openSUSE 11.3 RC – Microsoft Core Fonts installieren

In der Regel kann man die Microsoft Core Fonts über das Update-Repo mit dem openSUSE eigenen Skript „fetchmsttfonts.sh“ installieren. Jedoch steht das Skript noch nicht für openSUSE 11.3 RC1 zur Verfügung.

Das Skript von openSUSE 11.2 kann man ohne Probleme weiterhin verwenden.

Microsoft Core Fonts beinhalten folgende Schriftarten:

  • Andale Mono
  • Arial
  • Arial Black
  • Comic Sans MS
  • Courier New
  • Georgia
  • Impact
  • Times New Roman
  • Trebuchet MS
  • Verdana
  • Webdings

[UPDATE 29.06.2010]
Das Skript wurde im Update-Test-Repo veröffentlich und kann darüber installiert werden.

Das Update-Test-Repo kann wie folgt per zypper eingebunden werden.

zypper ar -f -n "Update Test 11.3" "http://download.opensuse.org/update/11.3-test/" "Update_Test_11.3"

Anschließend kann man über YaST oder zypper das Package „fetchmsttfonts-11.3“ installieren.
[/UPDATE 29.06.2010]

Installationsanleitung

Hinweis: Bitte nachfolgende Kommandos in der Konsole als root eingeben.

1. Verzeichnis erstellen und wechseln:

mkdir msfonts && cd msfonts

2. Das RPM „fetchmsttfonts“ vom openSUSE 11.2 Update-Repo holen:

wget http://download.opensuse.org/update/11.2/rpm/noarch/fetchmsttfonts-11.2-6.6.12.noarch.rpm

3. Skript aus dem RPM ins aktuelle Verzeichnis entpacken:

rpm2cpio fetchmsttfonts-11.2-6.6.12.noarch.rpm | cpio -id *.txt

4. Skript umbenennen und ins aktuelle Verzeichnis verschieben:

mv ./var/adm/update-scripts/fetchmsttfonts-11.2-6.6.12-fetchmsttfonts.sh.txt fetchmsttfonts.sh

5. Die Installation der MS Core Fonts per Skript anstoßen:

./fetchmsttfonts.sh

6. Den Cache für die Schriftarten aktualisieren:

SuSEconfig --module fonts

Somit dürften die Microsoft Schriftarten wie schon unter openSUSE 11.2 systemweit zur Verfügung stehen.

Kommentare wie auch Feedbacks sind immer willkommen. ;-)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
openSUSE 11.3 RC - Microsoft Core Fonts installieren, 10.0 out of 10 based on 1 rating
Dieser Beitrag wurde in openSUSE veröffentlicht und getaggt , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.

3 Kommentare

  1. Am 29. Juni 2010 um 08:33 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian
    was ändert sich an der Schriftenverwaltung ab 11.3 und wo steht das geschrieben?
    Bisher habe ich TTFs von Windows 98 (?) nach /usr/share/fonts kopiert und in /etc/X11 und KDE eingerichtet, so wie klein Fritzchen sich das vorgestellt hat.
    Aber was wird, wenn es ja xorg.conf nicht mehr gibt?
    Kann ich dann die „alten“ TTFs nicht mehr verwenden?
    Und bei der Gelegenheit was ist der Unterschied zwichen TTFs und MS Core Fonts? Wo kann ich das alles nachlesen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 29. Juni 2010 um 08:35 Uhr veröffentlicht | Permalink

      sorry habe vergessen mich zu verabschieden, also
      Gruß
      Bernd

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 29. Juni 2010 um 10:39 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Bernd,

      was ändert sich an der Schriftenverwaltung ab 11.3 und wo steht das geschrieben?

      Ich gehe in diesem Artikel auf die Installation von Schriftarten ein, falls man kein Microsoft Betriebssystem zur Hand hat. Ändern tut sich da so schnell nicht. ;-)

      Bisher habe ich TTFs von Windows 98 (?) nach /usr/share/fonts kopiert und in /etc/X11 und KDE eingerichtet, so wie klein Fritzchen sich das vorgestellt hat.
      Aber was wird, wenn es ja xorg.conf nicht mehr gibt?
      Kann ich dann die “alten” TTFs nicht mehr verwenden?

      Die bisherigen Schriftarten (TTFs) kannst du weiterhin verwenden. Diese werden zusammen mit den anderen Schriftarten unter /usr/share/fonts installiert oder man kann es auch von KDE 4 installieren lassen. Jedenfalls solltest du die Schriftarten nochmal cachen bzw. erfassen lassen, falls nicht schon geschehen. (Siehe oben Punkt 6)

      Und bei der Gelegenheit was ist der Unterschied zwichen TTFs und MS Core Fonts? Wo kann ich das alles nachlesen?

      Da gibt es keinen Unterschied. ;-) Es sind nur die Standard-Schriftarten, die auf jedem Microsoft Betriebssystem vorhanden sind. Deshalb heißt es ja auch MS Core Fonts.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)