openSUSE 11.2 – proprietären Grafik-Treiber ATI Catalyst 9.11 als RPM installieren

Hinweis: Dieser Artikel ist veraltet. Ein neuer Artikel befindet sich hier: openSUSE 11.2 – proprietären Grafik-Treiber ATI Catalyst 9.12 als RPM installieren

Als ich den proprietären ATI-Treiber als RPM bauen und installieren wollte, bricht der Bau der RPM immer ab bzw. wird mit einem Absturz des Installers quittiert. :evil: Nach einiger Zeit hatte ich den Bogen raus, wie man diesen RPM doch bauen und auch installieren kann. Es gibt ein Fehler in einem Skript des Installers,  der für den Bau der RPM zuständig ist. Er konnte die kompilierten Dateien nicht mehr finden und folglich auch keine RPM bauen. :roll:

Hier die Step-By-Step Anleitung für die Konsole für den 32/64-bit System:

1. den Installer des proprietären Treiber von ATI herunterladen:
http://support.amd.com/us/gpudownload/linux/Pages/radeon_linux.aspx?type=2.4.1&product=2.4.1.3.5&lang=English

2. den Inhalt vom Installer in ein Verzeichnis auspacken:

sh ./ati-driver-installer-9-11-x86.x86_64.run --extract ati-9.11

3. Eine Patch-Datei namens „ati-9.11.patch“  mit folgendem Inhalt erstellen:

diff -rup ati-9.11-orig/packages/SuSE/ati-packager.sh ati-9.11/packages/SuSE/ati-packager.sh
--- ati-9.11-orig/packages/SuSE/ati-packager.sh 2009-11-12 07:07:59.000000000 +0100
+++ ati-9.11/packages/SuSE/ati-packager.sh      2009-12-05 14:47:05.932631343 +0100
@@ -91,7 +91,7 @@ s!%ATI_DRIVER_BUILD_ROOT!${TmpDrvFilesDi
 END_SED_SCRIPT

     #Build the package
-    rpmbuild -bb --root ${TmpDrvFilesDir} --target ${ARCH} ${TmpPkgSpec} > ${TmpPkgBuildOut} 2>&1
+    rpmbuild -bb --buildroot ${TmpDrvFilesDir} --target ${ARCH} ${TmpPkgSpec} > ${TmpPkgBuildOut} 2>&1

     #Retrieve the absolute path to the built package
     if [ $? -eq 0 ]; then

Update: Es wird empfohlen die Patch-Datei direkt herunterzuladen: ati-9.11.patch

Hier der Weg über die Konsole:

wget http://www.sebastian-siebert.de/downloads/ati-9.11.patch

4. Patchdatei anwenden:

patch -p0 <ati-9.11.patch

5. In den ausgepackten Verzeichnis wechseln:

cd ati-9.11

6a. Den Bau der RPM manuell anstoßen (32-bit):

./ati-installer.sh 8.671 --buildpkg SuSE/SUSE112-IA32

6b. Den Bau der RPM manuell anstoßen (64-bit):

./ati-installer.sh 8.671 --buildpkg SuSE/SUSE112-AMD64

7. das frisch gepackte RPM installieren:

rpm -ihv fglrx64_7_4_0_SUSE112-8.671*.rpm

Damit dürfte jetzt wieder der Treiber funktionieren und die 3D-Effekte unter Linux etwas ausreizen. :wink:

Ich bin für Kommentare und weitere Tipps dankbar. :wink:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 7.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
openSUSE 11.2 - proprietären Grafik-Treiber ATI Catalyst 9.11 als RPM installieren, 7.0 out of 10 based on 1 rating
Dieser Beitrag wurde in openSUSE veröffentlicht und getaggt , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Trackbacks are closed, but you can post a comment.

6 Kommentare

  1. Wolf Geldmacher
    Am 16. Dezember 2009 um 08:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Bin’s gerade am ausprobieren, da die SuSE packages immer noch nicht funktionieren.

    -> Der Patch (wenigstens so, wie er auf der Webpage ist) scheint fehlerhaft zu sein:
    Wenn ich cut&paste in eine Datei mache, kann der nachfolgende patch Befehl
    damit nichts anfangen:
    patch -p0 Da die Intention des Patches klar ist (s/–root/–buildroot/) habe ich es halt „zu Fuss“ gemacht.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
    • Am 16. Dezember 2009 um 09:26 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Vielen Dank für die Info. Ich habe die Patch-Datei nochmal zum direkten Download verlinkt. Da scheinbar die „unsichtbaren“ Steuerzeichen fehlten und daher das Patch-Tool die manuell erstellte Patch-Datei monierte. Wer direkt die Patch-Datei herunterlädt, sollte damit keine Probleme haben.

      Die Patch-Datei kann man bequem per wget oder eines anderen Kommandozeilen Download-Tool herunterladen:
      # wget http://www.sebastian-siebert.de/downloads/ati-9.11.patch

      Viele Grüße
      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Stefan Weber
    Am 24. Dezember 2009 um 23:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Habe das gerade probiert, aber irgendwie haut das bei mir nicht hin.
    Weder mit dem 9.11 noch mit dem mittlerweile aktuellen Treiber 9.12.
    Die Änderung habe ich von Hand übernommen, weil die Patchdatei nicht so wollte wie ich.
    Die Paketgenerierung wird dann aber kommentarlos abgebrochen.

    Bei dem 9.12 sieht das original so aus im ati-packager.sh:
    #Build the package
    rpmbuild -bb --target ${ARCH} ${TmpPkgSpec} > ${TmpPkgBuildOut} 2>&1

    #Retrieve the absolute path to the built package
    if [ $? -eq 0 ]; then
    PACKAGE_STR=`grep "Wrote: .*\.rpm" ${TmpPkgBuildOut}` #String containing info where the package was created
    PACKAGE_FILE=`expr "${PACKAGE_STR}" : 'Wrote: \(.*\)'` #Absolute path to the create package file
    else
    EXIT_CODE=1
    fi

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  3. Günther
    Am 30. Januar 2010 um 13:28 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    Ich habe folgendes Problem.
    Nach der ATI Treiber instalation ist etwas schief gegangen. Ich habe Suse 11.2 installiert , dann alle Updates gemacht und zum Schluß den neuen ATI Treiber installiert.
    Jetzt ist folgendes passiert.
    Ich habe zwei Monitore, einen acer 24″ und einen Röhren Philips 17″.
    Wenn ich das System starte erscheint am rechten „Philips“ das Hauptdisplay und am linken „acer24“ der zweite Bildschirm.
    Wenn ich die Systemeinstellungen öffne, und auf „Anzeige“ klicke, sind beide DVI-1/analog und DVI-2 /digital.
    Wie kann man das vertauschen?
    Wenn ich auf „Arbeitsfläche“ im Fenster Systemeinstellungen klicke, stürtz „Systemeinstellungen“ ab.
    mfg. Günther

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 30. Januar 2010 um 23:55 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Günther,

      reden wir hier schon über die Version 10.1 oder noch die ältere Version 9.11 bzw. 9.12?

      In deinem Fall solltest du in der Konsole aticonfig ohne weitere Parameter aufrufen, um zu schauen welche Parameter zur Modifikation der Monitoreinstellung der X-Server-Konfiguration zur Verfügung stehen.

      Für dich könnten folgende Parameter interessant sein:
      aticonfig --initial=dual-head --screen-layout=right --dtop=horizontal --input=/etc/X11/xorg.conf

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)

Ein Trackback

  • Von Happy Birthday! Mein Blog hat heute Geburtstag (1 Jahr jung) ;-) am 14. Dezember 2010 um 08:00 Uhr veröffentlicht

    […] und jetzt ratet mal, welche Themen an dem Tag behandelt wurden. Ganz genau, unter anderem die ATI-Installation. Wer hätte damals gedacht, dass ich zum openSUSE Packaging Script Maintainer für den Paketbau im […]

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: