openSUSE – KDE SC 4.7.0

KDE SC 4.7.0 wurde veröffentlicht und die Pakete stehen ab sofort für openSUSE bereit. KDE 4.7.0 hat im OBS ein eigenes Repo bekommen. Erfreulich ist das KDE PIM 4.7 den Anschluß an KDE gefunden hat. :-)

Ein ausführlichen Artikel über die wichtigen Änderungen in der neuen KDE-Version möchte ich gerne an den Blog-Kollegen und openSUSE Mitglied Lisufa verweisen, der sich auf KDE spezialisiert hat:
KDE SC 4.7.0 – bereit für den Endanwender!
openSUSE: auf KDE SC 4.7.0 aktualisieren!

Zu openSUSE Tumbleweed: Mit einer zeitlichen Verzögerung werden die gleichen KDE-Pakete auch im Tumbleweed-Repo aktualisiert. Mehr Informationen zu Tumbleweed unter http://en.opensuse.org/Portal:Tumbleweed. Falls man das Tumbleweed-Repo eingerichtet hat, ist die Durchführung der unten genannten Installationsanleitung nicht nötig.

Hinweis: Für andere openSUSE Versionen bitte anpassen. Falls noch ein älteres KDE-Repo der Version 4.6 wie auch ein KDEPIM 4.6 Repo vorhanden ist, bitte dieses löschen, sonst riskiert man ein instabiles Mischsystem.

Installation (YaST2):

  1. YaST2 starten.
  2. Im Menü Konfiguration -> Repositories aufrufen.
  3. Auf Hinzufügen klicken.
  4. „URL angeben“ wählen und auf Weiter klicken.
  5. Repository-Name eingeben: KDE 4.7
  6. URL des KDE-Repo für openSUSE 11.4 eingeben: http://download.opensuse.org/repositories/KDE:/Release:/47/openSUSE_11.4/
  7. Auf Weiter klicken.
  8. Das erstellte Repository „KDE 4.7“ auswählen und die Priorität auf z.B. 50 ändern.
  9. Auf Okay klicken, um die Verwaltung der Software-Repository zu schließen. Ggfs. den GPG-Schlüssel vom Repo importieren.
  10. In YaST2 dann auf Anzeigen -> Installationsquellen bzw. auf den offenen Tab Installationsquellen klicken.
  11. Auf der linken Seite das „KDE 4.7“-Repo auswählen.
  12. Im blauen Textfeld auf Switch system packages bzw. Wechsel von Systempaketen klicken.
  13. Abschließend auf Akzeptieren klicken. Sollte ein Dialogfenster bezüglich Paketauflösung auftauchen, so sollte man die Pakete sinngemäß korrekt auflösen. (Oft ist es der 1. Eintrag zum Lösungsvorschlag, um die Konflikte aus dem Weg zu räumen)
  14. Rechner neustarten und KDE 4.7.0 genießen.

Installation (zypper):

  1. KDE-Repo mit einem Alias hinzufügen:
    zypper ar -f "http://download.opensuse.org/repositories/KDE:/Release:/47/openSUSE_11.4/" "KDE_4.7"
  2. Priorität des KDE-Repo erhöhen:
    zypper mr -p 50 "KDE_4.7"
  3. Upgrade von KDE durchführen:
    zypper dup --from "KDE_4.7"
  4. Rechner neustarten und KDE 4.7.0 genießen.

Have a lot of fun! ;-)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (6 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +3 (from 3 votes)
openSUSE - KDE SC 4.7.0, 10.0 out of 10 based on 6 ratings
Dieser Beitrag wurde in openSUSE veröffentlicht und getaggt , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Trackbacks are closed, but you can post a comment.

71 Kommentare

  1. Thorsten
    Am 29. Juli 2011 um 10:02 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hi Sebastian,

    das Update auf Version 4.7 hat bei mir funktioniert, allerdings läuft der Xorg-Prozess auf 100% und der komplette Ram-Speicher + Swap wird voll geschrieben. Nach einer Weile komme ich wieder (automatisch) zurück auf den Login-Bildschirm. Hättest du da vielleicht einen Tip, woran das liegen könnte?

    Mein System: openSUSE 11.4 64-Bit, Nvidia GTX 260 Grafikkarte, 4 GB Ram.

    PS: Ich habe NICHT den proprietären Nvidia-Treiber installiert, sondern benutze den Standard-Treiber.

    Viele Grüße

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 29. Juli 2011 um 11:23 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Thorsten,

      das hört sich nach einem Überlaufen der Partition an. Bitte einmal überprüfen:

      df -h

      Ich würde einmal die temporären Verzeichnisse /tmp wie auch /var/tmp im Runlevel 3 entleeren lassen:

      find /tmp -mindepth 1 -depth -print0 | xargs -0 -r rm -f
      find /var/tmp -mindepth 1 -depth -print0 | xargs -0 -r rm -f

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Thorsten
        Am 29. Juli 2011 um 12:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,

        vielen Dank für die zügige Antwort! Ich werds heute Abend testen.

        An einer zu kleinen Partition kann eigentlich nicht liegen, da ich auf der root-Partition erst ca. 5 von 30 GB verbraucht habe.

        Übrigens scheint es des öfteren vorzukommen, daß es Probleme gibt, wenn man die temporären Dateien nicht löscht. Das könntest du in deine (übrigens tolle) Anleitung mit aufnehemen.

        Viele Grüße

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
    • redkiwi
      Am 29. Juli 2011 um 17:04 Uhr veröffentlicht | Permalink

      @Thorsten
      Ich würde mal die NVIDIA Treiber installieren.

      Link zum Repo:
      ftp://download.nvidia.com/opensuse/11.4/

      Einfach das Repo einbinden und aktualisieren…

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  2. pm
    Am 29. Juli 2011 um 19:44 Uhr veröffentlicht | Permalink

    hallo,

    unter openSUSE 11.3 getestet (upgrade von 4.6.5), soweit ok.
    kdepim2 und source vorher gelöscht, rpm’s wurden wieder mit kde4.7 mitinstalliert – auch ok

    aufgetretene probleme:
    * kdecache diverser user musste gelöscht werden, login nicht möglich, bzw. plasma crashes
    * desktop effekte funktionieren nicht mehr (original kernel treiber)

    00:02.0 VGA compatible controller: Intel Corporation Core Processor Integrated Graphics Controller (rev 02)

    hwinfo –gfxcard
    09: PCI 02.0: 0300 VGA compatible controller (VGA)
    [Created at pci.318]
    Unique ID: _Znp.uPmDlZG_1OB
    SysFS ID: /devices/pci0000:00/0000:00:02.0
    SysFS BusID: 0000:00:02.0
    Hardware Class: graphics card
    Model: „Intel Clarkdale Integrated Graphics Controller“
    Vendor: pci 0x8086 „Intel Corporation“
    Device: pci 0x0042 „Clarkdale Integrated Graphics Controller“
    SubVendor: pci 0x103c „Hewlett-Packard Company“
    SubDevice: pci 0x304b
    Revision: 0x02
    Driver: „i915“
    Driver Modules: „drm“
    Memory Range: 0xf0000000-0xf03fffff (rw,non-prefetchable)
    Memory Range: 0xe0000000-0xefffffff (ro,non-prefetchable)
    I/O Ports: 0x1170-0x1177 (rw)
    IRQ: 28 (79362 events)
    I/O Ports: 0x3c0-0x3df (rw)
    Module Alias: „pci:v00008086d00000042sv0000103Csd0000304Bbc03sc00i00“
    Driver Info #0:
    Driver Status: i915 is active
    Driver Activation Cmd: „modprobe i915“
    Config Status: cfg=no, avail=yes, need=no, active=unknown
    Primary display adapter: #9

    gruß pm

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Lisufa
      Am 29. Juli 2011 um 21:14 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hi,

      schau mal in meinem Artikel: ↓

      http://lisufasblog.linuxfreundeonline.de/?p=3030

      am Ende unter „Update“ nach. Lösche alles was mit „plasmarc“ (plasma-desktoprc, plasmarc, plasma-appletrc usw) zu tun hat, da hab ich beschrieben wie ich den Plasma wieder zum laufen bekam.

      Scheint wohl bis jetzt zumindest vorrangig bei oSS-11.3 aufzutreten, war bei mir bei beiden Notebooks auch das Plasma nach dem Upgrade nicht mehr startete. Wenn das bei dir auch hilfreich war wie bei mir, sag bitte Bescheid. Dann schreibt ich mal eine Info auf der Mailingliste an die KDE Entwickler/Team.

      Viel Glück und gutes gelingen!

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Am 29. Juli 2011 um 23:53 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hi,

        bei mir trat der Fehler auch auf meinem Netbook auf. Nachdem ich mal ein wenig Zeit investiert habe, konnte ich den Schuldigen ausfindig machen.

        Wenn in der Plasma-Konfigurationsdatei ~/.kde4/share/config/plasma-desktop-appletsrc wie folgt drin steht:

        plugin=org.kde.griddesktop

        Dann fliegt KDE voll auf die Fresse. Kommentiere ich es mit einer Raute (#) aus oder lösche ich die betreffende Zeile, fährt KDE einwandfrei hoch.

        @Lisufa:
        Hast du deine Datei „plasma-desktop-appletsrc“ noch? Hast du die betreffende Zeile auch?

        Gruß

        Sebastian

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 30. Juli 2011 um 00:21 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Ergänzung:

          Ich kann den Fehler auch auf meinem Desktop-PC nachvollziehen. Ich brauche nur eine neue Aktivität als Gitter-Arbeitsfläche zu erstellen, schon bricht Plasma in sich zusammen. Jetzt ist an der Zeit ein Bugreport auf openSUSE + KDE aufzumachen, falls es nicht schon geschehen ist. Die Links zu beiden Reports stelle ich hier noch ein.

          Edit:
          https://bugs.kde.org/show_bug.cgi?id=278222
          https://bugzilla.novell.com/show_bug.cgi?id=709408

          Falls euch der gleiche Bug auch aufgefallen ist, bitte ich dies im o.g. Bugreport per Kommentarfunktion zu bestätigen. ;-)

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • pm
            Am 30. Juli 2011 um 08:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

            !Aktivität als Gitter-Arbeitsfläche
            ja, kann ich sowohl für 11.4 als auch für 11.3 bestätigen (x64).

            was ich gestern noch vergessen habe..

            nach dem update war der bootsplash geändert (habe nicht den original openSUSE) außerdem war das kdm/ksplash theme weg und mein Horos Theme war im a….

            pm

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Lisufa
            Am 30. Juli 2011 um 10:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hi Sebastian,

            auch hier → Zustimmung zum Gitter mit Absturz von Plasma ←! Bestätigung bei Bugreports mache ich auch gleich!

            Nutzt jemand von euch das Miniprogramm → Dashboard? Bei mir ist wenn ich dies aktiviere, „Gitter-Arbeitsfläche“ bei Dashboard vordefiniert gewesen. Will ich nun den Bildschirmhintergrund austauschen wechseln, stürzt Plasma ebenfalls ab. Wenn ich beim Dashboard dann bspw „Arbeitsfläche“ statt „Gitter-Arbeitsfläche“ verwenden, wird Dashboards Hintergrund weiß und lässt sich nicht mehr aktivieren, somit unbenutzbar.

            Bei mir ↓
            oSS-11.3 32 Bit

            Gruß we

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Lisufa
            Am 30. Juli 2011 um 13:03 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Das „Gitter-Problem“ reicht weit rein, auch das Miniprogramm: „Dashboard“ welches nur im Gitter-Modus überhaupt als Dashboard nutzbar ist. Wird im „Dashboard-Modus“ eine andere Einstellung wie „Arbeitsfläche“ etc angewählt, stürzt „Dashboard“ ab. Danach kann „Dashboard“ nicht mehr so verwendet werden wie es angedacht ist. Stelle ich im „Dashboard-Modus“ wieder auf „Gitter-Arbeitsfläche“ um, stürzt zwar Plasma kurzzeitig ab, startet aber wieder und „Dashboard“ (unabhängige Fläche auf der ich zB Wetterplasmoid etc platziere) kann wieder verwendet werden.

            Kann das jemand bestätigen?

            Gruß Uwe

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 30. Juli 2011 um 13:39 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Jepp. Ich arbeite zur Zeit an einem Patch, um das Problem zu beheben. Anscheinend ist eine Änderung Schuld, die aber noch nicht in KDE 4.7.0 RC2 eingeflossen ist. Sobald ich es bestätigen kann, dass es mit dem Patch behoben ist, werde ich es in den o.g. Bugreports veröffentlichen und auch ein Paket übergangsweise anbieten, der das Problem behebt.

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 30. Juli 2011 um 20:31 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Ein ganz großen Dank geht an den KDE-Entwickler Christoph Feck, der sich das Problem angenommen hat und ein korrektes Patch eingeliefert hat. Dieser Patch vom Upstream (KDE-Projekt) wurde auch in den K:D:F bzw. K:R:47 eingecheckt. Jedoch muss erst mal der Build Server wieder laufen, damit dieser die Pakete bauen und verteilen kann.

            https://projects.kde.org/projects/kde/kdeplasma-addons/repository/revisions/67b5c56e564f5052238bab38342a85e5f4af570b

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
        • Lisufa
          Am 30. Juli 2011 um 10:38 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hi Sebastian,

          jubb, dieser Eintrag ist bei mir in der gelöschten „plasma-desktop-appletsrc“ auch so drin. Bist dir sicher das es mit löschen dieser Zeile getan ist? Wenn ja passe ich das bei mir im Blog-Artikel durch ein entsprechendes „HowTo“ an. Wenn es mit entfernen dieser Zeile getan ist, wäre das ja gut, da könnte man sich das komplette neu einrichten des Desktops sparen.

          Gruß Uwe

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  3. linuxfan
    Am 31. Juli 2011 um 19:05 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hi Sebastian,
    das Update auf 4.7 ist bei mir auch erfolgreich mit Zypper durchgelaufen, bis auf Kmail, dass beim Starten mit der Fehlermeldung: Fehler beim Einholen der Ressourcen-Sammlung, wieder
    beendet wird. Die akonadiconsole zeigt aber an, dass sämtliche Migrationsprozesse erfolgreich durchgeführt worden sind. Die Internetsuche dazu gibt 2 Forumsbeiträge aus, aber ohne Lösung.
    Irgend eine Idee?
    Viele Grüße aus dem Münsterland

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 31. Juli 2011 um 19:30 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo,

      am besten du öffnest eine Konsole und gibst dort kmail ein. Dort siehst du weitere Meldungen und ggfs. auch darunter was das eigentliche Problem ist.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  4. linuxfan
    Am 31. Juli 2011 um 20:57 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,
    kmail über die Konsole hatte ich auch schon gemacht, allerdings sagen mir die Meldungen auch nicht mehr. Hier ein Auszug:
    fan@linux-mb:~> kmail
    kmail2(16465)/kdeui (Wallet): The kwalletd service has been disabled
    kmail2(16465)/kdeui (Wallet): The kwalletd service has been disabled
    kmail2(16465)/kdeui (Wallet): The kwalletd service has been disabled
    kmail2(16465)/kdeui (kdelibs): Attempt to use QAction „“ with KXMLGUIFactory!
    kmail2(16465)/kdeui (kdelibs): Attempt to use QAction „“ with KXMLGUIFactory!
    fan@linux-mb:~> kmail2(16465)/libakonadi Akonadi::SpecialCollectionsRequestJob::slotResult: Failed SpecialCollectionsRequestJob::slotResult „Unbekannter Fehler. (Fehler beim Einholen der Ressourcen-Sammlung.)“
    kmail2(16465) MailCommon::Kernel::emergencyExit: „In KMail ist ein schwerwiegender Fehler aufgetreten. Das Programm wird beendet.
    Die Fehlermeldung lautet:
    Fehler beim Einholen der Ressourcen-Sammlung.“
    kmail2(16465)/libakonadi Akonadi::SpecialCollectionsRequestJob::slotResult: Failed SpecialCollectionsRequestJob::slotResult „Unbekannter Fehler. (Fehler beim Einholen der Ressourcen-Sammlung.)“
    kmail2(16465) MailCommon::Kernel::emergencyExit: „In KMail ist ein schwerwiegender Fehler aufgetreten. Das Programm wird beendet.
    Die Fehlermeldung lautet:
    Fehler beim Einholen der Ressourcen-Sammlung.“
    kmail2(16465)/libakonadi Akonadi::SpecialCollectionsRequestJobPrivate::resourceScanResult: Failed to request resource „akonadi_maildir_resource_0“ : „Unbekannter Fehler. (Fehler beim Einholen der Ressourcen-Sammlung.)“
    kmail2(16465)/libakonadi Akonadi::SpecialCollectionsRequestJob::slotResult: Failed SpecialCollectionsRequestJob::slotResult „Unbekannter Fehler. (Fehler beim Einholen der Ressourcen-Sammlung.)“
    kmail2(16465) MailCommon::Kernel::emergencyExit: „In KMail ist ein schwerwiegender Fehler aufgetreten. Das Programm wird beendet.
    Die Fehlermeldung lautet:
    Fehler beim Einholen der Ressourcen-Sammlung.“

    Was liest Du daraus?

    Gruß Uwe

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 31. Juli 2011 um 21:31 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo,

      ich würde Akonadi eine andere Datenbank verwenden lassen. In der Mailingliste wird von der Umstellung nach SQLite empfohlen und wird bei einem neuen User standardmäßig voreingestellt.

      Ich würde wie folgt vorgehen:

      akonadictl stop
      mv ~/.config/akonadi ~/.config/akonadi.old
      akonadictl start
      kmail-migrator

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: +1 (from 1 vote)
  5. linuxfan
    Am 01. August 2011 um 00:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,
    danke für die schnelle Hilfe. Die Umstellung hat´s gebracht. Kmail läuft, aaaber! ohne die alte Ordnerstruktur und den Mail-Inhalt. Es sind nur die Identitäten und Zugänge für den Versand und Empfang vorhanden. Muss ich da noch händisch eingreifen und die alten Ordner samt Inhalt kopieren?

    Gruß Uwe

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 01. August 2011 um 00:39 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hi Uwe,

      okay, lass uns die Migration nochmal neu durchführen.

      akonadictl stop
      rm -rf ~/.config/akonadi
      rm -rf ~/.local/share/akonadi
      akonadictl start
      rm ~/.kde4/share/config/kmail2rc
      rm ~/.kde4/share/config/kmail-migratorrc
      rm -rf ~/.kde4/share/apps/kmail2
      kmail-migrator --interactive

      Ich hoffe nun mal, dass es jetzt klappt. ;-) KMail2 kann durchaus nochmal fragen, ob er migrieren möchte. Hier kann man getrost überspringen, da wir es bereits schon durchgeführt haben. Sollte man es denoch ausführen, wird der Migrator selber feststellen, dass er schon mal ausgeführt wurde und führt daher keine Migration mehr durch. ;-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: +1 (from 1 vote)
      • linuxfan
        Am 01. August 2011 um 18:05 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,
        ich staune, dass Du noch so spät auf warst. So nun zu meinem Problem, die 8 Schritte habe ich durch geführt, alles sauber durch gelaufen, aber keine Ordner und Mails nach dem Start von kmail.

        Gruß Uwe

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 01. August 2011 um 20:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Uwe,

          manchmal bin ich halt etwas länger auf. ;-)

          Zurück zu KMail2. Hm, das ist jetzt blöd, dass er die alten KMail-Sachen nicht vollständig übernimmt. Kannst du mir bitte die Ausgabe von folgendem Befehl hier posten.

          cat ~/.kde4/share/apps/kmail-migrator/migration.log

          Ansonsten muss ich mal eine „reale“ Migration von KDE 4.6.5 + KDE PIM 4.4 auf KDE 4.7 + KDE PIM 4.7 mit ein paar echten Mails und Accounts durchführen. Nach Möglichkeit dein Problem nachstellen, um zu schauen, was da eigentlich klemmt.

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 01. August 2011 um 22:52 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Ich habe gerade eine ziemlich komplexe Migration hinter mir und bin die gleichen Schritte durchgegangen, die ich dir ja auch empfohlen habe. :-)

            Dann habe ich dein geschildertes Verhalten von KMail2 hier auch gesehen. Es sah wirklich so aus, als ob keine Mails vorhanden sind. Jedoch lässt sich dieser Umstand per F5 für Aktualisieren in dem jeweiligen Ordner beheben. Es braucht aber eine gewisse Zeit bis es sich aktualisiert.

            War ja doch gar nicht so schwer, oder? :-)

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • linuxfan
            Am 01. August 2011 um 23:05 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hi Sebastian,
            hier die Ausgabe des Log´s:

            [Sa. Jul 30 00:21:47 2011] Info   : Starting migration...
            [Sa. Jul 30 00:21:47 2011] Info   : KMail-Migration wird gestartet ...
            [Sa. Jul 30 00:21:47 2011] Info   : Es wird versucht, „joker-tv“ zu einer Ressource zu migrieren ...
            [Sa. Jul 30 00:21:47 2011] Info   : Instanz vom Typ „akonadi_pop3_resource“ wird erzeugt
            [Sa. Jul 30 00:21:47 2011] Info   : POP3-Ressource erzeugt
            [Sa. Jul 30 00:21:47 2011] Success: Die Migration von „joker-tv“ ist erfolgreich abgeschlossen.
            [Sa. Jul 30 00:21:47 2011] Info   : Es wird versucht, „xxx (at) versanet (punkt) de“ zu einer Ressource zu migrieren ...
            [Sa. Jul 30 00:21:47 2011] Info   : Instanz vom Typ „akonadi_pop3_resource“ wird erzeugt
            [Sa. Jul 30 00:21:47 2011] Info   : POP3-Ressource erzeugt
            [Sa. Jul 30 00:21:47 2011] Success: Die Migration von „xxx (at) versanet (punkt) de“ ist erfolgreich abgeschlossen.
            [Sa. Jul 30 00:21:47 2011] Info   : Es wird versucht, „xxx (at) web (punkt) de“ zu einer Ressource zu migrieren ...
            [Sa. Jul 30 00:21:47 2011] Info   : Instanz vom Typ „akonadi_pop3_resource“ wird erzeugt
            [Sa. Jul 30 00:21:47 2011] Info   : POP3-Ressource erzeugt
            [Sa. Jul 30 00:21:47 2011] Success: Die Migration von „xxx (at) web (punkt) de“ ist erfolgreich abgeschlossen.
            [Sa. Jul 30 00:21:47 2011] Info   : Es wird versucht, „xxx (at) gmx (punkt) de“ zu einer Ressource zu migrieren ...
            [Sa. Jul 30 00:21:47 2011] Info   : Instanz vom Typ „akonadi_pop3_resource“ wird erzeugt
            [Sa. Jul 30 00:21:47 2011] Info   : POP3-Ressource erzeugt
            [Sa. Jul 30 00:21:47 2011] Success: Die Migration von „xxx (at) gmx (punkt) de“ ist erfolgreich abgeschlossen.
            [Sa. Jul 30 00:21:47 2011] Success: Die Migration ist erfolgreich abgeschlossen.
            [Sa. Jul 30 00:21:47 2011] Info   : Migration finished.
            [So. Jul 31 23:46:30 2011] Info   : Starting migration...
            [So. Jul 31 23:46:30 2011] Info   : KMail-Migration wird gestartet ...
            [So. Jul 31 23:46:30 2011] Info   : Es wird versucht, „joker-tv“ zu einer Ressource zu migrieren ...
            [So. Jul 31 23:46:30 2011] Info   : Instanz vom Typ „akonadi_pop3_resource“ wird erzeugt
            [So. Jul 31 23:46:30 2011] Info   : POP3-Ressource erzeugt
            [So. Jul 31 23:46:30 2011] Success: Die Migration von „joker-tv“ ist erfolgreich abgeschlossen.
            [So. Jul 31 23:46:30 2011] Info   : Es wird versucht, „xxx (at) versanet (punkt) de“ zu einer Ressource zu migrieren ...
            [So. Jul 31 23:46:30 2011] Info   : Instanz vom Typ „akonadi_pop3_resource“ wird erzeugt
            [So. Jul 31 23:46:30 2011] Info   : POP3-Ressource erzeugt
            [So. Jul 31 23:46:30 2011] Success: Die Migration von „xxx (at) versanet (punkt) de“ ist erfolgreich abgeschlossen.
            [So. Jul 31 23:46:30 2011] Info   : Es wird versucht, „xxx (at) web (punkt) de“ zu einer Ressource zu migrieren ...
            [So. Jul 31 23:46:30 2011] Info   : Instanz vom Typ „akonadi_pop3_resource“ wird erzeugt
            [So. Jul 31 23:46:30 2011] Info   : POP3-Ressource erzeugt
            [So. Jul 31 23:46:30 2011] Success: Die Migration von „xxx (at) web (punkt) de“ ist erfolgreich abgeschlossen.
            [So. Jul 31 23:46:30 2011] Info   : Es wird versucht, „xxx (at) gmx (punkt) de“ zu einer Ressource zu migrieren ...
            [So. Jul 31 23:46:30 2011] Info   : Instanz vom Typ „akonadi_pop3_resource“ wird erzeugt
            [So. Jul 31 23:46:30 2011] Info   : POP3-Ressource erzeugt
            [So. Jul 31 23:46:30 2011] Success: Die Migration von „xxx (at) gmx (punkt) de“ ist erfolgreich abgeschlossen.
            [So. Jul 31 23:46:30 2011] Success: Die Migration ist erfolgreich abgeschlossen.
            [So. Jul 31 23:46:30 2011] Info   : Migration finished.
            [Mo. Aug 1 00:05:58 2011] Info   : Starting migration...
            [Mo. Aug 1 00:05:58 2011] Info   : KMail-Migration wird gestartet ...
            [Mo. Aug 1 00:05:58 2011] Skipped: „joker-tv“ wurde bereits migriert.
            [Mo. Aug 1 00:05:58 2011] Skipped: „xxx (at) versanet (punkt) de“ wurde bereits migriert.
            [Mo. Aug 1 00:05:58 2011] Skipped: „xxx (at) web (punkt) de“ wurde bereits migriert.
            [Mo. Aug 1 00:05:58 2011] Skipped: „xxx (at) gmx (punkt) de“ wurde bereits migriert.
            [Mo. Aug 1 00:05:58 2011] Success: Die Migration ist erfolgreich abgeschlossen.
            [Mo. Aug 1 00:05:58 2011] Info   : Migration finished.
            [Mo. Aug 1 17:52:07 2011] Info   : Starting migration...
            [Mo. Aug 1 17:52:07 2011] Info   : KMail-Migration wird gestartet ...
            [Mo. Aug 1 17:52:07 2011] Info   : Es wird versucht, „joker-tv“ zu einer Ressource zu migrieren ...
            [Mo. Aug 1 17:52:07 2011] Info   : Instanz vom Typ „akonadi_pop3_resource“ wird erzeugt
            [Mo. Aug 1 17:52:08 2011] Info   : POP3-Ressource erzeugt
            [Mo. Aug 1 17:52:08 2011] Success: Die Migration von „joker-tv“ ist erfolgreich abgeschlossen.
            [Mo. Aug 1 17:52:08 2011] Info   : Es wird versucht, „xxx (at) versanet (punkt) de“ zu einer Ressource zu migrieren ...
            [Mo. Aug 1 17:52:08 2011] Info   : Instanz vom Typ „akonadi_pop3_resource“ wird erzeugt
            [Mo. Aug 1 17:52:08 2011] Info   : POP3-Ressource erzeugt
            [Mo. Aug 1 17:52:08 2011] Success: Die Migration von „xxx (at) versanet (punkt) de“ ist erfolgreich abgeschlossen.
            [Mo. Aug 1 17:52:08 2011] Info   : Es wird versucht, „xxx (at) web (punkt) de“ zu einer Ressource zu migrieren ...
            [Mo. Aug 1 17:52:08 2011] Info   : Instanz vom Typ „akonadi_pop3_resource“ wird erzeugt
            [Mo. Aug 1 17:52:08 2011] Info   : POP3-Ressource erzeugt
            [Mo. Aug 1 17:52:08 2011] Success: Die Migration von „xxx (at) web (punkt) de“ ist erfolgreich abgeschlossen.
            [Mo. Aug 1 17:52:08 2011] Info   : Es wird versucht, „xxx (at) gmx (punkt) de“ zu einer Ressource zu migrieren ...
            [Mo. Aug 1 17:52:08 2011] Info   : Instanz vom Typ „akonadi_pop3_resource“ wird erzeugt
            [Mo. Aug 1 17:52:08 2011] Info   : POP3-Ressource erzeugt
            [Mo. Aug 1 17:52:08 2011] Success: Die Migration von „xxx (at) gmx (punkt) de“ ist erfolgreich abgeschlossen.
            [Mo. Aug 1 17:52:08 2011] Success: Die Migration ist erfolgreich abgeschlossen.
            [Mo. Aug 1 17:52:08 2011] Info   : Migration finished.
            [Mo. Aug 1 17:55:41 2011] Info   : Starting migration...
            [Mo. Aug 1 17:55:41 2011] Info   : KMail-Migration wird gestartet ...
            [Mo. Aug 1 17:55:41 2011] Skipped: „joker-tv“ wurde bereits migriert.
            [Mo. Aug 1 17:55:41 2011] Skipped: „xxx (at) versanet (punkt) de“ wurde bereits migriert.
            [Mo. Aug 1 17:55:41 2011] Skipped: „xxx (at) web (punkt) de“ wurde bereits migriert.
            [Mo. Aug 1 17:55:41 2011] Skipped: „xxx (at) gmx (punkt) de“ wurde bereits migriert.
            [Mo. Aug 1 17:55:41 2011] Success: Die Migration ist erfolgreich abgeschlossen.
            [Mo. Aug 1 17:55:41 2011] Info   : Migration finished.
            [Mo. Aug 1 18:03:27 2011] Info   : Starting migration...
            [Mo. Aug 1 18:03:27 2011] Info   : KMail-Migration wird gestartet ...
            [Mo. Aug 1 18:03:27 2011] Info   : Es wird versucht, „joker-tv“ zu einer Ressource zu migrieren ...
            [Mo. Aug 1 18:03:27 2011] Info   : Instanz vom Typ „akonadi_pop3_resource“ wird erzeugt
            [Mo. Aug 1 18:03:28 2011] Info   : POP3-Ressource erzeugt
            [Mo. Aug 1 18:03:28 2011] Success: Die Migration von „joker-tv“ ist erfolgreich abgeschlossen.
            [Mo. Aug 1 18:03:28 2011] Info   : Es wird versucht, „xxx (at) versanet (punkt) de“ zu einer Ressource zu migrieren ...
            [Mo. Aug 1 18:03:28 2011] Info   : Instanz vom Typ „akonadi_pop3_resource“ wird erzeugt
            [Mo. Aug 1 18:03:28 2011] Info   : POP3-Ressource erzeugt
            [Mo. Aug 1 18:03:28 2011] Success: Die Migration von „xxx (at) versanet (punkt) de“ ist erfolgreich abgeschlossen.
            [Mo. Aug 1 18:03:28 2011] Info   : Es wird versucht, „xxx (at) web (punkt) de“ zu einer Ressource zu migrieren ...
            [Mo. Aug 1 18:03:28 2011] Info   : Instanz vom Typ „akonadi_pop3_resource“ wird erzeugt
            [Mo. Aug 1 18:03:28 2011] Info   : POP3-Ressource erzeugt
            [Mo. Aug 1 18:03:28 2011] Success: Die Migration von „xxx (at) web (punkt) de“ ist erfolgreich abgeschlossen.
            [Mo. Aug 1 18:03:28 2011] Info   : Es wird versucht, „xxx (at) gmx (punkt) de“ zu einer Ressource zu migrieren ...
            [Mo. Aug 1 18:03:28 2011] Info   : Instanz vom Typ „akonadi_pop3_resource“ wird erzeugt
            [Mo. Aug 1 18:03:29 2011] Info   : POP3-Ressource erzeugt
            [Mo. Aug 1 18:03:29 2011] Success: Die Migration von „xxx (at) gmx (punkt) de“ ist erfolgreich abgeschlossen.
            [Mo. Aug 1 18:03:29 2011] Success: Die Migration ist erfolgreich abgeschlossen.
            [Mo. Aug 1 18:03:29 2011] Info   : Migration finished.
            [Mo. Aug 1 18:03:57 2011] Info   : Starting migration...
            [Mo. Aug 1 18:03:57 2011] Info   : KMail-Migration wird gestartet ...
            [Mo. Aug 1 18:03:57 2011] Skipped: „joker-tv“ wurde bereits migriert.
            [Mo. Aug 1 18:03:57 2011] Skipped: „xxx (at) versanet (punkt) de“ wurde bereits migriert.
            [Mo. Aug 1 18:03:57 2011] Skipped: „xxx (at) web (punkt) de“ wurde bereits migriert.
            [Mo. Aug 1 18:03:57 2011] Skipped: „xxx (at) gmx (punkt) de“ wurde bereits migriert.
            [Mo. Aug 1 18:03:57 2011] Success: Die Migration ist erfolgreich abgeschlossen.
            [Mo. Aug 1 18:03:57 2011] Info   : Migration finished.

            Ich habe mal die E-Mailadressen „geixst“ (Kunstwort). Ansonsten, wie Du aus dem Log entnehmen kannst, habe ich die Migration zwei Mal durchlaufen lassen.
            Danke auch schon mal für Deine Bemühungen.
            Gruß Uwe

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 01. August 2011 um 23:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hi Uwe,

            hast du meinen 2. Kommentar auch gelesen? Da steht die Lösung. ;-)

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
      • Stephan
        Am 14. September 2011 um 21:47 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hi Sebastian,

        ich stand gerade auch vor einem gecrashten Kmail nach dem Update von KDE 4.7 auf 4.7.1. Nach der obigen Anleitung ist die Migration dann zwar durchgelaufen, Kmail started auch und zeigt die Ordnerstruktur an, crasht aber dann mit der meldung:

        „kmail2(24034) MailCommon::Kernel::emergencyExit: „In KMail ist ein schwerwiegender Fehler aufgetreten. Das Programm wird beendet.
        Die Fehlermeldung lautet:
        Sie haben keine Lese-/Schreibrechte für Ihren Posteingangsordner.““

        Der Akonadi Einrichtungs Dialog sagt mir für den Kmail Folder:

        Error opening /home/smarx/Mail/cur

        und wenn ich den anlege das gleiche mit „…/new“

        Hat du eine Idee was noch fehlen könnte?

        Gruß und danke in Voraus
        Stephan

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Stephan
          Am 14. September 2011 um 21:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

          kleiner Nachtrag:
          output auf der Konsole taucht (u.a.) auf:

          akonadi_mixedmaildir_resource_0(23435)/akonadiresource (maildir): „Access control prohibits item creation in folder inbox“

          Das sah irgendwie nach einem Hinweis aus … aber we ist hier access control?

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 15. September 2011 um 10:24 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Stephan,

            kannst du bitte einmal die Akonadi-Konsole akonadiconsole mit dem angemeldeten Benutzer aufrufen und dort einmal schauen, ob da weitere Informationen zu diesem Problem zu erfahren sind.

            Welche Rechte hat das Verzeichnis /home/smarx/Mail ?

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Stephan
            Am 15. September 2011 um 16:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hi,

            danke für’s schnelle feedback.
            Mail hat drwxr-xr-x
            Die akonadiconsole hat ja ein ganzes Rudel von Tabs … aber auf dem Agents Tab ist alles grün und bereit.
            Nach einem Stop und Start des Services sagt der debugger:

            AgentBase(akonadi_imap_resource_2): Select failed, server replied: A000083 NO Mailbox doesn't exist: Entw&-APw-rfe
            NotificationManager::notify ( Collection (27, /Entw&APw-rfe) in collection 24 modified parts (timestamp) )
            AgentBase(akonadi_imap_resource_2): Unbekannter Fehler. (Could not create collection)
            AgentBase(akonadi_imap_resource_0): Unbekannter Fehler. (Could not create collection)
            AgentBase(akonadi_imap_resource_3): Unbekannter Fehler. (Could not create collection)
            AgentBase(akonadi_imap_resource_2): Select failed, server replied: A000016 NO Mailbox doesn't exist: Entw&-APw-rfe
            NotificationManager::notify ( Collection (27, /Entw&APw-rfe) in collection 24 modified parts (timestamp) )

            Hilft das weiter?

            Gruß
            Stephan

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
          • Stephan
            Am 15. September 2011 um 20:30 Uhr veröffentlicht | Permalink

            ok, noch’n update

            Habe jetzt die Migration nach löschen der Config verzeichnisse/dateien nochmal erfolgreich durchgeführt.
            Diesmal läßt sich Kmail auch ohne Crash starten.
            Die „could not create collection“ Meldungen beim Programmstart bleiben.

            Wenn ich jetzt auf den KMail-Ordner (maildir), der meine lokale ordnerstrukrur zeigt schaue, dann sehe ich fast alle Ordnder meiner alten Struktur in grau. Nur der „sent-mail“ Ordner ist blau und zeigt seinen Inhalt.

            Mach ich nun einen Rechtsklick auf dem KMail-Ordner (oder irgendeinen der ausgegrauten) kommt die Meldung „der Ordner xxx scheint kein gültiger E-Mail-Ordner zu sein“.

            Irgendwie scheint nun die Ordnerstruktur für Kmail jetzt kaputt auszusehen. Ich hoffe dem ist nicht so.

            Gruß
            Stephan

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
      • Juergen
        Am 12. Oktober 2011 um 08:53 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,
        nach mehreren vergeblichen Anläufen zur Migration möchte ich um Deinen Rat bitten.
        Zeilen 1-3 Deines Scriptes habe ich durchlaufen, Zeile 4 führt u.a. zu Fehlermeldungen.

        akonadictl start
        Starting Akonadi Server...
           done.
        Connecting to deprecated signal QDBusConnectionInterface::serviceOwnerChanged(QString,QString,QString)
        juergen@openSuse114-64:~> QSqlDatabasePrivate::removeDatabase: connection 'initConnection' is still in use, all queries will cease to work.
        sqlite version is  "3.7.5" 
        sqlite journal mode is  "wal" 
        QSqlDatabasePrivate::removeDatabase: connection 'initConnection' is still in use, all queries will cease to work.
        Database "/home/juergen/.local/share/akonadi/akonadi.db" opened using driver "QSQLITE3" 
        DbInitializer::run() 
        checking table  "SchemaVersionTable" 
        "CREATE TABLE SchemaVersionTable (version INTEGER NOT NULL DEFAULT 0)" 
        ... diverse SQL Statements, keine Fehlermeldung...
        DbInitializer::run() done 
        skipping update 2 
        skipping update 3 
        skipping update 4 
        skipping update 8 
        skipping update 10 
        skipping update 12 
        skipping update 13 
        skipping update 14 
        skipping update 15 
        skipping update 16 
        skipping update 17 
        skipping update 18 
        skipping update 19 
        Akonadi::NepomukSearchEngine(0x7e70e0) QObject(0x0)  
        Database "/home/juergen/.local/share/akonadi/akonadi.db" opened using driver "QSQLITE3" 
        Database "/home/juergen/.local/share/akonadi/akonadi.db" opened using driver "QSQLITE3" 
        DataStore::unhideAllPimItems() 
        Connecting to deprecated signal QDBusConnectionInterface::serviceOwnerChanged(QString,QString,QString)
        PLUGINS:  "/usr/share/akonadi/agents" 
        PLUGINS:  ("akonotesresource.desktop", "birthdaysresource.desktop", "calendarsearchagent.desktop", "contactsresource.desktop", "davgroupwareresource.desktop", "icalresource.desktop", "imapresource.desktop", "invitationsagent.desktop", "kabcresource.desktop", "kcalresource.desktop", "kdeaccountsresource.desktop", "kolabproxyresource.desktop", "localbookmarksresource.desktop", "maildirresource.desktop", "maildispatcheragent.desktop", "mboxresource.desktop", "microblog.desktop", "mixedmaildirresource.desktop", "mtdummyresource.desktop", "nepomukcalendarfeeder.desktop", "nepomukcontactfeeder.desktop", "nepomukemailfeeder.desktop", "nepomuktagresource.desktop", "nntpresource.desktop", "notesresource.desktop", "openxchangeresource.desktop", "pop3resource.desktop", "vcarddirresource.desktop", "vcardresource.desktop") 
        PLUGINS inserting:  "akonadi_akonotes_resource" 0 ("Resource", "Notes") 
        search paths:  ("/usr/lib64/mpi/gcc/openmpi/bin", "/home/juergen/bin", "/usr/local/bin", "/usr/bin", "/bin", "/usr/bin/X11", "/usr/X11R6/bin", "/usr/games", "/opt/kde3/bin", "/opt/cross/bin", "/usr/lib64/jvm/jre/bin", "/usr/lib/mit/bin", "/usr/lib/mit/sbin", "/usr/NX/bin") 
        PLUGINS inserting:  "akonadi_birthdays_resource" 0 ("Resource", "Unique") 
        ... diverse PLUGINS - Meldungen, kein Fehler ...
        PLUGINS inserting:  "akonadi_vcard_resource" 0 ("Resource") 
        Akonadi server is now operational. 
        Database "/home/juergen/.local/share/akonadi/akonadi.db" opened using driver "QSQLITE3" 
        Database "/home/juergen/.local/share/akonadi/akonadi.db" opened using driver "QSQLITE3" 
        Database "/home/juergen/.local/share/akonadi/akonadi.db" opened using driver "QSQLITE3" 
        Database "/home/juergen/.local/share/akonadi/akonadi.db" opened using driver "QSQLITE3" 
        Database "/home/juergen/.local/share/akonadi/akonadi.db" opened using driver "QSQLITE3" 
         :arrow: Error during executing query "INSERT INTO MimeTypeTable (name) VALUES (:0)" :  "constraint failed Unable to fetch row" 
         :arrow: Error during insertion into table "MimeTypeTable" "constraint failed Unable to fetch row" 
        Database "/home/juergen/.local/share/akonadi/akonadi.db" opened using driver "QSQLITE3" 
        Known subscriber "akonadi_maildispatcher_agent" subscribes again 
        Known subscriber "akonadi_maildispatcher_agent" subscribes again 
        Database "/home/juergen/.local/share/akonadi/akonadi.db" opened using driver "QSQLITE3" 
        Database "/home/juergen/.local/share/akonadi/akonadi.db" opened using driver "QSQLITE3" 
        search paths:  ("/home/juergen/.kde4/lib64/kde4/plugins/", "/usr/lib64/kde4/plugins/", "/usr/lib64/qt4/plugins", "/usr/bin", "/usr/lib64/kde4/plugins", "/home/juergen/.kde4/lib64/kde4/", "/usr/lib64/kde4/") 
        Database "/home/juergen/.local/share/akonadi/akonadi.db" opened using driver "QSQLITE3" 
        Agent instance created in separate process. 
        Database "/home/juergen/.local/share/akonadi/akonadi.db" opened using driver "QSQLITE3" 
        akonadi_maildispatcher_agent(9330) OutboxQueue::Private::addIfComplete:  :arrow: Item 1 does not have the required attribute Address. 
        found 1 item parts to expire in collection "Postausgang" 

        Ferner ist es so, dass ich kmail öffnen konnte (natürlich ohne meine alten Konten, Termine, mails,…), aber es war auch nach manueller Anlage eines SMTP Ausgangsservers nicht möglich, eine mail zu versenden, sprich diese steht im Postausgang. Rechtsklick auf den Ausgangsordner hat früher (wenn ich recht entsinne) die Möglichkeit eröffnet, jetzt alles mails zu versenden, aber das wird im lokalen Menu nicht angeboten.
        (es gibt auch noch einen Folder outbox, vielleicht hat das damit zu tun).

        Vielen Dank vorab für die Hilfe.
        Gruß,
        Juergen

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 13. Oktober 2011 um 10:34 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Juergen,

          Bei Zeile 4 (Start des Akonadi Server) sind es nur Startmeldungen. Diese eine Fehler sollte aber KMail nicht direkt berühren. Ansonsten bin ich auch etwas überfragt.

          Kannst du bitte im Krunner (ALT + F2) die Akonadi Konsole starten:

          akonadiconsole

          Dort einmal schauen, ob da irgendwelche aussagekräftige Fehlermeldungen vorhanden sind.

          Kannst du auch nochmal KMail in der Konsole starten, ob da irgendwelche Ausgaben kommen:

          kmail

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Juergen
            Am 14. Oktober 2011 um 09:13 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Sebastian,
            akonadiconsole sieht für mich (fast) unauffällig aus:
            – Agents alle grün
            – Browser:
            Kmail-Ordner
            trash
            templates
            SpamSuspect
            sent-mail
            search
            outbox
            KMail-Import
            inbox
            imap
            drafts
            dimap
            autosave
            Lokale Ordner
            Vorlagen
            Versendete Nachrichten
            Posteingang
            Postausgang
            outbox
            Mülleimer
            Entwürfe
            Search

            – Die Inbox enthält (nach Upgrade eingegangene) Nachrichten.
            – Das Versenden von Nachrichten funktioniert im Ggs. zu meiner ersten Aussage (mein Fehler, denn Netcologne hatte das SMTP – Verfahren etwas geändert, was ich zunächst vergessen hatte)
            – Allerdings sehe ich die versandten Nachricht nirgends.
            – Ist die eigentlich die Duplizierung von deutschen und englischen Begriffen zu beheben (Inbox = Posteingang etc.)?
            – Ich habe bereits bei „KMail-
            Ordner“ und „Lokale Ordner“ gestartet „Synchronize Folders recursively“ (ich nehme an, das entspricht ), aber das führt zu nichts (es sei denn, es dauert ewig lange)
            – Tab „Raw Socket“ zeigt: * OK Akonadi Almost IMAP Server [PROTOCOL 28]
            – Alle übrigen Tabs der Akonadi Konsole sind leer.

            kmail zeigt Folgendes:
            juergen@openSuse114-64:~> kmail
            Object::connect: No such slot KMMainWidget::slotItemNotMovedByFilters( Akonadi::Item )
            juergen@openSuse114-64:~> kmail2(6608)/kdeui (kdelibs): Attempt to use QAction „“ with KXMLGUIFactory!
            kmail2(6608)/kdeui (kdelibs): Attempt to use QAction „“ with KXMLGUIFactory!
            kmail2(6608): Error while fetching items. 103 „Unbekannter Fehler. (Hauptsammlung kann nicht aufgelistet werden.)“

            Weitere Beobachtungen:
            – Beim Verfassen einer neuen mail werden mir nach tippen des ersten Buchstabens im „An“ – Feld Adressen angeboten, die ich nur vor dem Upgrade benutzt habe
            – Bei „Nachricht markieren“ bekomme ich eine Vielzahl von Kategorien angeboten, die ich vor dem Upgrade benutzt habe, dabei viele Duplikate.
            Daher vermute ich, dass meine ersten Versuche mit
            kmail-migrator –interactive
            zumindest die Kategorien und früher verwendete mail – Adressen gegriffen haben.

            Danke vorab und Gruß,

            Jürgen

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  6. linuxfan
    Am 01. August 2011 um 23:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hi,
    ich habe einen lokalen Ordner in Kmail2, da habe ich mal mit F5 aktualisiert. Unten rechts läuft ein blauer Balken hin und her. Beim Vergrößern mit dem Pfeil, tauchen die E-Mailkonten auf, mit dem Hinweis „Die Übertragung von xxx@xxx wird vorbereitet. Außerdem sind von mir auch noch eigene Ordner angelegt worden, wo ich Mails sichere, ich hoffe die sind auch migriert worden. Dann warte ich mal ab und lass den Rechner mal laufen.

    Gruß Uwe

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • linuxfan
      Am 01. August 2011 um 23:20 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hi, habe Deinen zweiten Kommentar gelesen.

      Gruß Uwe

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 01. August 2011 um 23:25 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Huhu, :-)

      also, ich habe sämtliche mögliche Ordner im Maildir-Format und auch mbox-Format im lokalen Ordner angelegt. Sie wurden alle übernommen. Die selbsterstellten Filter wie auch die Kontoeinstellungen wurden auch übernommen. Wie gesagt, es war ein sehr komplexer Test meinerseits gewesen. Bisher ist mir nix aufgefallen, dass da was fehlt.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • linuxfan
        Am 01. August 2011 um 23:43 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hi,
        habe gerade nochmal bei kmail reingeschaut, sah dann das ein paar mehr Meldungen unten rechts angezeigt wurden. Auf die Schnelle habe ich nur eine Meldung mit bekommen das Apps erfolgreich runtergeladen worden sind. Ansonsten läuft der blaue Balken weiter hin und her und alles steht bei 0%.

        Gruß Uwe

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 01. August 2011 um 23:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Uwe,

          weiß du aus dem Gedächtnis wieviele Mails in dem Ordner waren? Bei >= 6.000 Mails hat es bei mir auch eine ganze Weile gedauert und das trotz Quadcore-CPU. Strg+ESC liefert dir die Prozessdaten, ob Akonadi bzw. KMail2 noch beschäftigt sind.

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • linuxfan
            Am 02. August 2011 um 00:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hi Sebastian,
            Mails sind <= 6000 und Kmail bzw. Akonadi sind nicht beschäftigt. Die Meldungen die ich unten rechts sehe, da versuchen die Mail-Konten wohl die Mails bei den Providern abzuholen und können keine Verbindung aufbauen. Das müsste in den Logs doch dokumentiert sein.
            Es ist spät und ich muss wieder früh raus. Lass uns morgen weiter machen. Danke und gute Nacht.
            Gruß Uwe

            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VA:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)
  7. linuxfan
    Am 02. August 2011 um 18:58 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hi Sebastian,
    da bin ich wieder. Ich glaube, ich hab den Fehler gefunden. Ich habe die akonadiconsole gestartet und da noch mal geschaut was Sache ist. Dann fiel mir ein, dass beim Aktualisieren irgend ein „APP“ wie ich oben geschrieben heruntergeladen worden ist. Also habe ich über Add mal geschaut, was da angeboten wird. So bin ich auf ein maildir „loads data from a local maildir folder“ gestossen. Übernommen, synchronisiert und meine Mail-Ordner sind da, zwar in einem eigenen Verzeichnis, aber ich denke das ich sie in die Verzeichnisstruktur von Kmail2 kopieren kann. Zu Zeit kann ich auch noch keine Mails abholen, aber das bekomme ich auch noch hin.

    Viele Grüße aus dem sonnigen Münsterland

    Uwe

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 02. August 2011 um 23:02 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Uwe,

      dann war es also vom Prinzip her erfolgreich. :-) Die Email-Kontodaten müsstest du da nochmal abstimmen, dann dürfte das auch noch gehen.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
    • linuxfan
      Am 02. August 2011 um 23:42 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Sebastian,
      Kmail2 läuft und alles ist da wo es hingehört.
      Vielen Dank nochmal für Deine Bemühungen.

      Gruß Uwe

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  8. Sven
    Am 03. August 2011 um 10:25 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    ich habe auf
    -KDE 4.7,
    – ATI Catalyst 11.7 und
    – Kernel Update durchgeführt.

    Habe 2 Tage geschaut und berichte kurz was bei mir passiert.

    1.) Patiance spielen, und willkürliches schließen
    2.) Mail versenden wollen, konnte die Nachricht nicht in die Outbox transportieren
    3.) Konqueror startet Links langsamer oder der Ladevorgang stoppt. Mit F5 wieder aktivieren, dann geht es weiter
    4.) Insgesamt verzögern sich die Öffnungszeiten von Programmen und Anwednungen

    5.) Habe im Terminal „KMAIL“ eingegeben, und angezeigt : unnamed app(11503)/kontact (interfaces): Cannot find the D-Bus session server

    Aus schiss habe ich garnicht erst mit Plasma Änderungen vorgenommen.

    In Liebe

    Sven

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  9. Sven
    Am 03. August 2011 um 11:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hi Sebastian,

    gerade zwei Fehlermeldungen bekommen. Zum einen Kmail:

    Ausführbare Datei: kmail PID:3625 Signal: Segmentation fehlt

    Plasma KDE init kann ./usr/bin/Kmail nicht starten.

    Erneut das Programm gestartet, dann erneut auf senden und nach dem dritten Versuch wurde gesendet.

    In Liebe Sven

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  10. jan silverstone
    Am 03. August 2011 um 16:43 Uhr veröffentlicht | Permalink

    mein update auf 4.7. schlug fehl , naja kein problem hab rückaktualisiert , werde warten bis es in tumbleweed erscheint…….;;))

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  11. Bernd Adda
    Am 03. August 2011 um 16:55 Uhr veröffentlicht | Permalink

    hallo Sebastian

    Kdepim4 kann nicht auf 4.7.0 geupdatet werden, weil das Paket
    Kdepim4 Lang fehlt. Kdepim4-runtime kann nicht geupdatet werden, weil das Paket Kdepim4-runtime lang fehlt.
    Kipi plugins prüfen. Für Kdegraphics4 gibt es ein Downgrade in
    Kde-4.7.0
    In /usr/share/wallpapers gibt es Fehler (fehlerhafte Dateien)

    Vielleicht hilft’s ja
    Grüße Bernd

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  12. Sven
    Am 05. August 2011 um 10:24 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,

    es ist manchmal ein „Frühjahrsputz“ sinnvoll (mal abgesehen wer macht den gerne) — neu Partitionieren der Festplatte, Live CD, KDE 4.7, ATI Catalyst 11.7, Kernel update — und es scheint sich zu vertragen.

    Nur Mozilla 5.0 macht zicken.

    Toll wie du die Skripte zauberst,

    In Liebe

    Sven

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 05. August 2011 um 14:21 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Sven,

      ja, das kann mal passieren, wenn man zuviele Repos eingebunden und die Übersicht verloren hat. Ruckzuck installiert man sich einige Pakete von einem anderen Repo und vermischt es mit den vorhandenen, was aber dem System überhaupt nicht gut bekommt. Das ist nicht nur bei openSUSE so, sondern auch bei allen anderen Distributionen, die eben einige Repos anbieten und die Gefahr ein Mischsystem zu bekommen genauso groß ist.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  13. jan silverstone
    Am 11. August 2011 um 03:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

    ja sorry aber ich hab es jetzt 3 . mal versucht auf 4.7 upzudaten in allen variationen und ich bekomme immer das gleiche ergebniss , plasma-desktop stürzt ab und ich sitze vorm schwarzen bildschirm …….????

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 12. August 2011 um 09:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Jan,

      hast du vielleicht auf dem Plasma-Desktop den Gitter-Modus bzw. Gruppierungsmodus aktiviert? Das ist noch ein Bug.

      grep '^plugin=' ~/.kde4/share/config/plasma-desktop-appletsrc

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  14. jan silverstone
    Am 12. August 2011 um 19:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

    hi sebastian ….ne weder noch und den patch bin ich auch durch , hab alles durch . es will einfach nicht klappen keine ahnung woran es liegen könnte , kann über alt/f2 zwar alles öffnen aber das sit ja nun auch keine lösung ..aber stop da fällt mir gerade ein das ich auf einem v-desktop diesen zeitungsmodus aktiviert habe , passte irgendwie zu den programmen , vielelicht liegts daran . ich warte bis es in Tumbleweed ist . thx

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  15. jan silverstone
    Am 12. August 2011 um 23:59 Uhr veröffentlicht | Permalink

    okey ich habs jetzt das 4 mal probiert , alte kde repos deaktiviert , normaler desktop , schwarzer bildschirm und plasma absturz , patch installiert , schwarzer bildschirm plasma absturz……mmmhhh…kde 4.7 mag mich nich

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  16. jan silverstone
    Am 13. August 2011 um 00:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

    genaueegesagt bekomme ich diese fehlermeldung……….Ausführbare Datei: kdeinit4 PID: 4068 Signal: Segmentation fault (11)…………

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  17. jan silverstone
    Am 13. August 2011 um 06:15 Uhr veröffentlicht | Permalink

    mir ist zb. auch bei tumbleweed für kde aufgefallen , das die versionen von kde repos aktueller sind als die die von tumbleweed eingespielt werden , sollte ja eigentlich nicht der sinn sein…..;;))

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  18. Günter Beine
    Am 14. August 2011 um 10:57 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Die 4.7 scheint mir nicht so sorgfältig ausgearbeitet wie diejenigen seit der 4.4, die ich alle mit mehr oder weniger Problemchen eingespielt habe. Bei mir ließ sich der neue korganizer nicht mehr mit meiner std.ics starten. Die Fehlermeldungen waren so etwas wie: „Fehlende Ressourcen beim Anlegen des Kalenders [Pfad zur std.ics].“ Dabei habe ich alle Möglichkeiten durchprobiert, vom Starten aus der Anwendung über das direkte Starten der Datei bis hin zum Anlegen eines neuen Kalenders und der Integration in den bestehenden.

    Auch nachdem ich die kdepim-Pakete noch einmal nachinstalliert hatte, tat sich nichts.

    Jetzt bin ich zur 4.4 von der Installations-CD zurückgegangen, da funktioniert alles einschließlich Benachrichtigungen wie gewohnt. Ok nicht ganz: Die Wochentage sind jetzt in Englisch.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  19. jan silverstone
    Am 15. August 2011 um 07:55 Uhr veröffentlicht | Permalink

    ja ich finde das ist mit der 4.6. version sowieso alles etwas unübersichtlicher geworden ist, selbst bei der repos für kde seh ich stellenweise nicht mehr durch und mit tumbleweed wird hier immer ständig gedown und geupgradet und quellen gewechselt , deaktiviert man tumbleweed ist ein heiloses ducheinander beim updaten . irgendwie muss da mal wieder klare linie rein . ich benuttzeb leinux schon seit jahren aber soviel probleme mit 11.4.er version hatte ich noch nie , weiss nich wie oft ich das ganze system nochmal neu aufgelegt habe weilnichts mehr ging …;;)))

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 15. August 2011 um 15:07 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Also, Jan, wenn du hier schon aus dem Ruder läufst, dann würde ich mich ganz ehrlich nur auf die Repos OSS, NON-OSS, Update, Tumbleweed beschränken und alle anderen Repos rausschmeißen. Dann könnte womöglich das System stabil laufen. ;-)

      Noch besser wäre es ein Bugreport bei https://bugzilla.novell.com/ auf zu machen und das Problem dort schildern. Dann kann sich auch jemand um die Belangen kümmern. Wenn keiner weiß, welches Problem du mit openSUSE 11.4 und einem bestimmten Paket hast, wird es leider auch nicht behoben. Es ist nur ein gut gemeinter Ratschlag. :-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  20. jan silverstone
    Am 16. August 2011 um 03:34 Uhr veröffentlicht | Permalink

    sorry ich lauf nicht aus dem ruder , ich komm schon klar . hab nur meine meinung gesagt zum thema 11.4. und kde 4.7……hier ist soweit alles im grünen bereich ob nu mit oder ohne kde 4.7….zum grusse

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  21. jan silverstone
    Am 16. August 2011 um 04:52 Uhr veröffentlicht | Permalink

    aber um dich zu beruhigen , bin ich jetzt einen ganz naderenw eg gegangen , yast , schemata , packete , alle packete aktualiesieren , stundenlanges auflösen von packetabhängigkieten , zur not repos 4.7 deaktiviert und die 4.6. wieder aktiviert und siehe da es hat bestens funktioniert …da sit kde 4.7. ohne absturz und läuft prima …….aber danke für die netten hinweise …wie sagt man immer so schön ,, blöd kann man ja sein , man muss sich nur zu helfen wissen,,…………..;)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  22. jan silverstone
    Am 11. September 2011 um 05:40 Uhr veröffentlicht | Permalink

    hi sebastian , mmmhhh ich weiss nicht was passeirt ist aber ich bekomme nur nochn drsktop im failsave-desktop-modus …..geh ich normal fährt der rechner ganz normal hoch und auf einmal ist der monitor schwarz total schwarz . es passiert garnix . achja und ich hab nix gemacht ausserd as wöchentliche update ……zum grusse jan

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 11. September 2011 um 15:37 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Jan,

      ein Update in KR47 ist schuld, dass der Bildschirm schwarz wird.

      EDIT: Das Problem wurde behoben. Einfach nochmal „zypper up“ durchführen. ;-)

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • jan silverstone
        Am 12. September 2011 um 23:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

        ja danke hab das auch shcon erfahren das ein packet wohl nicht ordentlich war , nach erneuten update läuft jetzt alles wieder bestens ….danke für die antwort …bye bye

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  23. Juergen
    Am 16. Oktober 2011 um 20:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo zusammen,
    meine Migrationsprobleme habe ich selbst gelöst, indem ich meine alten mails in kmail2 importiert habe, statt mich auf das Migrationsprogramm zu verlassen. Viel manuelle Arbeit.
    Ich kann aber nur dringend raten, kmail etc. nicht als reif für Otto Normaluser darzustellen. Der jetzige Zustand ist Beta, und es fehlt an Doku. Dies etwa unbedarften Usern in die Hände zu geben spielt nur der Firma WinzigWeich in die Hände. Und das wünscht sich doch keiner.
    Gruß,

    Jürgen

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 24. Oktober 2011 um 10:44 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Moin Jürgen,

      danke für die kurze Rückinfo. Das ist aber echt ärgerlich, dass es bei dir nicht mit dem Migrator funktioniert hat. :-(

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Dieter Heinrich
        Am 21. November 2011 um 08:44 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,
        ich habe die Anleitung, wie Du sie empfohlen hast befolgt. Die Ordnerstrukturen in kmail sind wieder da, auch die Konten. Aber der Inhalt der Ordner ist nicht mehr vorhanden und die Kontakte sind verschwunden.
        Abhilfe?
        Danke für Deine Hilfe, Dieter

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Am 21. November 2011 um 15:24 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Dieter,

          was passiert, wenn du in dem jeweiligen Ordner F5 für Aktualisieren drückst? Je nach Menge der Emails kann es dauern.

          Gruß

          Sebastian

          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VN:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
  24. Dieter Heinrich
    Am 21. November 2011 um 12:47 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Sebastian,
    ich benötige nochmals Deine Hilfe. ich kann aus kmail keine Mails versenden. Aus dem „usernet“ funktioniert es problemlos. Hast Du eine Ahnung woran das liegen kann
    Dieter

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Am 21. November 2011 um 15:26 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hallo Dieter,

      kannst du deineEinstellung zum Emailkonto überprüfen? Wahrscheinlich ist da etwas nicht korrekt eingestellt, so dass der SMTP-Server vom Provider die Email abweist.

      Gruß

      Sebastian

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Dieter Heinrich
        Am 21. November 2011 um 17:19 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hallo Sebastian,
        Danke für Deine schnelle Reaktion. Ich stelle fest, dass ich in meinem lokalen Mail-Ordner eine „outbox“ und einen „Postausgang“ habe. Wie kann ich das ändern? Die zu versendenden Nachrichten landen immer im „outbox“.
        Da liegt wohl der Fehler,
        Dieter

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
        • Dieter Heinrich
          Am 22. November 2011 um 09:51 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hallo Sebastian,
          ich habe heute Morgen diverse Updates gefahren. Ich kann wieder E-Mails versenden,
          Dieter

          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
          VA:F [1.9.22_1171]
          Rating: 0 (from 0 votes)
          • Am 23. November 2011 um 16:25 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Hallo Dieter,

            das ist doch eine positive Nachricht. Danke dafür. :-)

            Gruß

            Sebastian

            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            VN:F [1.9.22_1171]
            Rating: 0 (from 0 votes)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: