openSUSE – proprietären Grafik-Treiber AMD Catalyst 12.1 als RPM installieren

AMD Catalyst 12.1 (fglrx 8.930) wurde veröffentlicht. Das Skript makerpm-amd-12.1.sh steht ab sofort zum Download zur Verfügung und unterstützt openSUSE 11.3, 11.4 und 12.1. Hinweis: AMD hat den Installer von ati-driver-installer… in amd-driver-installer… umbenannt. Im Zuge dessen habe ich ebenfalls das Skript von makerpm-ati… in makerpm-amd… umbenannt.

Nach einem Test dieser AMD Catalyst Version ist die GNOME 3.2-Problematik (Flackern und Bildschirmrisse) endlich behoben worden. Laut AMD sollten die Notebooks mit der PowerXpress-Technologie (Intel-/AMD-Grafikkarte – discrete GPU) wieder funktionieren. Ich wäre sehr verbunden, wenn jemand diese Funktionalität für mich testen könnte und bitte um entsprechende Rückmeldung. Vielen Dank.

Zudem habe ich die Generierung des Systemreport vom Skript überarbeitet, um weitere Systeminformationen abzufragen. Ein aktualisiertes Packaging Skript habe ich beigefügt und wird separat heruntergeladen. Ab sofort können die User von Balsam Professional (ein Ableger von openSUSE) das Skript verwenden. Das makerpm-Skript hat nun die Version 5.0 erreicht und bin ziemlich stolz darauf, dass die makerpm-Skript-Reihe sich seit 2 Jahren erfolgreich bewährt hat. Vielen Dank für eure Unterstützung und mit eurer Hilfe (Feedbacks und eingereichte Systemreports) habe ich mich für euch mit AMD auseinander gesetzt, um die Fehler im Treiber beheben zu lassen. Ich bitte euch nicht aufzuhören, sondern fleißig weiterhin Fehler zu melden. Vielen Dank. ;-)

Downloads:

Installationsanleitung:
http://de.opensuse.org/SDB:AMD/ATI-Grafiktreiber#Installation_via_makerpm-ati-Skript

Über das makerpm-amd-Skript

Das Skript makerpm-amd-12.1.sh ist sehr mächtig, robust und läuft vollautomatisch. Der AMD-Installer wird automatisch heruntergeladen, falls er nicht schon im Verzeichnis liegt. Zudem wird geprüft, ob die Grafikkarte vom Treiber unterstützt wird. Auf Wunsch wird nach dem Bau des RPM-Packages der fglrx-Treiber installiert.

Folgende Argumente können dem Skript übergeben werden:

-b Nur das RPM-Package bauen (Standard)
-c <type> Nur X-Server konfigurieren. Monitor-Typ: single = 1 Monitor, dual = 2 Monitore (Wichtig: Nur ausführen, wenn es Probleme mit der Standardkonfiguration des X-Servers auftreten)
-d Nur den ATI-Installer downloaden
-i Das RPM-Package bauen und installieren bzw. updaten
-kms <yes|no> Kernel-Mode-Setting (KMS) aktivieren oder deaktivieren
-nohw Hardware-Erkennung explizit ausschalten. (z.B. beim Bau in einer VM)
-old2ddriver <yes|no> den alten 2D-Treiber aktivieren oder deaktivieren
-r|–report erstellt ein Report und speichert diese in eine Datei namens ati-report.txt
-u|–uninstall entfernt AMD Catalyst restlos vom System. Zuerst wird das fglrx-Package (falls vorhanden) vom System deinstalliert. Danach werden vorhandene ATI-Dateien und -Verzeichnisse entfernt. Hinweis: Falls das Rebuild-Skript installiert wurde, wird es ebenfalls entfernt und das Initskript /etc/init.d/xdm wiederhergestellt.
-ur|–uploadreport wie Option –report nur zusätzlich wird der Report auf einem NoPaste-Service sprunge.us hochgeladen und gibt bei Erfolg den Link zurück.
-h Die Hilfe anzeigen lassen
-V Version des Skript anzeigen

Hilfe, es funktioniert nicht!

Bitte haltet folgende Regel ein:

  1. Bei der Eingabe der Befehle auf mögliche Tippfehler überprüfen.
  2. Möglicherweise ist die Lösung für das Problem im Wiki vorhanden.
  3. In Kommentaren lesen, ob eine Lösung zu einem Problem bereits existiert.

Wenn keines der o.g. Regel greift, dann könnt ihr mit eurem Anliegen an mich wenden. Damit ich euch helfen kann, müsst ihr erst vorarbeiten. Bitte ladet euch das Skript makerpm-amd-12.1.sh herunter und erstellt einen Report von eurem System in der Konsole:

su -c 'sh makerpm-amd-12.1.sh -ur'

Das Skript lädt das Report auf sprunge.us hoch und gibt anschließend einen Link aus. Diesen Link postet ihr in eurem Kommentar zusammen mit einer Beschreibung zu eurem Problem an mich. Ich werde mir euren Report anschauen und Hilfestellung geben, wo evtl. das Problem liegen könnte.

Feedbacks sind wie immer willkommen. :-)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (6 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 2 votes)
openSUSE - proprietären Grafik-Treiber AMD Catalyst 12.1 als RPM installieren, 10.0 out of 10 based on 6 ratings
Dieser Beitrag wurde in openSUSE veröffentlicht und getaggt , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Trackbacks are closed, but you can post a comment.

72 Kommentare

  1. Hennes
    Am 26. Januar 2012 um 22:23 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian.

    Kurzes, schnelles, nicht umfangreiches Feedback. :wink:

    Flashvideos funktionieren unter Gnome 3.2 endlich wieder einwandfrei im Vollbildmodus.

    Das Flackern hat sich nach den ersten Tests ebenfalls verabschiedet.

    Wie es bei den kleinen Spielchen für den verdienten Feierabend aussieht werde ich die Tage mal testen.

    Gruß Hennes

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 1.0/5 (1 vote cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Hennes
      Am 27. Januar 2012 um 20:13 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Es ist doch einfach zum Mäuse melken.

      Es gibt noch immer Probleme mit dem Flashplayer in Verbindung von Gnome 3.2.

      Das verflixte ist, dass die Videos manchmal absolut perfekt laufen und ein anderes Mal wieder eine Diashow durchläuft. Es ist für mich momentan nicht ersichtlich voran das liegt? :(

      Kannst du mir vielleicht ein paar Tipps geben, wie ich dem Fehler auf die Schliche kommen kann?

      Des Weiteren sind Videos unter Totem und VLC nicht mehr ganz flüssig. Ist zwar kaum zu spüren, fällt beim längeren gucken jedoch auf.

      Nicht schön aber ich denke Dir fällt da was ein :D

      Gruß Hennes

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 27. Januar 2012 um 21:07 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Hennes,

        danke für dein Feedback. Kannst du bitte bei laufendem Gnome-Desktop ein Systemreport erstellen und diesen mir zwecks Analyse überlassen?

        Übrigens probiere auch bitte die neue Beta-Version des Flash Player aus. Ein entsprechenden Artikel + Skript habe ich soeben fertiggestellt. ;-) Ich bin auf dein Test-Ergebnis gespannt.

        Gruß

        Sebastian

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Hennes
          Am 28. Januar 2012 um 20:04 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Ein erneutes Hallo.

          Vorab –> http://sprunge.us/OGJc

          Habe auch die neue Version vom Flashplayer ausprobiert. Leider keine Änderungen.

          Momentan stockt die Flashwiedergabe komplett.

          Vielleicht wirst du aus dem Report schlau. :roll:

          Gruß Hennes

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 29. Januar 2012 um 19:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Hennes,

            versuche mal bitte folgendes Workaround. Dies könnte wegen der Performance-Probleme in Gnome Abhilfe schaffen. Zumindest bei mir habe ich einen Geschwindkeitsschub bemerken können und es ruckelt deutlich weniger.

            Als root folgendes ausführen und anschließend neustarten:

            echo "export CLUTTER_VBLANK=none" >/etc/profile.d/gnome-vblank.sh

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: +1 (from 1 vote)
          • Hennes
            Am 29. Januar 2012 um 20:01 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Danke für den Tipp Sebastian.

            Hat bei mir auch zu einem deutlichen Performanceschub geführt. Zwar änderte sich durch den Befehl nicht das Verhalten des Flashplayers jedoch ist der Desktop deutlich flinker und Videos lassen sich auch wieder in der gewohnten Qualität ansehen.

            Des Weiteren muss ich sagen, dass Spiele wie z.B Oilrush sehr, sehr gut funktionieren. :-P

            Also abgesehen von der Flashsache. Doppeldaumen nach oben. :wink:

            P.S. Deine Skripte (fglrx+Flash) liefen mal wieder perfekt.

            Gruß Hennes

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Rudi
    Am 27. Januar 2012 um 00:52 Uhr veröffentlicht | Permalink

    powerXpress – niXiss —
    (Intel-/AMD-Grafikkarte – discrete GPU)
    Ja erstmal toll wie schnell schon Dein script zur Verfügung steht !
    Dieses lief auch prima durch – reboot – und Konsole !
    Hätte der Laie gedacht, daß sich diese AMD+powerxpress+SUSE Geschichte zur
    unendlichen entwickelt.
    Vielen Dank an Dich – und dass Dein Geduldsfaden scheinbar auch
    unendlich ist :)

    Bis dann…..

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 27. Januar 2012 um 21:12 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Rudi,

      danke für dein Lob. ;-)

      Wegen PowerXpress: Das ist schlecht. :-( Kann ich ein Systemreport von deinem Notebook haben, während der fglrx-Treiber läuft? Ich möchte damit zu AMD gehen und dort mal mit denen ein ernstes Wörtchen reden. Das kann ja echt nicht angehen.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  3. Am 27. Januar 2012 um 17:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Pre-Build rpm are now availables
    http://lizards.opensuse.org/?p=8492

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 27. Januar 2012 um 21:14 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hi Bruno,

      thank you very much to distribute the fglrx packages + announced the fglrx in your blog article. :-)

      Greetings,

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  4. Larx
    Am 27. Januar 2012 um 17:54 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Danke für die prompte Bereitstellung des aktuellen Treibers!

    Leider scheint die XvBA/VAAPI-Video-Beschleunigung auf dem absteigenden Ast zu sein. Wie schon bei den letzten Treiberversionen festgestellt, kann man VLC nicht mehr mit aktivierter GPU-Beschleunigung nutzen – das Video zuckelt und hat ständige Störungen. Unter http://www.splitted-desktop.com/en/libva/ scheint sich auch nichts mehr zu tun :(. Weiß hier jemand was genaues?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 27. Januar 2012 um 21:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Larx,

      Hm… Das habe ich auch festgestellt. Ich werde mal mit AMD und die XvBA-Video-Entwickler sprechen und das ganze mal anschieben.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Larx
        Am 16. Februar 2012 um 17:39 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Wenn es hilft: Hier steht, dass der aktuell verwendete Wrapper für VAAPI unmaintained ist und es über das XBMC-Projekt einen neuen Ansatz gibt:
        http://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=MTAyODU

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 21. Februar 2012 um 13:03 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Larx,

          danke für die wichtige Info. Ich habe gerade ein Feature-Request an das FFmpeg-Projekt #1009 gestellt. Mal schauen, was die Entwickler dazu sagen.

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
    • Stefan
      Am 28. Januar 2012 um 18:40 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Larx,

      kann ich hier auch bestätigen. Hat bei mir zu einem veritablen Crash geführt (incl. Datenverlust). Ich habe tausende dieser Einträge in messages:

      Jan 27 23:20:17 pc kernel: [ 1005.293010] BUG: scheduling while atomic: vlc/8959/0x00000002
      Jan 27 23:20:17 pc kernel: [ 1005.293014] Modules linked in: fuse nfsd lockd nfs_acl auth_rpcgss sunrpc ipt_LOG ipt_REJECT xt_tcpudp nf_conntrack_ipv4 nf_defrag_ipv4 xt_state nf_conntrack ip6table_filter ip6_tables iptable_filter ip_t
      ables ebtable_nat ebtables x_tables snd_pcm_oss snd_mixer_oss snd_seq snd_seq_device bridge stp llc tun microcode cpufreq_conservative cpufreq_userspace cpufreq_powersave powernow_k8 mperf xfs reiserfs loop arc4 rt2800pci rt2800lib crc_ccitt rt2x00pci rt2x00lib mac80211 snd_hda_codec_hdmi snd_hda_codec_realtek snd_hda_intel snd_hda_codec kvm_amd kvm snd_hwdep sp5100_tco cfg80211 fglrx(P) snd_pcm xhci_hcd sg edac_core e100 edac_mce_amd mxm_wmi wmi snd_timer snd i2c_piix4 soundcore pcspkr button fam15h_power k10temp rfkill snd_page_alloc eeprom_93cx6 sha256_generic cbc dm_crypt linear raid456 async_raid6_recov async_pq raid6_pq async_xor xor async_memcpy async_tx raid10 raid0 dm_snapshot dm_mod edd fan processor thermal_sys ata_generic pata_atiixp raid1
      Jan 27 23:20:17 pc kernel: [ 1005.293122] Pid: 8959, comm: vlc Tainted: P 3.1.4-1-desktop #1
      Jan 27 23:20:17 pc kernel: [ 1005.293125] Call Trace:
      Jan 27 23:20:17 pc kernel: [ 1005.293144] [] dump_trace+0x88/0x380
      Jan 27 23:20:17 pc kernel: [ 1005.293155] [] dump_stack+0x69/0x6f
      Jan 27 23:20:17 pc kernel: [ 1005.293164] [] thread_return+0x2fa/0x36e
      Jan 27 23:20:17 pc kernel: [ 1005.293290] [] _ZN4Asic9WaitUntil15WaitForCompleteEv+0xd1/0xf0 [fglrx]
      Jan 27 23:20:17 pc kernel: [ 1005.293723] [] _ZN13BaseUVDEngineI18mmEngineRS780_UVD2E4idleEv+0x82/0xc0 [fglrx]
      Jan 27 23:20:17 pc kernel: [ 1005.294216] [] _ZN13BaseUVDEngineI18mmEngineRS780_UVD2E14SwitchEngineHWEN8mmEngine15MM_ENGINE_STATEE+0x2a/0x1d0 [fglrx]
      Jan 27 23:20:17 pc kernel: [ 1005.294693] [] _ZN13BaseUVDEngineI18mmEngineRS780_UVD2E22ReinitMultimediaEngineEb+0x31/0x40 [fglrx]
      Jan 27 23:20:17 pc kernel: [ 1005.295213] [] _ZN15QS_PRIVATE_CORE24QSReinitMultimediaEngineEjjb+0xa7/0xb0 [fglrx]
      Jan 27 23:20:17 pc kernel: [ 1005.295598] [] CMMQS_SetMmEngineAccessStatus+0x3a/0x80 [fglrx]
      Jan 27 23:20:17 pc kernel: [ 1005.295870] [] prvCMMQSUVDStatus+0x28/0x40 [fglrx]
      Jan 27 23:20:17 pc kernel: [ 1005.296002] [] prvStopUVD+0x63/0x100 [fglrx]
      Jan 27 23:20:17 pc kernel: [ 1005.296201] [] firegl_uvd_command+0x138/0x190 [fglrx]
      Jan 27 23:20:17 pc kernel: [ 1005.296353] [] firegl_ioctl+0x1ed/0x250 [fglrx]
      Jan 27 23:20:17 pc kernel: [ 1005.296462] [] ip_firegl_unlocked_ioctl+0x9/0x10 [fglrx]
      Jan 27 23:20:17 pc kernel: [ 1005.296477] [] do_vfs_ioctl+0x84/0x2d0
      Jan 27 23:20:17 pc kernel: [ 1005.296486] [] sys_ioctl+0x98/0xa0
      Jan 27 23:20:17 pc kernel: [ 1005.296495] [] system_call_fastpath+0x16/0x1b
      Jan 27 23:20:17 pc kernel: [ 1005.296507] [] 0x7f6251462d86

      Direct rendering (zumindest in VLC) tut auch nicht mehr.

      Ach ja, das Problem mit dem Anlegen paralleler neuer X-Sessions ist natürlich auch noch da:

      [ 1515.374] (EE) fglrx(0): Not enough video memory to allocate CMM buffer (width = 64, height = 64, alignment = 4096).
      [ 1515.374] (EE) fglrx(0): Hardware cursor initialization failed
      [ 1515.374] (EE) fglrx(0): Not enough video memory to allocate CMM buffer (width = 16, height = 128, alignment = 4096).
      [ 1515.374] (EE) fglrx(0): Failed to allocate offscreen memory for warning/identification logo for Controller #-1!
      [ 1515.374] (EE) fglrx(0): Not enough video memory to allocate CMM buffer (width = 16, height = 128, alignment = 4096).
      [ 1515.374] (EE) fglrx(0): Failed to allocate offscreen memory for warning/identification logo for Controller #-1!
      [ 1515.374] (EE) fglrx(0): Not enough video memory to allocate CMM buffer (width = 16, height = 128, alignment = 4096).
      [ 1515.374] (EE) fglrx(0): Failed to allocate offscreen memory for warning/identification logo for Controller #-1!
      [ 1515.374] (EE) fglrx(0): Not enough video memory to allocate CMM buffer (width = 16, height = 128, alignment = 4096).
      [ 1515.374] (EE) fglrx(0): Failed to allocate offscreen memory for warning/identification logo for Controller #-1!
      [ 1515.374] (EE) fglrx(0): Not enough video memory to allocate CMM buffer (width = 16, height = 128, alignment = 4096).
      [ 1515.374] (EE) fglrx(0): Failed to allocate offscreen memory for warning/identification logo for Controller #-1!
      [ 1515.374] (EE) fglrx(0): Not enough video memory to allocate CMM buffer (width = 16, height = 128, alignment = 4096).
      [ 1515.374] (EE) fglrx(0): Failed to allocate offscreen memory for warning/identification logo for Controller #-1!

      Die Performance insgesamt unter KDE ist _ohne_ Rissfrei und vsync vollkommen unbrauchbar. Beim Vergrößern von Fenstern z.B. nach Rechts sieht man jeden einzelnen Rucker.

      Fazit für mich: vollkommen unbrauchbar, produktiv nicht einsetzbar. Fallback auf fglrx 11.5.

      Stack:
      Radeon HD 6500 (Chipset = 0x6759 – Sapphire HD6570 Ultimate Edition)
      OpenSuSE 11.4 mit:
      Linux 3.1.4 oder 2.6.37.6, jew. 64bit
      KDE 4.6.5
      xorg-x11-server-7.6_1.9.3-15.24.2.x86_64

      Noch einen Tip an die AMD-Entwickler: es wäre hilfreich, in messages auch die fglrx-Version zu loggen – oder eben nicht und dafür stabile Treiber produzieren, dann braucht nämlich niemand diese Information :-). Ich würde letztere Variante präferieren!

      Tip 2 (@Sebastian): Solange die AMD-Kollegen derartige Qualität abliefern, wäre es ganz hilfreich, auf jeder Deiner Catalyst-Seiten Links zu den alten Versionen zu haben :-). Ich habe mich da vor einiger Zeit schon mal durchgesucht, bis ich die funktionierende 11.5 – Version gefunden habe.

      Danke! Gruß,
      Stefan

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 28. Januar 2012 um 20:34 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Stefan,

        danke für den Fehlerbericht zum fglrx-Treiber.

        Ich habe versucht, deiner Schilderung nach, auf meinem System zu reproduzieren. Ich habe es unter openSUSE 12.1 (64-bit) sowohl mit dem Standard-Kernel 3.1.0 wie auch mit 3.2.1 aus dem Kernel-Repo installiert. Eine und auch mehrere KDE-Sitzungen konnte ich erzeugen und habe es auch auf die Spitze getrieben, in dem ich in allen Sitzungen 3D-Spiele und Filme über VLC (mit Hardware-Beschleunigung) gestartet habe. Es läuft erwartungsgemäß stabil.

        Ich habe deinen Kernel 3.1.4 in Verdacht und vermute das der Kernel eine Macke hat bzw. im Kernel irgendein Patch stört. Kannst du das bitte mit einem anderen Kernel testen?

        Edit:
        Die fglrx-Version wird in der /var/log/Xorg.0.log geloggt. :-)

        Gruß

        Sebastian

        Steckbrief vom Rechner:
        Radeon 4870
        openSUSE 12.1 (64-bit)
        Kernel 3.1.0 / 3.2.1
        KDE 4.8.0

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Stefan
          Am 29. Januar 2012 um 00:25 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Sebastian,

          danke, daß Du es nochmal versucht hast. Ich habe das zur Sicherheit jetzt auch nochmal in einer 12.1 mit 3.1.0 Kernel getestet (KDE 4.7). Das Verhalten war aber identisch schlecht wie bei 11.4.

          Das ist aus meiner Sicht ein Problem zw. Treiber und Hardware. Da kann der Kernel mal ausnahmsweise nichts dafür. Außerdem gibt es ja auch Probleme beim Vergrößern von Fenstern z.B..

          Wäre also schön, wenn Du signalisieren könntest, daß sie sich die Sapphire HD6570 Ultimate Edition mal genauer ansehen sollen. Die Fehler sind wirklich einfachst zu reproduzieren. Was die X-Sessions angeht: es reicht, einfach 3 Stück hintereinander aufmachen. Bei der 3. tritt der Fehler bei mir immer auf (das reicht schon, wenn in der 3. Session kdm gestartet ist- da muß sich gar niemand mehr anmelden). Was in den anderen Sessions gemacht wird, ist bei mir völlig irrelevant mittlerweile. Es ist auch irrelevant, ob da DVI oder HDMI genutzt wird.

          Zur fglrx-Version: Daß die im Xorg-Log drin ist, ist mir schon klar. Da wird aber nicht historisiert. In messages dagegen habe ich einen Überblick über das gesamte System zu einem bestimmten Zeitpunkt, der auch lange zurückliegen kann!

          Danke,
          viele Grüße,
          Stefan

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
        • Stefan
          Am 29. Januar 2012 um 20:15 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Sebastian,

          ich habe das „Not enough video memory“ Problem weiter einkreisen können. Der Fehler tritt sofort beim Starten der neuen Session auf, also noch zu dem Zeitpunkt, wo nur kdm läuft.
          Ich habe daher nun gezielt kdm auf Version 4.8 angehoben, wodurch sich das Problem nun stark reduzierte. 3 oder auch 4 Sessions bekomme ich nun ohne Fehler auf, falls nicht in sämtlichen Sessions davor LibreOffice läuft.

          Ob das Problem nun allein an kdm hing oder auch an qt bzw. am Theme (das hat sich nun auch geändert) vermag ich nicht zu sagen. Es bleibt natürlich auch die Frage, warum das mit 11.5 kein Problem ist, aber mit allen weiteren Versionen. Also noch nichts geklärt!

          Interessant ist allerdings, daß bei mir das Problem noch nie während der Laufzeit einer Session auftrat, sondern immer nur gleich am Anfang unter kdm.

          Aufgefallen ist mir das Ganze dadurch, daß ich zig KDE-Sessions manuell (ohne kdm) problemlos starten konnte ohne auch nur ein einziges Mal den Fehler zu Gesicht zu bekommen.

          Gruß,
          Stefan

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
        • Stefan
          Am 05. Februar 2012 um 11:11 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Sebastian,

          nachdem sich im täglichen Handling gezeigt hat, daß das Speicherproblem nur verschoben aber nicht völlig weg ist, bin ich wieder zurück auf 11.5. V.a., nachdem ich hier wieder mal einen tollen ASIC Hänger bestaunen durfte (während dem Versuch, von einem Screen zum nächsten zu wechseln):

          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.849004] [fglrx] ASIC hang happened
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.849009] Pid: 7398, comm: Xorg Tainted: P            3.1.4-1-desktop #1
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.849010] Call Trace:
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.849020]  [] dump_trace+0x88/0x380
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.849025]  [] dump_stack+0x69/0x6f
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.849070]  [] firegl_hardwareHangRecovery+0x1c/0x50 [fglrx]
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.849141]  [] _ZN4Asic9WaitUntil15ResetASICIfHungEv+0x9/0x10 [fglrx]
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.849310]  [] _ZN4Asic9WaitUntil15WaitForCompleteEv+0x9c/0xf0 [fglrx]
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.849476]  [] _ZN15ExecutableUnits10CPRingIdleE15idle_WaitMethod12_QS_CP_RING_+0x11e/0x1e0 [fglrx]
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.849636]  [] _ZN15ExecutableUnits7PM4idleE15idle_WaitMethod+0x4c/0x90 [fglrx]
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.849795]  [] _ZN15ExecutableUnits9assertPM4Eb+0x1e/0x70 [fglrx]
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.849955]  [] _ZN8AsicR6009assertPM4Eb+0x39/0x80 [fglrx]
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850150]  [] CMMQS_DisableQS+0x16/0x20 [fglrx]
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850262]  [] firegl_cmmqs_Disable_QS+0x62/0x80 [fglrx]
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850332]  [] firegl_cmmqs_disableqs+0x1f/0xa0 [fglrx]
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850396]  [] firegl_ioctl+0x1ed/0x250 [fglrx]
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850443]  [] ip_firegl_unlocked_ioctl+0x9/0x10 [fglrx]
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850450]  [] do_vfs_ioctl+0x84/0x2d0
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850454]  [] sys_ioctl+0x98/0xa0
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850464]  [] system_call_fastpath+0x16/0x1b
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850478]  [] 0x7f6ebf8e9d86
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850481] pubdev:0xffffffffa05a3ae0, num of device:1 , name:fglrx, major 8, minor 93. 
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850484] device 0 : 0xffff88021fcfc000 .
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850485] Asic ID:0x6759, revision:0x28, MMIOReg:0xffffc90012740000.
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850487] FB phys addr: 0xd0000000, MC :0xf00000000, Total FB size :0x40000000.
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850489] gart table MC:0xf0f8fd000, Physical:0xdf8fd000, size:0x402000.
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850491] mc_node :FB, total 1 zones
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850493]     MC start:0xf00000000, Physical:0xd0000000, size:0xfd00000.
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850495]     Mapped heap -- Offset:0x0, size:0xf8fd000, reference count:166, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850497]     Mapped heap -- Offset:0x0, size:0x1000000, reference count:1, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850498]     Mapped heap -- Offset:0xf8fd000, size:0x403000, reference count:1, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850500] mc_node :INV_FB, total 1 zones
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850501]     MC start:0xf0fd00000, Physical:0xdfd00000, size:0x30300000.
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850503]     Mapped heap -- Offset:0x302f4000, size:0xc000, reference count:1, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850505] mc_node :GART_USWC, total 2 zones
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850506]     MC start:0x40100000, Physical:0x0, size:0x50000000.
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850508]     Mapped heap -- Offset:0x2000000, size:0x1000000, reference count:1, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850510]     Mapped heap -- Offset:0x0, size:0x2000000, reference count:12, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850512] mc_node :GART_CACHEABLE, total 3 zones
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850513]     MC start:0x10400000, Physical:0x0, size:0x2fd00000.
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850515]     Mapped heap -- Offset:0xcb00000, size:0xb00000, reference count:2, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:13 pc kernel: [11185.850518]     Mapped heap -- Offset:0x9200000, size:0x600000, reference count:2, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850520]     Mapped heap -- Offset:0x7c00000, size:0x600000, reference count:1, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850522]     Mapped heap -- Offset:0xd600000, size:0xb00000, reference count:1, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850524]     Mapped heap -- Offset:0x9800000, size:0x700000, reference count:2, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850526]     Mapped heap -- Offset:0xc400000, size:0x700000, reference count:2, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850528]     Mapped heap -- Offset:0xb200000, size:0xb00000, reference count:2, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850530]     Mapped heap -- Offset:0xa800000, size:0xa00000, reference count:2, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850532]     Mapped heap -- Offset:0x8200000, size:0x500000, reference count:2, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850534]     Mapped heap -- Offset:0x8c00000, size:0x600000, reference count:2, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850536]     Mapped heap -- Offset:0x7400000, size:0x800000, reference count:4, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850539]     Mapped heap -- Offset:0x8700000, size:0x500000, reference count:2, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850541]     Mapped heap -- Offset:0x6100000, size:0x400000, reference count:3, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850543]     Mapped heap -- Offset:0x2e00000, size:0x400000, reference count:13, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850545]     Mapped heap -- Offset:0x5000000, size:0x900000, reference count:19, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850547]     Mapped heap -- Offset:0x4400000, size:0x500000, reference count:16, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850549]     Mapped heap -- Offset:0x3e00000, size:0x600000, reference count:8, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850551]     Mapped heap -- Offset:0x5900000, size:0x800000, reference count:5, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850553]     Mapped heap -- Offset:0x4900000, size:0x700000, reference count:19, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850555]     Mapped heap -- Offset:0x6e00000, size:0x600000, reference count:3, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850557]     Mapped heap -- Offset:0x6500000, size:0x900000, reference count:2, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850560]     Mapped heap -- Offset:0x2400000, size:0xa00000, reference count:6, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850562]     Mapped heap -- Offset:0x3800000, size:0x600000, reference count:9, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850564]     Mapped heap -- Offset:0x3200000, size:0x600000, reference count:4, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850566]     Mapped heap -- Offset:0x1c00000, size:0x800000, reference count:25, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850568]     Mapped heap -- Offset:0x1600000, size:0x600000, reference count:6, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850570]     Mapped heap -- Offset:0xc00000, size:0xa00000, reference count:5, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850572]     Mapped heap -- Offset:0x200000, size:0xa00000, reference count:5, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850574]     Mapped heap -- Offset:0x0, size:0x200000, reference count:14, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850576]     Mapped heap -- Offset:0xef000, size:0x11000, reference count:1, mapping count:0,
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850579] GRBM : 0xa0001828, SRBM : 0x200000c0 .
          Jan 31 10:00:14 pc kernel: [11185.850582] CP_RB_BASE : 0x401000, CP_RB_RPTR : 0x375e0 , CP_RB_WPTR :0x37800.
          Jan 31 10:00:15 pc kernel: [11185.850585] CP_IB1_BUFSZ:0x0, CP_IB1_BASE_HI:0x0, CP_IB1_BASE_LO:0x403a9000.
          Jan 31 10:00:15 pc kernel: [11185.850587] last submit IB buffer -- MC :0x403a9000,phys:0xa98f000.
          Jan 31 10:00:15 pc kernel: [11185.850591] Dump the trace queue.
          Jan 31 10:00:15 pc kernel: [11185.850592] End of dump_stack
          

          Wie ja auch andere berichten, auch Du selbst, tritt gerne mal Pixelmüll auf. Ich vermute daher, daß der Treiber irgendwo Probleme mit dem Memorymanagement hat, welche bei unterschiedlichem Memorylayout, bedingt durch Board / Grafikkarte und evtl. gefahrenen Applikationen zu den unterschiedlichsten Phänomenen führt.

          Gruß,
          Andreas

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 21. Februar 2012 um 11:36 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo,

            ich habe dies mal an AMD weitergeleitet. In deren ChangeLog habe ich noch gelesen, dass dies mit einem ähnlichen Fehler behoben wurde. Dies wird sich hoffentlich mit AMD Catalyst 12.2 erledigt sein, ob AMD-Entwickler das Problem an der richtigen Stelle behoben hat, muss sich noch zeigen.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  5. Mariusz Fik
    Am 28. Januar 2012 um 15:38 Uhr veröffentlicht | Permalink

    fglrx finally works on dell vostro with powerXpress technology (radeon hd + intel) :)

    Once again, thanks Sebastian for reporting powerXpress related bug which appeared with previous fglrx version – now it’s fixed – at least for me ;)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 28. Januar 2012 um 20:11 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hi Mariusz,

      this is a good news. But some other users have a problem with the PowerXpress technology + fglrx driver. I will try to find out what is happened.

      If you find any bugs with the fglrx driver. Please let me know. Thank you.

      Greetings,

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  6. Am 28. Januar 2012 um 16:20 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo!

    Auch bei mir läuft mal wieder alles perfekt.
    Eine Frage oder Anmerkung habe ich dennoch: Ich hatte fälschlicherweise beim ersten Versuch „makerpm-amd-12.1.sh in“ eingeben und das hat erwartungsgemäß natürlich nicht funktioniert. Aber: Auch nach zwei Minuten gab das Skript keine Fehlermeldung zurück sondern schien weiter zu laufen. Nachdem ich es gekillt hatte und es richtig ausgeführt hatte, lief natürlich alles richtig ab. :)
    Ist das endlos laufende Skript nur ein Fehler bei mir?

    Grüße, Obi-Wahn

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 28. Januar 2012 um 20:19 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo, ;-)

      Also, man merkt schon, dass du von zypper verwöhnt wurdest. :-) Tatsächlich läuft das Skript wegen den Parametern in einer Schleife durch und genau diese Eventualität habe ich noch nicht erfasst. :oops: Ich werde das noch korrigieren. Danke für dein Feedback.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  7. Sebastian
    Am 28. Januar 2012 um 23:24 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    ich bin auch etwas zypper verwöhnt und habe mir aus Bequemlichkeit das inoffizielle Repo von Bruno Friedmann installiert (Sorry). Heute wurde die Software aktualisiert und läuft ohne Probleme. Sogar das Flackern bei Warzone ist nun weg, ohne dass ich SHIFT+ALT+F12 benötigt hätte.
    Etwas irritiert mich aber: die Version stimmt lt. Yast (8.930-1) bzw. Catalyst und Xorg.0.log (8.93.4), aber die Version von Catalyst ist immer noch 11.12 (Treiber-Paketversion: 8.92-111109a-129215C-ATI). Wie kommt das? Habe ich dadurch Nachteile?

    Grüße
    Sebastian

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 29. Januar 2012 um 00:12 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Sebastian,

      die Pakete im Repo von Bruno Friedmann wurden ebenfalls mit diesem Skript erstellt. Die Pakete sind quasi auf dem gleichen Stand. ;-)

      Die unterschiedlichen Versionsangaben in AMD Catalyst und der tatsächlich installierten Version kommen sehr oft mit folgender Konstellation zustande. Wenn man nach einem Update des Treibers ohne Neustart sofort das Catalyst Control Center aufruft, wird der noch laufende Treiber im Speicher die ältere Version in der Datei /etc/ati/amdpcsdb festgeschrieben. Dies ist ein kleiner Schönheitsfehler vom AMD Catalyst, den man leicht wie folgt in der Konsole als root korrigieren kann.

      aticonfig --del-pcs-key=LDC,ReleaseVersion
      aticonfig --del-pcs-key=LDC,Catalyst_Version

      Anschließend direkt neustarten. Dann stimmt die Version auch wieder.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Sebastian
        Am 30. Januar 2012 um 10:00 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hi,

        cool! Hat hervorragend funktioniert. Danke!
        Eine Sache ist mir noch aufgefallen, bei du mir wahrscheinlich erklären kannst, warum das so ist.
        Durch

        aticonfig –help

        bin ich auf folgendes gestoßen:

        atiode -P60 -H localhost:0; echo $?

        Wenn ich es ausprobiere, dann bekomme ich „2“ als Antwort (Test failed because of rendering errors). Warum? Direct Rendering wird lt. glxinfo ja gemacht. Danke vorab für eine Antwort.

        Grüße

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  8. Dennis
    Am 30. Januar 2012 um 12:07 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian
    Ich hab folgendes problem
    nachdem ich die ati treiber mittels deines scriptes versucht habe zu installieren (irgendetwas lief da schief) habe ich jetzt einen massiven performanceeinbruch auf dem desktop..
    report link: http://sprunge.us/hgFN

    und fglrxinfo sagt:
    X Error of failed request: BadRequest (invalid request code or no such operation)
    Major opcode of failed request: 139 (ATIFGLEXTENSION)
    Minor opcode of failed request: 66 ()
    Serial number of failed request: 13
    Current serial number in output stream: 13
    könntest mir da weiterhelfen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 30. Januar 2012 um 12:38 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Dennis,

      Das Problem liegt eindeutig daran, dass du einen laufenden Kernel 3.1.0 installiert hast. Aber nebenbei noch andere Kernel-Zeugs für 3.1.9 installiert hast, die aber mit der laufenden Kernel-Version nicht kompatibel ist.

      # OUTPUT (echo): Package: kernel
      ------------------------------------------------
      kernel-default-3.1.0-1.2.1.i586
      kernel-default-devel-3.1.9-1.4.1.i586
      kernel-desktop-devel-3.1.9-1.4.1.i586
      kernel-devel-3.1.9-1.4.1.noarch
      kernel-firmware-20111025git-1.7.1.noarch
      kernel-pae-devel-3.1.9-1.4.1.i586
      kernel-source-3.1.9-1.4.1.noarch
      kernel-syms-3.1.9-1.4.1.i586
      kernel-xen-devel-3.1.9-1.4.1.i586
      ================================================

      Upgrade das Kernelpaket „kernel-default“ aus dem Update-Repo mit der Version 3.1.0 auf 3.1.9.

      Abschließend noch in der Konsole als root folgendes ausführen, um den fglrx Kernelmodul zu bauen:

      fglrx-kernel-build.sh

      Danach klappt es nach einem Neustart wieder.

      Edit:
      Da ist heute ein Kernel-Update herein gekommen. Daher also die Version 3.1.9. Ich habe meinen Kommentar entsprechend angepasst.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Dennis
        Am 30. Januar 2012 um 13:20 Uhr veröffentlicht | Permalink

        ah vielen dank!

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  9. Michael
    Am 02. Februar 2012 um 00:29 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    Dein Script und der Catalyst 12.1 funktionieren bei mir. Die Freezes, die ich mit Cat11.12 hatte, sind mit der aktuellen Version nicht aufgetreten (habe es seit ein paar Tagen am Laufen).

    Ein kleines Problem mit merkwürdigen Pixelmüll habe ich noch (KDE 4.7.4). Es scheint überblend- oder fading-Effekte zu betreffen. Ich sehe es z.B. wenn ich den „Verlassen“-Knopf in der Kontrollleiste klicke (dann sollte der Bildschirminhalt nach schwarz/weiß faden und ein Auswahlmenü [Abmelden, Ausschalten, neu starten] erscheinen) erscheint der Desktop voll Grafikfetzen aus anderen Fenstern (z.B. von Digikam) und oben drauf erscheint korrekt das Auswahlmenü. Das sieht wie folgt aus: http://www.abload.de/image.php?img=imgp3609_v1ijkkn.jpg
    Allerdings weiß ich nicht, ob das ein KDE oder Catalyst-Problem ist.

    Gruß,
    Michael

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Hennes
      Am 02. Februar 2012 um 10:23 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Moin Michael.

      Ist meiner Meinung nach ein Problem des Treibers. Ich kann den gleichen Effekt unter Gnome beobachten. (Mix aus vorherigen Fenstern usw. wie von dir beschrieben.)

      Gruß Hennes

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Sebastian
        Am 02. Februar 2012 um 12:23 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Tach ihr beide,

        ich beobachte diesen Effekt beim öffnen von Opera. War aber bei 11.12 auch schon so.
        Beim Abmelden habe ich bisher keine Probleme (der Desktop dunkel ganz normal ab).

        Grüße

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: +1 (from 1 vote)
    • Michael
      Am 05. Februar 2012 um 13:28 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Das Problem (Pixelmüll statt Ausblenden) scheint von KDE zu kommen.
      Ich hatte in den Systemeinstellungen->Arbeitsflächeneffekte-> Abmeldung (Färbt die Arbeitsfläche in Grautöne, wenn der Abmelde-Dialog erscheint.) den Haken nicht gesetzt und damit den beschriebenen Pixelmüll.
      Nun habe ich testweise mal den Haken gesetzt -> der Hintergrund wird ausgeblendet (obwohl ich den Effekt anders in Erinnerung hatte. Damals wurde der Bildschirm schwarz/weiß eingefärbt. Jetzt ist der Effekt komplexer und nicht mehr schwarz/weiß: eher eine Vignettierung/Randabschattung)
      Jedenfalls funktioniert der Effekt und es gibt keinen Pixelmüll. Nehme ich den Haken weg, wird das Abmelden-Menü ohne Effekt angezeigt…
      Ich vermute, dass KDE Probleme mit seinen Effekt-Einstellungen hatte (vielleicht weil die config trotz KDE-Update von 4.7.2 auf 4.7.4 nicht erneuert wurde?).
      Der Pixelmüll begegnete mir auch noch, wenn ich im Dolphin ein Kontextmenü (rechte Maustaste auf einen Dateinamen) geöffnet habe. Dann erschien kurz Pixelmüll, bevor das Menü erschien. Nachdem ich bei den Effekten „Verblassen“ (Blendet Fenster beim Öffnen/Schließen langsam ein bzw. aus.) aktiviert/deaktiviert habe, ist der Pixelmüll auch aus den aufgehenden Kontextmenüs verschwunden…
      Wie gesagt, ich tippe mittlerweile auf ein KDE-Problem.

      Schönen Sonntag,
      Michael

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 21. Februar 2012 um 11:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Michael,

      ich habe dies mal mit KDE 4.8 ausprobiert. Die Grafikfetzen halten sich dort in Grenzen. Bei manchen Apps mehr oder weniger. Dies scheint wohl auch etwas mit KDE zu tun zu haben. Nicht desto trotz habe ich das mal an AMD gemeldet.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  10. ashamp
    Am 04. Februar 2012 um 11:20 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    ich möchte dir uns allen anderen kurz ein feedback geben. ich habe gestern abend über zypper die instalation durchgeführt. Mein System:
    SUSE 12.1 mit Gnome 3.2.1 und Kernel 3.1.9
    Grundsätzlich habe ich bisher keinerlei Anzeichen von graphischen Kollapsen, Schnipseln, oder anderen Anomalien. Videos unter Youtube laufen in der jeweiligen HD Qualität, auch Vollbild.

    An dich herzlichen Dank. Ich habe die letzten beiden Monate keinerlei Experimente mit dem fglrx auf meinem System mehr machen wollen und darauf vertraut das die Zusammenarbeit mit AMD die Fehler beseitigt.

    herzlichst Sven

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 21. Februar 2012 um 11:26 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Sven,

      danke dir für dein Feedback. Wenn dir trotzdem etwas auffallen sollte, bitte Bescheid sagen. Danke dir.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  11. Marcel
    Am 08. Februar 2012 um 11:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    das Script ist einfach genial.

    Aber nun zum Problem, egal was ich probiere. Nach dem Neustart habe ich wieder einen schwarzen Bildschirm.

    Der Report liegt hier: http://sprunge.us/cchM

    Wenn ich fglrxinfo aufrufe erhalte ich folgende Meldung:
    X Error of failed request: BadRequest (invalid request code or no such operation)
    Major opcode of failed request: 139 (ATIFGLEXTENSION)
    Minor opcode of failed request: 66 ()
    Serial number of failed request: 13
    Current serial number in output stream: 13

    Was könnte der Grund sein?

    OpenSUSE kann ich dann nur noch starten, in dem ich bei den Bootoptionen acpi=off eintrage.

    Grüße
    Marcel

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 21. Februar 2012 um 11:47 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Marcel,

      bei dir scheint es so zu sein, dass das fglrx Kernelmodul nicht geladen werden konnte.

      Kannst du bitte einmal folgendes als root ausführen und schauen, ob das fglrx-Kernelmodul erfolgreich gebaut werden kann:

      fglrx-kernel-build.sh -f -a

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Marcel
        Am 26. Februar 2012 um 16:07 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,

        das funktioniert wohl:

        Summary report:
        ================================================================================
        
           Kernel     => 3.1.9-1.4-default
           Detected   => RPM package
           Build      => [ OK ]
           Install    => [ OK ]
        
           Kernel     => 3.1.9-1.4-desktop
           Detected   => RPM package
           Build      => [ OK ]
           Install    => [ OK ]
        

        Grüße
        Marcel

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 26. Februar 2012 um 16:11 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Marcel,

          funktioniert jetzt der Treiber nach dem Neustart wieder?

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Marcel
            Am 26. Februar 2012 um 16:32 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian!

            Nein, wenn ich den Rechner neustarte, friert er wieder beim Start ein.
            Da hilft dann wieder nur ACPI off um Linux starten zu können.

            Gruß
            Marcel

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 28. Februar 2012 um 15:01 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Marcel,

            gibt es in der /var/log/messages noch weitere Informationen zum Zeitpunkt des System-Freeze?

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Marcel
            Am 29. Februar 2012 um 08:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            ich danke dir für deine Geduld.

            Ich habe mal die /var/log/messages mir angeschaut, da stehen viele Dinge.
            Bei den folgenden vier Blöcken wurden Meldungen in rot ausgegeben.


            Feb 29 08:34:44 chaos6 vmtoolsd[934]: Starting vmtoolsd FATAL: Error inserting vmw_balloon (/lib/modules/3.1.9-1.4-default/kernel/drivers/misc/vmw_balloon.ko): No such device
            Feb 29 08:34:44 chaos6 nscd[936]: Starting Name Service Cache Daemon..done
            Feb 29 08:34:44 chaos6 avahi-daemon[951]: Found user ‚avahi‘ (UID 104) and group ‚avahi‘ (GID 105).
            Feb 29 08:34:44 chaos6 avahi-daemon[951]: Successfully dropped root privileges.
            Feb 29 08:34:44 chaos6 avahi-daemon[951]: avahi-daemon 0.6.30 starting up.
            Feb 29 08:34:44 chaos6 vmtoolsd[934]: ..failed

            Feb 29 08:35:03 chaos6 dbus-daemon[971]: dbus[971]: [system] Successfully activated service ‚org.freedesktop.UPower‘
            Feb 29 08:35:03 chaos6 dbus-daemon[971]: (upowerd:1607): UPower-Linux-WARNING **: failed to open /etc/crypttab: Failed to open file ‚/etc/crypttab‘: No such file or directory

            Feb 29 07:35:21 chaos6 rtkit-daemon[1957]: Sucessfully called chroot.
            Feb 29 07:35:21 chaos6 rtkit-daemon[1957]: Sucessfully dropped privileges.
            Feb 29 07:35:21 chaos6 rtkit-daemon[1957]: Sucessfully limited resources.
            Feb 29 07:35:21 chaos6 rtkit-daemon[1957]: Running.
            Feb 29 07:35:21 chaos6 rtkit-daemon[1957]: Canary thread running.
            Feb 29 07:35:21 chaos6 rtkit-daemon[1957]: Failed to make ourselves RT: Operation not permitted
            Feb 29 07:35:21 chaos6 rtkit-daemon[1957]: Watchdog thread running.

            Feb 29 08:35:55 chaos6 polkitd(authority=local): Operator of unix-session:/org/freedesktop/ConsoleKit/Session1 FAILED to authenticate to gain authorization for action org.freedesktop.udisks.filesystem-mount-system-internal for system-bus-name::1.56 [kdeinit4: dolphin [kdeinit] –icon system-file-manager -captio] (owned by unix-user:chaos)

            Kann da etwas mit dem Grafikproblem zu tun haben?

            Grüße
            Marcel

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  12. Rudi
    Am 17. Februar 2012 um 02:12 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,
    ich wollte nur mal schüchtern anfragen, ob sich bez. powerXpress irgendwas tut in der nächsten Zeit ?

    Danke, ciao

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 21. Februar 2012 um 13:09 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Rudi,

      also, wenn du den aktuellsten AMD Catalyst 12.1 installiert hast und ich von dir ein Report vom Skript erhalte. Dann kann ich viel eher etwas bewegen. Ohne Report ist es halt schwierig. Siehe auch meine letzte Nachricht an dich.

      Danke dir.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Rudi
        Am 22. Februar 2012 um 01:25 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,
        ich hatte den Report mithilfe Deines scripts zu sprunge hochgeladen.
        Vielleicht hab ich was falschgemacht.
        Ich muß dann nochmal suse und soweiter neu installieren dieser Tage und versuch dann nochmal hochzuladen.

        Vielen Dank erstmal und
        ciao

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 22. Februar 2012 um 11:04 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Rudi,

          nun ja, den Report nur hochladen reicht leider nicht. Es wird im Anschluss ein Link ausgegeben. Diesen postest du bitte hier oder via E-Mail. Dann reiche ich zusammen mit einer Fehlerbeschreibung umgehend an AMD ein. Ich danke dir.

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  13. Stefan
    Am 17. Februar 2012 um 22:52 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    bin gerade über diese Seite gestolpert:
    http://wiki.cchtml.com/index.php/SUSE/openSUSE

    Die gibt ja nicht so ganz den aktuellen guten Stand der Dinge wieder. Eigentlich würde ich da einen Link entweder nach OpenSUSE erwarten oder zu Dir hier her. Vielleicht hast Du ja die Chance, da was zu ändern.
    Es könnte natürlich ein Problem sein, daß die oben genannte Seite sich an englischsprachiges Publikum wendet, während Deine deutsch ist (was ich gut finde).

    Just for info, so als Idee,
    Gruß,
    Stefan

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 21. Februar 2012 um 13:20 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Stefan,

      danke für den Link. Ich habe noch weitere Informationen zur Wiki mit entsprechenden Links hinzugefügt. Jedoch muss der Artikel auch nochmal gründlich überarbeitet werden oder gleich ein Link zu den entsprechenden Wiki-Seiten von openSUSE.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  14. Michael Blachnik
    Am 19. Februar 2012 um 14:29 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian Siebert!

    Hatte bisher Opensuse 11.3 mit ATI Radeon HD 5700 Series. Dein Script hat immer Klasse funktioniert und bei jedem Kernelupdate automatisch und sauber die Treiber zusammengebaut.
    Vielen Dank Dafür.

    Nach dem 11.3 nun ausgelaufen ist, habe ich auf dem gleichen Rechner opensuse 12.1 installiert. Nun sind meine alten Probleme wieder da. Ich hatte vor langer Zeit schon einmal eine Mail an Dich geschrieben und mit einem neuen makerpm-amd-xxx waren diese dann wesentlich verbessert.

    Nun zum eigentlichen Problem:

    1. opensuse 12.1 installiert, grafik läuft automatisch mit opensource treiber.
    Bild sauber, Multimediafenster sauber und klar.
    Lüfter der Grafikarte wird nicht runtergeregelt, Rechner pfeift wie ein
    Jet-Trieberk.
    2. Das script makerpm-amd-12.1.sh geholt und ausgeführt.
    Grafik läuft mit ati treiber.
    Lüfter der Karte wird runtergeregelt. Schön leise.
    in allen Multmediafenstern, Video und TV laufen, aber im Bild hunderte
    grüne, tanzende Pixel.
    Screenshot kann ggf. nachgeliefert werden.
    3. makerpm-amd-11.9.sh geholt und ausgeführt.
    Keine Verbesserung, Zustand wie unter 2.
    4. makerpm-amd-12.1.sh wieder installiert.
    makerpm-amd-12.1.sh –old2ddriver yes probiert.
    keine Verbesserung.

    5 Report auf sprunge.us geladen.
    The link is: http://sprunge.us/KHBX

    Gibt es eine Lösung dem Grakalüfter die standardmäßige Maximaldrehzal abzugewöhnen?
    Gibt es eine einfache Lösung für die Pixelei in den Multimedia-Fenstern?
    Gibt es eine gute und schnelle AMD-Graka, die diese Probleme nicht hat?

    Vielen Dank für Deine Antwort.
    Gruß
    Michael Blachnik
    email: mbnik (at) mayn (punkt) de

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 21. Februar 2012 um 13:45 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Michael,

      Zur maximale Lüftergeschwindigkeit:
      Oben hast du noch geschrieben, dass der Lüfter von der Grafikkarte nach der Installation des AMD Treibers heruntergeregelt ist. Daher wird der Lüfter vom Treiber automatisch geregelt.

      Zum Pixelmüll:
      Hast du evtl. die XvBA/VA-API Videobeschleunigung installiert bzw. aktiviert? Wenn ja, ggfs. einmal deaktivieren bzw. deinstallieren und nochmal testen. Ein Screenshot zu dieser Problematik wäre nicht verkehrt.

      Zu einer neuen AMD-Grafikkarte:
      Du besitzt doch eine recht aktuelle AMD-Grafikkarte (Radeon HD 5700). Ich habe hier eine gespendete AMD-Grafikkarte (Radeon HD 4870) und läuft auch für meine Befinden recht flüssig und immer noch zeitgemäß.

      Ansonsten mit deiner Erlaubnis, möchte ich gerne den Report zusammen mit einem Screenshot an AMD wenden, um mal dem Problem auf den Grund zu gehen.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  15. Gregor
    Am 20. Februar 2012 um 17:23 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo,
    eines vorweg, die ist die warscheinlich ausfühlichste seite für linux anfänger wie mich also erstmal dafür ein DANKE!

    Nun zu meinem Problem: Ich habe SUSE 12.1 mit einigermaßen wenig problemen erfolgreich installiert nur war die Auflösung nach dem Neustart ziemlich niedrig dies habe ich mit dem AMD-Repo von Bruno Friedmann in den Griff bekommen.

    Nun ruckelten jetzt aber die Fenster wie wahnsinnig beim verschieben also versuchte ich es mit dem Script von Ihnen, dieses lief auch wunderbar durch nur hies es zum Schluss dass der Kernel nicht gebaut wurde und die installation fehlgeschlagen ist…

    Ein weiterer versuch mit (r) für Rebulild schlug ebenfalls fehl.

    Ich würde mich sehr freuen wenn ich meinen Laptop doch nich irgenwie zum zum Laufen bekomme.

    Hier noch der link den das script ausgespuckt hat: http://sprunge.us/RdbR

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 21. Februar 2012 um 13:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Gregor,

      danke für dein Lob zu dieser Seite.

      Kannst du bitte dein Kernel Desktop 3.1.0 (kernel-desktop) auf 3.1.9 aus dem Update-Repo aktualisieren? Du hast die Quellen vom Kernel 3.1.9 installiert und diese stimmen mit der laufenden Kernel 3.1.0 nicht überein. Danach löst sich das Problem in Luft auf. :-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  16. Michael Blachnik
    Am 21. Februar 2012 um 21:01 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian!

    Danke für Deine Antwort!!!!! :-))))

    Zur Lüftergeschwindigkeit:
    Wenn der proprietäre AMD-Treiber installiert ist, ist die Geschwindigkeit
    runtergeregelt, Aber nur dann!
    Mit dem Opnensource-Treiber leider nicht. Das heißt, bei jeder
    Neuinstallation oder wenn ich mal eine Live-DVD testen will, breche ich
    spätestens nach 10-15 minuten kurz vor einem Gehörschaden entnervt ab. Es wäre
    einfach toll, den Lüfter hardwaremäßig oder mit einem opensourcetreiber
    einzubremsen.

    Zum Pixelmüll:
    Es sind keine RPM´s der Art: xvba-video… installiert.
    libs sind vorhanden : lib/libAMDXvBA….
    lib64/libAMDXvBA….
    Wie ich ein möglicherweise eingeschaltetes XvBA/VA-Api ausschalten kann habe
    leider auf die schnelle nicht rausbekommen.

    Zum tanzenden Pixelmüll kann ich noch etwas zu anfügen. Auf der ersten
    Festplatte ist ein win7, dessen Windows-Mediacenter pixelt in den
    Multimediafenstern ebenfalls. Die Pixel sind mit Win7 und bei Verwendung des
    VLC Mediaplayer nicht vorhanden und das Playfenster ist sauber und klar.

    Zwei Bilder der Pixelei füge ich bei.

    file:///media/disk-12/at_siebert_11.9/Bildschirmfoto1.png
    file:///media/disk-12/at_siebert_11.9/Bildschirmfoto2.png

    Zu einer neuen AMD-Grafikkarte:
    Ich finde die HD 5700 bis auf das Lüfterproblem und die Pixelei in den
    Multimediafenstern, sehr brauchbar.
    Aber wenn meine Probleme gelöst wären würde ich auch eine andere Grafikkarte
    kaufen.

    Den Report bitte einfach benutzen und weitergeben.

    Gruß
    Michael

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 21. Februar 2012 um 21:51 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Michael,

      zur Lüftergeschwindigkeit:
      Ich frage da einfach mal AMD, ob es möglich wäre in der nächsten Zeit die Lüfterkontrolle im freien Radeon-Treiber zu implementieren. Mal schauen, was die AMD-Entwickler dazu sagen.

      zum Pixelmüll:
      Wenn du das Paket xvba-video nicht installiert hast, dann verwendest du die XvBA Videobeschleunigung über VA-API gar nicht. Daher liegt offenbar das Problem ganz woanders.

      Und zu deinen Screenshots. Also, äh, sowas, hm… ist mir auch nicht untergekommen, dass mir jemand die lokalen Links zum Screenshot gibt. ;-) Bitte lade die beiden Screenshots z.B. auf ImageShack hoch und abschließend poste die richtigen Links hier rein, damit man sich wirklich ein Bild davon machen kann. :-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Michael Blachnik
        Am 21. Februar 2012 um 22:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian!

        Hier die Links zu ImageShack, zu meinen Screenshots:
        http://imageshack.us/photo/my-images/846/bildschirmfoto1r.png/
        http://imageshack.us/photo/my-images/17/bildschirmfoto2st.png/

        Danke!

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 22. Februar 2012 um 11:01 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Michael,

          danke für die Screenshots. Es sieht in der Tat sehr sehr merkwürdig aus und kann es nicht so recht einordnen, was das für ein Fehler ist. Ich werde direkt AMD zu den Screenshots und dem Report ansprechen, was das sein kann und wie man es behebt.

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  17. Riley Gelwicks
    Am 22. Februar 2012 um 05:54 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Sorry for the lack of German skills.

    When I install the latest fglrx, everything seems to work well. But I experience two problems that caused me to go back to the radeon driver. The only thing I hate about the radeon driver is I like to use an external monitor with my 11″ laptop and the maximum resolution I can get is 1024×768, if I use fglrx, I can get up to 1600×900 on my monitor.

    (Note: I’m running the AMD APU E-450 chip, opensuse 12.1 gnome)

    1. There is an annoying crashing of gnome-shell every 10-15 minutes, everything goes blank except for the background image. Then it all comes back to life, including open windows etc. But the whole process lasts 15-30 seconds, definitely annoying.

    2. I can’t wake from suspend. The computer will wake, but the screen is black and keyboard presses do nothing.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 22. Februar 2012 um 11:24 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hi Riley,

      can you create a report of your system with installed AMD Catalyst 12.1, please?

      ./makerpm-amd-12.1.sh -ur

      After execution you should post the link to the report here. I will read the report and give you some hints.

      Regards,

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Riley Gelwicks
        Am 23. Februar 2012 um 05:45 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Thanks for you prompt reply, I’ll send you the output when I’m home tonight.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  18. Hennes
    Am 27. Februar 2012 um 21:04 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian.

    Bekommen wir in diesem Monat noch einen neuen Treiber spendiert oder lässt AMD mal einen Monat ohne Treiberupdate verstreichen?

    gruß Hennes

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 28. Februar 2012 um 15:09 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Moin Hennes,

      nun ja, es sieht so aus das AMD den fglrx-Treiber 8.94 für AMD Catalyst 12.2 auslässt. Da dieser Treiber Probleme mit einigen Radeon HD Karten hat. Daher werden sie voraussichtlich den fglrx-Treiber 8.95 für AMD Catalyst 12.2 nehmen. Der Linux-Treiber wird immer zusammen mit dem Windows-Treiber ausgeliefert. Es dauert etwas, bis der Treiber im QA-Prozess freigegeben wird, gerade wegen der späteren Entscheidung eine Version zu überspringen.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  19. Ralf Adams
    Am 14. März 2012 um 16:20 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    ich habe gerade OpenSuSE 12.1 installiert und für meine Radeon HD 6450 mit Hilfe Deiner Anleitung den aktuellen Treiber installiert. Nach der Deinstallation des alten Treibers und dem Neustart erhalte ich folgendes Ergebnis:
    Es ist ein ca. 2cm breiter Anstand zwischen Bildschirmrand und dem Darstellungsbeginn auf dem Monitor (1920X1080), der vorher nicht da war. Auch sehen die Schriften und Grafiken nicht gut aus. Die ganze Darstellung sieht wie ein schlecht skaliertes Bitmap aus. Die Einstellungen bzgl. der Auflösung etc. habe ich schon überprüft.
    Der Aufruf von den Testprogramme lieferte folgendes:
    ————————-
    fglrxinfo

    display: :0 screen: 0
    OpenGL vendor string: Advanced Micro Devices, Inc.
    OpenGL renderer string: AMD Radeon HD 6450
    OpenGL version string: 4.2.11554 Compatibility Profile Context

    ————————
    fgl_glxgears
    Using GLX_SGIX_pbuffer
    2252 frames in 5.0 seconds = 450.400 FPS
    2950 frames in 5.0 seconds = 590.000 FPS
    2576 frames in 5.0 seconds = 515.200 FPS
    2353 frames in 5.0 seconds = 470.600 FPS

    Das Fenster mit den Zahnrädern erschien, drehte sich aber nur, wenn ich das Ausgabefenster mit der Maus hin und her bewegte.

    Mit dem für OpenSuSE mitgelieferten Treiber war die Darstellung gut, aber sehr langsam. Deshalb war ich motiviert deine Installationsanweisungen zu befolgen.

    Noch einige Hinweise:
    Ich arbeite mit KDE und auf einem Intel(R) Core(TM) i7-2600K CPU @ 3.40GHz. Und dem Kernel Linux 3.1.9-1.4-desktop x86_64

    Kannst Du mir sagen, was ich vielleicht noch einstellen oder ausprobieren muss?

    Vielen Dank für die Mühe
    Ralf

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 15. März 2012 um 09:39 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Ralf,

      kannst du bitte einen Report (siehe oben im Artikel) von deinem System generieren lassen und den ausgegebenen Link hier posten? Dann kann man viel eher sagen, was da evtl. nicht stimmt.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  20. Ralf Adams
    Am 15. März 2012 um 13:40 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    hier der Link:
    http://sprunge.us/RSWU

    Gruß
    Ralf

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Hennes
      Am 15. März 2012 um 13:48 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Ralf.

      Den breiten Rand habe ich auch immer. Kannst du ganz einfach über den Control Center von AMD ändern.

      Alt+F2 „amdcccle“ eingeben. Unter „Anzeigen-Manager“ auf „DTV (1)“ klicken.
      Danach auf den Reiter „Anpassungen“ klicken und den dort erscheinenden Skalierungsregler nach rechts schieben.

      Damit sollte wenigstens das Skalierungsproblem gelöst sein.

      Gruß Hennes

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 16. März 2012 um 12:14 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Ralf,

      wie Hennes bereits angedeutet hat, kann man dies unter anderem in Catalyst Control Center einstellen. Kannst du bitte dort schauen, welche Monitorauflösung und die Hz-Zahl der Refresh-Rate verwendet werden.

      Im Report habe ich bei der X-Server-Konfiguration /etc/X11/xorg.conf für die Auflösung 1920×1680 von 50 Hz gelesen, was eigentlich für einen LCD/LED-Monitor etwas zu wenig ist. Laut hwinfo sollte der Monitor für die Auflösung 1920×1680 mit mindestens 60 Hz laufen, sonst kommt es zu den beschriebenen Skalierungsproblemen. Hier ist das TargetRefresh in der Section „Monitor“ in der X-Server-Konfiguration von 50 auf 60 zu setzen:

      Option	    "TargetRefresh" "60"

      Wenn die o.g. vorgehensweise nicht funktioniert, kannst du auch die ModeLine für deine Auflösung manuell in die Konfiguration einfügen. Hier habe ich laut deinen Daten vom Report eine angepasste /etc/X11/xorg.conf zu deiner Hardware erstellt:

      Section "ServerLayout"
      	Identifier     "aticonfig Layout"
      	Screen      0  "aticonfig-Screen[0]-0" 0 0
      EndSection
      
      Section "Module"
      EndSection
      
      Section "Monitor"
      	Identifier   "aticonfig-Monitor[0]-0"
      	Option	    "VendorName" "ATI Proprietary Driver"
      	Option	    "ModelName" "Generic Autodetecting Monitor"
      	Option	    "DPMS" "true"
      EndSection
      
      Section "Monitor"
      	Identifier   "0-DFP1"
      	Option	    "VendorName" "ATI Proprietary Driver"
      	Option	    "ModelName" "Generic Autodetecting Monitor"
      	Option	    "DPMS" "true"
      	Modeline "1920x1680@60"  275.30  1920 2072 2280 2640  1680 1681 1684 1738  -HSync +Vsync
      EndSection
      
      Section "Device"
      	Identifier  "aticonfig-Device[0]-0"
      	Driver      "fglrx"
      	Option	    "Monitor-DFP1" "0-DFP1"
      	BusID       "PCI:1:0:0"
      EndSection
      
      Section "Screen"
      	Identifier "aticonfig-Screen[0]-0"
      	Device     "aticonfig-Device[0]-0"
      	DefaultDepth     24
      	SubSection "Display"
      		Viewport   0 0
      		Modes     "1920x1680@60"
      		Depth     24
      	EndSubSection
      EndSection

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  21. Ralf Adams
    Am 16. März 2012 um 20:13 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Hennes und Sebastian,

    eure Hinweise waren sehr hilfreich. Ich habe jetzt sowohl eine schnelle als auch „scharfe“ Bildschirmausgabe.
    Nur eine Sache noch: Der Würfel bei fgl_glxgears dreht sich nur, wenn ich das Ausgabefenster mit der Maus bewege. Ist das normal oder zumindest egal?

    Vielen Dank
    Ralf

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 21. März 2012 um 23:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Ralf,

      okay, zumindest konnte man es zum Laufen bringe. Aber stutzig macht mich die Sache mit dem Mauszeiger und dem 3D-Grafiktest. Dies kann ich leider nicht reproduzieren. :-(

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  22. cico81
    Am 14. April 2012 um 14:39 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Leute,
    ich versuche seit einigen Tagen Suse 12.1 zu installieren, was mir leider nicht gelungen ist. Habe jegliche Einstelllung, was Bildschirmauflösung und Installationsmodus angeht, ausprobiert, leider auch ohne Erfolg. Der Fehler ist, bei der Normalen Installation, dass der die Kernel Dateien lädt und ins nächste Fenster überspringt, anschließend wird der Bildschirm schwarz. Wollte zumindet, auf dem Microsoft Virtual PC die 32 Bit Version installieren, was leider auch nicht klappt. Beim Installieren von Suse 9.0 auf dem Virtuellen hatte ich keine Probleme. Bin am verzweifeln. Kennt sich einer aus?
    Zum Laptop:
    Toshiba Satallite L755D 64 Bit
    AMD A4-3300M APU with Raden HD Graphics 1.9GHz
    Danke-,-

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 14. April 2012 um 19:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo,

      tippe mal im Boot-Menü folgende Boot-Option ein, um das Kernel-Mode-Setting auszuschalten:

      nomodeset

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)

2 Trackbacks

  • Von openSUSE 12.1 – Kernel 3.1.9-1.4 im Update-Repo verfügbar am 30. Januar 2012 um 16:51 Uhr veröffentlicht

    […] Informationen: openSUSE – proprietären Grafik-Treiber AMD Catalyst 12.1 als RPM installieren VN:F [1.9.13_1145]please wait…Rating: 0.0/10 (0 votes cast)VN:F [1.9.13_1145]Rating: 0 (from 0 […]

  • Von Celestia und Google Earth unter Radeon HD 6650 am 08. Februar 2012 um 18:35 Uhr veröffentlicht

    […] Re: AW: Celestia und Google Earth unter Radeon HD 6650 openSUSE Lizards openSUSE – proprietären Grafik-Treiber AMD Catalyst 12.1 als RPM installieren Vielleicht hilft das? Reply With Quote « Previous Thread | Next […]

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: