openSUSE – proprietären Grafik-Treiber AMD Catalyst 14.12 als RPM installieren

AMD Catalyst 14.12 (fglrx 14.501.1003) wurde veröffentlicht und unterstützt Grafikkarten ab Radeon HD 5000 und höher. Das Skript makerpm-amd-14.12.sh steht ab sofort zum Download zur Verfügung und unterstützt openSUSE 11.4, 12.1, 12.2, 12.3, 13.1, 13.2 sowie bis Kernel 3.18. Das Packaging Script wurde aktualisiert und enthält einen Kompatibilitätspatch für den Kernel 3.17 + 3.18.

[UPDATE 21.02.2015]
Das Packaging Skript wurde aktualisiert. Ab sofort wird Kernel 3.19 unterstützt. Vielen Dank auch an Henrik Stamm für den Patch. ;-)
[/UPDATE 21.02.2015]

Packaging Skript (Refurbished):
In dem neuen AMD-Treiber kommt offiziell das überarbeitete Packaging Skript zum Einsatz und enthält unter anderem wichtige Änderungen für openSUSE 13.2 (Neue X-Server Infrastruktur). Zusätzlich wird das fglrx-Paket in mehrere Pakete aufgeteilt.

  • core (Hauptpaket)
  • graphics (Für X-Server und Multimedia. Benötigt core)
  • amdcccle (AMD Catalyst Control Center. Benötigt core, graphics)
  • opencl (Für OpenCL. Benötigt core)
  • xpic (Alter Paketname wird zu einem Metapaket. Benötigt alle o.g. Pakete)

Nachfolgende Release Notes von AMD zum AMD Catalyst 14.12:

Neue Features:

  • OpenCL 2.0 support (requires 64-bit OS and compatible AMD Radeon™ R Series GPU)
  • VAAPI decoding support (H264, VC1, MPEG2, MPEG4)
  • Distribution specific package support for Ubuntu and Red Hat

Folgende Probleme sind im Treiber behoben worden:

  • [402835]: Unexpected pixmap’s time stamp change on Ubuntu with composite enabled causes Linux Khronos CTS to randomly fail
  • [403420]: Driver install can sometimes have an error in Ubuntu 14.10 using GPL symbol before Kernel 3.16
  • [405011]: Driver installation may intermittently fail on Kernel 3.9.0
  • [409856]: Generate Distribution Specific Package‘ mode of Catalyst install does not create symbolic links for libGL
  • [407550]: Driver upgrade failed in Ubuntu with specific drivers

Link: AMD Catalyst™ 14.12 Linux Release Notes

TIPP: Humble Bundle hat zur Zeit eine Winteraktion gestartet. Viele der unten genannten Spiele gibt es günstig im Humble Store als Steam-Key oder DRM Free zu kaufen.

Folgende Steam-Spiele habe ich getestet und laufen mit diesem Treiber (Fettdruck = Neu):

Eine kleine Bitte habe ich: Wenn irgendwelche Probleme mit dem Treiber auftauchen, scheut euch nicht mir zu berichten (Ich nehme deutsche und englische Bugreports gerne entgegen). ;-) Ich werde versuchen, soweit es mir möglich ist, den gemeldeten Fehler zu reproduzieren. Zusammen mit den nötigen System-Informationen werde ich mich direkt an die richtige Stelle bei AMD wenden, um den Bug in der nächsten Treiber-Version beheben zu lassen. Danke schön. :-D

Für Benutzer älterer AMD Grafikkarten (Radeon HD Serie 2000 – 4000) wird dringend die Installation dieses Treibers abgeraten. openSUSE bringt bereits für ältere Grafikkarten den freien Radeon-Treiber mit. Um regelmäßig Verbesserungen am freien Radeon-Treiber zu erhalten, ist die Installation eines neuen Kernel unumgänglich.

Downloads:

Installationsanleitung:
http://de.opensuse.org/SDB:AMD/ATI-Grafiktreiber#Installation_via_makerpm-amd-Skript

Installation guide (English):
http://en.opensuse.org/SDB:AMD_fglrx#Building_the_rpm_yourself

Über das makerpm-amd-Skript

Das Skript makerpm-amd-14.12.sh ist sehr mächtig, robust und läuft vollautomatisch. Der AMD-Installer wird automatisch heruntergeladen, falls er nicht schon im Verzeichnis liegt. Zudem wird geprüft, ob die Grafikkarte vom Treiber unterstützt wird. Auf Wunsch wird nach dem Bau des RPM-Packages der fglrx-Treiber installiert.

Folgende Argumente können dem Skript übergeben werden:

-b Nur das RPM-Package bauen (Standard)
-c <type> Nur X-Server konfigurieren. Monitor-Typ: single = 1 Monitor, dual = 2 Monitore (Wichtig: Nur ausführen, wenn es Probleme mit der Standardkonfiguration des X-Servers auftreten)
-d Nur den AMD-Installer downloaden
-i Das RPM-Package bauen und installieren bzw. updaten
-kms <yes|no> Kernel-Mode-Setting (KMS) aktivieren oder deaktivieren
-nohw Hardware-Erkennung explizit ausschalten. (z.B. beim Bau in einer VM)
-old2ddriver <yes|no> den alten 2D-Treiber aktivieren oder deaktivieren
-r|–report erstellt ein Report und speichert diese in eine Datei namens amd-report.txt
-u|–uninstall entfernt AMD Catalyst restlos vom System. Zuerst wird das fglrx-Package (falls vorhanden) vom System deinstalliert. Danach werden vorhandene AMD-Dateien und -Verzeichnisse entfernt. Hinweis: Falls das Rebuild-Skript installiert wurde, wird es ebenfalls entfernt und das Initskript /etc/init.d/xdm wiederhergestellt.
-ur|–uploadreport wie Option –report nur zusätzlich wird der Report auf einem NoPaste-Service sprunge.us hochgeladen und gibt bei Erfolg den Link zurück.
-h Die Hilfe anzeigen lassen
-V Version des Skript anzeigen

Hilfe, es funktioniert nicht!

Bitte haltet folgende Regel ein:

  1. Bei der Eingabe der Befehle auf mögliche Tippfehler überprüfen.
  2. Möglicherweise ist die Lösung für das Problem im Wiki vorhanden.
  3. In Kommentaren lesen, ob eine Lösung zu einem Problem bereits existiert.

Wenn keines der o.g. Regel greift, dann könnt ihr mit eurem Anliegen an mich wenden. Damit ich euch helfen kann, müsst ihr erst vorarbeiten. Bitte ladet euch das Skript makerpm-amd-14.12.sh herunter und erstellt einen Report von eurem System in der Konsole:

su -c 'sh makerpm-amd-14.12.sh -ur'

Das Skript lädt das Report auf sprunge.us hoch und gibt anschließend einen Link aus. Diesen Link postet ihr in eurem Kommentar zusammen mit einer Beschreibung zu eurem Problem an mich. Ich werde mir euren Report anschauen und Hilfestellung geben, wo evtl. das Problem liegen könnte.

Feedbacks sind wie immer willkommen. :-)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.8/10 (4 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
openSUSE - proprietären Grafik-Treiber AMD Catalyst 14.12 als RPM installieren, 9.8 out of 10 based on 4 ratings
Dieser Beitrag wurde in openSUSE veröffentlicht und getaggt , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

83 Kommentare

  1. hendersj
    Am 13. Dezember 2014 um 00:00 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hi, Sebastian –

    Thanks for the effort on this. I’ve got a system that I upgraded from 13.1 to 13.2 that has an AMD R9 270 graphics controller in it.

    When I install either 14.12 or 14.9 using RPMs generated from your script, I get an error in /var/log/messages:

    /usr/bin/Xorg: symbol lookup error: /usr/lib64/xorg/modules/extensions/libglx.so: undefined symbol: LoadExtension

    I’ve reinstalled the Xorg-x11-* packages, but can’t determine how to correct this error. I’m using the stock (current updated) 13.2 kernel and no other Xorg repository.

    If I run xinit on its own, an X server starts (I can run fgl_glxgears and get the demo). gdm is the display manager on the system.

    What information would be useful to be able to help me resolve this?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • hendersj
      Am 13. Dezember 2014 um 00:01 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Just a clarification – the LoadExtension error comes after installing the RPMs and rebooting the system. Sorry for not being clear about that. :)

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 13. Dezember 2014 um 00:04 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hi,

        I have tested the driver with fresh installed openSUSE 13.2. It works smoothly.

        Can you generate a report from the script and post the link to the report here?

        su -c 'sh makerpm-amd-14.12.sh -ur'

        Greetings,

        Sebastian

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • hendersj
          Am 13. Dezember 2014 um 00:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

          No problem – http://sprunge.us/iGSj is the URL that came back from the report script.

          Thanks!

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 13. Dezember 2014 um 01:01 Uhr veröffentlicht | Permalink

            I missed the /var/log/xorg.*.log and /var/log/xorg.*.log.old in the report. Where are they?

            Check in the console the validation of fglrx packages:

            rpm -qV fglrx64_amdcccle_SUSE132-14.501.1003-1.x86_64
            rpm -qV fglrx64_core_SUSE132-14.501.1003-1.x86_64
            rpm -qV fglrx64_graphics_SUSE132-14.501.1003-1.x86_64
            rpm -qV fglrx64_opencl_SUSE132-14.501.1003-1.x86_64
            rpm -qV fglrx64_xpic_SUSE132-14.501.1003-1.x86_64

            If all just fine, try to force switching the symlink of libglx from amd to intel and back.

            /usr/lib64/fglrx/switchlibglx intel
            /usr/lib64/fglrx/switchlibglx amd

            Reboot and check if the X server starts.

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • JimH
            Am 13. Dezember 2014 um 01:19 Uhr veröffentlicht | Permalink

            I had removed those Xorg logs after uninstalling and reinstalling the driver – I’ll give it another shot and see if I can get it to generate them again.

            I had tried using update-alternatives to change libglx back and forth, and that didn’t make a difference, but I’ll try it with switchlibglx and see if that helps.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • hendersj
            Am 13. Dezember 2014 um 01:33 Uhr veröffentlicht | Permalink

            I had removed the Xorg.*.log (and old) files to make sure I was seeing the latest error messages correctly.

            If I run startx as root, I get an Xorg.6.log generated – if that’s helpful, it’s available to view at http://sprunge.us/KcAA

            I had used update-alternatives to switch libglx.so back and forth, but just tried it with switchlibglx, and it still failed.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • JimH
            Am 13. Dezember 2014 um 01:47 Uhr veröffentlicht | Permalink

            I had another look at /var/log/messages and noticed that the LoadExtension error was actually being reported by gdm – so it seems that gdm might be the issue here:

            2014-11-30T13:12:10.415715-08:00 artifactovol gdm-Xorg-:0[2511]: /usr/bin/Xorg: symbol lookup error: /usr/lib64/xorg/modules/updates/extensions/libglx.so: undefined symbol: LoadExtension

            On a bit of a lark, I tried switching the displaymanager to LightDM, and it looks like it’s working – at least partially. fgl_glxgears runs, and fglrxinfo reports:

            display: :0 screen: 0
            OpenGL vendor string: Advanced Micro Devices, Inc.
            OpenGL renderer string: AMD Radeon R9 200 Series
            OpenGL version string: 4.4.13283 Compatibility Profile Context 14.501.1003

            glxgears segfaults, though, and Steam behaves in a pretty unexpected way; clicking anything results in odd behaviour if all other apps aren’t minimized (Steam disappears for about 3-4 seconds, and then comes back). With the apps minimized, I can launch games, but clicking on the game UI results in a right-click of the desktop background.

            GNOME 3.14 is what I’m using as my default DE. LightDM is the DM now.

            So things have improved somewhat, but still not functionally equivalent to where I was on 13.1 (Steam worked fine, no problems with any of the games I tried). I suppose this might be GNOME-related, rather than fglrx related, possibly.

            Thanks!

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 15. Dezember 2014 um 20:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hi,

            let me reflect again. Your issue hits GNOME as Desktop Environment? I’ll try later the AMD Catalyst with GNOME. I have checked it on KDE, LXDE, XFCE, E17. I have not tested in detail with GNOME.

            Please let me know if anybody hits the same issue with GNOME. Thanks.

            Greetings,

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Conny
            Am 22. März 2015 um 19:23 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hi,

            I hit the same issue when using gdm. This solved the problem. Maybe this will help you to adress this issue to AMD.

            BR Conny

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 07. April 2015 um 15:53 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hi Conny,

            thanks for the hint. :-)

            AMD has released an unofficial AMD driver for Ubuntu. I check this new beta driver about the GNOME (gdm) issue. I will release a new makerpm-amd-script today. Stay tune.

            Greetings,

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • JimH
            Am 15. Dezember 2014 um 22:12 Uhr veröffentlicht | Permalink

            It seems to be specific to GDM – GNOME with LightDM works OK, but the screen lock doesn’t work (the GNOME screenlock, that is).

            It seems like it might be a GDM issue. There was another user in the forums who reported that he had the same issue and that changing to lightdm worked around it.

            https://forums.opensuse.org/showthread.php/502437-How-To-Install-AMD-Catalyst-(fglrx)-on-openSUSE-13-2?p=2682349&highlight=lightdm#post2682349 is the comment/post in question.

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
        • JimH
          Am 26. März 2015 um 18:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

          I wonder if this:

          http://ilevex.eu/post/106904892091/how-to-use-fglrx-amd-catalyst-on-fedora-21

          is something that could work for us. Sebastian, does the analysis at this page look good to you?

          I’m going to try this later today and see if it works for me, though I noted that the last „optional“ step was to switch to lightdm, which works without patching the blobs.

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 07. April 2015 um 15:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hi Jim,

            thanks for the hint.

            AMD has released an unofficial AMD driver for Ubuntu. I have adjusted the makerpm-amd-script to get the archive from Ubuntu repository. Later I check this new beta driver about the GNOME (gdm) issue. I will release a new makerpm-amd-script later. Stay tune.

            Greetings,

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • JimH
            Am 12. April 2015 um 02:13 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Fantastic, Sebastian, thanks for the news. :)

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Andreas
    Am 13. Dezember 2014 um 01:45 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hi Sebastian:

    Thanks a lot for this new and updated Script: It runs much better now with openSUSE 13.2 :-)
    X now starts with fglrx.ko kernel module loaded. But there is still some issue with 3D-Accel
    Graphics not working properly with X (KDE).

    Maybe I should tweak /etc/X11/xorg.conf? What would be a good starting point for this? Or should I check for aticonfig. I can run amdcccle without any errors now…Here is my link to the report script: http://sprunge.us/JGXf

    Regards,
    Andreas

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Toni
      Am 13. Dezember 2014 um 16:34 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Check this old entry: https://old-en.opensuse.org/Configuring_graphics_cards/3D_Acceleration
      Remember sax2 is deprecated!

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Andreas
        Am 15. Dezember 2014 um 17:47 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hi Toni:

        indeed very old. However, reactivated 3DAccel. through K Desktop Effects in KDE since Kwin previously crashed :!: (and got stuck in using 2D only desktop). hehe

        OpenGL works fine now, check this


        ~$ fglrxinfo
        display: :0 screen: 0
        OpenGL vendor string: Advanced Micro Devices, Inc.
        OpenGL renderer string: AMD Radeon R7 200 Series
        OpenGL version string: 4.4.13283 Compatibility Profile Context 14.501.1003

        Thanks to Sebastian for this new script and thanks to the people at AMD/ATI for the new omega driver of AMD Graphics in Linux (HD Radeon 5000 and up)

        Regards,
        Andreas

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  3. witchent
    Am 13. Dezember 2014 um 10:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo,

    Wollte nur Bescheid sagen, dass das Problem offenbar nicht am letzten Treiber lag, mit dem neuen Script kann er zwar ohne Probleme das Paket bauen, aber nach der Installation habe ich wieder die selben Probleme (Start nur möglich mit intigrierter GPU, ansonsten schwarzer Bildschirm etc).

    Damit ist meine letzte Hoffnung erstmal hin, wieder Opensuse als Hauptsystem nutzen zu können, denn Opensuse 13.2 durch 13.1 ersetzten möchte ich nicht. Vielleicht geschieht ja doch ein Wunder, oder du hast noch eine Idee?

    Vielen Dank für alles

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 15. Dezember 2014 um 21:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo,

      ja, der Refurbished-Treiber war nicht ganz 100%, dass gebe ich zu, weil es noch aus einer Vorversion von AMD Catalyst 14.9 stammte. Einige User mit dem PowerXpress-Feature (Intel as integrated GPU / AMD as discrete GPU) auf ihrem Notebook haben auch mit dem neuen Treiber anscheinend Probleme unter openSUSE 13.2. Ich habe es bisher auf den Refurbished-Treiber als schuldigen angelastet.

      Ich bin ehrlich gesagt dazu geneigt, jemanden zu fragen, ob wer mir sein/ihr Laptop mit dieser PowerXpress-Technik zur Verfügung zustellen. Bevorzugt natürlich, in näherer Umgebung in oder um Essen herum. Ein Angebot hatte ich ja zur Refurbished-Variante schon bekommen, jedoch wegen dem Refurbished-Experiment wäre es ein zu großer Aufwand. Aber bei der bevorstehenden Weihnachtszeit und Silvester, wird es wohl schwierig werden, zeitlich unter einen Hut zu bekommen. Jedenfalls wäre ich dazu bereit mich da rein zu hacken. ;-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Witchent
        Am 16. Dezember 2014 um 04:29 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo,
        Also wenn du gerade List auf einen Urlaub in Neuseeland hast (ja, ist wirklich wunderschön) dann gebe ich dir gerne meinen Laptop, für wie lange das auch braucht ;)
        Ansonsten hoffe ich, dass jemand aus deiner Nähe dir dabei helfen kann.
        Danke auf jeden Fall für die Bereitschaft, ich werde glaube ich auch mal einen Bugreport bei AMD ausfüllen, die sollten so einen Laptop doch wohl haben 8)

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  4. Heiko Filla
    Am 13. Dezember 2014 um 10:32 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Also ich habe jetzt mehrmals versucht das Ding ans laufen zu bekommen, aber nach der Installation läuft beim xserver irgendetwas schief und er kann kein „Display öffnen“. Ich habe einen Report erstellt und bei sprunge hochgeladen. http://sprunge.us/ibYO

    Ich verwende ein neu installiertes 13.2, das ich bei Release installierte hatte. Die Refurbished 14.9 Version hatte schon das selbe Problem. Habs damals aber auch nicht zu lösen versucht.

    Greetz, Heiko.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 15. Dezember 2014 um 21:14 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Heiko,

      Danke für den Report. Welchen Desktop verwendest du hauptsächlich und was genau hast du versucht zu machen?

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Heiko Filla
        Am 15. Dezember 2014 um 23:30 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Ich benutze Gnome als Desktop. Also ich habe auch schon mit Bruno geschrieben weil er zufällig im IRC war als dort mal rumgefragt habe. Er hatte mir empfohlen, meinen User in die Video Gruppe zu adden., done. Ich hab mit deinem Skript installiert und aus Brunos Repository. Habe KMS extra aktiviert übers Script. Bruno ist aufgefallen, dass ich keine Xorg.0.log hatte, hab ich mittlerweile, schicke ich dir per Mail. Mit aticonfig –initial und ohne. Mit xorg.conf und ohne. Habe immer wieder versucht den Desktop zu starten, init 3 -> init 5. Also hab schon eigentlich alles getan, was irgendwie sinn macht. Wenn ich nachher im Linux bin schick ich dir die Xorg.0.log.

        Ich bin auch schon so weit gegangen, openSuse neu zu installieren, hab jeweils versucht zu installieren bevor und nachdem Updates im System waren, aber das hat leider auch nicht gefruchtet, lande mit dem Treiber nie im Desktop immer wieder nur im Terminal und kann den Desktop auch nicht starten. xinit funktioniert aber hilft nichts, is ja nur nen kleines Fensterchen und ne Mauscursor.

        Danke schonmal für deine Bemühungen.

        P.S. Bruno hat nochmal geschrieben vllt. anstatt gdm, lightdm zu verwenden. Ansonste kann er nichts ausergewöhnliches in den Reports und dem log finden.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Heiko Filla
          Am 15. Dezember 2014 um 23:33 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Ach, und ich habe versucht mit Multimonitor und Singlemonitor, mit und ohne den Scriptoptionen dafür. Via HDMI und DVI Anschluss beim Singlemonitor Setup. Aber da war abzusehen, dass es daran nicht liegen kann.

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
      • Heiko Filla
        Am 26. Dezember 2014 um 20:29 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Ich komme auch zu dem Schluss, dass die Kombination von gdm/Gnome und dem AMD-Treiber nicht kompatibel ist.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  5. Stephan
    Am 14. Dezember 2014 um 11:27 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Zusammen,

    bei mir läuft soweit alles durch (8970M) aber wenn ich aticonfig –initial starte, bekomme ich die Meldung das keine unterstützte Karte gefunden werden konnte.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 15. Dezember 2014 um 21:25 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Stephan,

      das ist echt kurios. Denn es sollte ja von AMD laut Release Notes ja unterstützt werden.

      Warte mal, warst nicht du mit dem Angebot deinen Notebook unter die Lupe nehmen zu lassen? ;-) Dein Notebook hat doch auch dieses PowerXpress-Feature nicht wahr? Gilt dein Angebot noch? :-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Stephan
        Am 16. Dezember 2014 um 17:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,

        das Angebot gilt noch ^^,ist übrigens ein Clevo P157SM mit diesem Enduro Zeugs :-).

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 17. Dezember 2014 um 22:55 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Stephan,

          sehr gut. :-) Ich befürchte, dass ich in diesem Jahr keinen Termin mehr frei habe, um mir das mal genauer anzuschauen. Daher werde ich im nächsten Jahr nochmal auf dich zurück kommen, sofern Stefan Dirsch von der SUSE GmbH nicht vorher schon ein Notebook mit PowerXpress-Feature unter den Nagel gerissen hat und dort einmal den AMD-Treiber mit openSUSE 13.2 testet und ggfs. einen Workaround zur Verfügung stellt. Er weiß von dem Problem und hat viel eher ein Händchen für den X-Server-Kram unter der Haube. :-)

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Stephan
            Am 18. Dezember 2014 um 22:10 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Ok ^^,

            du hast ja auch meine Mail, ggf lass ich ihn oder dich auch per SSH o.ä. drauf wenn es hilft.
            Meine mail solltest du ja haben ;-).

            Mfg Stephan

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  6. FiMi
    Am 14. Dezember 2014 um 15:10 Uhr veröffentlicht | Permalink

    allo,
    zunächst möchte ich mich bei dir bedanken. Auf meinem Desktop PC ohne hybrid Grafik und mit openSUSE 13.1 funktioniert dein Script super!
    Mein Notebook hingegen (13.2, sowie Intel und AMD GPU) tut sich etwas schwer. Lasse ich dein Script durchlaufen, wird mir zunächst immer angezeigt, dass es keine AMD Karte gefunden wurde. Das Problem liegt darin, dass der „lspci -nn | grep 0300“-Befehl zur Intel Karte führt. Dies habe ich ganz mutig einmal zu „lspci -nn | grep 0380“ geändert und anschließend lief das Script ohne zu murren durch. Auch der Neustart klappte. „fgl_glxgears“ hingegen gab eine Fehlermeldung („Major opcode of failed request: 155 (glx)“). Nach „aticonfig –initial -f“ und einem weiteren Neustart, ließ sich der X-Server nicht mehr starten. Erst die Deinstallation mittels Script machte das Notebook wieder benutzbar. Ich könnte mir vorstellen, dass es an meiner Manipulation bei der Abfrage des „VGA-Controllers“ lag, jedoch funktionierte es ohne eben nicht. Irgendwelche Vorschläge?

    P.S. ich wusste nicht wohin mit der Anfrage, deshalb hab ich sie mal in die Kommentare geschrieben.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 15. Dezember 2014 um 21:33 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo,

      du bist leider schon der x-betroffene User mit diesem PowerXpress-Feature-Problem auf openSUSE 13.2. Ich hoffe, dass ich in nächster Zeit jemanden finde, der/die mir das Notebook für 1-2 Stunden zur Verfügung stellt, um das Problem auf den Grund zu gehen. Evtl. magst du mir ja schon vorab, deinen Report mir zu senden. Damit ich die Problem sammeln und direkt an AMD weiterleiten kann.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  7. lunarl0n
    Am 15. Dezember 2014 um 00:23 Uhr veröffentlicht | Permalink

    I was able to get fglrx working by using lightdm instead of gdm (OpenSUSE 13.2_64, Gnome 3.14.1) but when using a 3rd monitor I get black screens all across, with one monitor waking and sleeping every 3 seconds or so. I checked Xorg.0.log and this was continously looping:


    [ 4849.151] (II) fglrx(0): DAL force OS to Re-enumerate Modes.
    [ 4849.163] (II) fglrx(0): Hot-plug event occurs on device: 1:0:0
    [ 4849.185] (II) Loading sub module "ddc"
    [ 4849.185] (II) LoadModule: "ddc"
    [ 4849.185] (II) Module "ddc" already built-in
    [ 4849.185] (II) fglrx(0): Connected Display0: DFP5
    [ 4849.185] (II) fglrx(0): Connected Display1: DFP6
    [ 4849.185] (II) fglrx(0): Connected Display2: DFP7
    [ 4849.185] (II) fglrx(0): EDID vendor "DEL", prod id 53334
    [ 4849.185] (II) fglrx(0): Using hsync ranges from config file
    [ 4849.185] (II) fglrx(0): Using vrefresh ranges from config file
    [ 4849.185] (II) fglrx(0): Printing DDC gathered Modelines:
    [ 4849.185] (II) fglrx(0): Modeline "1920x1080"x0.0 148.50 1920 2008 2052 2200 1080 1084 1089 1125 +hsync +vsync (67.5 kHz eP)
    [ 4849.185] (II) fglrx(0): Modeline "800x600"x0.0 40.00 800 840 968 1056 600 601 605 628 +hsync +vsync (37.9 kHz e)
    [ 4849.185] (II) fglrx(0): Modeline "640x480"x0.0 31.50 640 656 720 840 480 481 484 500 -hsync -vsync (37.5 kHz e)
    [ 4849.185] (II) fglrx(0): Modeline "640x480"x0.0 25.18 640 656 752 800 480 490 492 525 -hsync -vsync (31.5 kHz e)
    [ 4849.185] (II) fglrx(0): Modeline "720x400"x0.0 28.32 720 738 846 900 400 412 414 449 -hsync +vsync (31.5 kHz e)
    [ 4849.185] (II) fglrx(0): Modeline "1280x1024"x0.0 135.00 1280 1296 1440 1688 1024 1025 1028 1066 +hsync +vsync (80.0 kHz e)
    [ 4849.185] (II) fglrx(0): Modeline "1024x768"x0.0 78.75 1024 1040 1136 1312 768 769 772 800 +hsync +vsync (60.0 kHz e)
    [ 4849.185] (II) fglrx(0): Modeline "1024x768"x0.0 65.00 1024 1048 1184 1344 768 771 777 806 -hsync -vsync (48.4 kHz e)
    [ 4849.185] (II) fglrx(0): Modeline "800x600"x0.0 49.50 800 816 896 1056 600 601 604 625 +hsync +vsync (46.9 kHz e)
    [ 4849.185] (II) fglrx(0): Modeline "1152x864"x0.0 108.00 1152 1216 1344 1600 864 865 868 900 +hsync +vsync (67.5 kHz e)
    [ 4849.185] (II) fglrx(0): Modeline "1280x1024"x0.0 108.00 1280 1328 1440 1688 1024 1025 1028 1066 +hsync +vsync (64.0 kHz e)
    [ 4849.185] (II) fglrx(0): Modeline "1920x1080"x60.0 172.80 1920 2040 2248 2576 1080 1081 1084 1118 -hsync +vsync (67.1 kHz e)

    I’ve tried aticonfig –heads=3 –adapter=1 but doesn’t seem to help.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 15. Dezember 2014 um 21:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hi,

      thank you for your short report about this issue. Can you give me the full report from the script? I want to give your report about this issue to the AMD developers. Maybe they have a solution for that.

      su -c 'sh makerpm-amd-14.12.sh -ur'

      Greetings,

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • lunarl0n
        Am 16. Dezember 2014 um 01:31 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hello,

        Here is the link to the report: http://sprunge.us/jJaG

        Thank you for the help.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 07. Januar 2015 um 14:54 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hi,

          I have upgraded my desktop computer to openSUSE 13.2. I have 2 monitors in Dual-Head-Mode with KDE. With 1 or 2 monitors is all fine. Currently I have not a third monitor to test it with your constellation.

          Greetings,

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  8. CycoJ
    Am 15. Dezember 2014 um 00:28 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hi,

    I’m trying to use the driver on an HP Zbook 14 with hybrid AMD/Intel card. I can build the rpms just fine (or use the geeko repository). However if I start the laptop with the fglrx driver installed, Xorg segfaults. Sometimes I can switch over to a different console, sometime the screen just stays blank with the cursor on the top left. If I can switch to a different console, I can also switch to the integrated Intel graphics and restart the display manager fine.
    I’ve filed a bug here: #909861

    Cheers
    Jochen

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  9. Torsten
    Am 21. Dezember 2014 um 09:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hi Sebastian,

    I’m using this driver on openSUSE 13.1 64Bit on all my PCs and Netbooks. Its running verry well :-)

    I installed it with the RPMs from Bruno. Thanks to you and Bruno!

    Merry Christmas and a happy new year

    Torsten

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  10. tux93
    Am 29. Dezember 2014 um 21:25 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hi Sebastian,

    ich hab gerade nach längerer Zeit mal wieder versucht den AMD Treiber zu installieren, mit dem Ergebnis das mit installiertem fglrx keine Grafische Oberfläche mehr zum laufen kommt, Report von deinem Script hier: http://sprunge.us/PLdR

    openSUSE 13.2 / GNOME 3.14.1

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  11. Sebastian
    Am 04. Januar 2015 um 17:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    ich habe heute auf meinen Desktop-PC openSUSE 13.2 (KDE) installiert. Und auch den aktuellsten AMD-Grafiktreiber. Bis jetzt gab es keine Probleme. Naja, fast. Und ich hoffe, dieser gehört der Vergangenheit an.

    Nur der Vollständigkeithalber: Bevor ich den AMD-Treiber installiert hatte, waren die Einstellungen unter Arbeitsflächen-Effekte –> Erweitert wie folgt:
    Composite-Type : OpenGL 2.0
    Qt-Grafiksystem: Raster

    Das führte bei ganz normaler Desktop-Arbeit immer wieder zu unregelmäßigen Abstürzen. PC lief noch, aber Monitor meldete „Kein Signal“. Damit ich überhaupt wieder irgendwas auf dem Monitor sehen konnte, war ein komplettes Abschalten des PCs nötig.

    Einem Failsafe-Boot änderte die Einstellungen zu:
    Composite-Type: XRender
    Qt-Grafiksystem: Native

    Und bis jetzt kam es zu keinem Absturz mehr :) Hoffentlich bleibt das so.

    Grüße und ein erfolgreiches 2015 an alle

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Sebastian
      Am 16. Januar 2015 um 21:37 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo mal wieder,

      wollte nur kurz berichten:
      nachdem ich den AMD-Treiber installiert hatte (läuft einwandfrei!) stellte ich testweise den Composite-Type und das QT-Grafiksystem wieder auf OpenGL2.0 und Raster.
      Nun, Abstürze, wie von mir früher berichtet, gab es zwar keine mehr, dafür flackerte/blitzte das Bild manchmal kurz. Umregelmäßig und ohne weitere Folgen, aber nervig. Ich habe die Einstellungen wieder auf XRender und Native gestellt. Jetzt ist alles wieder „normal“.
      Achso, mein Problem mit den verschwundenen Desktop-Symbolen scheint weg zu sein. Ich will nicht zu früh jubeln, da ich bei einem früheren Treiber schon 4 Wochen ohne einen solchen Vorfall erlebt habe. Aber seit 2 Wochen sind sie nach dem Login da, wo sie sein sollten.
      Ein bisschen blöd ist nur, dass die Desktopsymbole ohne „ihr“ Bild angezeigt werden. Anstelle dessen sieht man nur ein großes Zahnrad. Wenn ich mit der Maus über die Zahnräder fahre, dann wird das jeweilige eingestellte Bild geladen und bis zum Shutdown angezeigt. Möglicherweise (ist noch nicht verifiziert) werden die Bilder aber schon vorher irgendwie wieder vergessen. Aber damit kann ich leben. Ist eine wesentliche (!) Verbesserung zu vorher.
      Soweit erstmal und schöne Grüße :)

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  12. Hakan Yalcin
    Am 05. Januar 2015 um 13:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    vorerst wünsche ich dir ein frohes und gesundes Jahr.

    Dein Script läuft bei mir sehr gut, ich habe bis auf KMS keine Probleme. Könntest du mir bitte helfen KMS unter openSUSE 13.2 zu aktivieren ? Denn mit mit dieser Eingabe “ . /makerpm-amd-14.12.sh -kms yes “ komme ich leider nicht zu dem erhofften Ergebnis.

    MfG Hakan Yalcin

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  13. FiMi
    Am 29. Januar 2015 um 13:45 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hi,
    ich wollte mal nachfragen ob es schon Reaktionen seitens AMD gab, welche die Probleme mit Intel/AMD-Hybridkarten lösen (oder zumindest Lösungen in Aussicht stellen)?

    Viele Grüße

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  14. savornicesei
    Am 14. Februar 2015 um 02:39 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hi Sebastian,

    There’s something wrong with Tumbleweed + AMD catalyst 14.12 on my HP ProBook 4740s. While it’s advertised as having an AMD Radeon HD 7650M video card and the official AMD omega driver supports 7000M series I am having trouble with it.
    I have build and installed the fglrx .rpms as described in the openSUSE wiki, using the makerpm-ati-14.12.sh script. The full log of the script is available at http://sprunge.us/DJdd.
    When I’m starting the ATI Catalyst Center I get the following initialization error:
    „There was a problem initializing Catalyst Control Center Linux edition. It could be caused by the following.

    No AMD graphics driver is installed, or the AMD driver is not functioning properly.
    Please install the AMD driver appropriate for you AMD hardware, or configure using aticonfig.“

    Even if everything, including graphics, looks ok when the ATI driver is installed, Yast no longer works due to a segmentation fault:
    /sbin/yast2: line 426: 10800 Segmentation fault $y2ccbin $Y2UI_ARGS „$@“
    OpenGL is also not working in this setup.

    Any insights are higly appreciated.
    Thanks!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 21. Februar 2015 um 23:38 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hello,

      you use openSUSE Tumbleweed. This is really special. I can not guarantee that the driver works on highly frequented package updates. I try to test it with openSUSE Tumbleweed and figure out what is happened.

      Greetings,

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • savornicesei
        Am 07. März 2015 um 01:10 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Let me know if I can help you in any way to nail down the issue.

        Thanks.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
    • savornicesei
      Am 22. März 2015 um 00:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hi Sebastian,

      The official fglrx64_xpic_SUSE132-14.501.1003-2.x86_64 from openSUSE 13.2 is showing the same issues as the build for Tumbleweed. I guess it’s something related to this specific video card and/or driver.

      How can I debug it further to narrow down the problem?

      Thank you,
      Simo

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 07. April 2015 um 16:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hi Simo,

        I will release a new makerpm-amd-script today. Maybe the issue is solved with the new unoffical beta driver from Ubuntu. Stay tune.

        Greetings,

        Sebastian

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  15. Per
    Am 14. Februar 2015 um 21:37 Uhr veröffentlicht | Permalink

    hallo,
    wer kann mir helfen. seit suse 12.2 habe konnte ich keinen ati treiber mehr installieren und benutzen.
    haben einen asus k52je mit intel i3 und mobiler hd5400.
    jetzt habe ich suse 13.2 und wollte es noch mal versuchen. egal welche variante (ati tumbleweed oder mit sebastians .sh script) immer nach neustart einen scharzen bildschirm. aber das ist nicht ganz korrekt. der laptop startet ganz normal mit scharzem bildschirm. wenn die schreibtischlampe in einem bestimmten winkel zum display steht, sehe ich daß der monitor läuft aber eben ohne hintergrungbeleuchtung. klicke ich z.b. die rechte maustaste sehe ich einen weißen schatten eines popup menüs oder wenn ich die maus (die nicht erkennen kann) ganz unten links klicke sehen ich den schatten des startmenüs. das heißt der computer ist normal hochgefahren. nur fehlt das licht im hintergrund. was kann ich machen, damit ich das ordentlich zum laufen bekomme?
    auch weiß ich nicht wo ich in suse 13.2 /etc/sysconfig/kernel auf NO_KMS_IN_INITRD=”yes” finden kann.
    habe ich ./makerpm-ati-14.12.sh -kms no ohne erfolg probiert.
    habe keine lösung für dieses problem bei goggle gefunden.
    vielen dank im voraus
    per

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 21. Februar 2015 um 23:20 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Per,

      hast du folgendes schon mal versucht: Den Treiber einmal komplett zu entfernen und nach dem Reboot den Treiber nochmal zu installieren.

      Kannst du dich von einem anderen Rechner per SSH auf dein Notebook mit installiertem AMD-Treiber einloggen und dort den Report über das Skript erzeugen lassen? Anleitung dazu im o.g. Artikel.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  16. oliver schreiber
    Am 22. Februar 2015 um 12:37 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    Habe mir einen neuen Rechner zusammengebaut und habe per deinem Script
    den aktuellsten AMD Treiber für Kernel 3.19 installiert.

    Nun startet der xserver nicht mehr.

    Habe per deinem script die Installation Rückgängig gemacht und die Installation noch einmal probiert. Leider wieder ohne Erfolg. Der per OpenSuse mitgelieferte Standard Grafiktreiber funktioniert soweit.

    Was ist passiert?

    Habe folgende Konfiguration

    Hardware:
    Mainboard: Gigabyte GAF2A88XD3H
    APU: AMD A10-7800 Radeon R7, 12 Compute Cores 4C+8G
    16GB RAM 2133 MHz

    Linux 3.19.0-2.g1133f88-desktop
    openSUSE 13.2 (Harlequin) (x86_64)
    Plasma 5.2.0
    Framework 5.6.0
    KDE apps 4.14.4
    AMD driver 14.501.1003-2 per deinem script installiert
    x11-server von 7.6_1.16.1-2.1

    LG, Oliver

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 22. Februar 2015 um 15:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Oliver,

      wenn ich das richtig sehe, nutzt du die Grafikeinheit von der APU. Hast du schon mal testweise eine andere Desktopumgebung ausprobiert?

      Als Referenz habe ich hier openSUSE 13.2 (64-bit) inkl. aller Updates + KDE 4.14.4 + Kernel 3.19.0 mit einer Radeon R9 290X 8GB am Laufen.

      Ist es möglich, dass ich einen Report über den Skript mit dem installierten AMD-Treiber bekomme? Zur Not kannst du nach der Installation des Treibers in den Runlevel 3 booten und dort den Report erzeugen und ihn mir übermitteln. Anleitung dazu oben im Artikel.

      Dann schaue ich es mir an, was da genau nicht funktioniert.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • oliver schreiber
        Am 22. Februar 2015 um 16:02 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,

        habe gerade den aktuellen AMD Treiber noch einmal installiert, den Rechner aber noch nicht wieder neu getartet. Der Report wurde per *-ur hochgeladen.

        The report was uploaded to sprunge.us.
        The link is: http://sprunge.us/QZeE

        Nach der vorherigen Installation ist der Rechner in der Startroutine hängen geblieben. In einer zweiten Instanz konnte ich dann festellen, das der xserver nicht gestartet werden konnte.

        Deswegen ist es mir nicht möglich eine andere Desktopumgebung mit dem AMD Treiber zu testen.

        Danke für deine Hilfe.

        Oliver

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
      • oliver schreiber
        Am 22. Februar 2015 um 16:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,

        nach dem missglückten Neutstart mit dem AMD Treiber habe ich nocheinmal den Report mit *-ur hochgeladen.

        The report was uploaded to sprunge.us.
        The link is: http://sprunge.us/gDiX

        Treiber ist nun wieder deinstalliert.

        Oliver

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 22. Februar 2015 um 17:43 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Oliver,

          da ist tatsächlich etwas schiefgelaufen.

          In der /etc/X11/xorg.conf steht:

          BusID       "PCI:1:0:0"

          Laut der Log von X11:

          (WW) fglrx: No matching Device section for instance (BusID PCI:0@0:1:0) found

          Auch hwinfo gibt für die BusID das gleiche aus:

          SysFS BusID: 0000:00:01.0

          Also hätte in der /etc/X11/xorg.conf folgendes stehen müssen:

          BusID       "PCI:0:1:0"

          Kannst du den Treiber nochmal installieren und im Runlevel 3 als root folgendes ausführen:

          rm /etc/X11/xorg.conf
          aticonfig --initial

          Dann schau dir nochmal die /etc/X11/xorg.conf an, ob die BusID richtig gesetzt wurde. Wenn nicht, dann einmal manuell abändern.

          cat /etc/X11/xorg.conf

          Lass es mich wissen, wie es gelaufen ist.

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  17. oliver schreiber
    Am 22. Februar 2015 um 18:52 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    VIELEN DANK!!!!

    Habe alles genau so gemacht wie du es beschrieben hast. Ein manueller Nachtrag der korrekten BusId war nicht! notwendig.

    Alles soweit wieder I.O.

    Zum wiederholten Male hast du mir weitergeholfen. Schnell und kompetent, mit einfachen Worten und tiefen Fachwissen. Grosser Respekt!! Toll das es solche „freaks“ wie dich gibt.

    Wo lag denn nun der Fehler? Die xorg.conf hatte demnach eine falsche BusId. Der Monitor ist der gleiche geblieben. Quasi die Grafikkarte, nun eine APU, und das Mainboard wurden getauscht. Könnte daher die „verdrehte“ BusId kommen? Oder würde sie normalerweise durch dein install script abgefangen werden?

    Oliver

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
  18. Alexander Schmiechen
    Am 26. Februar 2015 um 13:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    es gibt ein Problem mit dem Update-Skript:

    Check for existing packaging script tarball "amd-14.12-packaging-script.tar.bz2" in current directory ... [ MISSING ]
    Download the packaging script tarball "amd-14.12-packaging-script.tar.bz2" ...
    % Total % Received % Xferd Average Speed Time Time Time Current
    Dload Upload Total Spent Left Speed
    100 378 100 378 0 0 7153 0 --:--:-- --:--:-- --:--:-- 7269
    [ OK ]
    Compare SHA1 checksum of the packaging script tarball "amd-14.12-packaging-script.tar.bz2" ... [ FAILURE ]

    Komischerweise kann ich das tar.bz2-File auch nicht manuell öffnen, es kommt die Fehlermeldung:

    Das Laden des Archivs /home/schmiechen/amd-14.12-packaging-script.tar.bz2 ist mit folgender Fehlermeldung fehlgeschlagen: Die Datei /home/schmiechen/amd-14.12-packaging-script.tar.bz2 kann nicht geöffnet werden, da „libarchive“ sie nicht verarbeiten kann.

    Gruß

    Alexander

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 27. Februar 2015 um 00:15 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Alexander,

      danke für die Info. :-) Kleine Änderung am Server (Umstellung von HTTP auf HTTPS), große Wirkung für das Skript. Das Problem ist nun behoben. ;-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  19. Chris W
    Am 26. Februar 2015 um 23:25 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Sabastian your scripts have been helping me to keep up-to-date video drivers for some time now, thanks! :mrgreen:

    However I ran into a problem when I tried to use the latest version today.
    The script gave me a FAILURE when comparing the SHA1 checksum for the packaging script file.
    It downloads amd-14.12-packaging-scriptb.tar.bz2 with no problems but the file fails the checksum.
    The script has a SHA1 for this file as dea58b7dfbb40c047c49df9f4bc6e6c67549fa75
    The SHA1 for the file as calculated is 4f5ed38b9739567203d3c6bd40dcbb32f1c0f0c1
    Mabey something funky is going on with the download on my end but it comes out the same each time.

    Also bunzip2 reports the downloaded file as not a proper bz2 file and the file command reports the file as „HTML document, ASCII text“
    I viewed the file and found an HTML 301 Moved Permanently file. It included a new download address.

    Downloading the file manually than running the script worked just fine.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 27. Februar 2015 um 00:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hello Chris,

      thanks for your feedback. The issue is fixed in the script. If you download the script again, this should work now. ;-)

      Deep impact when switching from HTTP to HTTPS for the whole blog. :-)

      Greetings,

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  20. Chris W
    Am 28. Februar 2015 um 15:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hello again.
    The script itself seems to be working fine now. Thanks for the quick fix.

    However now the X server fails to start.
    Here are the error messages from Xorg.0.log starting at where the fglrx module is loaded.

    [ 60.602] (II) LoadModule: "fglrx"
    [ 60.602] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/drivers/fglrx_drv.so
    [ 63.360] (II) Module fglrx: vendor="FireGL - AMD Technologies Inc."
    [ 63.360] compiled for 1.4.99.906, module version = 14.50.2
    [ 63.360] Module class: X.Org Video Driver
    [ 63.476] (II) Loading sub module "fglrxdrm"
    [ 63.476] (II) LoadModule: "fglrxdrm"
    [ 63.477] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/linux/libfglrxdrm.so
    [ 63.737] (II) Module fglrxdrm: vendor="FireGL - AMD Technologies Inc."
    [ 63.737] compiled for 1.4.99.906, module version = 14.50.2
    [ 63.737] (II) AMD Proprietary Linux Driver Version Identifier:14.50.2
    [ 63.737] (II) AMD Proprietary Linux Driver Release Identifier: 14.501.1003
    [ 63.737] (II) AMD Proprietary Linux Driver Build Date: Nov 20 2014 21:22:54
    [ 63.737] (++) using VT number 7

    [ 63.737] (WW) Falling back to old probe method for fglrx
    [ 64.224] (II) Loading PCS database from /etc/ati/amdpcsdb /etc/ati/amdpcsdb.default
    [ 64.263] ukiDynamicMajor: found major device number 250
    [ 64.263] ukiDynamicMajor: found major device number 250
    [ 64.263] ukiOpenByBusid: Searching for BusID PCI:0:1:0
    [ 64.263] ukiOpenDevice: node name is /dev/ati/card0
    [ 64.263] ukiOpenDevice: open result is 9, (OK)
    [ 65.388] ukiOpenByBusid: ukiOpenMinor returns 9
    [ 65.389] ukiOpenByBusid: ukiGetBusid reports PCI:0:1:0
    [ 65.504] (--) Chipset Supported AMD Graphics Processor (0x9903) found
    [ 65.522] (WW) fglrx: No matching Device section for instance (BusID PCI:0@0:1:1) found
    [ 65.546] (II) fglrx(0): pEnt->device->identifier=0x1f66d30
    [ 65.546] (II) fglrx(0): Loading PCS database from /etc/ati/amdpcsdb /etc/ati/amdpcsdb.default
    [ 65.546] (EE)
    [ 65.546] (EE) Backtrace:
    [ 65.633] (EE) 0: /usr/bin/Xorg (xorg_backtrace+0x48) [0x588b68]
    [ 65.633] (EE) 1: /usr/bin/Xorg (0x400000+0x18cb49) [0x58cb49]
    [ 65.633] (EE) 2: /lib64/libc.so.6 (0x7fc25c8b8000+0x33440) [0x7fc25c8eb440]
    [ 65.634] (EE) 3: /usr/lib64/xorg/modules/drivers/fglrx_drv.so (xdl_xs116_atiddxLeaveVT+0x30) [0x7fc25aa35880]
    [ 65.634] (EE) 4: /usr/bin/Xorg (xf86DeleteScreen+0x5d) [0x48473d]
    [ 65.634] (EE) 5: /usr/bin/Xorg (InitOutput+0xab4) [0x47df04]
    [ 65.634] (EE) 6: /usr/bin/Xorg (0x400000+0x4037b) [0x44037b]
    [ 65.634] (EE) 7: /lib64/libc.so.6 (__libc_start_main+0xf5) [0x7fc25c8d88c5]
    [ 65.635] (EE) 8: /usr/bin/Xorg (0x400000+0x2bbae) [0x42bbae]
    [ 65.635] (EE)
    [ 65.635] (EE) Segmentation fault at address 0x10
    [ 65.635] (EE)
    Fatal server error:
    [ 65.635] (EE) Caught signal 11 (Segmentation fault). Server aborting

    If you need any other info to try and figure out this issue let me know.
    I am running Tumbleweed with Kernel 3.19 and X 1.17.1 installed.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 02. März 2015 um 22:26 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hi Chris,

      thank you for your feedback.

      I have forwarded the backtrace to the AMD developer. I try to get more information.

      Greetings,

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 04. März 2015 um 21:51 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hi there Sebastian, thanks for your work on this script.

        I’m also having the same problem as Chris W above, after installing fglrx packages from your script, Xorg fails to start. OpenSuse Tumbleweed x86_64 xorg-server 1.17.1 installed.

        Any news on this?

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 07. April 2015 um 16:29 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hi Andrei,

          I will release a new unofficial beta driver from Ubuntu repository. This should solved the issue with newest X-Server 1.17 but first I will verifying this on my machine.

          Greetings,

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  21. Klaus
    Am 01. März 2015 um 12:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    ich will Dir mal wieder Rückmeldung geben zur Qualität von Catalyst 14.12 im Zusammenhang mit der Kaveri-Grafik (AMD A10-7800 Radeon R7) unter openSUSE 13.1 mit Kernel 3.14.33 (ist aber sicherlich nicht kernelabhängig). Wäre nett, wenn Du das mal an AMD weitergeben könntest.

    Folgende Fehler treten hier auf im Zusammenhang mit jedem weiteren gestarteten X-Server (kannst Du z.B. manuell mit Xorg -br :1 vt8 nachvollziehen, wenn auf br :0 / vt7 schon einer läuft):

    1. Verwendung von shared memory
    # grep WW /var/log/Xorg.1.log
    (WW) warning, (EE) error, (NI) not implemented, (??) unknown.
    [ 11085.970] (WW) fglrx(0): os shared memory open failed

    Ursache (aus strace):
    open(„/dev/shm/AMD_SG1_MEM“, O_RDWR|O_CREAT|O_EXCL|O_NOFOLLOW|O_CLOEXEC, 0666) = -1 EEXIST (File exists)

    -> logisch – das hält ja der erste Server schon exklusiv!

    Folge: Arbeitsfläche lassen sich nicht aktivieren (manchmal allerdings komischerweise trotzdem)

    2. Beschleunigung der Konsolen (CTRL-ALT-F1 … F6):
    Ist nicht vorhanden (zumindest solange ein X-Server läuft – wahrscheinlich auch ohne).

    3. Es treten unter KDE Bildfehler derart auf, dass immer wieder Flackern an beliebigen Stellen auftreten (meistens am rechten unteren Rand von Fenstern, wenn es auftritt – das Fenster auf- und zumachen bereinigt das Flackern dann – bei der KDE-Uhr unten Rechts hilft auch schon einfaches Draufklicken z.B.). Das Problem tritt übrigens nicht nur beim x-ten X-Server auf, sondern schon beim ersten laufenden.

    Danke,
    Gruß,
    Klaus

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 02. März 2015 um 23:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Klaus,

      danke für dein Feedback.

      Zu 1.) Dieses Verhalten kann ich ohne weiteres auch auf openSUSE 13.2 reproduzieren. Ein ausführlichen Log habe ich an die AMD Entwickler weitergegeben.

      Zu 2.) Ich bin mir nicht sicher, was genau du meinst.

      Zu 3.) Die Bildfehler in KDE kann ich unter openSUSE 13.2 leider nicht reproduzieren. Zur Zeit habe ich ein anderes Problem. Mein in die Jahre gekommener Rechner (Mainboard + CPU + RAM = knapp 8 Jahre alt) macht langsam schlapp. Der Rechner hängt sich wegen defekter Arbeitspeicherschnittstelle ab und zu auf und kann im Moment nur gedrosselt laufen. Eine große Operation wie openSUSE 13.1 nebenbei zu installieren, wird eher zu einem Glücksspiel. Neue AMD-Hardware ist bereits unterwegs.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Klaus
        Am 04. März 2015 um 19:07 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,

        danke schonmal!

        Noch eine Ergänzung zu 1.):
        „Folge: Arbeitsfläche lassen sich nicht aktivieren …“ sollte natürlich „Folge: Arbeitsflächen-Effekte lassen sich nicht aktivieren …“ heißen.

        Zu 2.)
        Mit CTRL-ALT-F1 bis F6 kommt man doch von einer aktiven X-Server-Session in die Textkonsolen. Die Textkonsolen sind ja seit einigen Catalyst-Versionen auch beschleunigt, sprich, wenn man in less z.B. ein Logfile durchscrollt geht das mit Beschleunigung viel schneller als ohne. Hier mit dem Kaveri-Chip ist da definitiv keine Beschleunigung am Start. Mit meiner Turks-basierten Karte ist das Problem nicht vorhanden. Ist also hardwarespezifisch.

        Zu 3)
        Tja, ist eben schwierig zu beschreiben, wenn man nicht gerade Grafikentwickler ist. Der Fehler tritt sporadisch, unvermittelt auf. Es sind dann meist irgendwelche Rechtecke an einem Fenster einer Anwendung betroffen (meistens unten rechts), die Flimmern oder Flackern. Mit einem erzwungenen Redraw (durch Vergrößern oder Verkleinern des Fensters der Anwendung z.B.), so habe ich zumindest den Eindruck, bekommt man das Flackern wieder weg.

        Ich glaube aber durchaus, dass Du das Problem nicht reproduzieren kannst – Du hast wahrscheinlich keine Kaveri-Grafik mit einem A10-7800 Prozessor. Ich denke, dass auch dieser Fehler hardwarespezifisch ist.

        Danke,
        Gruß,
        Klaus

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
    • Sebastian
      Am 04. März 2015 um 21:59 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Klaus,

      die Probleme Nr. 1 und Nr. 3 habe ich auch schon seit einiger Zeit beobachtet. Ich behelfe mir damit, das bei den Arbeitsflächen-Effekte –> Erweitert auf „XRender“ und „Nativ“ eingestellt ist. Ich würde auch lieber einen der OpenGLs mit „Raster“ verwenden, aber die Bildfehler sind auf dauer zu nervig.
      Entwerder ist ein jüngerer Grafiktreiber oder das neue oS 13.1 bzw. 13.2 schuld. Keine Ahnung :(

      Grüße

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  22. Bernd
    Am 10. März 2015 um 14:53 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    ich habe nun auch mal wieder versucht dem AMD-Treiber zu installieren, aber nachdem das Skript ohne Probleme durch lief und die Treiber installierte kam ich nach einem Neustart nicht mehr in den Login-Manager, der X-Server startet nicht. Auch ein Deinstallieren und erneutes Installieren brachte nichts.
    Einen Report habe ich erstellen lassen, und er liegt bei sprunge.us/UgKb.
    Beim Durchsehen fällt mir „nur“ folgendes auf:
    [ 119.898] (II) fglrx(0): Loading PCS database from /etc/ati/amdpcsdb /etc/ati/amdpcsdb.default
    [ 119.898] (EE)
    [ 119.898] (EE) Backtrace:
    [ 119.898] (EE) 0: X (xorg_backtrace+0x48) [0x58a878]
    [ 119.898] (EE) 1: X (0x400000+0x18e859) [0x58e859]
    [ 119.898] (EE) 2: /lib64/libc.so.6 (0x7fea85b7c000+0x33440) [0x7fea85baf440]
    [ 119.898] (EE) 3: /usr/lib64/xorg/modules/drivers/fglrx_drv.so (xdl_xs116_atiddxLeaveVT+0x30) [0x7fea833d3880]
    [ 119.898] (EE) 4: X (xf86DeleteScreen+0x5d) [0x484f3d]
    [ 119.898] (EE) 5: X (InitOutput+0xac4) [0x47e704]
    [ 119.898] (EE) 6: X (0x400000+0x40b4b) [0x440b4b]
    [ 119.899] (EE) 7: /lib64/libc.so.6 (__libc_start_main+0xf5) [0x7fea85b9c8c5]
    [ 119.899] (EE) 8: X (_start+0x29) [0x42c379]
    [ 119.899] (EE)
    [ 119.899] (EE) Segmentation fault at address 0x10
    [ 119.899] (EE)
    Fatal server error:
    [ 119.899] (EE) Caught signal 11 (Segmentation fault). Server aborting

    Für weitere Infos und Hilfe wäre ich dankbar.

    Gruß
    Bernd

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 07. April 2015 um 16:26 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Bernd,

      auf Tumbleweed gibt es bereits den X-Server 1.17. Dieser ist jedoch für diesen Treiber zu neu. Ich werde heute ein makerpm-amd-Skript veröffentlichen, der den Beta-Treiber vom Ubuntu nimmt. Dieser sollte mit X-Server 1.17 laufen, muss ich aber noch verifizieren.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  23. Patrick Meizinger
    Am 11. März 2015 um 00:27 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich habe den ATI-Treiber für meine Mobility HD Radeon mit Hilfe des makerpm-Scripts installiert. Nach dem ich mit KDE eingelogt hatte funktionierte alles gleich musste aber die Auflösung mit hilfe von aticonfig ändern, ging sonst nicht anders, jetzt ist das alles unter KDE bestens.
    Mein Problem ist aber, dass ich GNOME nicht starten kann, es erscheint nur der traurige Sorry smily mit der „something gone wrong, Try again“ Meldung. Ich hab mir die Augen blutig gelesen aber ich fand in den weiten des internets keine Lösung um GNOME zu starten. Ich bin Anfänger in der Linuxwelt, aber hier muss ich wohl schon kapitulieren. Vielleicht können Sie mir einen Tip geben, danke und gute Nacht,
    Gruß
    Patrick Meizinger

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 07. April 2015 um 16:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Patrick,

      ich werde heute ein neues makerpm-amd-Skript veröffentlichen. Mit dem inoffiziellen Beta-Treiber von Ubuntu sollte das Problem behoben sein. Dies muss ich jedoch noch überprüfen.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  24. Patrick Meizinger
    Am 11. März 2015 um 00:29 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Upps hab den Link vergessen, also mein Problem ist wie oben beschrieben. :mrgreen:

    Hier der link : http://sprunge.us/DEMJ

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  25. Jörg
    Am 14. März 2015 um 11:43 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,
    erstmal vielen Dank für deine gute Arbeit.
    Ich habe auf meinem Lenovo ThinkPad E145 neulich OpenSuse 13.2 installiert. Nachdem ich nun den Catalyst 14.12 mit deinem Skript installiert habe, geht (mal wieder) die Helligkeits-Regulierung nicht. Eigenartigerweise wird aber eine geänderte Helligkeit nach einem Neustart wirksam. Bis jetzt funktionierte die Helligkeits-Reguölierung auf meinem ThinkPad immer mit der Boot-Option acpi_backlight=vendor. Ich habe mehrere Optionen ausprobiert unter anderem video.brightness_switch_enabled=0, video.use_native_backlight=1 acpi_osi=Linux …. Es wird zwar in /sys/class/backlight/brightness die Zahl geändert aber der Bildschirm reagiert nicht darauf.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Jörg
      Am 20. März 2015 um 15:27 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Inzwischen bin ich einen Schritt weiter gekommen. Mit acpi_osi= als Boot-Option kann ich jetzt die Helligkeit des Bildschirms einstellen. Jetzt werden zwar keine Benachrichtigungen, wieviel Prozent Helligkeit gerade aktiv sind, angezeigt, aber das ist nicht so schlimm.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Jörg
        Am 20. März 2015 um 18:14 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Mit den beiden Kernel-Paramtern acpi_osi= und acpi_backlight=vendor werden auch die Benachrichtigungen mit den Prozent angezeigt. :lol: :-D Man muss aber langsam klicken, sonst kommt er durcheinander. Am Anfang ist es auch ein bisschen buggig.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  26. Philip
    Am 22. März 2015 um 18:24 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hello,

    I have issues with my Lenovo Laptop using the AMD Drivers. When I close the lid or the laptop goes to sleep, If I try to resume frequently the laptop will completely freeze. I am uncertain what I can do at this point, any help would be greatly appreciated.

    Thank you

    video card information:
    00:01.0 VGA compatible controller: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] Mullins [Radeon R4/R5 Graphics]

    RPM Packages:

    fglrx64_amdcccle_SUSE132-14.501.1003-2.x86_64
    fglrx64_core_SUSE132-14.501.1003-2.x86_64
    fglrx64_opencl_SUSE132-14.501.1003-2.x86_64
    fglrx64_graphics_SUSE132-14.501.1003-2.x86_64
    fglrx64_xpic_SUSE132-14.501.1003-2.x86_64

    error found in /var/log/messages;

    ib_notify_event] *ERROR* PPLIB: PPLib Notify Event failed!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 07. April 2015 um 16:05 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hi Philip,

      AMD has published a new unoffical beta driver for Ubuntu. I release a new makerpm-amd-script for the new beta driver. Stay tune.

      Greetings,

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  27. Am 30. März 2015 um 02:30 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hi

    I have installed Your script, all went well, after rebooting new driver does not work at all

    linux-ontn:~ # fglrxinfo
    X Error of failed request: BadRequest (invalid request code or no such operation)
    Major opcode of failed request: 155 (GLX)
    Minor opcode of failed request: 19 (X_GLXQueryServerString)
    Serial number of failed request: 12
    Current serial number in output stream: 12

    I had also xorg.conf with proper data but my kde wont start and I had to restore my xorg setting to default.


    Section "ServerLayout"
    Identifier "aticonfig Layout"
    Screen 0 "aticonfig-Screen[0]-0" 0 0
    EndSection

    Section "Module"
    EndSection

    Section "Monitor"
    Identifier "aticonfig-Monitor[0]-0"
    Option "VendorName" "ATI Proprietary Driver"
    Option "ModelName" "Generic Autodetecting Monitor"
    Option "DPMS" "true"
    EndSection

    Section "Device"
    Identifier "aticonfig-Device[0]-0"
    Driver "fglrx"
    BusID "PCI:3:0:0"
    EndSection

    Section "Screen"
    Identifier "aticonfig-Screen[0]-0"
    Device "aticonfig-Device[0]-0"
    Monitor "aticonfig-Monitor[0]-0"
    DefaultDepth 24
    SubSection "Display"
    Viewport 0 0
    Depth 24
    EndSubSection
    EndSection

    Please help me, I have suse 13.2 with newest kernel 3.19

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 07. April 2015 um 15:43 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hi Piotr,

      it is better to generate a full report of the system from the makerpm-amd-script (with installed AMD driver):

      su -c 'sh makerpm-amd-14.12.sh -ur'

      Thanks,

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  28. witchent
    Am 06. April 2015 um 09:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo,
    wollte nur mal nachfragen, ob du es für möglich hälst, den 15.3 Beta treiber in dein Script einzubinden. Ich habe versucht, das ganze selber zu machen, bin aber gescheitert. Der Bug für Intel+AMD scheint gefixt, aber AMD findet es ja wohl nicht notwendig, den Treiber für Leute bereit zu stellen, die nicht Ubuntu benutzen.
    Gruß

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 07. April 2015 um 15:25 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo,

      ich werde nachher ein neues Skript online stellen. Das Skript lädt AMD Catalyst 14.12 als Grundgerüst für den Bau der RPM-Pakete herunter und im nächsten Schritt wird das Treiber-Archiv aus dem Ubuntu-Repository heruntergeladen und die Dateien ersetzt. Zusätzlich wird ein Update vom Packaging Skript heruntergeladen und ausgetauscht. Die RPM-Pakete können dann wie gewohnt gebaut und installiert werden. Ein erster Test hat gezeigt, dass der neue völlig inoffizielle Beta-Treiber läuft. :-) Ich muss mal schauen, ob noch andere Sachen gefixt wurden, die an AMD gemeldet wurden. Wie z.B. Unterstützung für X-Server 1.17, GNOME-Desktop (gdm), kaputter Mauszeiger, usw. :roll:

      Du kannst mir gerne eine kurze Rückmeldung geben, ob AMD endlich den PowerXpress-Bug behoben hat. Darüber waren nicht gerade wenige Leute einschl. meiner Wenigkeit sauer gewesen, dass gerade so etwas (und noch einige andere Dinge) ungeprüft durch das Qualitätsmanagement gerasselt ist. Es ging per E-Mail sogar soweit, dass sich das Top-Management eingeschaltet hat. :-?

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: