Die Übernahme von Novell durch Attachmate ist abgeschlossen

Die Firma Novell wurde am 27.04.2011 von Attachmate endgültig übernommen und ist auch nicht mehr an der Börse notiert. Novell ist jetzt eine Abteilung von Attachmate. Alle Blicke richten sich jetzt auf die neue Firma Attachmate und vor allem welche Rolle Novell und openSUSE nun spielen wird. Zu der Übernahme habe ich bereits in einem Artikel „Attachmate Corporation übernimmt Novell. Was bedeutet das für das openSUSE-Projekt?“ berichtet.

Vor kurzem hat zdnet.com ein Interview mit CEO Jeff Hawn von Attachmate geführt und wichtige Details zu Novell, SUSE und Linux preisgegeben. Im Zuge der Übernahme wurden leitende Mitarbeiter entlassen: Ron Hovsepian (Novell President und CEO), Dana Russell (CFO), John Dragoon (CMO) und Markus Rex (SVP und General Manager für offene Plattformlösungen). Markus Rex war bisher Geschäftsführer der in Nürnberg ansässigen SUSE LINUX Products GmbH.

Die Kurzfassung des Interviews:

  • Novell wird autonom arbeiten und erhält die Fähigkeit den Fokus und die Ressourcen auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen.
  • Aktuell bleiben die Fahrpläne von Novell und SUSE bestehen.
  • Attachmate sieht in SUSE ein enormes Potenzial in der Technologie und strebt daher die Auftrennung von Novell und SUSE an.
  • Der Hauptsitz von Novell bleibt in Provo (Utah). Der Sitz von SUSE bleibt in Nürnberg und wird von Nils Brauckmann (President und General Manager für offene Plattformlösungen) geführt.
  • Attachmate beteiligt sich am Sponsoring der openSUSE-Plattformen und an wichtigen Open-Source-Projekten.
  • Attachmate schätzt die openSUSE-Community sehr (wegen der prächtigen und gesunden Zusammenarbeit) und möchte gemeinsam mit der Community weiterhin zusammenarbeiten und den Erfolg von Open-Source-Technologie fördern.
  • Microsoft und die Partner von Attachmate werden im Geschäftsfeld weiterhin eine Rolle spielen. (Anmerkung: Wahrscheinlich spricht er auf das Abkommen zwischen Novell und Microsoft an)
  • Attachmate wird ihre Mitgliedschaft in der Open Invention Network sowie der Linux-Foundation fortführen.

Zu den Patenten kann ich nur sagen, dass diese unter strengen Auflagen des Bundeskartellamts und US-Kartellamts verkauft wurden. Sie waren der Grund, dass sich die Übernahme verzögert hatte. Die Patente müssen unter der GPLv2 und/oder OIN-Lizenz (Open Invention Networks) stehen, was natürlich auch der Open-Source-Welt zu Gute kommt. Hier dürfen wir etwas aufatmen, so dass mögliche Patentklagen vom CPTN-Konsortium (Microsoft, Apple, EMC und Oracle) ausgeschlossen wurde. Natürlich ist wegen der rechtlichen Unsicherheit für die Open-Source-Welt zu einer Belastungsprobe geworden, gerade weil man nicht wusste, welche Patente es wirklich waren und inwiefern sie die Open-Source-Welt beeinflusst hätte.

Man stellt fest, dass das Interview sich in etwa mit meinem o.g. Artikel ziemlich angleicht. Zumindest konnte Attachmate die Absichten und die Bekenntnis zu Open-Source überzeugend darlegen. Also, das totale Gegenteil von Oracle. (@Oracle: Ihr solltet euch echt mal ein Beispiel an Attachmate nehmen und nicht die wertvolle Community kaputt machen) ;-) Also, kein Grund in Panik zu verfallen und daher einfach weitermachen wie bisher. Das Flaggschiff openSUSE wird weiter an Fahrt gewinnen. Dafür wird die Community schon sorgen. ;-)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Die Übernahme von Novell durch Attachmate ist abgeschlossen, 10.0 out of 10 based on 1 rating
Dieser Beitrag wurde in openSUSE veröffentlicht und getaggt , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.

7 Kommentare

  1. Daniel
    Am 01. Mai 2011 um 08:01 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Mich freut zu lesen, dass allen anschein nach die Oracle Geschichte sich nicht hier wiederholt, und der Partnerschaft mit Mircosoft stehe ich eher gelassen gegenüber. Finde nicht wie viele dass Microsoft der Teufel ist.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Bernd Adda
    Am 01. Mai 2011 um 19:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

    hallo Sebastian
    und vielen Dank für die vielen Lösungen der letzten Tage.

    Ich kann keine PDF downloaden
    Geht das nur mir so?

    Beste Grüße
    Bernd

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 01. Mai 2011 um 22:25 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Bernd,

      wie äußert sich das? Fehlermeldungen? Mit welchem Browser?

      Kannst du mir ein Beispiel URL zu einer PDF hier posten, womit du Probleme hast? Dann teste ich das mal.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  3. Bernd Adda
    Am 02. Mai 2011 um 17:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

    hallo Sebastian

    eigentlich kann ich Dir nichts schicken.
    Ich habe seamonkey-2.1b3 als Browser.

    Will ich Deine PDF downloaden, kann ich 5 Minuten warten,
    aber die Download-PDF wird nicht gebildet.

    Das geht mir neuerdings bei allen Angeboten von Dir so,
    aber die Links zum Download von Programmen funktionieren

    Grüße
    Bernd

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Herbert Kozuschnik
      Am 04. Mai 2011 um 08:07 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hi Bernd,
      bei mir wird der pdf download einwandfrei abgewickelt.
      Ich arbeite auch mit Seamonkey, allerdings die Version 2.0.13 – ist die 2.1 nicht noch Beta?

      Gruß Herbert

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  4. Bernd Adda
    Am 04. Mai 2011 um 17:25 Uhr veröffentlicht | Permalink

    hallo Herbert,

    habe gerade noch einmal die PDF-Datei aufgerufen und jetzt
    konnte ich sie auch downladen. Meine seamonkey ist beta3, ja

    Nicht um zu meckern, aber vielleicht interessiert ja doch, daß das
    Laden der Website schwierig ist, ein Aufruf dauert jedenfalls
    viel länger als früher. (bei mir bis zu 2 Minuten mit 4 GB)
    Kann da nicht „das Archiv“ u.a.m. von der aktuellen Seite abgekoppelt werden?

    Beste Grüße
    Bernd

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 04. Mai 2011 um 19:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Bernd,

      scheinbar war irgendwas mit dem Cache in deiner Seamonkey-Version.

      Beschränkt sich die Ladezeit auf die Startseite? Ich habe die Anzahl der Artikel soeben von 10 auf 5 reduziert und sollte eigentlich reichen.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)