openSUSE 11.3 – Kernel 2.6.34.7-0.5 im Update-Repo verfügbar

Ein neuer Kernel mit der Version 2.6.34.7-0.5 ist im Update-Repo verfügbar.

Das Kernel-Update kann über YaST2 oder per zypper eingespielt werden:

zypper up

Die offizielle Ankündigung von Marcus Meissner zum Kernel-Update wird nachgeliefert.

Ein Auszug der Changelog aus der RPM:

  • patches.drivers/alsa-hda-10-Add-model-mbp55-entry-for-MacBookPro-7-1: ALSA: hda – Add model=mbp55 entry for MacBookPro 7,1 (bnc#645066).
  • patches.fixes/isdn-avoid-calling-tty_ldisc_flush.patch: isdn:
    avoid calling tty_ldisc_flush() in atomic context (bnc#573330).
  • patches.drivers/v4l-disable-dangerous-buggy-compat-function.patch: v4l: disable dangerous buggy compat function (bnc#646045, CVE-2010-2963).
  • patches.fixes/rds-de-pessimize-rds_page_copy_user.patch: De-pessimize rds_page_copy_user (bnc#647392).
  • patches.xen/1032-netback-add-sched-list-irqs.patch: netback: save interrupt state in add_to_net_schedule_list_tail.
  • patches.xen/1040-pcifront-rescan-claim.patch: pcifront: claim PCI resources also on rescan (bnc#643477).
  • patches.xen/1041-pcifront-irq-not-evtchn.patch: pcifront: fix freeing of device (bnc#643477).
  • Refresh other Xen patches.
  • patches.kabi/xen3-patch-2.6.34: fix Xen-specific kABI issues in Linux 2.6.34.
  • patches.drivers/alsa-hda-11-Fix-wrong-SPDIF-NID-assignment-for-CA0110: ALSA: hda – Fix wrong SPDIF NID assignment for CA0110 (bnc#564324).
  • patches.drivers/alsa-hda-12-Add-some-workarounds-for-Creative-IBG: ALSA: hda – Add some workarounds for Creative IBG (bnc#564324).
  • patches.drivers/alsa-hda-13-Add-workarounds-for-CT-IBG-controllers: ALSA: hda – Add workarounds for CT-IBG controllers (bnc#564324).

Hinweis für Besitzer einer ATI-Grafikkarte, die ATI Catalyst auf ihrem openSUSE-System installiert haben:
Wer das von mir geschriebene Rebuild-Skript installiert hat, braucht kein neues fglrx-Kernelmodul manuell bauen. Dies geschieht nach einem Neustart vollautomatisch.

Für alle anderen muss nach dem Kernelupdate der Rechner neugestartet werden. Dann bootet man in den Runlevel 3 und loggt sich als root ein. Anschließend den fglrx-Kernelmodul neu bauen lassen:

fglrx-kernel-build.sh

Danach mittels reboot neustarten.

Weitere Informationen: openSUSE 11.3 – proprietären Grafik-Treiber ATI Catalyst 10.10 als RPM installieren

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
openSUSE 11.3 – Kernel 2.6.34.7-0.5 im Update-Repo verfügbar, 10.0 out of 10 based on 2 ratings
Dieser Beitrag wurde in openSUSE veröffentlicht und getaggt , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Trackbacks are closed, but you can post a comment.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: