openSUSE – proprietären Grafik-Treiber AMD Catalyst 11.12 als RPM installieren

AMD Catalyst 11.12 (fglrx 8.920) wurde veröffentlicht. Das Skript makerpm-ati-11.12.sh steht ab sofort zum Download zur Verfügung und unterstützt openSUSE 11.3, 11.4 und 12.1

Diesmal hat AMD überpünktlich die neue AMD Catalyst Version herausgegeben. Die GNOME 3.2-Problematik (Flackern und Bildschirmrisse) ist in dieser Version noch nicht behoben worden. Beim Test von AMD Catalyst 12.1 RC1 mit GNOME 3.2 treten diese Probleme nicht mehr auf.

Beim Notebook mit der PowerXpress-Technologie (Intel-/AMD-Grafikkarte – discrete GPU) kann ich leider mangels Hardware nicht testen, ob es unter openSUSE 12.1 wieder funktioniert und nicht mehr abstürzt. Ich wäre sehr verbunden, wenn hier jemand für mich testen könnte und bitte um entsprechende Rückmeldung. AMD weiß über dieses Problem mit PowerXpress seit Mitte November Bescheid. Falls es diesbezüglich noch Probleme gibt, werde ich mir AMD nochmal vorknöpfen.

Auf Empfehlung eines Bloglesers (Stefan) habe ich den Ablauf zur Erstellung und Upload des Reports im makerpm-ati-Skript (Option -ur bzw. –uploadreport) geändert. Diesmal wird auf Rückfrage der Report angezeigt und mit einer erneuten Rückfrage wird bestätigt, ob der Report hochgeladen werden soll. Ein Dank geht an dieser Stelle an Stefan für sein wertvolles Feedback zum Skript.

Downloads:

Installationsanleitung:
http://de.opensuse.org/SDB:AMD/ATI-Grafiktreiber#Installation_via_makerpm-ati-Skript

Über das makerpm-ati-Skript

Das Skript makerpm-ati-11.12.sh ist sehr mächtig, robust und läuft vollautomatisch. Der ATI-Installer wird automatisch heruntergeladen, falls er nicht schon im Verzeichnis liegt. Zudem wird geprüft, ob die Grafikkarte vom Treiber unterstützt wird. Auf Wunsch wird nach dem Bau des RPM-Packages der fglrx-Treiber installiert.

Folgende Argumente können dem Skript übergeben werden:

-b Nur das RPM-Package bauen (Standard)
-c <type> Nur X-Server konfigurieren. Monitor-Typ: single = 1 Monitor, dual = 2 Monitore (Wichtig: Nur ausführen, wenn es Probleme mit der Standardkonfiguration des X-Servers auftreten)
-d Nur den ATI-Installer downloaden
-i Das RPM-Package bauen und installieren bzw. updaten
-kms <yes|no> Kernel-Mode-Setting (KMS) aktivieren oder deaktivieren
-nohw Hardware-Erkennung explizit ausschalten. (z.B. beim Bau in einer VM)
-old2ddriver <yes|no> den alten 2D-Treiber aktivieren oder deaktivieren
-r|–report erstellt ein Report und speichert diese in eine Datei namens ati-report.txt
-u|–uninstall entfernt AMD Catalyst restlos vom System. Zuerst wird das fglrx-Package (falls vorhanden) vom System deinstalliert. Danach werden vorhandene ATI-Dateien und -Verzeichnisse entfernt. Hinweis: Falls das Rebuild-Skript installiert wurde, wird es ebenfalls entfernt und das Initskript /etc/init.d/xdm wiederhergestellt.
-ur|–uploadreport wie Option –report nur zusätzlich wird der Report auf einem NoPaste-Service sprunge.us hochgeladen und gibt bei Erfolg den Link zurück.
-h Die Hilfe anzeigen lassen
-V Version des Skript anzeigen

Hilfe, es funktioniert nicht!

Bitte haltet folgende Regel ein:

  1. Bei der Eingabe der Befehle auf mögliche Tippfehler überprüfen.
  2. Möglicherweise ist die Lösung für das Problem im Wiki vorhanden.
  3. In Kommentaren lesen, ob eine Lösung zu einem Problem bereits existiert.

Wenn keines der o.g. Regel greift, dann könnt ihr mit eurem Anliegen an mich wenden. Damit ich euch helfen kann, müsst ihr erst vorarbeiten. Bitte ladet euch das Skript makerpm-ati-11.12.sh herunter und erstellt einen Report von eurem System in der Konsole:

su -c 'sh makerpm-ati-11.12.sh -ur'

Das Skript lädt das Report auf sprunge.us hoch und gibt anschließend einen Link aus. Diesen Link postet ihr in eurem Kommentar zusammen mit einer Beschreibung zu eurem Problem an mich. Ich werde mir euren Report anschauen und Hilfestellung geben, wo evtl. das Problem liegen könnte.

Feedbacks sind wie immer willkommen. :-)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 8.8/10 (5 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
openSUSE - proprietären Grafik-Treiber AMD Catalyst 11.12 als RPM installieren, 8.8 out of 10 based on 5 ratings
Dieser Beitrag wurde in openSUSE veröffentlicht und getaggt , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Trackbacks are closed, but you can post a comment.

98 Kommentare

  1. Marcel
    Am 14. Dezember 2011 um 17:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

    PowerXpress funktioniert leider (zumindest auf meinem ThinkPad E520) noch immer nicht,
    oder muss ich auf einem solchen Gerät noch einen zusätzlichen Schritt ausführen?

    hwinfo: http://susepaste.org/addfcd51

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 15. Dezember 2011 um 10:32 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Marcel,

      kann ich ein aktuellen Report von deinem System haben? Es geht mir hier mehr um die Fehlerausgabe in den Logdateien vom X-Server zum Zeitpunkt des Absturz. Ich möchte gerne etwas in der Hand haben, wenn ich in Kontakt mit AMD trete.

      Entweder den Report hochladen und den Link hier posten oder den Report per Email an mich (siehe Impressum) schicken.

      ./makerpm-ati-11.12.sh -ur

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Rudi
    Am 14. Dezember 2011 um 19:31 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    (PowerXpress Notebook HP G62 (Intel+AMD HD 5400 graphics)

    ich habe die suse12.1 vorhin neuinstalliert, upgedatet und Dein script für treiber 11.12 ausgeführt.

    Leider lande ich wie schon beim 11.11 nur auf der Konsole.

    Nach startx erhalte ich folgende Meldungen:
    Fatal server error: no screens found
    (WW) fglrx: No matching Devices section for instance
    (Bus ID PCI:0@1:0:1) found.
    (EE) No devices detected.

    xinit: unable to connect to Xserver: Connection refused
    xinit: server error

    und noch: /usr/bin/Xorg is not setuid

    Ich habe Ubuntu, Fedora, Mageia Alpha – alle mit 3er-Kernel ausprobiert,
    AMD Treiber läuft nicht.
    Aktuelle Mageia mit 2.6.38 Kernel läuft mit AMD 11.8 Treiber.

    Da ich susi gerne als Hauptdistro hätte, wärs schon toll wenn AMD -unterstützt
    von Deiner Hartnäckigkeit- Treiber bzw.powerXpress unter 3er Kernel in den Griff
    bekäme. Außerdem bin ich nur „gemeiner“ User und auf Hilfen, wie Dein Superscript,
    angewiesen.

    Vielen Dank erstmal für Deine Arbeit und Mühen !
    Bis dann.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 15. Dezember 2011 um 10:38 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Rudi,

      ich danke dir für deinen Feedback.

      Von dem X-Server brauche ich den Backtrace in /var/log/Xorg.0.log bzw. /var/log/Xorg.0.log.old zum Zeitpunkt des Absturzes. Du kannst den Report mit dem makerpm-ati-Skript erzeugen und diesen hochladen lassen oder die Datei ati-report.txt an mich per Email schicken.

      ./makerpm-ati-11.12.sh -ur

      Diesen Report möchte ich gerne AMD vor die Nase halten.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
    • Norbert Ossendorf
      Am 17. Dezember 2011 um 22:57 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Ich habe festgestellt, dass das Problem an der alten xorg.conf lag. Nachdem ich diese auf der Konsole gelöscht hatte, startete das System normal.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  3. Bruno Friedmann
    Am 14. Dezember 2011 um 23:27 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Okay new version of rpm to build. Will try to have them online Thursday, or Friday …

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 15. Dezember 2011 um 10:43 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hi Bruno,

      thanks for your work to build via makerpm-ati-script and provide the fglrx packages to your repo geeko.ioda.net/mirror/ati/. ;-)

      I am continually impressed by you.

      Greetings,

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  4. Mariusz Fik
    Am 15. Dezember 2011 um 02:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

    PowerXpress on Dell Vostro 3450 (Intel i5 +AMD HD 6630M).
    Unfortunately fglrx fails: http://sprunge.us/dXUC

    Greetings,
    Mariusz

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 15. Dezember 2011 um 10:53 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hello Mariusz,

      thanks for your report. I have a important question for you. Can I forward this report to AMD? I want to call AMD to account this issue.

      Greetings,

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Mariusz Fik
        Am 15. Dezember 2011 um 14:31 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hi Sebastian,

        feel free to use this report for contact with AMD. I hope it’ll help a bit to resolve this issue. If You need any additional information, just give me a note.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 15. Dezember 2011 um 22:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hi Mariusz,

          Thank you for the permission. ;-) I’ll keep you posted.

          Greetings,

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 19. Dezember 2011 um 12:28 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hi,

            I have contacted to AMD about this PowerXpress issue. They have released a new beta version yesterday. I read the changelog. It says that it was fixed for AMD Catalyst 12.1. ;-)

            Greetings,

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Mariusz Fik
            Am 19. Dezember 2011 um 17:36 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Great news!
            Can’t wait to test it… this beta version is also available only for registered beta testers? If so, almost month to 12.1 release…

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  5. Marcus
    Am 15. Dezember 2011 um 17:59 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hi, is there also a script to build AMD Catalyst 12.1 RC1 available?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 15. Dezember 2011 um 23:02 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hi Marcus,

      unfortunately the AMD Catalyst 12.1 RC1 is not available for public. Only registered beta testers get the driver. I am the maintainer of the AMD packaging script for openSUSE and a registered beta tester. Sorry for that.

      Greetings,

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  6. Roman Buchta
    Am 17. Dezember 2011 um 10:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian!

    Eine Frage: Auf meinen System 12.1 KDE läuft „glxgears“ flüssig. Transparenz passt. Alles mit dem Radeon Treiber bei einer ATI Radeon HD 4670. Aber die meisten Effekte wie Fenster minimieren, Würfel, usw. laufen sehr ruckelig. Das war bei 11.4 und 11.3 nicht so! Alles war mit dem freien Treiber flott und ansehlich.
    Der Versuch mit deinem makerpm endete ganz zum Schluss, sozusagen in der letzten Sekunde mit der Fehlermeldung ….kann nicht erstellt werden. Ein Neustart brachte mich wieder zum Desktop mit meinem Radeon Treiber.
    Hätte ich „NO_KMS“ auf „yes“ setzten müssen vor dem Neustart?
    Laufen mit dem ATI Treiber von AMD auf 12.1 alle Effekte flüssig?
    Hatte auch 12.1 mit Gnome probiert (bin aber KDE-Fan) da lief mit dem freien Radeon Treiber Gnome-Shell flüssig und weich. Also vielleicht ein KDE Problem bei 12.1?

    Du weißt sicher Rat!
    Danke für dein Engagement bei der Zusammenführung von openSuse und dem ATI Treiber!

    MfG, Roman Buchta

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 17. Dezember 2011 um 10:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Roman!

      Da ich selbst eine ATI Radeon HD 4850 in meinem openSuse 12.1 habe, kann ich dir vielleicht weiterhelfen. Bei mir muss ich „-kms“ auf „no“ setzen, damit es störungsfrei läuft. Sowohl mit dem Catalyst 11.11, als auch mit Catalysr 11.12 läuft dann bei mir alles flüssig. Vielleicht hilft auch eine komplette Deinstallation des Treibers, ein Neustart zum Runlevel drei und dann eine saubere Neuinstallation. Ansonsten versuch doch mal einen Report mit „-r|–report“ zu erstellen, das hilft Sebastian immer am besten.

      Grüße, Tobias

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Roman Buchta
        Am 17. Dezember 2011 um 10:57 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Obi Wah!

        Danke für deine Antwort.
        Ich hab das makerpm von Sebastin von der grafischen Oberfläche aus einem Terminal installiert.
        Hätte ich das von gleich zu Beginn aus init3 tun sollen?
        Weitere Frage: Wenn Suse ein Kernel-Update einspielt hält das der Catalyst Treiber aus oder gibts dann Probleme?

        MfG, Roman

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 18. Dezember 2011 um 16:28 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Roman!

          Ich weiß nicht genau, ob es Vorteile bringt, das Skript im Runlevel 3 zu starten, aber bei mit hat es früher immer wieder zu Problemen geführt Grafikkartentreiber zu installieren, wenn ich im Grafikmodus war. Vielleicht kann da Sebastian selbst weiterhelfen.
          Dank des Skriptes wird bei einem Kernel-Update das Grafiktreiber-Modul automatisch neu erstellt. Das ist meiner Meinung nach einer der besten Eigenschaften des Skripts! Bevor SystemD benutzt wurde, konnte man auch beim Hochfahren sehen, dass nach dem fglrx-Modul gesucht wurde. Keine Ahnung, ob man das mit SystemD auch wieder anziegen lassen kann.

          Grüße, Obi-Wahn

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  7. Roman Buchta
    Am 17. Dezember 2011 um 12:12 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo!

    So, hab nochmals das makerpm probiert und es hat geklappt!!
    Alles passt, läuft flüssig – super!

    Warum es jetzt funktioniert und zuvor nicht – keine Ahnung. Ich hab jetzt nichts anders gemacht.

    Lob an Sebastian!

    MfG, Roman

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 19. Dezember 2011 um 13:00 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Roman,

      evtl. das nächste Mal ein Report vom Skript generieren lassen und diesen an mich weiterleiten. :-) Dann könnte ich sagen woran es lag und wie man das Problem in Zukunft vermeidet.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  8. Edgar
    Am 17. Dezember 2011 um 17:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

    According to Gnome’s bugzilla there is a workaround for the problems with Gnome 3.2:

    !!! WORKAORUND !!!:
    Add „irqpoll“ to kernel options in GRUB (GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT line). The
    bug is no longer triggered!

    https://bugzilla.gnome.org/show_bug.cgi?id=650857 (post 82)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Hennes
      Am 18. Dezember 2011 um 16:26 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Habe es ausprobiert. Bislang keine Änderungen zu erkennen. :(

      Könnte aber auch daran liegen, dass ich etwas falsch gemacht habe. Hat das ansonsten noch wer ausprobiert?

      Gruß Hennes

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 19. Dezember 2011 um 13:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Hennes,

        wie kann man das Problem mit dem Einfrieren von GNOME 3.2 reproduzieren? Ich bekomme das einfach nicht hin. Sobald ich es reproduzieren kann, geht sofort eine Email an AMD raus.

        Gruß

        Sebastian

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Hennes
          Am 20. Dezember 2011 um 20:14 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Deutschland, 20:08, Gnome 3.2 hängt und schmiert komplett ab. :D

          Hilft nur eine Deinstallation vom fglrx-Treiber.

          Ich kann den Fehler leider auch nicht reproduzieren Sebastian. Teste einfach ein wenig weiter. Sobald ich was weiß schicke ich Dir eine Nachricht.

          Gruß Hennes

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 19. Dezember 2011 um 13:14 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hi Edgar,

      thanks for the workaround. I have read the bug report. But I can not find out to reproduce and trigger the freeze in GNOME 3.2 / openSUSE 12.1.

      Greetings,

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Edgar
        Am 01. Januar 2012 um 16:44 Uhr veröffentlicht | Permalink

        The freezes in Gnome 3.2 shell are random. I was not able to reproduce them at will, either. However, once the system is up and running, they happen with a certainty of almost a 100 per cent.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  9. Herbert Kozuschnik
    Am 20. Dezember 2011 um 09:19 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,
    auf meinem Laptop mit AMD Llano Architektur verursacht der Catalyst 11.12 auch unter KDE immer wieder ein temporäres Einfrieren der Grafikausgabe.
    Das äßert sich etwa so: ich kann ein paar Minuten ganz normal arbeiten, dann geht für ein paar Sekunden bis fast eine Minute nichts mehr. Dann wieder ganz normal, dann nichts mehr… – usw.
    Manchmal wenn ich ein Fenster verschiebe, bleiben die Fragmente der alten und der Zwischenpositionen am Bildschirm erhalten und verschwinden erst mit dem Ende der Phase wo ich nichts machen kann.
    Betriebssystem ist openSuse 12.1 mit KDE 4.7 auf dem letzten Stand (vom WE) – Updates nur aus Standard Reppos
    Ich habe jetzt wieder auf Catalyst 11.11 down gegradet, da funktioniert alles ganz normal.

    Fehler wurden bei der Installation keine ausgeworfen.
    Wenn es trotzdem hilft einen Report generieren zu lassen, dann installiere ich den 11.12er noch mal und mache das…

    Gruß Herbert

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Herbert Kozuschnik
      Am 20. Dezember 2011 um 09:23 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Edit:
      das System selbst scheint aber ganz normal weiter zu laufen, denn alles was nicht direkt mit der Bildschirmausgabe zu tun hat friert nicht ein.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 20. Dezember 2011 um 15:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Herbert,

      hm, im Moment kann ich darüber keinen Reim machen. Da müsste ich mich an AMD wenden, um das Problem von AMD unter die Lupe nehmen zu lassen. Dazu möchte ich ganz gerne einen Report mit dem installierten AMD Catalyst 11.12 von deinem Laptop haben. Am besten generierst du den Report direkt nach dem Einfrieren. Evtl. erwischen wir in den Logs irgendwelche Fehlermeldungen.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Herbert Kozuschnik
        Am 29. Dezember 2011 um 17:54 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,
        leider bin ich vor den Weihnachtsfeiertagen nicht mehr zum Probieren gekommen – und jetzt läuft’s. :lol:
        Ich hatte am am 26. vor dem neu installieren des 11.12 noch einmal alle aktuallisierungen machen lassen – und jetzt habe ich kein Einfrieren mehr – während 3 Tagen intensiven nutzen des Lapis kein einziges mal!
        Scheinbar hatte sich irgend ein Paket nicht mt dem aktuellen Catalyst vertragen.

        Gruß Herbert

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 02. Januar 2012 um 13:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Herbert,

          danke für die Rückinfo. Ich habe von einigen Usern vor ein paar Tagen eine ähnliche Fehlerbeschreibung gelesen. Sehr oft hing es damit zusammen, dass ein installiertes Paket von irgendeinem Repo die Aussetzer verursacht hat. Dennoch würde ich schon gerne wissen, woran es eigentlich gelegen hat und vor allem welches Paket verantwortlich war.

          Aufschluß könnte die folgende Log bringen:
          /var/log/zypp/history

          Gruß,

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  10. Matthias
    Am 20. Dezember 2011 um 11:29 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo,
    ich habe die Seite des öfteren aufgesucht und es doch jedesmal gescheut die Installation zu testen. Mein betagtes Notebook (Toshiba Tecra A4) besitzt eine ATI X300 Grafikkarte, die wenn ich es richtig recherchiert habe, von AMD nicht unterstützt wird. Da seit der SuSE 11.2 das System ständig „einfriert“ und in den Logs nichts zu finden ist, habe ich den Grafiktreiber in Verdacht gehabt. Heute hatte ich zuerst das Paket xorg-x11-driver-video-radeonhd (Driver for AMD GPG (ATI) r5xx/r6xx Chipsets ) per Yast entfernt. Danach trat das Problem schon mal nicht mehr auf. Die üblichen Aktionen führen nicht mehr dazu, dass der Rechner einfriert.

    Danach habe ich mal alles nach Installationsanleitung durchlaufen lassen (mit den Parametern -i -nohw). Es lief alles ohne Fehler ab, aber der Treiber wurde dennoch nicht installiert.

    Nun die Frage: Bekomme ich mit dieser Grafikkarte überhaupt eine vollwertige Open-GL 3D Unterstützung hin? Lässt sich der Treiber modifiziert einsetzen oder gehört das Notebook auf den Wertstoffhof? ;-)

    Vielen Dank und viele Grüße
    Matthias

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 20. Dezember 2011 um 16:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Matthias,

      AMD Catalyst 11.12 wird darauf nicht laufen. Egal wie sehr man es versucht. ;-) Die Unterstützung für die Radeon X300 wurde seit AMD Catalyst 9.3 (März 2009) eingestellt. Die Radeon-HD-Serie wird derzeit von AMD unterstützt. Es bleibt dir leider nicht anderes übrig, als den Treiber (AMD Catalyst) zu deinstallieren und den Radeon-Treiber im Kernel zu benutzen.

      Hier empfiehlt es sich, bei gewissen Kernel-Problemen auch einen neueren Kernel zu installieren, um zu testen, ob das Problem (Freezing) verschwindet. Evtl. auch mit den Bootparameter wie noapic oder acpi=off ausprobieren, ob das Freezing abgestellt werden kann.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Matthias
        Am 20. Dezember 2011 um 20:45 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Vielen Dank, das werde ich machen! Wünsche schon mal schöne Feiertage.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  11. Andreas Grupp
    Am 20. Dezember 2011 um 12:33 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hi, was mache ich denn bei dieser Meldung? Gibt es eine Alternative? Der in 12.1 enthaltene radeon-Treiber macht auf jeden Fall Ärger mit der Karte.


    01:00.0 VGA compatible controller [0300]: ATI Technologies Inc RV280 [Radeon 9200 PRO] [1002:5960] (rev 01)
    Error: This graphics card is not supported by ATI Catalyst 11.12 [ FAILURE ]

    Gruß, Andreas

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 20. Dezember 2011 um 16:21 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Andreas,

      genau wie AMD Catalyst sagt, wird die Grafikkarte Radeon 9200 Pro seit März 2009 nicht mehr unterstützt.

      Hier müsste man tatsächlich auf den Radeon-Treiber im Kernel ausweichen. Versuche mal mit der Bootoption nomodeset. Evtl. lösen sich die Probleme damit auf. Oder alternativ einen neueren Kernel aus dem folgenden Repo installieren.

      http://download.opensuse.org/repositories/Kernel:/openSUSE-12.1/standard/

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  12. Stefan
    Am 21. Dezember 2011 um 01:51 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    Danke daß Du meine Anregung aufgegriffen hast und vor dem Wegschicken der Logs nochmal nachfrägst.

    Jetzt habe ich aber noch einen anderen Punkt. Ich habe hier eine Radeon HD6570 mit 1 GB dediziertem Video RAM. Die macht mit fglrx teilweise Ärger im Zusammenhang mit mehreren (= 2 oder 3) X-Sessions parallel. Dabei verhalten sich diverse fglx-Versionen unterschiedlich:

    Version 11.6 hat spätestens bei der 3. Sitzung Probleme mit dem Hardwarecursor. Der kann dann mangels Speicher angeblich nicht mehr initialisiert werden:

    Not enough video memory to allocate CMM buffer (width = 64, height = 64, alignment = 4096).
    Hardware cursor disabled due to insufficient offscreen memory

    Der Softwarecursor ist leider unbrauchbar, weil da immer ein Quadrat rund um den Mauszeiger fehlt bzw. weil die Maus auch ziemlich flackert.

    Kannst Du was mit der Fehlermeldung anfangen? Wieso gibt es überhaupt Speicherprobleme? Ich dachte, daß vor dem Starten einer neuen X-Session das Video-Memory geleert bzw. zwischengespeichert wird. Ich kann mir daher nicht vorstellen, warum beim Starten kein Video RAM mehr frei sein soll. Oder verbleiben Teile im Hintergrund laufender X-Sessions im Video-RAM?

    Ab Version 11.7 gibt es nach einigen Sessionwechseln plötzlich komplette Bildausfälle: Es werden keine Icons in den Programmen mehr angezeigt, das Menu von laufenden Programmen verschwindet (nicht von allen), auch komplett leere Programme habe ich schon vor mir gehabt. Wenn man mit der Maus drüber gefahren ist, hat man teilweise noch wieder etwas hervorholen können (so daß man das Programm noch sauber beenden konnte).

    Version 11.8 habe ich nicht getestet.

    Ab Version 11.9 ist es dann soweit, daß sich der Rechner nach wenigen Sessionwechseln einfach komplett aufhängt. Auch ein Zugriff via Netz geht nicht mehr. Crash-Dump ist keiner vorhanden.

    Mit Version 11.11 / 11.12 habe ich 2 Dumps bekommen (einen habe ich hier reingehängt – vielleicht haben andere ja ähnliche Probleme):

    [fglrx] ASIC hang happened
    Pid: 6420, comm: Xorg Tainted: P N 3.0.13-2.1-desktop #1
    Call Trace:
    [] dump_trace+0x82/0x370
    [] dump_stack+0x69/0x6f
    [] firegl_hardwareHangRecovery+0x1c/0x50 [fglrx]
    [] _ZN4Asic9WaitUntil15ResetASICIfHungEv+0x9/0x10 [fglrx]
    [] _ZN4Asic9WaitUntil15WaitForCompleteEv+0x9c/0xf0 [fglrx]
    [] _ZN15ExecutableUnits10CPRingIdleE15idle_WaitMethod12_QS_CP_RING_+0x11e/0x1f0 [fglrx]
    [] _ZN15ExecutableUnits7PM4idleE15idle_WaitMethod+0x4b/0x90 [fglrx]
    [] _ZN15ExecutableUnits9assertPM4Eb+0x1e/0x70 [fglrx]
    [] _ZN8AsicR6009assertPM4Eb+0x39/0x80 [fglrx]
    [] CMMQS_DisableQS+0x16/0x20 [fglrx]
    [] firegl_cmmqs_Disable_QS+0x62/0x80 [fglrx]
    [] firegl_cmmqs_disableqs+0x20/0x90 [fglrx]
    [] firegl_ioctl+0x1ed/0x250 [fglrx]
    [] ip_firegl_unlocked_ioctl+0x9/0x10 [fglrx]
    [] do_vfs_ioctl+0x84/0x2d0
    [] sys_ioctl+0x98/0xa0
    [] system_call_fastpath+0x16/0x1b
    [] 0x7f00a1fc0f76
    pubdev:0xffffffffa07f8840, num of device:1 , name:fglrx, major 8, minor 92.
    device 0 : 0xffff88021ff3c000 .
    Asic ID:0x6759, revision:0x28, MMIOReg:0xffffc90012980000.
    FB phys addr: 0xd0000000, MC :0xf00000000, Total FB size :0x40000000.
    gart table MC:0xf0f8fd000, Physical:0xdf8fd000, size:0x402000.
    mc_node :FB, total 1 zones
    MC start:0xf00000000, Physical:0xd0000000, size:0xfd00000.
    Mapped heap — Offset:0x0, size:0xf8fd000, reference count:122, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x0, size:0x1000000, reference count:1, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0xf8fd000, size:0x403000, reference count:1, mapping count:0,
    mc_node :INV_FB, total 1 zones
    MC start:0xf0fd00000, Physical:0xdfd00000, size:0x30300000.
    Mapped heap — Offset:0x302f4000, size:0xc000, reference count:1, mapping count:0,
    mc_node :GART_USWC, total 2 zones
    MC start:0x40100000, Physical:0x0, size:0x50000000.
    Mapped heap — Offset:0x3000000, size:0x1000000, reference count:2, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x2800000, size:0x800000, reference count:3, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x2000000, size:0x800000, reference count:3, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x0, size:0x2000000, reference count:17, mapping count:0,
    mc_node :GART_CACHEABLE, total 3 zones
    MC start:0x10400000, Physical:0x0, size:0x2fd00000.
    Mapped heap — Offset:0x11100000, size:0x600000, reference count:1, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x10b00000, size:0x600000, reference count:1, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0xf800000, size:0xa00000, reference count:3, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x10200000, size:0x900000, reference count:2, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0xf400000, size:0x400000, reference count:2, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0xea00000, size:0xa00000, reference count:3, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0xe600000, size:0x400000, reference count:2, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0xdc00000, size:0xa00000, reference count:4, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0xd300000, size:0x900000, reference count:2, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0xc900000, size:0xa00000, reference count:4, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0xbf00000, size:0xa00000, reference count:2, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0xa100000, size:0xa00000, reference count:5, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0xb500000, size:0xa00000, reference count:2, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x8d00000, size:0xa00000, reference count:3, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0xab00000, size:0xa00000, reference count:2, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x9700000, size:0xa00000, reference count:4, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x8800000, size:0x500000, reference count:6, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x8200000, size:0x600000, reference count:5, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x5e00000, size:0x900000, reference count:9, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x5500000, size:0x900000, reference count:15, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x7900000, size:0x900000, reference count:7, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x7000000, size:0x900000, reference count:3, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x6700000, size:0x900000, reference count:2, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x5200000, size:0x300000, reference count:8, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x4800000, size:0xa00000, reference count:5, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x3e00000, size:0xa00000, reference count:3, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x3400000, size:0xa00000, reference count:11, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x2a00000, size:0xa00000, reference count:12, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x2000000, size:0xa00000, reference count:6, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x1600000, size:0xa00000, reference count:4, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0xc00000, size:0xa00000, reference count:7, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x200000, size:0xa00000, reference count:5, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0x0, size:0x200000, reference count:20, mapping count:0,
    Mapped heap — Offset:0xef000, size:0x11000, reference count:1, mapping count:0,
    GRBM : 0xa0003828, SRBM : 0x200000c0 .
    CP_RB_BASE : 0x401000, CP_RB_RPTR : 0xe6e0 , CP_RB_WPTR :0xe6e0.
    CP_IB1_BUFSZ:0x0, CP_IB1_BASE_HI:0x0, CP_IB1_BASE_LO:0x40478000.
    last submit IB buffer — MC :0x40478000,phys:0x12ecc000.
    Dump the trace queue.
    End of dump

    Eines scheint jedenfalls klar zu sein: irgendwie paßt die Speicherverwaltung spätestens seit 11.7 nicht mehr.

    Danke,
    viele Grüße,
    Stefan

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Stefan
      Am 27. Dezember 2011 um 18:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Sebastian,

      mittlerweile konnte ich den Beginn der Probleme im Zusammenhang mit Sessionwechsel besser terminieren.
      Begonnen hat die Problematik hier schleichend mit Version 11.6 (8.861).

      Version 11.5 (8.850) läuft noch weitestgehend stabil. Ich habe trotz heftigen Nutzens der Sessionwechsel zwischen verschiedenen X-Sessions „nur“ einen Hänger gehabt (ok, trotzdem einer zu viel). In den Sessions liefen teilweise LibreOffice, Seamonkey, diverse Java-Programme, div. KDE-Programme.
      Auch Wechsel in die Konsolen waren dabei.

      Das Problem trat bei mir unabhängig von der Nutzung von Desktopeffekten auf.

      Das Problem mit dem fehlenden Speicher für den Hardware-Cursor trat jedoch nie auf mit 11.5.

      Fazit: alles über 11.5 ist bei mir in Sachen Session-Wechsel (-> in KDE mit CTRL-Alt-Einfg neue X-Sessions erstellen) und nachher mehrfach hin und her wechseln im Rahmen eines Multiuserbetriebs vollkommen unbrauchbar (als Hausnummer für die Anzahl der Wechsel: ca. 20).

      Ich habe den Verdacht, daß all das nicht unbedingt HW-spezifisch ist, sondern evtl. auch bei anderen Devices auftreten könnte, welche dediziertes Video-RAM verwenden. Wäre nett, wenn das jemand verifizieren oder falsifizieren könnte (unter Angabe von Kernel / X-Server und KDE-Version).

      Versionen des Umfelds (bisher):
      OpenSUSE 11.3 mit Kernel 3.0, X.Org X Server 1.8.0, KDE 4.4.4 / release 3

      Viele Grüße,
      Stefan

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Stefan
        Am 27. Dezember 2011 um 22:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

        So, habe nun das selbe auch mit openSUSE 12.1 angetestet und fglrx 11.12. Die Probleme mit dem Hardwarecursor ab der dritten parallelen Session habe ich sofort wieder bekommen. Weiter habe ich nicht getestet, da ich davon ausgehe, daß auch das Hängen irgendwann kommen wird, da die Speicherverwaltung wohl doch einen Knacks hat.

        Offensichtlich ein Problem, welches weder vom X-Server noch vom Kernel abhängig zu sein scheint und auch nicht von KDE.

        Versionen: Kernel 3.1, X Server 1.10.4, KDE 4.7.2

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 02. Januar 2012 um 12:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Stefan,

          danke schon mal für dein ausführlichen Feedback/Fehlerbericht. Ich werde dies auch nochmal bei mir testen. Wenn ich es auch mit den Beta-Treiber reproduzieren kann, werde ich eine Mail mit diesem Bug an AMD schicken.

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 03. Januar 2012 um 23:58 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Ich habe es mit dem neuesten Beta-Treiber ausprobiert. Es hängt sich nicht auf und kann es leider nicht reproduzieren. Kann es vielleicht sein, dass die Option „Rissfrei“ im AMD Control Center aktiv ist und der Speicher ausgegangen ist? Das Kommandozeilentool top könnte hier Einblick geben, was genau der Rechner in der Sekunde macht und wieviel Speicher vorhanden ist.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Hennes
            Am 04. Januar 2012 um 00:05 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Wann kommt denn der neue Treiber? :oops:

            Ach ja. Frohes neues Jahr!

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 04. Januar 2012 um 16:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Moin Hennes,

            da muss du dich noch ca. 2 Wochen gedulden. ;-)

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Stefan
            Am 07. Januar 2012 um 14:01 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            danke für Deine Tests. Du hast es nur mit dem neuen Treiber versucht? Und mit welcher OpenSUSE / KDE-Version / Kernel-Version / 32/64bit / Grafik-Hardware?

            Die Speicherproblematik hatte ich auch schon im Verdacht, „Rissfrei“ auch schon ausgeschaltet (in Catalyst) – hat aber nichts gebracht.

            Wenn es mit dem neuen Treiber geht, soll es mir aber auch Recht sein.

            Viele Grüße,
            Stefan

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 07. Januar 2012 um 19:10 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Stefan,

            getestet habe ich mit dem Beta-Treiber 8.94 (kommende AMD Catalyst 12.2) unter openSUSE 12.1 (64-bit) / KDE 4.7.4 / Kernel 3.1.0-1.2 / Radeon HD 4870

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Stefan
            Am 08. Januar 2012 um 23:32 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Stefan,

            danke für Deine Versionsangaben. Dann weiß ich jetzt, was ich zuerst testen muß (falls es zu Problemen bei mir unter 11.4 (mittlerweile) kommen sollte), wenn es mal soweit ist!

            Gruß,
            Stefan

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Stefan
            Am 08. Januar 2012 um 23:35 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            meinte oben natürlich Dich … einfach zu spät … .

            Sorry,
            Stefan

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  13. Michael
    Am 26. Dezember 2011 um 21:03 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Suse 12.1 mit Cat 11.12 schmiert ständig ab :-( [fglrx] IRQ 48 disabled

    Ich habe Weihnachten ein neues System aufgespielt (Suse 12.1 64bit, net-Install). Dann habe ich den aktuellen Catalyst per makerpm-ati-11.12.sh
    eingespielt. Nun habe ich freezes (Bildschirm wird dunkel [manchmal auch hell] und nix reagiert mehr, auf Druck der Power-Taste, fährt der Rechner nach einiger Zeit runter).
    Der selbe Rechner lief mit Suse 11.3 64bit und Cat 11.12 ohne Probleme.

    In /var log/messages tauchen folgende Zeilen auf, bevor das System neu startet:
    Dec 26 16:39:32 musashi dbus-daemon[1171]: dbus[1171]: [system] Activating service name='org.freedesktop.PackageKit' (using servicehelper)
    Dec 26 16:39:32 musashi dbus-daemon[1171]: (packagekitd:2517): PackageKit-Zypp-DEBUG: zypp_backend_initialize
    Dec 26 16:39:32 musashi dbus[1171]: [system] Successfully activated service 'org.freedesktop.PackageKit'
    Dec 26 16:39:32 musashi dbus-daemon[1171]: dbus[1171]: [system] Successfully activated service 'org.freedesktop.PackageKit'
    Dec 26 16:39:52 musashi dbus-daemon[1171]: (packagekitd:2517): PackageKit-Zypp-DEBUG: zypp_backend_destroy
    Dec 26 16:39:52 musashi kernel: [ 419.406117] [fglrx] IRQ 48 Disabled
    Dec 26 16:39:52 musashi kdm[1223]: X server for display :0 terminated unexpectedly
    Dec 26 16:39:52 musashi polkitd(authority=local): Unregistered Authentication Agent for unix-session:/org/freedesktop/ConsoleKit/Session1 (system bus name :1.55, object path /org/kde/PolicyKit1/AuthenticationAgent, locale de_DE.UTF-8) (disconnected from bus)
    Dec 26 16:39:52 musashi systemd-logind[1044]: Removed session 1.
    Dec 26 16:39:52 musashi dbus-daemon[1171]: **** /proc/self/mountinfo changed
    Dec 26 16:39:53 musashi kernel: [ 419.786960] fglrx_pci 0000:01:00.0: irq 48 for MSI/MSI-X
    Dec 26 16:39:53 musashi kernel: [ 419.787362] [fglrx] Firegl kernel thread PID: 2625
    Dec 26 16:39:53 musashi kernel: [ 419.787404] [fglrx] Firegl kernel thread PID: 2626
    Dec 26 16:39:53 musashi kernel: [ 419.787445] [fglrx] Firegl kernel thread PID: 2627
    Dec 26 16:39:53 musashi kernel: [ 419.787509] [fglrx] IRQ 48 Enabled
    Dec 26 16:39:53 musashi kernel: [ 420.310902] [fglrx] Gart USWC size:1240 M.
    Dec 26 16:39:53 musashi kernel: [ 420.310904] [fglrx] Gart cacheable size:490 M.
    Dec 26 16:39:53 musashi kernel: [ 420.310908] [fglrx] Reserved FB block: Shared offset:0, size:1000000
    Dec 26 16:39:53 musashi kernel: [ 420.310909] [fglrx] Reserved FB block: Unshared offset:f91f000, size:3e1000
    Dec 26 16:39:53 musashi kernel: [ 420.310910] [fglrx] Reserved FB block: Unshared offset:3fff4000, size:c000
    Dec 26 16:40:40 musashi pm-profiler: Power Button pressed, executing /sbin/shutdown -h now

    Ist das ein bekanntes Problem, oder wo kann ich schauen, was da los ist?
    Jetzt gerade läuft der Rechner im failsave-Modus – bisher ohne Probleme.

    Gruß,
    Michael

    Intel Core2Quad, 4GB RAM, MSI HD5850

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 02. Januar 2012 um 13:26 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Michael,

      ich habe noch von einigen anderen von diesem Freeze gehört. Jedoch noch keine Ursache herausfinden können.

      Wenn es im failsave-Modus besser läuft, dann kannst du folgendes noch probieren. Schau dir im YaST-Bootloader die Bootparameter zum Failsave an und ergänze diese im normalen Modus. Wenn bei einem Parameter der Rechner stabil läuft, so hat man den richtigen Parameter erwischt.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  14. Martin
    Am 26. Dezember 2011 um 22:11 Uhr veröffentlicht | Permalink

    zum gelegentlichen Einfrieren unter KDE (sowohl ATI/fglrx als auch NVIDIA/nvidia beobachte ich folgendes: In den control center beider proprietärer Treiber gibt es die Funktion „rissfrei“ und/bzw. „auf vertikalen Neuaufbau warten“ (vsync). vsync kann man auch im KDE-Kontrollzentrum unter Arbeitssflächeneffekte – Erweitert ein- bzw. ausschalten. Beides scheint sich eigentlich ins Gehege zu kommen. Falls was einfriert folgende beide Varianten probieren: Entweder unter KDE vsync ein und im Grafiktreiber vsync aus oder umgekehrt. Bei beiden vsync ein oder aus ist nicht geraten. Viel Erfolg beim testen. Die ganze vsync-Geschichte ist eh ein komisches heißes Eisen mit vielen konträren Infos im Netz..

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 02. Januar 2012 um 13:28 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Martin,

      danke für die Info. Das muss ich mal bei Gelegenheit ausprobieren. Sonst muss ich mal mit den KDE- und AMD-Entwicklern in Verbindung setzen, wie es sich überhaupt verhält.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  15. Michael
    Am 30. Dezember 2011 um 01:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Danke Martin für den Tip.
    Für einen Tag sah es so aus, als hätte es geholfen…

    Ich hatte im AMDCCC „rissfrei deaktiviert“ und im KDE Einstellungen „vsync aktiviert“ zu stehen. Dann wollte ich Vsync mal abschalten, aber KDE (4.7.4 vom Suse-Repo) meckerte, dass es nicht abgeschaltet werden kann und aktivierte es wieder.
    Das erinnerte mich an eine andere Situation, wo KDE behauptete, eine Option wäre deaktiviert (Das waren Desktop-Effekte), nach heftigen slowdowns auf meinem Notebook kam dann die Meldung, dass wegen der slowdowns nun die Effekte automatisch abgeschaltet würden… (ich hatte sie, wie gesagt, in den Einstellungen längst abgeschaltet).
    Das .kde Verzeichnis wurde bei der 12.1 Installation automatisch angelegt. Ich habe keine alten Sachen reinkopiert.

    Bei mir hat die Bootoption edd=off etwas Besserung gebracht. Damit Friert jetzt nicht mehr das ganze System ein, sondern ich fliege „nur“ aus dem Windowmanager und lande wieder im Login-Screen. Das ist mir allerdings eben auch mit LXDE passiert.

    Ein weiteres Problem, dass ich mit KDE auf Suse 12.1 habe, ist, dass beim Abmelden wurde unter Suse 11.3 (auch KDE 4.7.4 vom Suse-Repo) der Desktop nach schwarz/weiß übergeblendet wurde. Bei 12.1 ist der Bildschirm stattdessen voll mit Pixelmüll und oben drauf ist das bekannte Bestätigungsfenster fürs Runterfahren…

    Gruß,
    Michael

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Herbert Kozuschnik
      Am 30. Dezember 2011 um 15:30 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hi Michael,
      hast Du Dein System auf dem letzten Stand?
      Ich hatte auch Einfrieren/Slowdowns, welche sich mit den Updates die ich Weihnachten (26.) eingespielt habe in wohlgefallen aufgelöst haben…
      Allerdings habe ich zu der Gelegenheit auch alles was mit Packagekit (incl. Apper) zu tun hat deinstalliert.
      Vsync ließ sich bei mir ganz ohne gemecker deaktivieren.

      Gruß Herbert

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Michael
        Am 30. Dezember 2011 um 18:27 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Ich spiele immer alle Onlineupdates ein. Dafür benutze ich Yast2.
        Packagekit und Apper sind bei mir auch installiert. Wird das von Yast benötigt? Oder ist Packagekit für Probleme bekannt? Dann würde ich es auch raus werfen.
        KDE habe ich wie gesagt auf den Stand des KDE 4.7.x Repositories gebracht, aber die Freezes gabs auch unter LXDE.

        Momentan bin ich im Failsave-Modus unterwegs. Damit ist es bisher stabil. Die Bootoptionen edd=off und nomodeset haben leider doch nicht funktioniert. Ich hatte damit trotzdem Freezes.

        Ich werde dann wahrscheinlich noch nen älteren Catalyst probieren und bei Misserfolg mit meinem Suse 11.3 bis zur 12.2 abwarten – vielleicht wirds ja besser…

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Herbert Kozuschnik
          Am 01. Januar 2012 um 12:39 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hi Michael,
          ich denke das Packagekit ist für das Suchen nach Updates im Hintergrund zuständig – und genau deshalb habe ich es rausgeworfen…
          Updates mit Yast funktionier nach wie vor und ich habe nach dem Entfernen nichts bemerkt was nicht geht (und vorher ging).

          Schwierigkeiten mit der Suse 12.1/Catalyst 12.12 habe ich aber nur auf dem Laptop mit Llano Architektur.
          Auf dem PC mit 880G chipsatz und Onboardgrafik habe ich außer gelegentlichem Flackern im flaschplayer noch nichts negatives bemerkt.
          Da fällt mir noch ein: beim Flashplayer habe ich auf dem Lapi auch das Problem, dass manche Layer nicht richtig positioniert sind, wodurch Darstellungsfehler da sind, bzw bei interaktiven Anwendungen manchmal neben die eigentlich aktive Fläche geklickt werden muss.
          Ich denke aber, dass bei den Llano Systemen einiges noch nicht richtig unterstützt wird, denn ich habe noch eine ganze Menge anderer Problem, die nichts mit der Grafik zu tun haben.

          Gruß Herbert

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Michael
            Am 03. Januar 2012 um 00:05 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hi Herbert,

            dann kann ich Packagekit auch deinstallieren -ich starte Yast zum Suchen nach Updates immer manuell.

            Ich habe (nach den Freezes und aus dem Windowmanager fliegen) den Catalyst per makerpm-ati-11.12.sh -u deinstalliert. Danach lief der Rechner 2 Tage mit dem radeon Treiber ohne Freeze oder andere Probleme (LXDE, keine Bootoptionen).
            Nun wollte ich nochmal den Catalyst 11.12 probieren und habe ihn wieder nach Anleitung mit makerpm-ati-11.12.sh -i installiert – und zack, bin ich eben zweimal aus den Windowmanager geflogen, zum Login-Screen. dmesg zeigt folgendes – es scheint also ein Problem mit HD58xx-Karten (Codename Evergreen) und HAL zu sein?

            Was sagt Sebastian dazu?

            Gruß,
            Michael

            [12046.401535] Assertion failed in ../../../../../../../../drivers/2d/lnx/fgl/drm/kernel/hal_evergreen.c at line: 64
            [12046.634888] [fglrx] IRQ 48 Disabled
            [12046.912703] fglrx_pci 0000:01:00.0: irq 48 for MSI/MSI-X
            [12046.913113] [fglrx] Firegl kernel thread PID: 6090
            [12046.913157] [fglrx] Firegl kernel thread PID: 6091
            [12046.913203] [fglrx] Firegl kernel thread PID: 6092
            [12046.913263] [fglrx] IRQ 48 Enabled
            [12047.012893] [fglrx] Gart USWC size:1240 M.
            [12047.012894] [fglrx] Gart cacheable size:490 M.
            [12047.012897] [fglrx] Reserved FB block: Shared offset:0, size:1000000
            [12047.012899] [fglrx] Reserved FB block: Unshared offset:f91f000, size:3e1000
            [12047.012901] [fglrx] Reserved FB block: Unshared offset:3fff4000, size:c000

            [17322.099675] Assertion failed in ../../../../../../../../drivers/2d/lnx/fgl/drm/kernel/hal_evergreen.c at line: 64
            [17322.338825] [fglrx] IRQ 48 Disabled
            [17322.605758] fglrx_pci 0000:01:00.0: irq 48 for MSI/MSI-X
            [17322.606159] [fglrx] Firegl kernel thread PID: 7526
            [17322.606202] [fglrx] Firegl kernel thread PID: 7527
            [17322.606245] [fglrx] Firegl kernel thread PID: 7528
            [17322.606304] [fglrx] IRQ 48 Enabled
            [17322.705917] [fglrx] Gart USWC size:1240 M.
            [17322.705919] [fglrx] Gart cacheable size:490 M.
            [17322.705922] [fglrx] Reserved FB block: Shared offset:0, size:1000000
            [17322.705924] [fglrx] Reserved FB block: Unshared offset:f91f000, size:3e1000
            [17322.705925] [fglrx] Reserved FB block: Unshared offset:3fff4000, size:c000

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 03. Januar 2012 um 22:20 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Michael,

            danke für den Hinweis. Ich habe soeben AMD über diesen Fehler berichtet und hoffe so schnell wie möglich eine Antwort zu erfahren, was dieser Fehler sein kann.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Michael
            Am 06. Januar 2012 um 20:31 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Danke Sebastian.

            Ich habe nun seit 2 Tagen den Catalyst 11.11 problemlos zu laufen. Den habe ich auch mit Deinem Skript installiert.

            Wenn Systeminfos benötigt werden, oder ich was testen soll, sag Bescheid.

            Gruß,
            Michael

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 07. Januar 2012 um 19:02 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Michael,

            noch habe ich keine Rückmeldung von AMD bekommen. Falls du mal Zeit und Lust hast, kannst du ja mal Catalyst 11.12 testen und den Freeze provozieren. Sollte der Freeze wieder auftauchen, dann würde ich mich über einen Report vom System freuen und ggfs. noch die Schritte, die zu einem Freeze führen.

            ./makerpm-ati-11.12.sh -ur

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Michael
            Am 08. Januar 2012 um 12:13 Uhr veröffentlicht | Permalink

            http://sprunge.us/bBKS

            Ich habe Cat 11.11 wieder deinstalliert, PC neu gestartet, Cat 11.12 installiert und PC neu gestartet. Nach ein paar Minuten im KDE 4.7.4 mit Pidgin, Dolphin, Thunderbird und Firefox offen, habe ich auf eine ungelesene Email in Thunderbird geklickt – zack, war ich beim Login-Bildschirm.
            Die Logfiles siehe oben.

            Die „echten“ Freezes scheinen mit einem Suse-Update (oder durch Magie) verschwunden zu sein.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 19. Januar 2012 um 13:04 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Michael,

            also seit dem Beta-Test zum fglrx 8.93 und höher, wurde kein Freeze mehr berichtet. Bald kommt AMD Catalyst 12.1 heraus und dann schauen wir, ob das Problem tatsächlich behoben ist.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Michael
            Am 19. Januar 2012 um 22:38 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Sebastian,

            danke für Deine Arbeit.
            Ich werde den Catalyst 12.1 dann natürlich probieren und berichten.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  16. Ivo
    Am 01. Januar 2012 um 12:09 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    ich habe eine HD 4570 in meinem Asus-Laptop und die 32 Bit Version von Opensuse 12.1 mit KDE am Laufen.

    Ich hab den Sprung auf Opensuse 12.1 von der Live-CD mit KDE gewagt und habe ständig mit Flackernin verschiedenen Anwendungen zu kämpfen. Das System ist mit allen Updates auf dem neuesten Stand:

    – google-earth: 3D-Ansicht der Erdkugel flackert beim laden und ist nicht benutzbar
    – sweet home 3d: 3D-Ansicht der Gebäude-Vorschau flackert beim laden und ist nicht benutzbar
    – Flash in Vollbild (unter firefox): sehr verlangsamt bis teilweise zum Stillstand der Wiedergabe

    Flash war immer wieder ein Problem auch unter Opensuse 11.4 aber die anderen Anwendungen liefen Dank deiner Anleitung zur Installation des AMD Treibers perfekt.

    Bisher habe ich hier immer mitgelesen und bisher nichts entsprechendes gesehen. Gibt es eine Möglichkeit das zu beheben?

    Gruß Ivo

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Ivo
      Am 01. Januar 2012 um 16:14 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Sebastian,

      habe dein Script vom runlevel 3 deinstalliert und wieder installiert. ergebnis:
      – google-earth funktioniert einwandfrei
      – sweet home 3d funktioniert einwandfrei

      Super !!!

      – Flash in Vollbild (unter firefox): unverändert verlangsamt bis teilweise zum Stillstand der Wiedergabe

      Falls Dir dazu etwas einfallen sollte wäre das schön. Vielen Dank für Deine Arbeit

      Gruß Ivo

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 02. Januar 2012 um 13:36 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Ivo,

        danke für dein Lob und für dein Feedback.

        Der Flashplayer unterstützt leider noch nicht die Videobeschleunigung vom AMD-Treiber bzw. VA-API. Wahrscheinlich kann der neue Beta Flash-Player auf Multi-Core-CPU besser damit umgehen.

        Gruß

        Sebastian

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Ivo
          Am 02. Januar 2012 um 20:03 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Sebastian,

          immer wenn ich ein update mache z.B. auf KDE 4.7.4 aber auch schon vorher fängt es wieder an zu flackern (google-earth, …), bis ich den ATI Treiber per script gelöscht und wieder neu gebaut habe.

          Was mache ich falsch?

          Gruß Ivo

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 03. Januar 2012 um 21:53 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Ivo,

            schalte mal testweise das KDE Compositing via ALT+SHIFT+F12 vorübergehend aus und danach mit derselben Tastenkombination wieder ein. Ist das Flackern dann weg?

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Ivo
            Am 04. Januar 2012 um 17:11 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            während ich das KDE Compositing abgeschaltet habe ist das Flackern weg, sobald es wieder an ist Flackert es weiter.

            Gruß Ivo

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 04. Januar 2012 um 17:30 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Ivo,

            Du meinst jetzt aber Google Earth, oder? Dann muss ich mir mal nachher diese Anwendung genauer anschauen.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Ivo
            Am 04. Januar 2012 um 18:34 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,

            ja genau google-earth und sweethome3d. Vielen Dank für deine Mühe.

            Gruß Ivo

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  17. Am 04. Januar 2012 um 01:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hey,
    Probleme mit Wine, die auf Probleme mit den 3D-Treibern hindeuten, brachten mich dazu näher zu recherchieren.
    Das „direct rendering“ ist abgeschaltet, insofern scheint da bei mir irgendwas nicht zu stimmen. Allerdings liefert fgl_glxgears deutlich über 1000Frames pro Sekunde. Ich denke, dass ich soweit alles richtig gemacht habe, aber wie gesagt, dass direct rendering ist abgeschaltet. Der Report:

    http://sprunge.us/VSZZ

    Super Skript, das vereinfacht diesen 3D-Krempel doch erheblich!

    schöne Grüße
    Matthias

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 04. Januar 2012 um 16:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Matthias,

      ich habe in dein Report reingeschaut und nichts verdächtiges finden können.

      Ist das System eine Neuinstallation oder ein Upgrade?

      Kannst du mir die Ausgabe zum „direct rendering“ zeigen?

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: +1 (from 1 vote)
      • Am 04. Januar 2012 um 17:21 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hey,
        glxinfo | grep render
        direct rendering: No
        OpenGL renderer string: ATI Radeon HD 5570″>
        Ist ne Neuinstallation.

        schöne Grüße

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  18. Am 04. Januar 2012 um 17:24 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ähh, so ist es wohl aussagekräftiger:

    matthi@dhcppc4:/usr/lib64/dri/updates> LIBGL_DEBUG=verbose glxinfo | grep render
    libGL: OpenDriver: trying /usr/lib64/dri/updates/swrast_dri.so
    libGL error: dlopen /usr/lib64/dri/updates/swrast_dri.so failed (/usr/lib64/dri/updates/swrast_dri.so: cannot open shared object file: No such file or directory)
    libGL: OpenDriver: trying /usr/lib64/dri/swrast_dri.so
    libGL error: reverting to indirect rendering
    direct rendering: No
    OpenGL renderer string: ATI Radeon HD 5570

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 04. Januar 2012 um 17:33 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Matthias,

      welche Ausgabe bekommst du mit folgendem Befehl:

      ldconfig -p | grep libGL.so

      Ansonsten lies dir mal meinen Kommentar an Thomas einmal durch, ob es das gleiche Problem ist.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: +1 (from 1 vote)
      • Am 04. Januar 2012 um 17:47 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Herzlichen Dank!
        Hab die fglrx.conf erstellt, dann ld-cache angestossen und jetzt ist das direct rendering angeschaltet. Hoffentlich krieg ich jetzt die Wine-Probleme auch in den Griff. :)

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  19. Slobo
    Am 04. Januar 2012 um 21:26 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo zusammen,

    habe openSUSE 11.2 installiert und mir den fglrx-Treiber von ATI installiert. Ich habe auch das Problem, dass die Maus manchmal langsam wird, kaum reagiert und häufig friert auch der Bildschirm komplett ein. Manchmal kann ich den X-Server einfach neustarten manchmal hilft aber nur ein kompletter Reboot. Wenn ich den X-Server neustarten kann, dann steht Folgendes in der messages-log:

    Jan 4 20:47:24 linux-gid1 kernel: [ 266.286715] [fglrx] IRQ 46 Disabled
    Jan 4 20:47:24 linux-gid1 kdm[1186]: X server for display :0 terminated unexpectedly

    Ach ja: Ich habe einen Laptop mit einer ATI Mobility Radeon HD 2600 Grafikkarte.

    So gesehen muss es ja eigentlich am ATI/AMD-Treiber liegen, weil der X-Server ja erst nachher abstürzt…

    @Sebastian: Worüber kontaktierst du AMD? Über den Bugtracker (http://ati.cchtml.com/) ?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 06. Januar 2012 um 13:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Moin,

      openSUSE 11.2 wird nicht mehr unterstützt?! Oder hast du dich vertippt und meintest openSUSE 12.1?

      Die genannte Passage aus der Log kann ich leider nichts anfangen. Sobald die Probleme wieder auftauchen, generierst du am Besten den Report durch den Skript. Dieser packt die nötigen Informationen zu einem Report zusammen.

      ./makerpm-ati-11.12.sh -ur

      Der Kontakt zu AMD erfolgt direkt über eine geschlossene Mailingliste von AMD. Dort sind alle Linux-Entwickler zum AMD Catalyst Grafiktreiber einschließlich Packaging Skript Betreuer und Beta-Tester wie mich eingeschrieben. Ab und zu werde ich da auch mal laut, wenn ich feststellen muss, dass etwas nicht behoben wurde bzw. wieder etwas kaputt gegangen ist. Sehr oft wirkt das. ;-)

      Der genannte Bugtracker ist zwar kein offizieller Bugtracker von AMD. Mir ist aber auch nicht bekannt, wie oft AMD da reinschaut.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  20. Am 07. Januar 2012 um 18:44 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo,

    wenn man Balsam Professional 12.1 wird das Target nicht automatisch erkannt. Man sollte daher ./ati-driver-installer-11-12-x86.x86_64.run –buildpkg SuSE/SUSE121-AMD64 also ohne automatische Erkennung aufrufen. Beispiel hier war für Balsam Profesional 12.1 auf einem 64 Bit Installation mit AMD Prozessor. Andere Targets kann man sich aussuchen und entsprechend anpassen.

    Das makefile selbst hat daher wahrscheinlich nicht bei mir funktioniert, obwohl es bei der Problemsuche gute Dienst geleistet hat. Vielleicht kann man das noch mit einbauen.

    Gruss,

    Stefan

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 07. Januar 2012 um 19:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Stefan,

      lange nicht gehört. ;-)

      Um das Build-Target korrekt zu erkennen, kannst du mir ja bei Gelegenheit die Datei /etc/SuSE-release sowohl für 32-bit als auch 64-bit geben. Dann kann ich die Auto-Detection-Routine direkt im AMD Catalyst anpassen.

      Edit: Ich habe die Datei /etc/SuSE-release von eurem Download-Server besorgen können. In der Tat wird dieses Build-Target nicht erkannt.

      Balsam Professional 12.1 (x86_64)
      VERSION = 12.1
      CODENAME = Asparagus

      Das muss ich im AMD Catalyst anpassen.

      Edit die zweite:
      Die Auto-Detection-Routine habe ich aktualisiert und sollte frühestens in AMD Catalyst 12.2 enthalten sein. Das makerpm-Skript werde ich bereits im Januar auch für Balsam Professional implementieren.

      commit aae95e37ffa569fb68f3ef2dd85d52f10ed7932a
      Author: Sebastian Siebert <freespacer (at) gmx (punkt) de>
      Date:   Sat Jan 7 20:01:25 2012 +0100
      
          SUSE: change auto detection routine
          
          - add auto detection for Balsam Professional
            - Balsam Professional is based on openSUSE

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  21. Frank (aus GE)
    Am 08. Januar 2012 um 14:13 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Stefan,

    ich poste mal in den richtigen Bereich. :-)

    Wenn ich die 12.12 er installiert habe ist bei mir auch kein Catalyst Control Center. Ich habe stattdessen die „Anzeige einrichten“ von KDE. Sobald ich die Desktop Effekte einschalte bekomme ich den Crash Handller. Anbei mal eine Fehlermeldung

    Gruß

    Frank

    Application: KWin (kwin), signal: Segmentation fault
    [Current thread is 1 (Thread 0x7fc8161c0760 (LWP 2361))]

    Thread 2 (Thread 0x7fc7fdc99700 (LWP 2378)):
    #0 0x00007fc8119f4e6c in pthread_cond_wait@@GLIBC_2.3.2 () from /lib64/libpthread.so.0
    #1 0x00007fc81481e852 in ?? () from /usr/lib64/libQtScript.so.4
    #2 0x00007fc81481e889 in ?? () from /usr/lib64/libQtScript.so.4
    #3 0x00007fc8119f0f05 in start_thread () from /lib64/libpthread.so.0
    #4 0x00007fc8159fa53d in clone () from /lib64/libc.so.6

    Thread 1 (Thread 0x7fc8161c0760 (LWP 2361)):
    [KCrash Handler]
    #6 0x00007fc815a40440 in __memcpy_ssse3 () from /lib64/libc.so.6
    #7 0x00007fc81323bd05 in ?? () from /usr/lib64/libGL.so.1
    #8 0x00007fc7fc2bddbf in ?? () from /usr/lib64/kde4/kwin4_effect_builtins.so
    #9 0x00007fc7fc2bac05 in ?? () from /usr/lib64/kde4/kwin4_effect_builtins.so
    #10 0x00007fc7fc2bad9c in ?? () from /usr/lib64/kde4/kwin4_effect_builtins.so
    #11 0x00007fc7fc2bae86 in effect_create_kwin4_effect_blur () from /usr/lib64/kde4/kwin4_effect_builtins.so
    #12 0x00007fc815d99752 in ?? () from /usr/lib64/libkdeinit4_kwin.so
    #13 0x00007fc815d9aaaa in ?? () from /usr/lib64/libkdeinit4_kwin.so
    #14 0x00007fc815d9afb8 in ?? () from /usr/lib64/libkdeinit4_kwin.so
    #15 0x00007fc815d703dd in ?? () from /usr/lib64/libkdeinit4_kwin.so
    #16 0x00007fc815d70e65 in ?? () from /usr/lib64/libkdeinit4_kwin.so
    #17 0x00007fc815d72058 in ?? () from /usr/lib64/libkdeinit4_kwin.so
    #18 0x00007fc815cf0868 in ?? () from /usr/lib64/libkdeinit4_kwin.so
    #19 0x00007fc811d7a59a in QMetaObject::activate(QObject*, QMetaObject const*, int, void**) () from /usr/lib64/libQtCore.so.4
    #20 0x00007fc810f13622 in QAction::triggered(bool) () from /usr/lib64/libQtGui.so.4
    #21 0x00007fc810f1380f in QAction::activate(QAction::ActionEvent) () from /usr/lib64/libQtGui.so.4
    #22 0x00007fc815533ec0 in ?? () from /usr/lib64/libkdeui.so.5
    #23 0x00007fc815536663 in KGlobalAccel::qt_metacall(QMetaObject::Call, int, void**) () from /usr/lib64/libkdeui.so.5
    #24 0x00007fc811d7a59a in QMetaObject::activate(QObject*, QMetaObject const*, int, void**) () from /usr/lib64/libQtCore.so.4
    #25 0x00007fc815647269 in ?? () from /usr/lib64/libkdeui.so.5
    #26 0x00007fc8156476d2 in ?? () from /usr/lib64/libkdeui.so.5
    #27 0x00007fc8120bb9fb in ?? () from /usr/lib64/libQtDBus.so.4
    #28 0x00007fc8120c4d5f in ?? () from /usr/lib64/libQtDBus.so.4
    #29 0x00007fc811d7e14a in QObject::event(QEvent*) () from /usr/lib64/libQtCore.so.4
    #30 0x00007fc810f19c34 in QApplicationPrivate::notify_helper(QObject*, QEvent*) () from /usr/lib64/libQtGui.so.4
    #31 0x00007fc810f1eac1 in QApplication::notify(QObject*, QEvent*) () from /usr/lib64/libQtGui.so.4
    #32 0x00007fc8154eee36 in KApplication::notify(QObject*, QEvent*) () from /usr/lib64/libkdeui.so.5
    #33 0x00007fc811d6781c in QCoreApplication::notifyInternal(QObject*, QEvent*) () from /usr/lib64/libQtCore.so.4
    #34 0x00007fc811d6abf8 in QCoreApplicationPrivate::sendPostedEvents(QObject*, int, QThreadData*) () from /usr/lib64/libQtCore.so.4
    #35 0x00007fc810fbdbea in ?? () from /usr/lib64/libQtGui.so.4
    #36 0x00007fc811d66a22 in QEventLoop::processEvents(QFlags) () from /usr/lib64/libQtCore.so.4
    #37 0x00007fc811d66c1f in QEventLoop::exec(QFlags) () from /usr/lib64/libQtCore.so.4
    #38 0x00007fc811d6ade7 in QCoreApplication::exec() () from /usr/lib64/libQtCore.so.4
    #39 0x00007fc815d0e5f6 in kdemain () from /usr/lib64/libkdeinit4_kwin.so
    #40 0x00007fc81594223d in __libc_start_main () from /lib64/libc.so.6
    #41 0x0000000000400681 in _start ()

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  22. Domi
    Am 08. Januar 2012 um 14:31 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    also bei mir ist immer noch das Problem mit der PowerXpress Technologie wie bei der 11.11 Version.

    Grüße,
    Domi

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 19. Januar 2012 um 13:11 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Domi,

      es wird voraussichtlich mit AMD Catalyst 12.1 behoben sein und kommt in den nächsten Tagen heraus.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Domi
        Am 19. Januar 2012 um 22:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,

        das ist eine super Nachricht :)

        Dann hat das ganze herumgetue sich ja wirklch gut gelohnt :)

        Grüße,
        Domi

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  23. Frank (aus GE)
    Am 12. Januar 2012 um 10:25 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    ich habe mal ein bischen gegoogelt und bin in engl. Foren aufdas gleiche Problem gestoßen was ich und auch einige andere haben. Es scheint mit opengl und rendering etwas zu tun zu haben. Denn ich bekomme bei #fglrxinfo folgende Meldung:

    display: :0 screen: 0
    OpenGL vendor string: ATI Technologies Inc.
    OpenGL renderer string: ATI Radeon HD 5800 Series
    OpenGL version string: 1.4 (2.1 (4.1.11251 Compatibility Profile Context))

    Es hat etwas mit der richtigen Verlinkung zu gewissen libaries zu tun.

    Hier mal ein Zitat aus dem engl. Forum:

    Hoffe das Hilft vielleicht etwas. Werde es mal ausprobieren.

    Gruß

    Frank

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 19. Januar 2012 um 13:10 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Frank,

      hast du den Treiber neu installiert oder aktualisiert? Wurde openSUSE upgegradet oder ist es eine frische Installation? Im Normalfall sollten die Verlinkungen zu den Binaries korrekt angelegt und auch funktionieren.

      Ich habe auch nochmal mit einer frisch installierten openSUSE 12.1 ausprobiert und alle Verlinkungen sind korrekt erstellt worden. Auch ein Treiber-Update macht hier keine Probleme.

      Wie kann man dein Problem mit der Verlinkung reproduzieren?

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  24. Frank (aus GE)
    Am 12. Januar 2012 um 10:26 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Sorry, Hier das Zitat:

    1. Use atiupgrade to install the fglrx driver.
    2. Make sure /usr/X11R6/lib64/fglrx/fglrx-libGL.so.1.2 is linked to /usr/X11R6/lib64/libGL.so, /usr/X11R6/lib64/libGL.so.1, and /usr/X11R6/lib64/libGL.so.1.2 (I don’t think I did this. I believe the driver install does this itself.)
    3. Make sure the/usr/lib64/dri directory is linked to /usr/X11R6/lib64/modules/dri. (I think that the driver install does this itself.)
    4. Rename or delete libGL.so.1 and libGl.so.1.2 in the /usr/lib64 (assuming x86_64 architecture).
    5. Link /usr/X11R6/lib64/libGL.so to /usr/lib64/libGL.so, /usr/X11R6/lib64/libGL.so.1 to /usr/lib64/libGL.so.1 and /usr/X11R6/lib64/libGL.so.1.2 to
    /usr/lib64/libGL.so.1.2.

    That’s what worked for me.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
  25. stefan
    Am 14. Januar 2012 um 15:20 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    habe seit 3 Tagen OSuse121 auf dem Rechner
    MBoard Asrock P55M pro, i3-530, 8MB Ram, Radeon HD 4650.

    Seit OSuse 10.3 bastle ich mit Linux herum und bin bisher immer zufrieden gewesen. Seit 11.1 benutzte ich Opera als Browser, was seit Ati-Cata 11.9 immer nerviger wurde, weil der Bildaufbau unter Opera sehr langsam war und teilweise 2 mal ansetzte bis die Seite geladen war. Seit OSuse121 hingen auch die KDE Fenster manchmal und Menüs flackerten etwas beim öffnen. So, komme ich zum Punkt. Mit der Installation von Ati-Cata 11.12 hatte ich keine Probleme, alles lief glatt durch. Das Problem mit dem deaktivierten 2D-Rendering kommt ich mit Hilfe Deiner Ratschläge an andere Ratlose lösen. Nur das Opera-Problem (11.60 aus dem Suse-REPO) blieb und auch das mit den Fenstern. War sticksauer und habe Opera vom System verbannt: Oh wunder, Bildaufbau geschmeidig, keine Hänger, kein Flackern.
    Kann alles Zufall sein, aber ich glaub´s einfach und freu´ mich.

    Gruß Stefan

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 19. Januar 2012 um 13:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Stefan,

      das mit Opera werde ich nachher mit den Beta-Treiber 8.93, 8.94 und 8.95 testen. Sollte ich das gleiche Problem haben, geht direkt eine Mail an AMD raus, dass sich die AMD-Entwickler das mal anschauen sollen.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  26. Larx
    Am 18. Januar 2012 um 05:03 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Funtioniert eigentlich Hardwarebeschleunigtes Video noch? Bei mir gibt das – unter Nutzung der entsprechenden Packman-Pakete – derartige viele Artefakte, dass ich es deaktivieren musste. In früheren Versionen war es problemlos.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 19. Januar 2012 um 13:24 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Moin,

      die Artefakte auf dem Desktop werden mit AMD Catalyst 12.2 im Februar endgültig verschwinden. Zumindest mit dem Beta-Treiber 8.94 RC1 sind keine mehr aufgetaucht.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  27. Uwe Weidemann
    Am 22. Januar 2012 um 21:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,
    wollte bei meiner alten Kiste den Ati Treiber für die Radeon 9600 installieren und habe seitdem Problem. Zurzeit komme ich nur noch über den Failsafe-Modus ins KDE.
    Ansonsten war das Problem dass wenn ich Prg. aus der Fußleiste aufgerufen habe die Sitzung beendet wurde und der Anmeldebildschirm erschien. Da ich Neuling bin fällt es mir sehr schwer hier den Fehler zu finden. Wäre dir dankbar wenn du dir einmal den Report ansehen und mir weiterhelfen könntest.
    Link: http://sprunge.us/DSCJ
    Vielen Dank, Gruß Uwe

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 23. Januar 2012 um 12:53 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Uwe,

      es tut mir leid, aber die Grafikkarte Radeon 9600 wird von AMD Catalyst seit März 2009 nicht mehr unterstützt. Nur die Radeon HD Serie werden zur Zeit unterstützt. Evtl. lohnt sich ein Kauf einer neuen/gebrauchten Radeon HD Grafikkarte für kleines Geld.

      Andernfalls muss du dich mit dem radeon-Treiber im Kernel vorlieb nehmen. Da lohnt es sich schon mal ein neueren Kernel zu installieren, um in den Genuß eines neuen Treiber (im Kernel) für die Grafikkarte zu kommen.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Uwe Weidemann
        Am 23. Januar 2012 um 18:33 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian
        vielen Dank für den Hinweis!
        Kann mich halt schlecht von Dingen trenne die noch funktionieren :wink:
        Gruß Uwe

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  28. Sebastian
    Am 24. Januar 2012 um 12:47 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,
    wollte nur mal melden, dass ich dein Scrip ausprobiert habe und es gut funktionierte. Soweit ich das bisher sehe, scheint es ganz gut zu laufen.
    Zwei kleine Dinge sind mir aufgefallen: nach der Installation kann ich über gkrellm die GPU-Temperatur nicht mehr auslesen. Schade, aber immerhin konnte ich feststellen, dass die GPU-Temperatur durch die Installation von 70°C (Volllast?) auf normale 50°C gefallen ist.
    Der zweite Punkt ist das von einigen beschriebene Flackern. Mir ist es bei „Warzone 2100“ aufgefallen. Durch ALT+SHIFT+F12 konnte ich es glücklicherweise beseitigen. Nun muss ich mir nur die Frage stellen, ob ich die Arbeitsflächen-Effekte wirklich brauche…

    Soweit erstmal und ein Lob für deine Arbeit *Daumen-hoch-zeig*
    Grüße
    Sebastian

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  29. Hennes
    Am 26. Januar 2012 um 16:47 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Der neue Treiber ist draußen. :oops:

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 26. Januar 2012 um 21:19 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Jepp, ein neuer Artikel + Skript ist auch draußen. ;-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: