch applied successfully.
          # ati-2.6.36-compat_alloc_user_space.patch applied successfully.
          # 1 out of 2 hunks FAILED — saving rejects to file firegl_public.c.rej
          # amd-3.4.0-missing-functions.patch could not applied! Please report this bug to Sebastian Siebert .

          Thank you.
          # amd-3.5.0-missing_do_mmap.patch applied successfully.

          Viele Grüße

          Stefan

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 05. Oktober 2012 um 13:59 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Moin Stefan,

            der Patch im fglrx-Paket ist überflüssig, da die Unterstützung für den Kernel 3.4.x bereits gegeben ist. Der Fehler ist mit dem aktuellen makerpm-amd-Skript weg. Einfach das fglrx-Paket neu bauen und installieren.

            Das ACPI-Problem ist eine andere Baustelle. Außerdem sind mir noch folgende Zeilen in der dmesg-Ausgabe aufgefallen:

            [   15.086220] ACPI Exception: AE_AML_PACKAGE_LIMIT, Index (0x0000000000000011) is beyond end of object (20120320/exoparg2-418)
            [   15.086229] ACPI Error: Method parse/execution failed [\_SB_.BAT1.UBIX] (Node ffff88010948fba0), AE_AML_PACKAGE_LIMIT (20120320/psparse-536)
            [   15.086238] ACPI Error: Method parse/execution failed [\_SB_.BAT1._BIX] (Node ffff88010948fc18), AE_AML_PACKAGE_LIMIT (20120320/psparse-536)
            [   15.086246] ACPI Exception: AE_AML_PACKAGE_LIMIT, Evaluating _BIX (20120320/battery-419)

            Das sieht mir nach einem größeren Problem aus. Hier wäre es nicht verkehrt, wenn man ein Bugreport zusammen mit der dmesg-Ausgabe bei openSUSE einreichen würde. Ggfs. wissen die SUSE-Entwickler was da falsch läuft. Wenn du ein Account zum Bugzilla von openSUSE hast, dann kannst du dort einen Bugreport mit einer Fehlerbeschreibung einreichen.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Stefan
            Am 09. Oktober 2012 um 09:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Moin Sebastian,

            kurzes Update:

            Den Bugreport habe ich sofort nach Deinem Hinweis erstellt, hab aber bisher noch keine Reaktion darauf.
            Dann habe ich durch eine der unendlichen Zeilen der log/message-files einen Hinweis im Web gefunden, daß wahrscheinlich mein BIOS buggy ist und das war es auch. Habe vom neuesten 2.10er auf den Vorgänger 1.80 downgegraded und die Akkuüberwachung läuft :) !
            Nur leider funktionieren Backlightsteuerung und die Fn-Fx-Tasten immer noch nicht. Ich habe im Netz gelesen, das bei solchen Problemen sehr oft der Graka-Treiber verantwortlich ist. Meinst Du es macht Sinn, wenn ich Dir nochmal ein neues Reportfile (mit funktionierendem BIOS) hochlade?

            Viele Grüße

            Stefan

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 11. Oktober 2012 um 12:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Stefan,

            Ich vermute mal, dass die BIOS-Version ein abgewandeltes ACPI-Protokoll verwendet, womit der Linux-Kernel Probleme hat.

            Zu der Backlightsteuerung:
            Am besten generierst du nochmal ein Reportfile und ich gebe es dann direkt an die AMD-Entwickler weiter.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  16. Am 04. Oktober 2012 um 11:11 Uhr veröffentlicht | Permalink

    moin sebastian,
    soeben ist kernel 3.6 in tumbleweed aufgetaucht. Wie sieht es da mit dem treiber aus, gibt es demnächst den 12.9er mit kernel 3.6 unterstützung oder funktioniert der 12.8er schon damit?
    thx, thomas

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 04. Oktober 2012 um 11:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Moin Tom,

      AMD Catalyst 12.8 sollte auch mit dem Kernel 3.6.x laufen. Vor kurzem habe ich das noch getestet. :-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 08. Oktober 2012 um 19:35 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Und wie sieht es mit AMD Catalyst 12.6 Legacy und mit dem Kernel 3.6.x aus? :)

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  17. Christoph Mackowiak
    Am 09. Oktober 2012 um 22:52 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Hr. Siebert,

    als erstes möchte ich mich für möglichkeit der direkten Kommunikationsmöglichkeit danken.

    Ich habe lange versucht dieses Problem selbst in den Griff zu bekommen. Nun muß ich sie leider damit nerven.
    Ich habe ein Sony Vaio Laptop mit einer Radeon 7500M Graka. Anfangs war ich begeistert wie problemlos die Installation und Konfiguration war (abgesehen von Bluetooth).

    Nach einigen Updates des Systems passiert nun folgendes:
    Die Installation lief absolut problemlos ab.
    fglrxinfo zeigt :
    chris@R2D2:~> fglrxinfo
    display: :0 screen: 0
    OpenGL vendor string: Advanced Micro Devices, Inc.
    OpenGL renderer string: AMD Radeon HD 7500M/7600M Series
    OpenGL version string: 4.2.11903 Compatibility Profile Context

    aber fgl_glxgears
    chris@R2D2:~> fglrxinfo
    chris@R2D2:~> fgl_glxgears
    Using GLX_SGIX_pbuffer
    247 frames in 5.0 seconds = 49.400 FPS
    299 frames in 5.0 seconds = 59.800 FPS
    300 frames in 5.0 seconds = 60.000 FPS
    ?????

    Diese Probleme gab es bei der Erstinstallation nicht. Ich hab schon auf Frust den betatreiber 12-9 installiert.

    Haben Sie vielleicht eine Idee??

    Erst mal Danke das sie sich der vielen Probleme annehmen und verbleibe,
    mit freundlichen Grüßen
    Christoph Mackowiak

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  18. Christoph Mackowiak
    Am 09. Oktober 2012 um 23:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Hr. Siebert,

    ich habe den skript erst nachher gefunden.
    Meine Daten stehen unter dem link:
    http://sprunge.us/YcGS

    nochmals vielen Dank
    MfG
    Christoph Mackowiak

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 11. Oktober 2012 um 23:09 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Christoph,

      was bedeutet Erstinstallation? Vom Treiber? Wenn ja, welche Version war es?

      Also, wenn ich den Compositing-Typ auf XRender in KDE schalte, habe ich mit fgl_glxgears Probleme. Wechsel ich dann auf OpenGL, dann rennt mir der Würfel weg und bekomme folgende Werte:

      Using GLX_SGIX_pbuffer
      6706 frames in 5.0 seconds = 1341.200 FPS
      8635 frames in 5.0 seconds = 1727.000 FPS
      8618 frames in 5.0 seconds = 1723.600 FPS
      8627 frames in 5.0 seconds = 1725.400 FPS
      8629 frames in 5.0 seconds = 1725.800 FPS

      Die Werte von deiner Grafikkarte geben mir doch etwas zu denken und werde mal mit deinem Report zum Imperator … äh … AMD gehen und den AMD-Entwicklern um Rat fragen. ;-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 12. Oktober 2012 um 15:13 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Christoph,

        die AMD-Entwickler haben mir heute morgen geantwortet und werden der Sache nachgehen.

        Gruß

        Sebastian

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 12. Oktober 2012 um 21:54 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Das Problem konnte ich endlich reproduzieren. ;-)

          fgl_glxgears:

          Using GLX_SGIX_pbuffer
          231 frames in 5.0 seconds = 46.200 FPS
          297 frames in 5.0 seconds = 59.400 FPS
          300 frames in 5.0 seconds = 60.000 FPS
          300 frames in 5.0 seconds = 60.000 FPS
          299 frames in 5.0 seconds = 59.800 FPS

          Schuld ist die Option VSyncControl=V3 in /etc/ati/amdpcsdb, die im Zusammenhang mit der rissfreien Desktopdarstellung auftritt.

          Das Problem lässt sich via aticonfig in der Konsole als root lösen:

          aticonfig --del-pcs-key=BUSID-1:0:0-0/OpenGL,VSyncControl

          Danach habe ich wieder volle Framerates:
          fgl_glxgears:

          Using GLX_SGIX_pbuffer
          6487 frames in 5.0 seconds = 1297.400 FPS
          7344 frames in 5.0 seconds = 1468.800 FPS
          7388 frames in 5.0 seconds = 1477.600 FPS
          7324 frames in 5.0 seconds = 1464.800 FPS
          7353 frames in 5.0 seconds = 1470.600 FPS
          7302 frames in 5.0 seconds = 1460.400 FPS

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  19. Bernd Griesebock
    Am 16. Oktober 2012 um 18:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Moin Sebastian,

    Du machst hier echt einen Hammer Job! Meinen aller größten Respekt und Dank!
    Ich hoffe, dass Du mir vielleicht weiterhelfen kannst.
    Ich habe folgendes Problem:
    Wie in einem Thread über die installation vom Treiber 11.1 schon mal jemand geschrieben hat, habe ich auch das Problem, dass z.B. beim Firefox beim Überblenden zu den verschiedenen Menüpunkten ganz kurz irgendwelche Bilder gezeigt werden, von irgendwelchen Programmen oder Seiten, die ich vorher geöffnet hatte.
    Weiterhin habe ich beim Abmeldebildschirm einen ähnlichen Effekt: irgendwelche Bilder (von vorher genutzten Programmen) in verschiedenen, verzerrten Ebenen.
    Ich konnte dieses Ausmaß weitestgehend bekämpfen, wenn ich die Arbeitsflächeneffekte komplett abschalte.
    Ein großes Problem bleibt jedoch, das schon in so vielen Foren besprochen wurde: ich kann keine Videos im Vollbildmodus sehen. Das Bild fängt sofort an zu ruckeln, bleibt teilweise komplett eingefrohren und ich kann nur noch aus dem Modus raus, wenn ich kurz in den Textmodus (shift+alt+F1) wechsel.
    Ich habe das Problem mit KDE4.7.2 gehabt und gehofft, dass es mit KDE4.8.5 behoben ist. Leider keine Änderung.
    Ich habe bereits im Linux-Club Hilfe gesucht, leider ohne Erfolg:
    Linux-Club

    Da ja alle Daten, die ich hier über mein System schreiben könnte, im Report stehen, lasse ich das an dieser Stelle.

    Ich hoffe Du findest im Report den Fehler: http://sprunge.us/MiPd

    Ich danke schon mal vielmals im voraus!

    Beste Grüße, Bernd

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 23. Oktober 2012 um 21:47 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Bernd,

      momentan läuft auf meiner Maschine der inoffiziellen Beta-Treiber (fglrx 9.0.2) von AMD. Der von dir beschriebenen Effekt ist mir gar nicht mehr aufgefallen.

      Versuche das mal mit Direct-Rendering von KWin. Einfach diesen Befehl in der Konsole als root-User ausführen, um das Feature zu aktivieren und neustarten:

      echo "export KWIN_DIRECT_GL=1" >/etc/profile.d/kwin_direct_gl.sh

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Bernd Griesebock
        Am 24. Oktober 2012 um 21:12 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,
        ich habe Deinen Rat befolgt. Leider ohne Erfolg.
        Bei aktivierten Arbeitsflächeneffekten habe ich immer noch diese komischen Bilder und Flash-Videos kann ich im Firefox immer noch nicht im Vollbildmodus ansehen. :-(
        Ich habe die Hardwarebeschleunigung im Flashplayer deaktiviert, keine Änderung.
        Was könnte ich noch ausprobieren?

        Beste Grüße,
        Bernd

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 25. Oktober 2012 um 21:55 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Bernd,

          kannst du das bitte nochmal mit dem neueren Treiber (AMD Catalst 12.10) versuchen.

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Bernd Griesebock
            Am 26. Oktober 2012 um 19:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            ich habe den neuen Treiber installiert, ja, auch brav in init 3, aber der hat das Ganze nur verschlimmbessert. Jetzt ruckelt Firefox sogar schon beim Scrollen. Wenn ich den Treiber komplett deinstalliere und wieder der SuSE-Treiber läuft, dann ist das Ruckeln komplett weg, auch bei den Videos.
            Das kann ja nicht so ganz im Sinne von AMD sein, dass deren eigene Treiber schlechter laufen, als die freien von SuSE, oder?
            Was kann ich noch ausprobieren???

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 29. Oktober 2012 um 09:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Moin Bernd,

            das sollte gar nicht passieren, dass der AMD-Treiber noch schlechter als der radeon-Treiber laufen sollte. Nur kann ich dein geschildertes Problem hier nicht nachvollziehen. Kann ich bitte nochmal ein Report auf Basis des neuen Treibers von dir haben? Dann kann ich mich an AMD wenden und denen das Problem schildern.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Bernd Griesebock
            Am 26. Oktober 2012 um 19:54 Uhr veröffentlicht | Permalink

            P.S. Mit dem freien Treiber ist die performance total im Keller, 60 FPS laut glxgears, aber komischer Weise laufen Videos tadellos im Vollbildmodus.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Bernd Griesebock
            Am 29. Oktober 2012 um 21:30 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sabastian,

            ich habe nun nochmals den neuen Teiber installiert, hier der Report:
            http://sprunge.us/QVPV

            Außerdem habe ich, nach erneuter Deinstallation, einen “Vergleichreport” mit dem einfachen Radeon-Treiber gemacht (keine Ahnung, ob das irgendetwas bringt, um einen Unterschied zu finden):
            http://sprunge.us/AAfB

            Ich hoffe das hilft, um das Problem zu finden.

            Vielen Dank für Deine Mühen!!!

            P.S. Ohne irgendwelche Einstellungen zu ändern, gleiches Bild: Mit AMD-Treiber, Videos im Vollbildmodus im Firefox ruckeln ohne Ende – mit Radeon-Treiber läuft alles flüssig.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 30. Oktober 2012 um 10:43 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Moin Bernd,

            welche Flash-Version ist bei dir installiert?

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Bernd Griesebock
            Am 30. Oktober 2012 um 19:00 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Moin Sebastian,

            ich habe folgende flash-Pakete installiert:

            flash-player-11.2.202.243-30.1.i586
            flash-player-kde4-11.2.202.243-30.1.i586
            pullin-flash-player-12.1-9.1.i586

            Beste Grüße
            Bernd

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 06. November 2012 um 10:26 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Moin Bernd,

            danke für die Rückinfo. Ich gebe die Informationen an die AMD-Entwickler weiter. Nur leider kann ich es nicht mit KDE 4.8.5 + Flash 11.2.202.243 reproduzieren.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Bernd Griesebock
            Am 06. November 2012 um 19:10 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Moin Sebastian,

            danke für Deine Mühen! Vielleicht liegt es daran, dass meine Graka nicht so ganz auf das hört, was AMD ihr sagt. Ich nehme an Du hast nicht zig Grakas zuhause, um all unsere Probleme nachzuvollziehen, oder? Falls doch, kann es ja nur an irgendwelchen Einstellungen liegen, oder?

            Beste Grüße
            Bernd

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 07. November 2012 um 09:59 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Moin Bernd,

            genaueres kann nur AMD sagen, was in deinem Fall los ist. Ich kenne längst nicht die einzelnen Merkmale jeder Grafikkarte und nein, auch ein Arsenal an Grafikkarten habe ich auch nicht. HD 3870 und HD 4870 habe ich neben meiner jetzigen HD 6970 noch verfügbar. Die HD 3870 und HD 4870 gehören jetzt nach AMD-Gusto dem alten Eisen an. Eine Radeon HD 5450 geschweige eine aus der 5000′er Serie wie in deinem Fall habe ich jedoch keine. Das kann nur AMD testen.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Bernd Griesebock
            Am 15. November 2012 um 17:39 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            wie lange dauert in der Regel so eine Anfrage von Dir bei AMD, bis eine Antwort kommt? Kann ich sonst noch irgendetwas testen und rumspielen, um eventuell etwas heraus zu finden?
            Es könnte ja sein, dass es gar nicht am Treiber liegt, sondern an irgendwelchen Einstellungen oder Paketen von SuSE, KDE, Firefox, etc…
            Ich möchte nicht untätig einfach anderen alles in die Hand drücken.

            Beste Grüße
            Bernd

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 15. November 2012 um 21:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Bernd,

            manchmal dauert die Antwort von AMD länger. Aber oft habe ich die Antwort innerhalb von 24 Stunden im E-Mailpostfach. Es kommt auf den Schweregrad des Fehlers und auch auf die Reproduzierbarkeit an. Hier habe ich auch meine Schwierigkeiten, den gemeldeten Fehler in irgendeiner Form zu reproduzieren.

            Welche KDE Fensterdekoration verwendest du? Oxygen? Nimm hier mal eine andere, diese Dekoration macht offensichtlich noch dem Treiber Probleme. AMD weiß darüber Bescheid.

            Die Tage kam über den Update-Kanal eine neue Flash-Version (11.2.202.251) herein, ein Test bzw. Feedback hierzu könnte nicht schaden.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Bernd Griesebock
            Am 16. November 2012 um 14:36 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            ich hatte in der Tat Oxygen, aber nach einer Änderung in allen Einstellungen auf eine andere Theme, hat sich nix geändert. Von Flash hatte ich bereits die neue Version und erneut den Treiber installiert — Problem immer noch das gleiche. Nach Deinstallation laufen Videos wieder im Firefox im Vollbildmodus. Zum verzweifeln!

            Beste Grüße
            Bernd

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 16. November 2012 um 22:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Bernd,

            wenn es tatsächlich eine Einstellungssache ist, dann mach mal folgendes. Erstelle dir einen neuen User und melde dich mit diesem an. Dann schau, ob Flash immer noch ruckelt.

            Ansonsten würde ich sagen, wenn du noch eine Partition frei hast, kannst du dort openSUSE 12.2 installieren und mit dieser Version testen. Wenn du sogar mutig bist, kannst du auch ein Live-Upgrade durchführen.

            Das wären jetzt soweit meine letzten Ideen, die ich noch habe. :-?

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: +1 (from 1 vote)
          • Bernd Griesebock
            Am 27. November 2012 um 20:38 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            good news!!!

            Ich habe einen neuen User angelegt – keine Änderung!
            Ich habe ein Live-Upgrade auf SuSE 12.2 gemacht, nach Deiner Anleitung. Musste danach zwar paar Programme neu installieren, die einfach gelöscht wurden (z.B. vlc) ABER:

            ES LÄUFT!!!

            Ich habe den Catalyst 12.10. neu installiert. Nun spielt firefox auch wieder im Vollbildmodus die Videos! Bisher habe ich keinerlei Probleme feststellen können. Auch die merkwürdigen “Fremdbilder” in den Scroll-Down-Menüs bei den Übergängen sind verschwunden!
            Allerdings habe ich immer noch alle Arbeitsflächeneffekte deaktiviert, aber da ich vorher selbst bei dieser Einstellung hin und wieder diese Effekte hatte, bin ich guten Mutes!
            Ich hoffe, dass keine Überraschungen mehr kommen. Ich danke Dir vielmals für Deine Mühen!!!

            Weiter so!

            Beste Grüße
            Bernd

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Bernd Griesebock
            Am 27. November 2012 um 20:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

            P.S. Falls sich AMD doch noch mal melden sollte, mit einer Lösung, würde ich die dennoch gerne wissen, damit ich im anderen Forum, welches ich vorher konsultiert hatte, diese posten kann, um eventuellen Mitleidenden das ganze Chaos zu ersparen.

            Danke Dir!!!

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 03. Dezember 2012 um 21:36 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Bernd,

            schön, das mit einem Upgrade auf openSUSE 12.2 die ärgerlichen Probleme beseitigt sind. AMD hat leider den Fehler nicht reproduzieren bzw. finden können, sonst hätte ich schon was geschrieben.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  20. Bernd Griesebock
    Am 16. Oktober 2012 um 18:43 Uhr veröffentlicht | Permalink

    P.S. Wo ist die “Bearbeiten”-Taste??? Mist Link nicht geschlossen! Sorry!!!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  21. Stephan Wittmer
    Am 18. Oktober 2012 um 09:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo und auch von mir erst einmal ein fettes DANKE für Deine Arbeit.

    Leider funktioniert es bei mir nicht mit openSUSE 12.2 und Laptop HP DV7 4157sg mit Mobile Radeon HD 5650.
    http://h10025.www1.hp.com/ewfrf/wc/document?cc=de&lc=de&dlc=de&docname=c02674605

    Laut WIN7 und ‘lspci -v’ habe ich aber scheinbar eine kombinierte GraKa in meinem Lappy.

    01:05.0 VGA compatible controller: Advanced Micro Devices [AMD] nee ATI RS880M [Mobility Radeon HD 4200 Series] (prog-if 00 [VGA controller])
    Subsystem: Hewlett-Packard Company Device 147b
    Flags: bus master, fast devsel, latency 0, IRQ 18
    Memory at d0000000 (32-bit, prefetchable) [size=256M]
    I/O ports at 4000 [size=256]
    Memory at f0400000 (32-bit, non-prefetchable) [size=64K]
    Memory at f0300000 (32-bit, non-prefetchable) [size=1M]
    Expansion ROM at [disabled]
    Capabilities: [50] Power Management version 3
    Capabilities: [a0] MSI: Enable- Count=1/1 Maskable- 64bit+
    Kernel driver in use: radeon

    02:00.0 VGA compatible controller: Advanced Micro Devices [AMD] nee ATI Madison [Radeon HD 5000M Series] (prog-if 00 [VGA controller])
    Subsystem: Hewlett-Packard Company Device 147b
    Flags: bus master, fast devsel, latency 0, IRQ 43
    Memory at e0000000 (64-bit, prefetchable) [size=256M]
    Memory at f0200000 (64-bit, non-prefetchable) [size=128K]
    I/O ports at 3000 [size=256]
    [virtual] Expansion ROM at f0240000 [disabled] [size=128K]
    Capabilities: [50] Power Management version 3
    Capabilities: [58] Express Legacy Endpoint, MSI 00
    Capabilities: [a0] MSI: Enable+ Count=1/1 Maskable- 64bit+
    Capabilities: [100] Vendor Specific Information: ID=0001 Rev=1 Len=010
    Kernel driver in use: radeon

    02:00.1 Audio device: Advanced Micro Devices [AMD] nee ATI Redwood HDMI Audio [Radeon HD 5000 Series]
    Subsystem: Hewlett-Packard Company Device 147b
    Flags: bus master, fast devsel, latency 0, IRQ 45
    Memory at f0220000 (64-bit, non-prefetchable) [size=16K]
    Capabilities: [50] Power Management version 3
    Capabilities: [58] Express Legacy Endpoint, MSI 00
    Capabilities: [a0] MSI: Enable+ Count=1/1 Maskable- 64bit+
    Capabilities: [100] Vendor Specific Information: ID=0001 Rev=1 Len=010
    Kernel driver in use: snd_hda_intel

    Wenn ich nun, egal welchen aktuellsten Treiber ( über script od. direkt von AMD für die 5xxx oder die 4xxx Serie ) installiere, bleibt mein Lappy beim Hochfahren immer hängen.
    Auch komme ich nicht an eine Konsole heran um ihn wieder deinstallieren zu können. Nur über chroot von einem anderen sys oder ‘New System Install’.

    Der letzte funktionierende den ich verwendet habe war der fglrx 12.2
    http://support.amd.com/us/gpudownload/windows/previous/12/Pages/radeon_linux.aspx?os=Linux%20×86&rev=12.2
    und openSUSE 11.4 und später dann noch ein Upgrade auf openSUSE 12.1.
    Jetzt habe ich aber wegen einer größeren HD openSUSE12.2 installiert und wollte wieder einen fglrx-Treiber. Nicht wegen der 3D Fähigkeiten, sondern weil’s meinen Lappy cool und leise hält ( 45 – 50°C ) und nicht wie mit dem open source treiber bei 80 – 85° C und mit höchstdrehendem CPU-Lüfter. Wohlgemerkt ohne irgendetwas am Lappy zu machen. Zudem verdoppelt sich mit dem fglrx die Akkulaufzeit.
    Ich brauch nicht den aktuellsten einer der funzt und meine GPU und openSUSE 12.2 unterstützt.
    Kannst du mir bitte einen nennen der bei mir funktionieren würde?
    Oder anders gefragt. Welches ist der aktuellste Treiber, der für 4xxx und 5xxx UND auf openSUSE 12.2 funktioniert?
    Ich hab jetzt schon so viele Möglichkeiten ausprobiert und bin es leid immer wieder neu zu installieren bzw. auszuprobieren.
    Oder muss ich den langen Weg des Setups von openSUSE 11.4 über Upgrade auf 12.1 und Upgrade auf openSUSE 12.2 gehen?

    Gruss Stephan

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Günter Beine
      Am 21. Oktober 2012 um 22:24 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Was die Motivation zur Installation des proprietären Treibers angeht, so liegt die bei mir ähnlich. 3D und Arbeitsflächen-Effekte sind schön anzuschauen, aber dafür würde ich keinen Aufwand betreiben. Für eine ruhigere Arbeitsumgebung aber allemal, besonders, da mein Dell Studio 1757-Schleppi das unzulängliche Powermanagement schon zweimal mit Zwangsabschaltungen wegen Überhitzung bestraft hat. Zum Glück besitze ich noch eine 11.4-er Opensuse, auf der ich vorerst wohl weiter bleiben muss.

      Bei der Graka handelt es sich nach Suse- und Windows-Auskunft um eine ATI Mobility Radeon HD 4500 Series. Bei der Installation erklärt der neue Treiber 12.8, diese Karte werde von ihm nicht unterstützt. Nun gut, also zurück auf den 12.6, den ich mit der noch vorhandenen 11.4-er Suse nutze – doch dann hängt sich das System beim Start auf. Ein Versuch mit dem 12.3 verlief absolut identisch.

      Übrigens hat das Upgrade von der 11.4 auf die 12.2 via zypper auch auf meinem Samsung-Netbook prima geklappt. Da hatte ich auch noch nie Grafikprobleme, wobei ich dort zugegebenermaßen außer Gimp nichts Aufwändiges laufen lasse.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 23. Oktober 2012 um 22:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Stephan,

      Radeon HD 4200 und Radeon HD 5000 ist wirklich eine blöde Kombination. Der aktuelle AMD Catalyst 12.8 unterstützt nur die HD 5000 Serie oder höher. Die Unterstützung der HD 4200 Serie wurde bereits mit AMD Catalyst 12.6 eingestellt. Man könnte den Versuch wagen und den AMD Catalyst 12.6 Legacy installieren, evtl. funktioniert es damit.

      Kannst du im BIOS die HD 4200 deaktivieren und dafür HD 5000 aktiviert lassen? Dann könnte ich mir vorstellen, dass es dann auch mit dem neuen Treiber funktionieren wird. Sobald der Treiber aber eine nicht unterstützte Grafikkarte erkennt, stellt der fglrx-Treiber seinen Dienst ein. Egal, ob noch eine neuere Grafikkarte verbaut ist. Ich musste auch mein OnBoard-Grafikchip HD 3300 deaktiveren, da der fglrx-Treiber sonst mit meiner Radeon HD 6970 nicht läuft.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  22. Rainer Gubanski
    Am 20. Oktober 2012 um 14:38 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo
    ich habe ein großes Problem auf meiner Suse 12.1 mit dem Wechsel zwischen X und den virtuellen Konsolen auf meinem System. Eins olcher Wehsel dauert unglaublich viel länger als üblich , nämlich 3-5 Sek statt weniger als 1 sek. Diese Verzögerung hängt eindeutig mit dem fglrx zusammen, da sie nicht auftritt, wenn fglrx nicht geladen ist.
    Der mittels des o.g. Scripts erzeugte Link ist
    http://sprunge.us/WTHa

    Ich hatte den fglrx per Yast installiert

    Mit freundlichen Grüßen
    Rainer Gubanski

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 23. Oktober 2012 um 22:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Rainer,

      ich habe das mal mit openSUSE 12.2 und dem neuesten inoffiziellen Beta-Treiber (fglrx 9.0.2) von AMD ausprobiert. Mein Wechsel zur Konsole via STRG+ALT+F1 dauert unterhalb 3 Sekunden. Jedoch nie über 3 Sekunden. Ich prüfe auch nochmal mit dem FOSS-Treiber radeon, wie lange es dort dauert. Sollte es tatsächlich schneller sein, dann werde ich mich direkt mit AMD in Verbindung setzen und ein Fehlerbericht einreichen.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Rainer Gubanski
        Am 28. Oktober 2012 um 20:19 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Nunja, der Radeon bei der 12.1 ist nun gar nicht kompatibel zu meine ATI RADEON HD 7450.
        Ich fahre im Augenblick die on Board intel Treiber und hab die Karte im Bios disabled, das ist akzeptabel.
        Wenn es ein Update der fglrx Treiber gibt, werd ich das nochmal probieren.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 29. Oktober 2012 um 10:20 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Rainer,

          AMD Catalyst 12.10 ist seit letzter Woche draußen. Kannst du das bitte nochmal probieren?

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  23. Uwe Schuster
    Am 23. Oktober 2012 um 21:14 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Bin seit Jahren begeisterter und bisher erfolgreicher Benutzer der Scripte von Sebastian Siebert. Nun bin ich aber verunsichert:
    Sowohl das 12.6-legacy als auch 12.8er Paket lehnen meine Grafikkarte als inkompatibel ab:
    12.8:

    01:05.0 VGA compatible controller [0300]: ATI Technologies Inc M880G [Mobility Radeon HD 4200] [1002:9712]
    Error: This graphics card is not supported by AMD Catalyst 12.8 [ FAILURE ]
    12.6-legacy:

    01:05.0 VGA compatible controller [0300]: ATI Technologies Inc M880G [Mobility Radeon HD 4200] [1002:9712]
    Error: This graphics card is not supported by AMD Catalyst 12.6 [ FAILURE ]

    Was ist denn nun der richtige Treiber?

    Ich verwende noch SuSE 12.1, bin aber gerade dabei einen zypper-Upgrade auf 12.2 vorzunehmen – hoffentlich klappt’s…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 23. Oktober 2012 um 22:32 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Uwe,

      Der 12.6-legacy Treiber hätte es nicht ablehnen dürfen. Hast du auch den richtigen makerpm-amd-12.6-legacy.sh Skript aus dem Post “openSUSE – AMD Catalyst 12.6 Legacy Treiber als rpm installieren” erwischt?

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Uwe Schuster
        Am 24. Oktober 2012 um 07:43 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hm. Nach dem Upgrade auf 12.2 installiert auch der 12.6-legacy.
        Ich kann das Problem also nicht mehr nachvollziehen…
        Vielen Dank für die schnelle Antwort und nochmal ein Lob für den super Support!

        Gruß,
        Uwe.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)

Ein Trackback

  • Von oYoX - Linux und Co am 06. September 2012 um 15:57 Uhr veröffentlicht

    OpenSUSE – upgrade von 12.1 auf 12.2…

    Das Upgrade geht genau so einfach, wie schon von 11.4 auf 12.1 – und da ich die Anleitung schon hier geschrieben habe: http://oyox.de/archives/152-OpenSUSE-upgrade-von-11.4-auf-12.1-Update2.html werde ich nur kurz auf die nötige Nacharbeit eingehen….

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: