openSUSE 11.3 – KDE SC 4.5.3

KDE SC 4.5.3 wurde veröffentlicht und die Pakete stehen zum Download für openSUSE bereit. Außerdem wird empfohlen, wie auch in der Ankündigung auf kde.org, auf KDE 4.5.3 zu aktualisieren.

Folgende Fehler wurden in KDE 4.5.3 hauptsächlich behoben:

  • KSharedDataCache verursachte einen ungültigen Cache beim Wechsel von der Sommerzeit zur Winterzeit und wurde behoben.
  • Die Icons in Dolphin wird nach Änderung der Zoom-Auflösung korrekt positioniert.
  • Der universelle Dokumentenbetrachter Okular hat eine Reihe von Verbesserung im DjVu- und XPS-Backends erfahren.

In folgenden Komponenten wurden weitere Fehler behoben:

  • kdebase (Dolphin, plasma)
  • kdeedu (Marble, KGeography)
  • kdegames (kshisen)
  • kdegraphics (Okular)
  • kdelibs (kdeui)
  • kdemultimedia (libkcompactdisc)
  • kdeutils (Ark)

Changelog: KDE SC 4.5.3

Wichtiger Hinweis:
Wer bereits nach der unten beschriebenen Anleitung das Repo http://download.opensuse.org/repositories/KDE:/Release:/45/openSUSE_11.3/ eingebunden und aktiviert hat, muss lediglich in YaST im KDE-4.5.x-Repo auf „Switch system packages“ klicken oder per zypper mit einem Repo-Alias ein „Upgrade“ durchführen:

zypper dup -r "KDE_4.5.x"

Für alle anderen, die das Repo noch nicht eingebunden haben, empfehle ich die folgende Anleitung.

Installation (YaST2):

  1. YaST2 starten.
  2. Im Menü Konfiguration -> Repositories aufrufen.
  3. Auf Hinzufügen klicken.
  4. „URL angeben“ wählen und auf Weiter klicken.
  5. Repository-Name eingeben: KDE 4.5.x
  6. URL des KDE-Repo für openSUSE 11.3 eingeben: http://download.opensuse.org/repositories/KDE:/Release:/45/openSUSE_11.3/
  7. Auf Weiter klicken.
  8. Das erstellte Repository „KDE 4.5.x“ auswählen und die Priorität auf z.B. 50 ändern.
  9. Auf Okay klicken, um die Verwaltung der Software-Repository zu schließen. Ggfs. den GPG-Schlüssel vom Repo importieren.
  10. In YaST2 dann auf Anzeigen -> Installationsquellen bzw. auf den offenen Tab Installationsquellen klicken.
  11. Auf der linken Seite das „KDE 4.5.x“-Repo auswählen.
  12. Im blauen Textfeld auf Switch system packages klicken.
  13. Abschließend auf Akzeptieren klicken. Sollte ein Dialogfenster bezüglich des NetworkManager auftauchen, so handelt es sich um ein veraltetes Package (Sprachdatei) und kann gelöscht werden. Das Pendant zum gelöschten Package wird dennoch installiert.
  14. Rechner neustarten und KDE 4.5.3 genießen.

Installation (zypper):

  1. KDE-Repo mit einem Alias hinzufügen:
    zypper ar -f "http://download.opensuse.org/repositories/KDE:/Release:/45/openSUSE_11.3/" "KDE_4.5.x"
  2. Priorität des KDE-Repo erhöhen:
    zypper mr -p 50 "KDE_4.5.x"
  3. Upgrade von KDE durchführen:
    zypper dup -r "KDE_4.5.x"
  4. Rechner neustarten und KDE 4.5.3 genießen.

Have a lot of fun! ;-)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
openSUSE 11.3 - KDE SC 4.5.3, 10.0 out of 10 based on 2 ratings
Dieser Beitrag wurde in openSUSE veröffentlicht und getaggt , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.

9 Kommentare

  1. Am 06. November 2010 um 23:00 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Danke für die Anleitung… Das Update läuft zwar noch, aber es wird schon alles klappen ;)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Am 06. November 2010 um 23:07 Uhr veröffentlicht | Permalink

    PS: es sollte unter Punkt 14 wohl eher
    Rechner neustarten und KDE 4.5.3 genießen.
    stehen… (also KDE 4.5.3 – nicht KDE 4.5.2) – Das war bestimmt der copy&paste-Teufel ;)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 06. November 2010 um 23:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo,

      danke für den Hinweis. Da habe ich nicht aufgepasst und ist nun korrigiert. ;-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  3. Bernd Adda
    Am 09. November 2010 um 18:57 Uhr veröffentlicht | Permalink

    hallo Sebastian

    kann root wieder KDE 4.5.3 booten? Oder kann nur ein User KDE benutzen?
    W i e kann root a u c h KDE benutzen ?

    Ich w i l l root benutzen, wenn i c h will.

    Wer hat oder warum hat wer den Quatsch eingeführt?
    An der Sache „root-Rechte“ hat sich doch dadurch nichts
    geändert, außer dass es eine Bevormundung mehr gibt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Bernd

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 09. November 2010 um 22:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Bernd,

      diese Sache hatten wir doch schon mal diskutiert. :-) Es wird ausdrücklich aus Sicherheitsgründen empfohlen, nicht als root in einer Desktopumgebung zu arbeiten. Da evtl. auch Programme quer schießen und ein defektes System hinterlassen können. Dafür haben wir ja für Einzelfälle „kdesu“, dass wir im Krunner ausführen können.

      Nicht desto trotz kann man das Login als root freischalten:

      1. Den Krunner per ALT+F2 starten und ins Eingabefeld folgendes eingeben:

      kdesu kwrite /etc/sysconfig/displaymanager

      2. Am Ende der Datei folgende Zeile einfügen:

      DISPLAYMANAGER_ROOT_LOGIN_LOCAL="yes"

      3. Datei abspeichern.

      Beim nächsten Start kann man sich auch als root einloggen. Wie gesagt, ich distanziere mich ausdrücklich von dieser Lösung.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Bernhard
        Am 10. November 2010 um 09:20 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Danke für diese Info. Ich wollte dich letztes mal nicht auch noch damit nerven.

        Bei mir war nämlich dieser Blaue Schädel (root) beim Anmeldebildschirm auf einmal nach dem Update auf 4.5.3 da. Da ich ihn aber dort nicht möchte, hab ich einfach mal – der Logik nach – aus dem „yes“ ein „no“ gemacht.

        Man kann hier immer wieder was lernen. :mrgreen:

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  4. Bernd Adda
    Am 10. November 2010 um 14:42 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    ich verstehe ja Deine Meinung und respektiere sie auch.
    Danke. Ausprobieren kann ich es erst etwas päter.

    Gruß
    Bernd

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  5. te21blz
    Am 01. Dezember 2010 um 23:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Also ich hatte mit dem Update auf 4.5.3 weniger Glueck.
    Die Icons in der Taskbar sind nun gegenueber der Standard Opensuse 11.3 irgendwie verzerrt und teils ueberlagert.
    Das trifft auch auch teilweise auf die Fensterrahmen zu. Wirklich unschoen.
    Gut, in meinem Rechner steckt Nvidia, moeglicherweise haengt das daran.
    Aber: Nur ab 4.5.3 funktioniert die NTLM Authentifizierung im Konqueror, war auch so ein Aergerniss beim Update von 3.5 auf KDE 4….

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 02. Dezember 2010 um 00:02 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo,

      kann es vielleicht sein, dass du den proprietären NVIDIA-Treiber mit der Version 260.19.12 installiert hast? Wenn ja, dann könnte es sehr wahrscheinlich die Ursache für die Verzerrung sein. Ein Downgrade auf die vorherige Version sollte das Problem vorübergehend lösen.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)